[Höreindruck] Alexandra Reinwarth - "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg"

Alexandra Reinwarth - Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
Sachbuch

Verlag: M-VG-Verlag
ISBN 13: 9-783-868-82804-7
Dauer: 4 CDs, 265 Minuten
Erschienen: 13.2.2017
Sprecher:  Alexandra Reinwarth

Zum Inhalt
„Es gibt Momente im Leben, in denen einem klar wird, dass man etwas ändern muss. Der Moment, als Alexandra Reinwarth ihre nervige Freundin Kathrin mit einem herzlichen „Fick Dich“ zum Teufel schickte, war so einer. Das Leben war schöner ohne sie – und wie viel schöner könnte es erst sein, wenn man generell damit aufhörte, Dinge zu tun, die man nicht will, mit Leuten die man nicht mag, um zu bekommen, was man nicht braucht! 
Wer noch der Meinung ist, das Leben könnte etwas mehr Freiheit, Muße, Eigenbestimmung und Schokolade vertragen und dafür weniger Kathrins, WhatsApp-Gruppen und Weihnachtsfeiern, der ist hier goldrichtig.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Annemarie Selinko - "Désirée"

Annemarie Selinko - Désirée
Historischer Roman

Verlag: Argon-Verlag
ISBN 13: 978-3-732-40422-3
Dauer: gekürzte Lesung, 609 Minuten
Erschienen: 20.9.2015
Sprecher:  Martina Gedeck

Zum Inhalt
Das ungewöhnliche Schicksal einer ungewöhnlichen Frau: Désirée Clary, Tochter eines Seidenhändlers aus Marseille, war die erste Verlobte Napoleons, heiratete später den französischen Marschall Bernadotte und bestieg schließlich den schwedischen Thron. Lebhaft, humorvoll und leidenschaftlich erzählt Désirée in ihrem fiktiven Tagebuch über ihren Aufstieg ins Zentrum der Macht. Ihr fiktives Tagebuch ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Unterhaltungsromane. (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Helene Sommerfeld - "Die Ärztin - Das Licht der Welt"

Helene Sommerfeld - Die Ärztin - Das Licht der Welt (Ricarda Thomasius #1)
Historischer Roman

Verlag: rororo-Verlag
Umschlaggestaltung und Motive: Hauptmann & Kompanie Werbeagentur, Zürich
ISBN 13: 978-3-499-27399-5
Seiten: 558 Seiten
Erschienen: 24. April 2018

Zum Inhalt
1876 verlässt die 13-jährige Gärtnertochter Ricarda schweren Herzens die ruhige Weite der Mark Brandenburg, um Henriette von Freystetten ins lebendige Berlin zu begleiten. Als Mündel der Komtess lernt das aufgeweckte Mädchen eine faszinierende neue Welt kennen: Die unverheiratete Frau führt in der glanzvollen Kaiserstadt ein emanzipiertes Leben, hält Salons und praktiziert als eine der ersten deutschen Ärztinnen. Tuberkulose, Bleichsucht oder Frauenleiden – Dr. Freystetten hat sich bei ihren gutbetuchten Patientinnen längst einen Namen gemacht. 
Kranken Menschen zu helfen, dem Tod die Stirn zu bieten, davon beginnt auch Ricarda heimlich zu träumen. Denn um die siechen Frauen, die jenseits des Boulevards Unter den Linden in Armut leben, kümmert sich niemand. Ein selbstbestimmtes Leben, wie die Komtess es führt, ist für eine junge Frau ihres Standes zwar unvorstellbar. Aber Ricarda ist entschlossen, für ihr Glück zu kämpfen. Sie ahnt nicht, dass die herrische Komtess eigene Pläne für ihren Schützling schmiedet. Und dass Ricardas Begegnung mit einem jungen Medizinstudenten all ihre Vorsätze ins Wanken bringen wird … (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] Gibt es eine Erzählperspektive, die du beim Lesen bevorzugst?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Gibt es eine Erzählperspektive, die du beim Lesen bevorzugst?


Erst dachte ich ja - mmh,. eine schwierige Frage, nach kurzem Nachdenken aber, ist die Antwort dann doch ganz leicht.

[Leserunde] Debbie Macomber - "Sommersterne"


"Sommersterne" von Debbie Macomber

Dies ist bereits der dritte Band aus der Rose Harbor-Reihe - die ersten beiden haben Andrea und alleine gelesen, diesem aber wollen wir uns gemeinsam widmen. Und wir sind schon sehr gespant, was uns diesmal für Gäste in dem kleinen Bed & Breakfast erwarten.