[Rezension] Buzzie Kackson - "Wir waren nur Mädchen"

Buzzy Jackson - Wir waren nur Mädchen
Historischer Roman, Romanbiographie
 

 Originaltitel: „To die beautiful“ (2021)
 Übersetzerin: Christine Strüh
 Verlag: Aufbau Audio
 ISBN-13: 978-3-7570-1356-1
 Dauer: 884 Minuten
 Erschienen: 30.04.2024
 Sprecherin: Ann-Kathrin Hinz

   
Zum Inhalt
„Holland, 1940: Hannie Schaft studiert Jura, und ihre Träume für die Zukunft sind ehrgeizig und voll Hoffnung. Doch es herrscht Krieg, und es sind die Träume, die zuerst sterben. Als Hannie ihre jüdischen Freundinnen nicht mehr zu schützen vermag, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie entdeckt ihre gefährlichste Waffe: ihr Frausein. Getarnt von Schönheit und Jugend umgarnt sie jene Männer, die so viel Unheil stiften – und tötet sie. Bald ist „das Mädchen mit den roten Haaren“ die meistgesuchte Frau Hollands. Die Welt um sie herum verliert alles Menschliche, Hannie indes ist fest entschlossen, menschlich zu bleiben. Dann verliebt sie sich in den Widerstandskämpfer Jan – mit verheerenden Konsequenzen ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Richard Laymon - "Haus der Schrecken"

Richard Laymon - Haus der Schrecken (Der Keller #1)
Horror
 

 Originaltitel: „The Cellar“ (1980)
 Übersetzer: Kristof Kurz
 ISBN-13: 978-3-453-43351-9
 Seiten: 253 Seiten
 Erschienen: 4.8.2008
 Umschlaggestaltung: Hauptmann und Kompanie, München - Zürich

   
Buchrückentext
„Man nennt es das „Horrorhaus“, denn vor langer Zeit hat es hier eine ungeklärte Mordserie gegeben. Inzwischen ist es eine Touristenattraktion, täglich besucht von zahllosen Neugierigen. Doch dann gibt es einen neuen Mord. Und noch einen. Und nach und nach drängt sich der Verdacht auf, dass dies kein gewöhnlicher Killer ist – dass im Keller des Hauses eine Kreatur lebt, die alles andere als menschlich ist. Und sie fängt gerade erst an…“

[Rezension] Vera Buck - "Das Baumhaus"

Vera Buck - Das Baumhaus
Thriller
 

 Verlag: Rowohlt-Verlag
 ISBN-13: 978-3-499-00971-6
 Seiten: 397 Seiten
 Erschienen: 14.5.2024
 Umschlaggestaltung: semper smile, München
 Umschlagabbildung: Jan Håkan Dahlström /plainpicture; Shutterstock

   
Buchrückentext
„Ich komme dort an, wo der Wald am dichtesten ist. Wo man nur als Kind oder Tier durch die engen Äste gelangt. Dahinter liegt eine Lichtung mit einer Esche. Verwunschen, eingewachsen. Und da, weit oben in den alten Zweigen, hängt etwas Dunkles. Ein Baumhaus. Eine Strickleiter. Eine verschwommene Erinnerung. Etwas Schreckliches ist dort geschehen.“ 

[Rezension] Salih Jamal - "Das perfekte Grau"

Salih Jamal - Das perfekte Grau
Gegenwartsliteratur
 

 Verlag: btb-Verlag
 ISBN-13: 978-3-442-77348-0
 Seiten: 240 Seiten
 Erschienen: 15.5.2024
 Ersterscheinung: 18.1.2021
 Umschlaggestaltung: semper smile, München
 Umschlagabbildung: © Plainpicture /Alexander Keller; Shutterstock /leethegeek, metamorworks, ASDF_MEDIA

   
Buchrückentext
„Eine junge Frau, eine ältere Dame, ein afrikanischer Flüchtling und ein Tagedieb treffen in einem heruntergekommenen Hotel an der Ostsee aufeinander. Sie sind wie das Hotel renovierungsbedürftig und versuchen ihre Risse zu kaschieren. Und alle sind sie auf die eine oder andere Weise auf der Flucht, vor den inneren Dämonen oder der Polizei. Als sie sich tatsächlich gemeinsam auf eine Reise ins Ungewisse begeben, offenbaren sie sich ihre Geheimnisse. Aus dem gegenseitigen Mitgefühlt entsteht Fürsorge und letztendlich Freundschaft.“ 

[Rezension] Romy Fölck - "Das Licht in den Birken"

Romy Fölck - Das Licht in den Birken
Gegenwartsliteratur, Wohlfühlroman
 

 Verlag: Argon-Verlag
 ISBN-13: 978-3-732-42114-5 
 Dauer: 623 Minuten
 Erschienen: 14.5.2024
 Sprecherin: Tessa Mittelstaedt

   
Zum Inhalt
„Thea kehrt nach über zwanzig Jahren aus Portugal zurück in ihre norddeutsche Heimat. Sie kommt auf einem Hof am Rande des Naturschutzgebietes unter, wo auch ihre beiden Ziegen Platz haben. Ein Neuanfang mit Mitte fünfzig? Obwohl es einen Grund für die Rückkehr gibt, zweifelt sie an ihrer Entscheidung. Erinnerungen kommen hoch, vor allem eine Sehnsucht, jemand aus ihrer Vergangenheit wiederzutreffen. Benno bleibt nichts anderes übrig als die Wohnung im alten Kesselhaus zu vermieten, er braucht dringend Geld um seinen Hof zu erhalten. Seit einem Schicksalsschlag lebt er zurückgezogen, braucht nur seine Tiere, feste Routinen und Zeit für seine Leidenschaft: das Kochen mit allem, was sein Garten hergibt. Er ahnt bei der ersten Begegnung mit Thea, dass das Zusammenleben herausfordernd wird. Die tatkräftige Mieterin bringt alles durcheinander.Als dann noch Juli, eine junge Frau, die nach Amsterdam wandert, auftaucht, scheint das Chaos komplett. Doch Thea und Juli packen mit an, um Bennos Lebenswerk zu retten. Zu seiner Überraschung beginnt eine wunderbare Freundschaft zwischen ihnen und am Ende wird dies vielleicht der beste Sommer ihres Lebens.“ (Quelle: Verlagsseite)