[Höreindruck] Subina Giuletti - "Weil du meine Seele streichelst"

Subina Giuletti - Weil du meine Seele streichelst
Roman
 

 ISBN-13: 978-3-869-74325-7
 Dauer: ungekürzt, 792 Minuten
 Erschienen: 25.5.2018 
 Sprecherin: Lisa Rauen

   
Zum Inhalt
„Fünfzig ist das neue Dreißig? Lena ist glücklich verheiratet, hat einen verlässlichen Mann und doch grummelt es gewaltig in ihr – wegen so vieler Dinge, über die man in einer Ehe ungern spricht. Sex und Geld. Max hingegen spannt nicht, wie es im Inneren seiner Frau aussieht, bis sie ihn aus heiterem Himmel mit einem fragwürdigen Lösungsansatz konfrontiert, der sie beide aus ihrem vertrauten Leben reißt und eine Kettenreaktion in Gang setzt, die weit über das hinausgeht, was sie je erwartet hätten.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Stephen King - "Sie"

Stephen King - Sie
Psychothriller, Horror
 

Originaltitel: „Misery“ (1987)
Übersetzer: Joachim Körber
Verlag: Heyne-Verlag
ISBN-13: 978-3-453-43583-4
Seiten: 528 Seiten
Erschienen: 8.2.2011
Umschlaggestaltung: Hauptmann und Kompanie Werbeagentur, Zürich, unter Verwendung einer Illustration von © Anja Filler

   
Zum Inhalt
Schriftsteller Paul hat seine Serienheldin Misery sterben lassen. Nach einem Autounfall hält die Krankenschwester Annie - Pauls "größter Fan" - den verletzten Autor gefangen und zwingt ihn weiterzuschreiben.

[Höreindruck] Jodi Picoult - "In den Augen der anderen"

Jodi Picoult - In den Augen der anderen
Gegenwartsliteratur
 

Originaltitel: „House Rules“ (2.3.2010)
Übersetzer: Rainer Schuhmacher
Verlag: Lübbe Audio
ISBN-13: 978-3-8387-6893-9
Dauer: gekürzt, 399 Minuten
Erschienen: 19.8.2011
Sprecher: Nicolás Artajo, Maximilian Artajo, Irina Scholz, Philipp Schepmann, Rolf Berg 

   
Zum Inhalt
„Jacob Hunt hasst die Farbe Orange. Und er hasst es, wenn sein gewohnter Tagesablauf gestört wird. Routinen sind für ihn lebenswichtig, denn er leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer autistischen Störung. Deshalb kocht Emma, seine Mutter, montags nur grüne Speisen und dienstags rote. Und längst hat sie Jacobs Besessenheit für Kriminaltechnik akzeptiert. Doch dann wird seine Erzieherin Jess erschlagen aufgefunden, und Jacob wird des Mordes an der jungen Frau verdächtigt. Die mühsam erkämpfte ‚Normalität’ in Emmas kleiner Familie bricht zusammen. Jacob muss sich vor Gericht verantworten. Alle Beweise sprechen gegen ihn. Doch Emma nimmt den Kampf auf. Denn es geht darum, ihren Sohn vor dem Gefängnis zu bewahren – und um die Rechte von Menschen, die anders sind.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Sophie Irwin – "Wie man sich einen Lord angelt"

Sophie Irwin – Wie man sich einen Lord angelt
Historischer Roman, Regency 
 

Originaltitel: „A Lady’s Guide to Fortune-Hunting“ (Mai 2022)
Übersetzerin: Kristina Koblischke, Hannah Brosch
Verlag: Knaur-Verlag
ISBN-13: 978-3-426-52918-8
Seiten: 351 Seiten
Umschlaggestaltung: Carola Bambach
Umschlagabbildung: Paar ©Lee Avison /Trevillion Images

   
Buchrückentext
„Nichts wird Kitty Talbot davon abhalten, ihre vier Schwestern  vor dem Armenhaus zu bewahren – denn das steht den jungen Frauen bevor, nachdem ihr Vater ihnen lediglich einen Berg Spielschulden hinterlassen hat. Getreu dem Motto, dass das Glück immer mit den Tapferen ist, wagt Kitty sich für ihre Schwestern auf das gefährlichste Pflaster Englands: Um einen gut situierten Ehekandidaten zu #finden, nimmt sie die Bälle der vornehmen Londoner Gesellschaft ins Visier. Tatsächlich erliegt bald ein reicher Junggeselle Kittys Charme, doch dessen älterer Bruder durchschaut ihr Spiel und unternimmt alles, um eine Hochzeit zu verhindern. Lord Radcliffe wäre ein wunderbar ebenbürtiger Gegner für Kitty – hätte die Liebe nicht längst ihre eigenen Pläne…“

[Höreindruck] Nicolas Barreau - "Das Café der kleinen Wunder"

Nicolas Barreau - Das Café der kleinen Wunder
Liebesroman
 

Originaltitel: „Le café des petits miracles“
Übersetzerin: Sophie Scherrer
ISBN-13: 978-3-869-52366-8
Dauer: ungekürzt, 443 Minuten
Erschienen: 2.10.2017
Sprecher: Steffen Groth

   
Zum Inhalt
„Eleonore Delacourt, genannt Nelly, ist 25, mag alte Bücher, liebt die Langsamkeit, misstraut schönen Männern, ist heimlich in ihren Philosophieprofessor verliebt und würde niemals, nie und unter keinen Umständen ein Flugzeug besteigen. Sie ist auch nicht der Typ, der an einem kalten Februarmorgen alle Ersparnisse abhebt, eine rote Handtasche kauft, das winterliche Paris verlässt und einfach so mit dem Zug davonfährt – nach Venedig. Aber manchmal passieren Dinge im Leben. Dinge wie ein schlimmer Husten und ein noch schlimmerer Liebeskummer. Dinge wie ein rätselhafter Satz in einem alten Buch …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Sabine Kornbichler - "Das Richterspiel"

Sabine Kornbichler - Das Richterspiel
Krimi
 

ASIN: B07GLK96Y4
Dauer: ungekürzt, 688 Minuten
Erschienen: 4.9.2018
Sprecherin: Vanida Karun

   
Buchrückentext
„Schlimmer könnte das alte Jahr für Marlene nicht enden: Statt ihren Silvesterflirt auszukosten, entdeckt sie eine Tote. Die junge Frau wurde ermordet, und ohne es zu wollen, wird Marlene in den Fall hineingezogen. Das Schicksal des Opfers lässt sie nicht mehr los. Hier spielt jemand ein Spiel – ein Spiel, das vor langer Zeit dazu gedacht war, dem Schicksal die Stirn zu bieten. Erst als Marlene selbst in Gefahr gerät, begreift sie, wie dunkel der Schatten sein kann, den die Vergangenheit wirft…“ (Quelle: Knaur-Verlag)

[Rezension] Doris Lessing - "Das fünfte Kind"

Doris Lessing - Das fünfte Kind
Gegenwartsliteratur
 

Originaltitel: „The Fifth Child“ (1988)
Übersetzerin: Eva Schönfeld
Verlag: btb-Verlag
ISBN-13: 978-3-442-72811-4
Seiten: 224 Seiten
Erschienen: 1.1.2001

   
Zum Inhalt
Das fünfte Kind bricht wie ein düsteres Verhängnis über das Familienglück Harriets und Davids herein. Der kleine Ben, mehr Monster als Mensch, stellt die Eltern auf eine harte Probe, ein erbitterter Kampf beginnt.

[Höreindruck] Alex Rühle - "Ohne Netz"

Alex Rühle - Ohne Netz
Erfahrungsbericht
 

 Verlag: DAV
 ISBN-13: 978-3-862-31015-9 
 Dauer: 302 Minuten
 Erschienen: 28.8.2010
 Sprecher: Heikko Deutschmann

   
Zum Inhalt
„Alex Rühle ist ein Netzjunkie. Als SZ-Redakteur surft er durchs Netz, wo er geht und steht. Dass das Blackberry auch am Ende der Welt noch Empfang hat, ist ihm wichtiger, als sonntags gemütlich mit der Familie zu grillen. Doch jetzt will er das größtmögliche Abenteuer: Netzentzug. Entschleunigung. Keine E-Mails, keine SMS – und das bei laufendem Redaktionsbetrieb. In Tagebuchform berichtet er vom kalten Entzug, von blöden Kommentaren seiner Kollegen und steinzeitlichen Dialogen mit der Telefonauskunft.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Jan Zweyer – "Das Haus der grauen Mönche – Das Mündel"

Jan Zweyer – Das Haus der grauen Mönche – Das Mündel (#1)
Historischer Roman
 

ISBN-13: 978-3-894-25619-7
Seiten: 446 Seiten
Erschienen: 15.6.2015
Umschlaggestaltung: Nele Schütz Design

   
Buchrückentext
„Anno 1488: Wegen einer Wiese müssen Linhardt von Linden und seine Frau ihr Leben lassen. Der neugeborene Sohn Jorge bleibt nur vom Tod verschont, weil sich Bruder Bernardo seiner annimmt. Doch die Erziehung der Waise im „Haus der grauen Mönche“ ruft Missgunst auf den Plan – sogar unter den Mönchen selbst. Auch von anderer Seite droht Ungemacht: Dem Hattinger Bürgertum sind die Bettelmönche schon lange ein Dorn im Auge und sogar der Erzbischof von Köln hat guten Grund, sie weit weg zu sehen. Jorge gerät zwischen die Fronten von weltlichen und kirchlichen Machthabern.“

[Rezension] Chevy Stevens – "Tief in den Wäldern"

Chevy Stevens – Tief in den Wäldern
Thriller
 

Originaltitel: „Dark Roads“ (3.8.2021)
Übersetzerin: Maria Poets
ISBN-13: 978-3-732-45909-4
Dauer: ungekürzt, 829 Minuten
Erschienen: 1.6.2022
Sprecherin: Christiane Marx

   
Zum Inhalt
„Seit Jahren verschwinden junge Frauen vom einsamen Cold Creek Highway im Nordwesten von Kanada. Das letzte Opfer ist noch nicht lange tot, der Mörder wurde nie gefunden. Nun geraten zwei gegensätzliche Frauen in sein Visier: Die toughe Hailey kennt die Wälder um Cold Creek wie ihre Westentasche. Als sie ein dunkles Geheimnis entdeckt, trifft sie eine unheilvolle Entscheidung. Ein Jahr später kommt Beth, ein Großstadtkind, nach Cold Creek – auf einer persönlichen Suche, die immer gefährlicher wird.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben D beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das)


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 Liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben D beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das) 

[Monatsrückblick] Mai 2022

Mai 2022

Was für ein toller Monat - mein Geburtstagsmonat hat sich wettertechnisch von seiner besten Seite gezeigt - ich hoffe nur, dass das jetzt nicht der Sommer war, sondern wirklich der Vorbote auf viele weitere sonnige Wochen! 

[Rezension] Ella Thompson – "Rückkehr nach Sunset Cove"

Ella Thompson – Rückkehr nach Sunset Cove (Lighthouse-Saga #1)
Romantic Thrill
 

ISBN-13: 978-3-837-14447-5
Dauer: ungekürzt, 764 Minuten
Erschienen: 14.1.2019
Sprecher: Otto Götz

   
Zum Inhalt
„Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch nach einer Nacht mit einer attraktiven Frau steht er vor den Trümmern seines Lebens. Nachdem seine machthungrige Konkurrentin Gillian Mulhare es auf legalem Weg nicht schaffte, ihn auszustechen, brachte sie Niclas mit einer sorgsam eingefädelten Intrige zu Fall. Um dem darauffolgenden Skandal und der Belagerung durch die Presse zu entkommen, flüchtet Niclas nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus wie erwartet leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin – unter der Dusche. Und nicht einmal die schlechten Erfahrungen der jüngsten Vergangenheit können verhindern, dass sich Niclas von der ersten Sekunde an so stark zu der jungen Frau hingezogen fühlt, wie er es noch nie zuvor erlebt hat. Doch wer ist die schöne Unbekannte und was führt sie im Schilde?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Taylor Jenkins Reid - "Die sieben Männer der Evelyn Hugo"

Taylor Jenkins Reid - Die sieben Männer der Evelyn Hugo
Gegenwartsliteratur
 

Originaltitel: „The Seven Husbands of Evelyn Hugo“ (13.6.2017)
Übersetzerin: Babette Schröder
ISBN-13: 978-3-843-72753-2
Seiten: 464 Seiten
Erschienen: 31.3.2022
Umschlaggestaltung: zero-media.net, München
Titelabbildung: © Ilina Simeonova / Trevillion Images

   
Zum Inhalt
„Die einstige Hollywood-Filmikone Evelyn Hugo ist endlich bereit auszupacken und die Wahrheit über ihr schillerndes Leben und ihre skandalösen sieben Ehen zu erzählen. Sie fragt die Lokaljournalistin Monique Grant als Ghostwriterin an. Monique ist darüber mehr als erstaunt, schließlich hat sie seit Jahren keinen großen Artikel mehr geschrieben. Könnte das ihre Chance sein?In ihrem luxuriösen Apartment über den Dächern Manhattans beginnt Evelyn Monique ihre Geschichte zu erzählen: vom Aufstieg in der Männerwelt Hollywoods, den goldenen Jahren der Filmbranche und einer geheimen großen Liebe, deren Scheitern der Preis für ihren Erfolg war. Als sich die Geschichte dem Ende nähert, begreift Monique schließlich, auf welch schmerzhafte Weise ihr Leben mit dem des Hollywoodstars verbunden ist ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Lea Korte - "Morgen werden wir glücklich sein"

Lea Korte - Morgen werden wir glücklich sein
Historischer Roman
 

Verlag: Piper-Verlag
ISBN-13: 978-3-492-50455-3
Seiten: 432 Seiten
Ersterscheinung: 26.5.2022
Umschlaggestaltung: Teresa Mutzenbach
Covermotiv: akg-images / Imagno und Shutterstock.com

   
Zum Inhalt
„Marie, Amiel und Geneviève sind seit Kindertagen miteinander befreundet. Als 1940 die Deutschen in Paris einmarschieren, wird ihre Freundschaft jedoch auf eine harte Probe gestellt. Lehrerin Marie geht zur Résistance, um ihre jüdischen Schüler vor den Nazis zu retten. Ärztin Amiel unterstützt sie, obwohl sie selbst Jüdin ist. Die Sängerin Geneviève wiederum lässt sich mit den Deutschen ein, um weiter auf der Bühne stehen zu können. Für Marie ist dies ein verheerender Verrat und sie wendet sich von der Freundin ab, die bisher ›alles‹ für sie war. Als Geneviève sie am meisten braucht, verweigert Marie ihr die Hilfe und löst damit eine Katastrophe aus ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Top Ten Thursday] 10 Bücher mit einem Lebensmittel auf dem Cover


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 Liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher mit einem Lebensmittel auf dem Cover  

[Rezension] Hans Rath – "Und Gott sprach: Wir müssen reden!"

Hans Rath – Und Gott sprach: Wir müssen reden! (Jakob Jakobi #1)
Genre
 

ISBN-13: 978-3-863-46162-1
Dauer: ungekürzt, 414 Minuten
Erschienen: 15.5.2018
Sprecher: Johannes Steck

   
Zum Inhalt
„Jakob Jakobi hat das Glück verlassen. Geschieden, pleite, beruflich gescheitert und mit einer blutige Nase vom Neuen seiner Ex: So gebeutelt trifft Jakobi auf Abel Baumann, einen ebenfalls glücklosen Zirkusclown. Der leidet offenbar an einer kuriosen Persönlichkeitsstörung, denn er hält sich für Gott. Und sucht einen Therapeuten. Jakob ist fasziniert von den vielfältigen, aber seiner Meinung nach komplett irdischen Talenten des sympathischen Spinners. Doch bald ist der Psychologe nicht mehr so sicher, mit wem er es wirklich zu tun hat. Und wer hier eigentlich wem hilft…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Ayelet Gundar-Goshen - "Lügnerin"

Ayelet Gundar-Goshen - Lügnerin
Gegenwartsliteratur
 

Verlag: Kein & Aber
Coverbild: -lena Vazhenina
ISBN-13: 978-3-036-95980-1
Seiten: 334 Seiten 
Erschienen: 12. September 2018
Originaltitel: „Ha-Schakranit we ha-ir“
Übersetzer: Helene Seidler

   
Buchrückentext
„Als Nuphar ein Missverständnis zu einer Lüge formt, richten sich plötzlich die Augen der ganzen Stadt auf sie. Im hellen Licht der Kameras blüht die junge Eisverkäuferin auf, und mit ihr die Lüge. Doch wie lange kann Nuphar sie noch aufrechterhalten?“

[Leserunde] Stephen King - "Sie"


"Sie" von Stephen King

Ich bin echt gespannt! Da werde ich mit zwei eingefleischten Stephen King-Fans ein Buch gemeinsam lesen - und das, wo mir manche Bücher von Stephen King zwar gefallen, einige aber auch nicht. Der Plot klingt auf jeden Fall sehr spannend - mal schauen, wir wir das in der Runde dann erleben werden!

[Rezension] James Bowen – "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte"

James Bowen – Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte (#1)
Erfahrungsbericht
 

Originaltitel: „A Street Cat Named Bob“ (2012)
Übersetzerin: Ursula Mensah
ISBN-13: 978-3-404-60693-1
Seiten: 252 Seiten
Erschienen: 17. Mai 2013
Umschlaggestaltung: Gisela Kullowatz
Umschlagabbildung: © Hayley Chamberlain


Buchrückentext
„Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlägt sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit auf der Straße hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich mauzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen, er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und blieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht tausenden zu Herzen…“

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei mir eingezogen sind


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei mir eingezogen sind    

[Höreindruck] Daphne du Maurier - "Meine Cousine Rachel"

Daphne du Maurier - Meine Cousine Rachel
Zeitgenössische Literatur
 

Originaltitel: „My Cousin Rachel“ (1951)
Übersetzerin: Brigitte Heinrich
ISBN-13: 978-8-711-78158-6
Dauer: ungekürzt, 899 Minuten
Erschienen: 22. Juni 2017
Sprecher: Erich Wittenberg

   
Zum Inhalt
Philipp lebt seit dem Tod seiner Eltern bei seinem wohlhabenden Vetter Ambrose in Cornwall - bis sein Cousin auf einer Florenzreise überraschend heiratet. In Briefen erzählt Ambrose Philipp von seinem Eheglück mit Rachel. Jedoch werden die Briefe immer seltener und immer verwirrender. Bis ein Hilferuf aus Italien eintrifft, dass Ambrose an einem rätselhaften Leiden erkrankt sei und sich von Rachel bedroht fühle. 

[Rezension] Patricia Mennen - "Der Ruf der Kalahari"

Patricia Mennen - Der Ruf der Kalahari (Afrika-Saga #1)
Historischer Roman
 

ISBN-13: 978-3-442-37517-2
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 15.10.2010
Umschlaggestaltung: © Artwork HildenDesign unter Verwendung von Motiven Daleen Loest /Shutterstock; javarman /Shutterstock; Chris Kruger /Shutterstock

   
Zum Inhalt
Berlin 1901. Jella von Sonthofen lebt mit ihrer Mutter unter ärmlichen Verhältnissen, nachdem ihr Vater nach Afrika ausgewandert ist und seine Familie nie nachgeholt hat. Als ihre Mutter stirbt, hat Jella nur eins im Sinn – ihren Vater in Südwestafrika zu finden.

[Höreindruck] Matt Ruff - "88 Namen"

Matt Ruff - 88 Namen
Gegenwartsliteratur
 

Originaltitel: „88 names“ (17.3.2020)
Übersetzerin: Alexandra Jordan
Verlag: Argon-Verlag
ISBN-13: 978-3-732-45456-3
Dauer: 478 Minuten
Erschienen: 6.11.2020
Sprecher: Simon Jäger

   
Zum Inhalt
„John Chu liebt seinen Job. Als Sherpa begleitet er zahlungskräftige Kunden in Online-Rollenspiele wie das populäre Call to Wizardry und zeigt ihnen die Kniffe des Games. Das Geschäft brummt, und John würde sich als glücklich bezeichnen, wären da nicht zwei klitzekleine Probleme: Zum einen hat seine Ex-Freundin nach einer unglücklich verlaufenen Trennung geschworen, seine berufliche und private Existenz zu vernichten. Zum anderen vermutet er, dass es sich bei seinem neuesten Kunden in Wirklichkeit um den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un handelt, der die virtuelle Welt studieren möchte, um sie für seine politischen Zwecke zu instrumentalisieren. John versucht, der wahren Identität des ominösen »Mr. Jones« auf die Spur zu kommen – und verstrickt sich in ein Komplott, das ihn den Kopf kosten könnte.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Top Ten Thursday] Zeige 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

Zeige 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden   

[Rezension] Anne Barns – "Apfelkuchen am Meer"

Anne Barns – Apfelkuchen am Meer
Frauenroman
 

Verlag: Harper Audio    
ISBN-13: 978-3-749-90167-8
Dauer: 545 Minuten
Erschienen: 30.10.2020
Sprecherin: Luise Georgi

   
Zum Inhalt
„Der süße Duft des warmen Kuchens, der sich mit dem salzigen des Meeres vermischt, das ist für Merle das Aroma der Ferien ihrer Kindheit – das Aroma der Apfelrosentorte. Seit Generationen wird das geheime Rezept in Merles Familie weitergereicht. Als eine Freundin ihr erzählt, dass sie genau diese Torte in einem Café auf Juist gegessen hat, macht Merle sich spontan auf die Suche nach der Bäckerin. Unweigerlich führt ihr Weg sie zurück auf die Insel, wo noch mehr Geheimnisse verborgen liegen als nur ein Familienrezept.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Kate Spencer – "Zwei Herzen unter acht Millionen"

Kate Spencer – Zwei Herzen unter acht Millionen
Liebesroman
 

Originaltitel: „In a New York Minute“ (17.3.2022)
Übersetzerin: Carolin Müller
ISBN-13: 978-3-328-10759-0
Seiten: 432 Seiten
Erschienen: 9.5.2022
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: ©jumpingsack, Noemi D, Faraz Hyder Jafri, Stuart Monk /Shutterstock

   
Zum Inhalt
„Es ist nur einer dieser New Yorker Momente: Die verrücktesten Dinge geschehen, aber wenige Minuten später ist es, als wären sie nie passiert. So redet sich Einrichtungsdesignerin Fran die peinlichste Szene am schrecklichsten Tag ihres Lebens schön. Dabei sieht sie den Moment noch genau vor sich: Wie sie frisch gefeuert und schwitzend in die überfüllte U-Bahn sprintet, ihr Kleid in der Tür einklemmt, es am Rücken aufreißt, und ihr ein attraktiver Fremder sein rettendes Gucci-Sakko um die Schultern legt – um zu verhindern, dass sie ganz New York ihre Unterwäsche präsentiert. Als Fran wenig später online ein Video von der Begegnung mit ihrem geheimnisvollen Retter entdeckt, das angeblich den Beginn einer echten Lovestory zeigt, möchte sie noch weiter im Erdboden versinken. Zum Glück ist das Schöne am Leben in einer Stadt mit acht Millionen Einwohnern, dass man sich sowieso nie wiedersehen wird. Oder?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] José Saramago – "Die Stadt der Blinden"

José Saramago – Die Stadt der Blinden
Dystopie
 

 Originaltitel: „Ensaio sobre a Cegueira“ (1995)
 Übersetzer: Ray-Güde Martin
 Verlag: Rowohlt-Verlag
 ISBN-13: 978-3-499-22467-6 
 Seiten: 399 Seiten
 Erschienen: 1. April 1999
 Umschlaggestaltung: C. Günther /W. Hellmann
 Umschlagabbildung: nonstock /Bilderberg; Andreas Bleckmann

   
Buchrückentext
„Eine Ampel in einer namenlosen Stadt springt auf Grün. In Auto bleibt dennoch stehen. Der Fahrer ist urplötzlich erblindet. Den freundlichen Helfer, der den Erblindeten nach Hause bringt und sich anschließend dessen Autos bemächtigt, ereilt das gleiche Schicksal. Wie eine Epidemie greift die Blindheit um sich. Der Staat reagiert brutal. Die Erblindeten werden in einem leer stehenden Irrenhaus interniert, wo sie sich selbst überlassen werden. Doch es gibt eine Sehende unter ihnen, die die Krankheit nur vorgetäuscht hat, um bei ihrem Mann zu bleiben. Mit ihrer Hilfe könnte der Ausbruch gelingen…“

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben C beginnt


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 Liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben C beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das) 

[Höreindruck] Stefanie vor Schulte – "Junge mit schwarzem Hahn"

Stefanie vor Schulte – Junge mit schwarzem Hahn
Parabel, Fabel, Märchen
 

ISBN-13: 978-3-257-80437-9
Dauer: 258 Minuten
Erschienen: 25.8.2021
Sprecher: Robert Stadlober

   
Zum Inhalt
„Der elfjährige Martin besitzt nichts bis auf das Hemd auf dem Leib und seinen schwarzen Hahn, Behüter und Freund zugleich. Die Dorfbewohner meiden den Jungen, der zu ungewöhnlich ist. Viel zu klug und liebenswürdig. Sie behandeln ihn lieber schlecht, als seine Begabungen anzuerkennen. Als Martin die Chance ergreift und mit dem Maler zieht, führt dieser ihn in eine schauerliche Welt, in der er dank seines Mitgefühls und Verstandes widerstehen kann und zum Retter wird für jene, die noch unschuldiger sind als er.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Monatsrückblick] April 2022

April 2022

Der April macht, was er will - jawohl - das kann ich bestätigen. Das Wetter hat hier alles geboten von Sonne über Sturm zu strömendem Regen - und auch lesetechnisch war bei mir alles dabei: tolle Geschichten, solche, die mich nicht so gefesselt haben und auch solche, die ich abgebrochen habe. 

[Leseeindruck] Erich Kästner – "Emil und die Detektive"

Erich Kästner – Emil und die Detektive
Kinderbuch
 

ISBN: 3-791-53012-7
Seiten: 175 Seiten
Erschienen: 1974
Ersterscheinung: 1929
Umschlagillustration: Walter Trier

   
Buchrückentext
„Zum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Cousine Pony Hütchen erwarten ihn am Blumenstand im Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht, auch nicht mit dem nächsten Zug. Während Großmutter und Pony Hütchen überlegen, was nun geschehen soll, hat Emil sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd quer durch die große fremde Stadt gestürzt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und einer Schar anderer gleichaltriger Jungen.“

[Rezension] Chloe Benjamin – "Die Unsterblichen"

Chloe Benjamin – Die Unsterblichen
Gegenwartsliteratur
 

Originaltitel: „The Immortalists“ (2018)
Übersetzer: Norbert Möllemann, Charlotte Breuer
ISBN-13: 978-3-844-53237-1
Dauer: 805 Minuten
Erschienen: 29.10.2018
Sprecher: Wolfram Koch

   
Zum Inhalt
„New York 1969: die Geschwister Simon, Klara, Daniel und Varya legen ihr Taschengeld zusammen und suchen eine Wahrsagerin auf. Die kann angeblich den Tag des Todes vorhersagen. Aufgebracht, ungläubig, schulterzuckend reagieren die Kinder auf die Prophezeiung – und doch wird das Wissen ihr Leben beeinflussen. Während Simon sein Glück im liberalen San Francisco der 80er Jahre findet und Klara sich ihrer Leidenschaft Magie verschreibt, suchen Daniel als Arzt und Varya als Wissenschaftlerin sicheren Boden. Und die Antwort auf die Frage, ob die Wahrsagerin recht behalten würde...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Mareike Fallwickl – "Die Wut, die bleibt"

Mareike Fallwickl – Die Wut, die bleibt
Gegenwartsliteratur
 

Verlag: Argon-Verlag
ISBN-13: 978-3-732-45831-8
Dauer: 650 Minuten
Erschienen: 22.3.2022
Sprecherinnen: Marie-Isabel Walke, Ulrike Kapfer

   
Zum Inhalt
„Helene, Mutter von drei Kindern, steht beim Abendessen auf, geht zum Balkon und stürzt sich ohne ein Wort in den Tod. Die Familie ist im Schockzustand. Plötzlich fehlt ihnen alles, was sie bisher zusammengehalten hat: Liebe, Fürsorge, Sicherheit. Helenes beste Freundin Sarah, die Helene ihrer Familie wegen zugleich beneidet und bemitleidet hat, wird in den Strudel der Trauer und des Chaos gezogen. Lola, die älteste Tochter von Helene, sucht nach einer Möglichkeit, mit ihren Emotionen fertigzuwerden, und konzentriert sich auf das Gefühl, das am stärksten ist: Wut.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Sandra Gulland – "Joséphine und Napoleon"

Sandra Gulland – Joséphine und Napoleon (Joséphine #2)
Historischer Roman
 

Originaltitel: „Tales of Passion, Tales of Woe“ (1998)
Übersetzerin: Sigrid Gent
ISBN-13: 978-3-596-15168-4                                                                Seiten: 480 Seiten
Erschienen: 1.11.2001
Umschlaggestaltung: Buchholz /Hinsch /Hensinger mit einer Abbildung von Antoine Jean Gros „Portrait der Kaiserin Joséphine“

   
Buchrückentext
„Der faszinierende Aufstieg einer der beeindruckendsten Frauen der Geschichte, Napoléons Kaiserin Joséphine Bonaparte. Stück für Stück lässt Sandra Gulland das Bild einer klugen und mitfühlenden Frau vor dem Hintergrund einer äußerst turbulenten Epoche entstehen: dem ausgehenden 18. Jahrhundert in Frankreich“

[Top Ten Thursday] 10 deiner Lieblingsbücher, deren ET schon mindestens 10 Jahre zurückliegt


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 deiner Lieblingsbücher, deren ET schon mindestens 10 Jahre zurückliegt   

[Höreindruck] Ronja von Rönne – "Ende in Sicht"

Ronja von Rönne – Ende in Sicht 
Gegenwartsliteratur
 

Verlag: USM Audio     
ISBN-13: 978-3-803-29271-1
Dauer: 360 Minuten
Erschienen: 12.1.2022
Sprecherin: Ronja von Rönne

   
Zum Inhalt 
„Hella, 69, will sterben. In der Schweiz, in einem Krankenhaus. Diese letzte Fahrt wird ihr alter Passat schon noch schaffen. Doch kaum auf der Autobahn, fällt etwas Schweres auf die Motorhaube ihres Wagens: Juli, 15, wollte sich von der Brücke in den Tod stürzen. Jetzt ist sie nur leicht verletzt – und steigt zu Hella ins Auto. Zwei Frauen mit dem Wunsch zu sterben – doch wollen sie das zusammen auch noch?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Jörg H. Trauboth – "Bonjour, Saint-Ex! "

Jörg H. Trauboth – Bonjour, Saint-Ex! 
Novelle
 

Verlag: ratio books
ISBN-13: 978-3-961-36136-6
Seiten: 166 Seiten
Erschienen: 1.4.2022
Cover: Meike Kieras, www.kplus1-marketing.de unter Verwendung der Zeichnung von Canva

   
Buchrückentext
„Am 31. Juli 1944 hebt der physisch und psychisch angeschlagene Kriegspilot Major Antoine de Saint-Exupéry auf dem Flugplatz Bastia-Borgo (Korsika) mit einem Aufklärungsflugzeug ab und kehrt nicht mehr zurück. Ein deutscher Jagdpilot gibt an, ihn abgeschossen zu haben. Jahrzehnte später fliegt Fabian, der Sohn des Jagdpiloten, die Route seines Idols, Major „Saint-Ex“, nach. Am Himmel über Frankreich wird Fabian mit seinem Flugzeug in ein Universum jenseits von Raum und Zeit geschleudert. An seiner Seite erscheint ein mysteriöser Flügelmann und beginnt mit ihm ein sehr persönliches Gespräch ...“

[Leseeindruck] Jonathan Safran Foer – "Alles ist erleuchtet"

Jonathan Safran Foer – Alles ist erleuchtet
Roman
 

 Originaltitel: „Everything is illuminated“ (2002)
 Übersetzer: Dirk van Gunsteren 
 Verlag: Fischer Verlage
 ISBN-13: 978-3-596-51049-8
 Seiten: 507 Seiten
 Erschienen: 1.4.2009
 Umschlaggestaltung: Gundula Hißmann und Andreas Heilmann,   Hamburg
 Umschlagabbildung: nach einer Idee von Rudolf Linn, Köln

   
Zum Inhalt
„Ein junger Amerikaner reist durch die Ukraine. Lebt sie noch, die Frau, die seinem jüdischen Großvater während der Nazizeit das Leben gerettet hat? In einem klapprigen alten Auto macht er sich auf die Suche nach einer gespenstigen Vergangenheit. Zusammen mit einem alten Ukrainer und dessen Enkel Alex, der ein herrliches verballhorntes Englisch spricht. Und dann ist da noch die Promenadenmischung Davis jr.jr.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] E. T. A. Hoffmann - "Das Fräulein von Scuderi"

E. T. A. Hoffmann – Das Fräulein von Scuderi
Klassiker
 

ISBN-13: 4-056-198-03897-0
Dauer: 174 Minuten
Erschienen: 4.9.2019 (Ersterscheinung: 1819)
Sprecherin: Barbara Nüsse

   
Buchrückentext
Eine vermeintliche Mörderbande geht um in den nächtlichen Straßen von Paris. Als nach einer Serie von Mordtaten auch der berühmte Juwelier Cardillac den Tod findet, wird dessen Gehilfe der Überfälle beschuldigt. Auf mysteriöse Weise wird das Fräulein von Scuderi, eine alte, wohltätige Dame aus den obersten Gesellschaftskreisen, in die Angelegenheit verstrickt, und schafft es mit ihrem Scharfsinn und unumstößlichen Feingefühl den wahren Mörder zu entlarven.

[Rezension] Ursula Poznanski - "Shelter"

Ursula Poznanski - Shelter
Jugendbuch
 

Verlag: Loewe-Verlag
ISBN-13: 978-3-743-20051-7
Seiten: 432 Seiten
Deutsche Ersterscheinung: 13.10.2021
Umschlaggestaltung:  Michael Ludwig Dietrich
Coverbilder: © CARACOLLA shutterstock.com

   
Zum Inhalt
„Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Bülent Ceylan - "Ankommen"

Bülent Ceylan - Ankommen
Autobiographie
 

ISBN-13: 978-3-732.41931-9
Dauer: 314 Minuten
Erschienen: 8.9.2021
Sprecher: Bülent Ceylan

   
Zum Inhalt
„Er heißt Tschäilan. Kann aber kein Türkisch. Monnemer Dialekt und Cordhosen. Das alles ist doch irgendwie eine Bankrotterklärung. »Nenn dich lieber Billy«, raten die Geschwister. Doch Bülent Ceylan entdeckt als Kind ein Talent. Er kann Stimmen imitieren und damit Leute zum Lachen bringen. Die Wirkung ist verblüffend: Witze lenken von den Geldsorgen seines Vaters ab, Witze zaubern seinen deutschen Mitschülern ebenso wie seiner bedrückten Mutter ein Lächeln ins Gesicht. Also erzählt der Junge mit dem rabenschwarzen Prinzessinnenhaar Gags, als ginge es um sein Leben. 2009 füllt Bülent Ceylan zum ersten Mal die SAP Arena. 10.000 Zuschauer, der Erfolg ist da. Zum ersten Mal erzählt der Comedian von seinem Aufwachsen, spricht über die Bedeutung von Vielfalt und Identität, Heimat und den Wert der Familie – entwaffnend ehrlich, mit Herz, Humor und Tiefgang. Wer behauptet, der Weg ist das Ziel, weiß nicht, wie wichtig ankommen ist!“ (Quelle: Verlagsseite)

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben B beginnen


Organisiert wird das ganze von der lieben Aleshanee vom Blog "Weltenwanderer" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                                                 Liebe Grüße
Diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben B beginnen (vorzugsweise ohne Der, Die, Das) 

[Rezension] Tina Uebel – "Dann sind wir Helden"

Tina Uebel – Dann sind wir Helden
Gegenwartsliteratur
 

Verlag: C. H. Beck
ISBN-13: 978-3-406-76519-3
Seiten: 269 Seiten
Deutsche Ersterscheinung: 22.2.2021 
Umschlaggestaltung: Rothfos & Gabler, Hamburg
Umschlagabbildung: Shutterstock, © Nejron Photo

   
Buchrückentext
„Ruth, alleinstehend, wohlhabend und nicht mehr jung, vertreibt sich ihre Zeit mit belanglosen Affären. Als einer ihrer Liebhaber sie für ein Wochenendseminar in die Schweiz einlädt, bei einem Glücks-Guru der fragwürdigeren Sorte, wecken die Berge in ihr eine Sehnsucht nach Erhabenheit, Herausforderung und Gefahr, und sie bricht zu einer langen Wanderung auf. Kathrin hingegen, kaum jünger als Ruth, Hausfrau und verheiratet, stürzt sich Hals über Kopf in die Heilslehren und Erfolgsversprechen dieser Seminare und beginnt eine unwahrscheinliche Karriere als Internet Influencerin. Simon, ihr siebzehnjähriger Sohn, der das wahre Leben außerhalb seiner Heimatstadt Hannover sucht, findet schließlich in der Julihitze bei den Hamburger G20-Krawallen den Ausnahmezustand, den er sich immer erhofft hat. Jero, der vierte im Bunde, ist Bergführer in der dramatisch schönen Bergwelt der Schweiz. Er führt fast beiläufig das intensive, erfüllte und gefährliche Leben, nach dem sich die anderen sehnen. Ruth wird ihn für eine herausfordernde Bergtour engagieren.“ (Quelle: Verlagsseite) 

[Höreindruck] B. A. Paris - "Saving Grace"

B. A. Paris - Saving Grace
Thriller
 

Originaltitel: „Behind Closed Doors“ (2016)
Übersetzer: Wulf Bergner
ISBN-13: 978-3-837-13618-0
Dauer: ungekürzt, 536 Minuten
Erschienen: 21.11.2016
Sprecherin: Christiane Marx

   
Zum Inhalt
„Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar: Sie ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Er sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun ihr wunderschönes Haus? Wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer an ihrer Seite ...“ (Quelle: Verlagsseite)