[Höreindruck]Rolf Dobelli - "Die Kunst des guten Lebens"

Rolf Dobelli - Die Kunst des guten Lebens
Ratgeber

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN 13: 978-3-86952-374-3
Dauer: ungekürzt, 407 Minuten
Erschienen: 13.10.2017
Sprecher: Frank Stöckle

Zum Inhalt 
„Seit der Antike haben sich Menschen immer wieder die Frage nach dem guten Leben gestellt: Wie soll ich leben? Was macht ein gutes Leben aus? Welche Rolle spielt das Schicksal? Welche Rolle spielt das Geld? Ist das gute Leben eine Sache der Einstellung oder geht es vielmehr um das Erreichen von Lebenszielen? Ist es besser, nach Glück zu streben oder Unglück zu umschiffen? Jede Generation stellt sich diese Fragen neu. Die Antworten sind im Grunde stets enttäuschend. Warum? Weil man immer auf der Suche nach dem einen Prinzip ist, dem einen Grundsatz, der einen Regel. Doch diesen heiligen Gral des einfachen Weges gibt es nicht.
Auf verschiedenen Gebieten fand in den letzten Jahrzehnten eine stille Revolution des Denkens statt. In den Wissenschaften, in der Politik, in der Medizin und in vielen anderen Bereichen hat man erkannt: Die Welt ist viel zu kompliziert, als dass wir sie mit einer großen Idee oder einer Handvoll Prinzipien erfassen könnten. Wir brauchen einen Werkzeugkasten von Mentalen Modellen, um die Welt zu verstehen. Es ist an der Zeit, einen solchen Werkzeugkasten auch für das praktische Leben zusammenzustellen. Voilà. Hier finden Sie 52 gedankliche Werkzeuge, die Ihnen ein gutes Leben zwar nicht garantieren, es aber wahrscheinlicher machen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Hanna Caspian - "Gut Greifenau - Morgenröte"

Hanna Caspian - Gut Greifenau - Morgenröte (Gut Greifenau #3)
Historischer Roman, Familiensaga

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: @ Lee Avison /Trevillion Images; FinePic /shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-426-52152-6
Seiten: 574 Seiten
Erschienen: 1. März 2019

Buchrückentext
„1918 ist der Frieden mit Russland in greifbarer Nähe. Doch nach einem Mordanschlag ist es fraglich, ob Konstantin, der Erbe, diesen noch erleben wird. Immerhin pflegt seine Geliebte, die Dorflehrerin Rebecca, ihn aufopferungsvoll. Sein Vater indes ist verzweifelt, denn durch den Kauf von Kriegsanleihen ist das Gut hoch verschuldet. So wird die Hochzeit von Konstantins Schwester Katharina mit dem brutalen Ludwig, einem Neffen des Kaisers, zur Überlebensfrage für Gut Greifenau. Doch Katharinas Herz schlägt für den Industriellensohn Julius. Kurz vor der Hochzeit flieht sie – und  gerät in Berlin mitten in die Wirren der Novemberrevolution…“

[Rezension] Stephanie von Hayek - "Als die Tage ihr Licht verloren"

Stephanie von Hayek - Als die Tage ihr Licht verloren
Historischer Roman

Verlag: Pendo-Verlag
Umschlaggestaltung: © Urberlin /Patrizia Di Stefano
Umschlagabbildung: © H. Armstrong Roberts /Getty Images; ullstein bild Dtl. /Getty Images
ISBN 13: 978-3-86612-466-0
Seiten: 303 Seiten
Erschienen: 1. März 2019

Buchrückentext
„Berlin, 1930er Jahre: Linda und Gitte, Töchter einer liberalen, gut bürgerlichen Familie, genießen ihre Jugend. Linda heiratet den sensiblen Erich, die Liebe ihres Lebens. Als er aus dem Krieg nicht zurückkehrt, fällt sie in tiefe Melancholie und wird in eine Heilanstalt eingewiesen – gefährlich in einer Zeit, in der psychische Krankheiten zum Todesurteil werden können…“  

[Rezension] Teresa Simon – "Die Fliedertochter"

Teresa Simon – Die Fliedertochter 
2 Zeitebenen

Verlag: Random House Audio
ISBN 13: 978-3-837-14444-4
Minuten: ungekürzt, 686 Minuten
Erschienen: 8. Februar 2019
Sprecher: Christiane Marx

Buchrückentext
„Als Paulina von ihrer älteren Freundin gebeten wird, für sie nach Wien zu fahren und ein Erbstück abzuholen, zögert sie keine Sekunde. Ihre geliebte Schneekugel mit dem Wiener Riesenrad nimmt sie mit auf die Reise. In Wien findet sie ein Tagebuch aus den Dreißigerjahren vor, in dem die tragische Geschichte der Luzie Kühn aufgezeichnet ist. Zudem entdeckt Paulina im Wohnzimmer der Familie, wo sie wohnt, exakt die gleiche Schneekugel, die sie selbst im Gepäck hat. Ihre Geschichte scheint irgendwie mit Luzies zusammenzuhängen ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Helga Glaesener - "Das Seehospital"

Helga Glaesener - Das Seehospital
Historischer Roman

Verlag: Rororo
Umschlaggestaltung: any.way, Barbara Hanke /Cordula Schmidt
Umschlagabbildung: akg-images, mauritius images /Paul Fearn /Alamy
ISBN 13: 978-3-499-27410-7
Seiten: 461 Seiten
Erschienen: 19. Februar 2019

Buchrückentext
„Amrum, 1920: Nur widerwillig kehrt Frida zur Beerdigung des Großvaters zurück auf ihre nordfriesische Heimatinsel. Der alte Kapitän Kirschbaum gehörte zu Amrum wie die Wellen zum Strand. Aber für Frida hatte er zuletzt kein gutes Wort übrig. Ihren Traum, in Hamburg Medizin zu studieren, hielt er für Weiberflausen und drehte ihr den Geldhahn kurzerhand zu. Dabei hätte der Insel-Patriarch eine vertrauenswürdige Ärztin in dem kleinen Hospital, das er für lungenkranke Kinder gestiftet hat, gut gebrauchen können. Nach seinem Tod droht der Einrichtung nun wegen Geldmangels das Ende. Aber was wird dann aus den kleinen Patienten? Fridas Mutter will aus der imposanten Strandvilla lieber ein exklusives Kurhotel machen. Auch von ihren beiden Schwestern kann Frida keine Hilfe erwarten. Dennoch nimmt sie den Kampf auf – und ahnt nicht, wie hoch der Preis für sie und ihre Familie sein wird...“