[Monatsrückblick] Dezember 2019

Dezember 2019

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt .... Das ist mein Motto für den Dezember. Ich war wieder viel unterwegs und habe mich daher auf die freien Tage an Weihnachten gefreut. Ich wollte lesen und planen, mich intensiv mit meinem Blog beschäftigen, das alte Jahr Revue passieren lassen und über das neue nachdenken, es planen und in mich hineinhören, was gut ist und was besser werden kann. 

[Rezension] Kate O'Hara - "Stadt der Träume"

Kate O'Hara - Stadt der Träume (Caldwell-Saga #1)
Historischer Roman, Familiengeschichte

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: Alexandra Drohse /grafikkiosk.de
Umschlagabbildung: Ildiko Neer /Arcangel; Busà Photography /gettyimages; Shutterstock Images und PPP /Max Croy
ISBN 13: 978-3-426-52326-1
Seiten: 412 Seiten
Erschienen: 4. November 2019

Zum Inhalt
„San Francisco und die Waterfront – die berüchtigte Barbary Coast mit ihren Dutzenden Landungsbrücken, Werften, Fabriken und Lagerhallen – sind Lebensmittelpunkt und Lebensader der Familie Caldwell und ihrer Reederei. Hier ringt Harriet Caldwell, die älteste Tochter des Firmengründers, mit aller Macht um die Vorherrschaft im Familien-Unternehmen. Hier begegnet sie dem jungen Abenteurer Frank Maynard, der ihr Leben mitbestimmen wird. Hier werden Liebe und Hass, Ehrgeiz, Skrupellosigkeit und Opferbereitschaft zum Schicksal einer Dynastie. Und hier werden alle über sich hinauswachsen müssen, als 1906 ein schweres Erdbeben große Teile ihrer geliebten Heimat San Francisco zerstört.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Hanna Hommes - "Am Anfang eines Lebens"

Hanna Hommes - Am Anfang eines Lebens
Gegenwartsliteratur

Verlag: Books-on-demand
Umschlagfoto: Picsfive /Shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-749-47854-5
Seiten: 364 Seiten
Erschienen: 13. September 2019

Buchrückentext
„Katharina ist Anfang Dreißig und lebt in Köln. Was für andere selbstverständlich ist, stellt Katharina in Frage: ihren Job als Grundschullehrerin, ihr Leben in Köln, ihre Beziehung zu Männern. Sie fragt sich, ob es irgendwann möglich ist, die eine, wahre Liebe zu finden. Und dann, plötzlich, ist sie da, die neue Chance. Aber ist Katharina in der Lage, das Wechselspiel von Nähe und Distanz, Freude, Leid und Trauer auszuhalten? Katharina führt in dieser Zeit viele Kämpfe - mit anderen und auch mit ihren Ängsten, Sorgen und den Fragezeichen in ihrem Leben: Wie möchte sie ihre Zukunft gestalten? Wo möchte sie leben und mit wem? Ist sie bereit, für einen Neuanfang ihr altes Leben aufzugeben?“

[Leseeindruck] Ellin Carsta - "Eine neue Zeit"

Ellin Carsta - Eine neue Zeit (Hansen-Saga #2)
Historischer Roman, Familiensaga

Verlag: Tinte und Feder
Umschlaggestaltung: bürosüd®, München
Umschlagabbildung: © Romrodphoto /Shutterstock; © Jan Martin Will /Shutterstock; © Kateryna Yakovlieva /Shutterstock; © Malyugin /Shutterstock; © Baturina Yuliva /Shutterstock; © Chyrko Olena /Shutterstock; © Color Symphony /Shutterstock
ISBN 13: 978-2919801541
Seiten: 317 Seiten
Erschienen: 2. Oktober 2018

Buchrückentext
„Hamburg 1893: Nach turbulenten Jahren ist die finanzielle Lage der Hansens endlich stabil und sie haben an Macht, Ansehen und Einfluss gewonnen. Das liegt vor allem am reichen Ertrag, den die Kakaobohnen aus dem eigenen Anbau in Kamerun bringen. Der wirtschaftliche Erfolg spiegelt sich aber nicht im Privatleben der Familienmitglieder wider und neue dunkle Wolken ziehen am Horizont auf.
Luise ist zu einer selbstständigen jungen Frau herangewachsen, die sich aktiv in das Familienkontor einbringt und ganz in ihrem beruflichen Dasein aufgeht. Als ihr Vater einen Ehemann für sie bestimmt, ist Ablehnung ihre erste Reaktion. Es widerstrebt ihr, sich in die ihr zugedachte Rolle der gut erzogenen Tochter zu fügen, auch deshalb, weil ihr Herz noch immer für Kamerun, vor allem aber auch für Hamza schlägt.
Die nach dem Ehebruch aus der Familie verstoßene Elisabeth verwendet immer mehr Energie darauf, ihrem Exmann und dem Rest der Hansens zu schaden. Sie fängt ein Verhältnis mit August Frederiksen an, dem Erzfeind ihres verstorbenen Schwiegervaters, und spinnt einen perfiden Plan. Wird es ihr gelingen, die Hansens in den Ruin zu treiben?“

[Leseeindruck] Hiromi Kawakami – "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß"

Hiromi Kawakami – Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß 
Gegenwartsliteratur

Verlag: dtv
Umschlaggestaltung: Wildes Blut, Atelier für Gestaltung, Stephanie Weischer unter Verwendung eines Fotos von plainpicture /Arcangel
ISBN 13: 978-3-423-13857-4
Seiten: 192 Seiten
Erschienen: 1. März 2010
Originaltitel: „Sensei no kaban“
Übersetzer: Ursula Gräfe und Kimiko Nakayama-Ziegler

Buchrückentext
„Eine selbstbewusste Frau, ein weiser, alter Mann, reichlich Sake, ein wenig Walfischspeck und immer wieder Lotuswurzel: Zutaten dieser frühlingshaft zarten und faszinierend fremden Liebesgeschichte aus Japan. Eines Abends begegnet die 37-jährige Tsukiko in einer Kneipe ihrem weit älteren ehemaligen Japanischlehrer. Beide leben allein, jeder sucht die Nähe des anderen und bleibt doch respektvoll auf Distanz. Selten wurde so subtil und zugleich eindringlich beschrieben, wie sich zwei Menschen ganz allmählich näherkommen.“

[Rezension] Ellin Carsta - "Die ferne Hoffnung"

Ellin Carsta - Die ferne Hoffnung (Hansen-Saga #1)
Historischer Roman, Familiensaga

Verlag: Tinte und Feder (Amazon publishing)
Umschlaggestaltung: Bürosüd, München
Umschlagabbildung: © Kei Uesugi /Getty; © Leif-Gunnar Hombrekk /Shutterstock; © Aleksey stemmer /Shutterstock; © Chaadaeva /Shutterstock; © faestock /Shutterstock; © Chyrko Olena /Shutterstock; © Color Symphony/Shutterstock
ISBN 13: 978-1542047883
Seiten: 362 Seiten
Erschienen: 20.2. 2018

Zum Inhalt
„Hamburg 1888: Als der Familienpatriarch Peter Hansen aus dem Leben scheidet, bleiben seine Söhne Robert, Karl und Georg mit einer großen Aufgabe zurück: Wie können sie in diesen turbulenten Zeiten den Fortbestand des hoch verschuldeten Familienunternehmens und die gesellschaftliche Stellung der Hansens sichern? Eine Plantage im fernen Kamerun bietet die einmalige Chance, die stark wachsende Nachfrage nach Kakao zu bedienen. Was von einem Teil der Familie als großes Abenteuer gesehen wird, ist für die anderen schon in der Vorstellung ein Albtraum. Robert macht sich mit seiner Familie auf den Weg in das Land am Golf von Guinea. Seine Frau Elisabeth kehrt Hamburg nur sehr widerwillig den Rücken, und das Verhältnis zwischen den Eheleuten wird zusehends angespannt. Luise hingegen, ihre jüngste Tochter, findet das Leben auf der Plantage sehr aufregend. Nicht zuletzt, weil mit Hamza, dem Sohn des Vorarbeiters, zum ersten Mal ein Mann in ihr Leben tritt, für den sie starke Gefühle entwickelt …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Poppy J. Anderson - "Geheimzutat Liebe"

Poppy J. Anderson - Geheimzutat Liebe (Die Köche von Boston #1)
Liebesroman

Verlag: Lübbe Audio
Covergestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Coverbild: © Finepic®, München
ISBN 13: 978-3-785-75342-2
Dauer: 4 CDs, 268 Minuten
Erschienen: 13. Januar 2017
Sprecher: Cathlen Gawlich

Buchrückentext
„Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Monatsrückblick] November 2019

November 2019

Ich hätte wissen müssen, dass im November nicht so viel Zeit bleibt zu lesen, weil es bei mir ein klassischer "Kongress-Monat" ist - und genau so war es auch in diesem Jahr. Ich war einfach viel unterwegs auf Fortbildungen und Tagungen - und leider ist dabei die Lesezeit ein wenig auf der Strecke geblieben. Nicht schlimm - es kommt jetzt der Dezember, da werde ich mich spätestens an den Feiertagen mit hoffentlich guten Büchern zurückziehen und schmökern. :-)

[Rezension] Marc Kemper - "Um mich herum stehen bekannte Gesichter"

Marc Kemper - Um mich herum stehen bekannte Gesichter
Roman

Verlag: Intronauten-Verlag
Umschlaggestaltung: Tim Minarzik
ISBN 13: 978-3-981-99612-8
Seiten: 164 Seiten
Erschienen: 21. Oktober 2019

Zum Inhalt
„Am Ende der Welt sieht Camilla Hamilton ihre einzige Chance auf einen Neubeginn: Ein verheerender, von ihr verschuldeter Autounfall hat ihr Leben unwiderruflich aus der Bahn geworfen und die junge Forscherin an den Rand der absoluten Selbstaufgabe gedrängt. Angetrieben von der Hoffnung, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, begibt sie sich auf eine verheißungsvolle Reise an den Polarkreis.
Statt der geplanten Forschungsreise ereilt Camilla jedoch eine weitere Katastrophe, als ihr Flugzeug über der russischen Tundra abstürzt. Inmitten der eisigen Wildnis, meilenweit von jeglicher Zivilisation entfernt, nimmt sie einen Überlebenskampf an, den sie längst verloren geglaubt hat…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Christine Kabus - "Insel der blauen Gletscher"

Christine Kabus - Insel der blauen Gletscher
2 Zeitebenen

Verlag: Bastei Lübbe
Umschlaggestaltung: © Johannes Wiebel | punchdesign
Umschlagabbildung: © shutterstock /Rigamondis; © shutterstock /BMJ; © Johannes Wiebel | punchdesign unter Verwendung von © shutterstock
ISBN 13: 978-3-404-17154-5
Seiten: 622 Seiten
Erschienen: 15. Januar 2015

Buchrückentext
„Zwei Frauen, eine atemberaubende Landschaft und ein dunkles Geheimnis, das hundert Jahre unter dem Eis verborgen lag ...
Spitzbergen, 2013. Nach dem schmerzlichen Ende ihrer Ehe kehrt die deutsche Reisereporterin Hanna in ihren Beruf zurück und fliegt zu dem entlegenen Archipel. Bei ihren Recherchen stolpert sie über einen grausigen Fund, den das schmelzende Eis eines Gletschers freigegeben hat. Eine spannende Story witternd, begibt sie sich an der Seite des charismatischen Polarforschers Kåre auf Spurensuche.
Ruhrgebiet, 1907. In Emilie, der burschikosen Tochter eines Fabrikbesitzers, löst der Wunsch ihrer Eltern, sich endlich standesgemäß zu verheiraten, Beklemmungen aus. Um wenigstens einmal im Leben ihre Freiheit auszukosten, schließt sie sich als Mann verkleidet einer Forschergruppe an, die in die Arktis reist. Ein Abenteuer mit ungeahnten Gefahren – denn sie in nicht die Einzige, die ein Geheimnis hat.“

[Rezension] Marie Lacrosse – "Das Weingut - Tage des Schicksals"

Marie Lacrosse – Das Weingut - Tage des Schicksals (Das Weingut #3) 
Familiensaga, historischer Roman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Slow Images /Gettyimages; Max Shen /gerttyimages; FinePic®, München
ISBN 13: 978-3-442-20590-5
Seiten: 735 Seiten
Erschienen: 30. September 2019

Zum Inhalt
„Schweighofen in der Pfalz, 1877. Das ehemalige Dienstmädchen Irene und ihr Mann, der Weinguterbe Franz Gerban, führen eine glückliche Ehe. Dennoch fühlt Irene sich fremd in seiner Welt der besseren Kreise. Als Franz häufig auf Reisen ist, leidet sie zunehmend unter der Einsamkeit und sucht sich eine Aufgabe. Sie beginnt, sich für die Rechte der Arbeiterfrauen einzusetzen – und trifft dabei ihren ehemaligen Geliebten, den Arbeiterführer Josef, wieder. Franz reagiert mit glühender Eifersucht, ihre Beziehung droht zu zerbrechen. Und dann erfährt Franz ein Geheimnis, das ihrer beider Leben vor eine große Herausforderung stellt …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Colson Whitehead - "Underground Railroad"

Colson Whitehead - Underground Railroad
Roman

Verlag: Fischer-Verlage
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: © benjamininjk /Thinkstock
ISBN 13: 978-3-596-70253-4
Seiten: 352 Seiten
Erschienen: 27. Februar 2019
Originaltitel: „The Underground Railroad“
Übersetzer: Nicolaus Stingl

Zum Inhalt 
„Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht – doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben und Kopfgeldjägern, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Nina George - "Die Schönheit der Nacht"

Nina George - Die Schönheit der Nacht
Gegenwartsliteratur

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Gettyimages /Riccardo Nosvelli /EyeEm
ISBN 13: 978-3-426-65406-4
Seiten: 315 Seiten
Erschienen: 2. Mai 2018

Buchrückentext
„Die angesehene Pariser Verhaltensbiologin Claire sehnt sich immer rastloser danach, zu spüren, dass sie lebt und nicht nur funktioniert. Die junge Julie wartet auf etwas, das sie innerlich in Brand steckt – auf des Lebens Rausch, auf Farben, Mut und Leidenschaft. In der Sommerhitze der Bretagne entdecken die beiden unterschiedlichen Frauen, welche Geheimnisse sie so sorgfältig vor sich selbst gehütet haben. Und was sie wagen müssen, um die zu werden, die sie sein können.“

[Rezension] Haruki Murakami - "Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt"

Haruki Murakami - Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt 
Fantasy, Dystopie

Verlag: btb-Verlag
Umschlaggestaltung: semper smile, München
Umschlagfoto: plainpicture /Folio Images
ISBN 13: 978-3-442-73627-0
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 1. Dezember 2007
Originaltitel: „Sekai no owari to Hadoboirudo Wandarando“
Übersetzer: Annelie Ortmanns

Zum Inhalt
„Tokyo, ferne Gegenwart: Zwischen Wirklichkeit und virtueller Realität. Datendiebstahl ist an der Tagesordnung: Einem genialen greisen Wissenschaftler ist es gelungen, bei einer Gruppe professioneller Datenfälscher eine Gehirnwäsche durchzuführen. Er entnimmt ihnen Informationen, die er in Gehirne von unwissenden Versuchspersonen einspeist. Der 35-jährige Held und Ich-Erzähler ist der Einzige, der die Prozedur überlebt. Fortan versucht er, die dunklen Machenschaften des Professors mit allen Mitteln zu durchkreuzen …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Celeste Ng - "Kleine Feuer überall"

Celeste Ng - Kleine Feuer überall
Gegenwartsliteratur

Verlag: dtv
ISBN 13: 978-3-423-14723-1
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 23. August 2019
Originaltitel: „Little Fires Everywhere“
Übersetzer: Brigitte Jakobeit

Zum Inhalt
„Vom Außenanstrich der Häuser bis zum Alltag ihrer Bewohner: Alles in Shaker Heights, einem beschaulichen Vorort von Cleveland, ist passgenau durchgeplant. Keiner verkörpert diesen Geist mehr als Elena Richardson mit ihrer Familie wie aus dem Bilderbuch. Sie hat ein gutes Herz, deshalb nimmt sie die alleinerziehende Künstlerin Mia Warren als Mieterin auf und behandelt deren Tochter Pearl auch sofort, als wäre sie ihr eigenes Kind. Sie überlässt nichts dem Zufall, darum gräbt sie heimlich in Mias mysteriöser Vergangenheit. Woher nur kommt diese magische Anziehung, die das Mutter-Tochter-Gespann auf alle Richardsons ausübt? Über das Gewicht von Geheimnissen und den verheerenden Glauben, das bloße Befolgen von Regeln könne Katastrophen verhindern.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Ellen Sandberg - "Das Erbe"

Ellen Sandberg - Das Erbe
2 Zeitebenen

Verlag: Penguin-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: © Pavel Wewiorski, Getty Images; © Franz Marc Frei /Lookphotos, © Shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-328-10402-5
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 28. Oktober 2019

Zum Inhalt
„Spätsommer 2018. Über Nacht ist Mona Lang reich. Ihre Großtante Klara hat ihr ein großes Haus in München-Schwabing vermacht, denn sie war sich sicher: »Mona wird das Richtige tun.« Was damit gemeint ist, versteht Mona nicht. Doch kaum hat sie Klaras Erbe angetreten, kommt sie einer Intrige auf die Spur, die sich um die Vergangenheit des Hauses rankt – und um ihre Familie.
München 1938: Die junge Klara belauscht an der Salontür ein Gespräch zwischen ihrem Vater und ihrem Vermieter, dem jüdischen Unternehmer Jakob Roth. Es geht um die bevorstehende Auswanderung der Roths – und ein geheimes Abkommen …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Margaret Atwood - "Der Report der Magd"

Margaret Atwood - Der Report der Magd
Dystopie

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: zero-media.net, München
Umschlagabbildung: St. Moritz, 1929 (oil on panel), Lempicka, Tamara
ISBN 13: 978-3-492-31116-8
Seiten: 413 Seiten
Erschienen: 3. April 2017
Originaltitel: „The Handmaid’s Tale“
Übersetzer: Helga Pfetsch

Buchrückentext
„Die provozierende Vision eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben: Die Dienerin Desfred besitzt etwas, was ihr alle Machthaber, Wächter und Spione nicht nehmen können, nämlich ihre Hoffnung auf ein Entkommen, auf Liebe, auf Leben...“

[Monatsrückblick] Oktober 2019

Oktober 2019

So richtig golden war der Oktober hier wettertechnisch nicht und ich hätte mir für meinen Urlaub ein paar mehr trockene Tage gewünscht, trotzdem hatte ich eine gute Zeit - 

[Rezension] Jeffrey Archer – "Schicksal und Gerechtigkeit"

Jeffrey Archer – Schicksal und Gerechtigkeit (Warwick-Saga #1) 
Roman

Verlag: Random House Audio 
ISBN 13: 978-3-837-14851-0
Seiten: 679 Minuten
Erschienen: 9. September 2019
Originaltitel: „Nothing Ventured“
Übersetzer: Martin Ruf
Sprecher: Richard Barenberg

Zum Inhalt 
„London, 1982: William Warwick tritt seinen Dienst bei der Londoner Polizei an und schätzt seinen Mentor Fred Yates für dessen Lebensweisheit beeindruckt. Doch Yates wird kurz vor seiner Pensionierung getötet. Bald darauf wird der Kunstliebhaber William zum Dezernat für Kunstfälschung versetzt und gerät in den Bannkreis eines der größten Gemäldefälscher seiner Zeit. Im Zuge der Recherchen lernt William die Kunstexpertin Beth kennen und lieben. William fühlt, dass Beth die Frau seines Lebens ist. Doch ein Geheimnis umgibt sie und wirft Schatten auf die junge Liebe …“

[Rezension] Helene Sommerfeld - "Die Ärztin - Die Wege der Liebe"

Helene Sommerfeld - Die Ärztin - Die Wege der Liebe (Ricarda Thomasius #3)
Familiensaga, historischer Roman

Verlag: rororo-Verlag
Umschlaggestaltung: HAUPTMANN & KOMPANIE Werbeagentur Zürich
Umschlagabbildung: DHM /Kaiserpanorama /ullstein bild; Ildiko Neer /Arcangel
ISBN 13: 9783-499-27655-2
Seiten: 575 Seiten
Erschienen: 20. August 2019

Buchrückentext
„Berlin, 1915: Die Millionenstadt ist gezeichnet von den Wirren des Krieges. Während tausende Männer auf dem «Feld der Ehre» ihr Leben verlieren, behandelt die Ärztin Ricarda Thomasius an der Charité junge Arbeiterinnen, die sich unter unmenschlichen Bedingungen in den Munitionsfabriken verletzen. Gleichzeitig droht Ricardas Familienglück zu zerbrechen. Sohn Georg wird an der Front vermisst, das Verhältnis zu Tochter Henny liegt in Scherben, und Nesthäkchen Antonia testet ihre Grenzen aus. Die Ärztin will um ihre Kinder kämpfen, koste es, was es wolle. Doch es gibt Verletzungen, die selbst die Liebe nicht so einfach heilen kann. Als das Schicksal erneut zuschlägt, muss Ricarda sich ihrer Vergangenheit stellen. Dort, wo alles begann…“

[Höreindruck] Dennis Lehane - "Shutter Island"

Dennis Lehane - Shutter Island
Thriller

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-7857-4225-9
Dauer: 470 Minuten
Erschienen: 23. Oktober 2009
Originaltitel: "Shutter Island"
Sprecher: Oliver Rohrbeck

Zum Inhalt 
Die US-Marshalls Daniels und Aule sollen auf der Insel Shutter Island ermitteln, von der eine Insassin entflohen ist. Geisteskranke werden auf der Insel behandelt, doch bald entsteht durch verschlüsselte Botschaften der Eindruck, dass die sogenannten Therapien der Ärzte düster und experimentell sind. Daniels gerät immer tiefer in einen Sumpf aus düsteren Machenschaften…

[Rezension] Adriana Popescu - "Goldene Zeiten im Gepäck"

Adriana Popescu - Goldene Zeiten im Gepäck
Roadtrip, 2 Zeitebenen

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: Chip Simons /GettyImages, Sunny studio, Nadiia Korol, Arcansel, Kamenetskiy Konstantin /Shutterstock.com,
ISBN 13: 978-3-492-06084-4
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 5. August 2019

Zum Inhalt
„Die rüstige Altenheimbewohnerin Frau Kaiser weiß etwas über Karla, das sie nicht wissen sollte. Sie erpresst die junge Pflegehelferin damit, um von ihr in einem alten Renault quer durch Europa kutschiert zu werden. Wohin? Das wird Karla schon noch sehen. Warum? Das geht sie nichts an. Karla soll einfach nur fahren – möglichst schnell, denn viel Zeit bleibt ihnen nicht. Aus Kaisers Koffer blitzt eine goldene Medaille. Eine Erinnerung an längst vergangene Tage, als sich zwei junge Schwimmer bei den Olympischen Sommerspielen 1956 in Melbourne fanden, aber nicht lieben durften ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Karsten Bredemeier - "Die Kunst der klaren Kommunikation"

Karsten Bredemeier - Die Kunst der klaren Kommunikation
Ratgeber

Verlag: Haufe-Verlag
Umschlaggestaltung: Kienle gestaltet, Stuttgart
Umschlagabbildung: © dystock, Adobe Stock
ISBN 13: 978-3-648-13211-1
Seiten: 249 Seiten
Erschienen: 20. August 2019

Buchrückentext
„Ein Rhetorik-Profi reflektiert immer genau, was er wann und wie sagt. Durch ständige Reflexion und konsequente Vorbereitung auf die jeweilige Situation optimieren auch Sie ihr Gesprächsverhalten. Mit den bewährten Elevator-Tipps in diesem Buch verschaffen Sie sich einen Vorsprung in Rhetorik und Dialektik – für mehr Erfolg in Gesprächen und Präsentationen.“

[Rezension] Terry Pratchett - "Gevatter Tod"

Terry Pratchett - Gevatter Tod (Scheibenwelt) 
Fantasy

Verlag: Schall und Wahn
ISBN 13: 978-3-837-11328-0
Dauer: 621 Minuten
Erschienen: 4. Mai 2012
Originaltitel: „Mort“
Sprecher: Volker Niederfahrenhorst

Zum Inhalt 
„Bevor TOD in seinen wohlverdienten Urlaub aufbricht, stellt er den jungen Mort als Lehrling ein. Mort hat alle Hände voll zu tun: Überall auf der Scheibenwelt ist seine Sense gefragt, und es gehört zum guten Ton, dass Könige, Zauberer und andere wichtige Persönlichkeiten vor deren Ableben persönlich besucht werden. Doch dann trifft Mort auf eine junge Prinzessin, die Opfer eines Attentats werden soll. Mort rettet sie und bringt damit nicht nur TODs Plan, sondern das gesamte Gefüge der Scheibenwelt durcheinander...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Ulrike Schweikert - "Die Charité: Aufbruch und Entscheidung"

Ulrike Schweikert - Die Charité: Aufbruch und Entscheidung (Die Charité #2)
Historischer Roman

Verlag: Rowohlt-Verlag
Covergestaltung: HAUPTMANN & KOMPANIE Werbeagentur, Zürich
Coverabbildung: Collaboration JS /Arcangel
ISBN 13: 978-3-499-27453-4
Seiten: 543 Seiten
Erschienen: 17. September 2019

Buchrückentext
„Berlin 1903: Rahel Hirsch ist eine leidenschaftliche Forscherin, die für die Medizin lebt. Als eine der ersten Ärztinnen fängt sie an der Charité an. Doch unter den männlichen Kollegen ist sie nach wie vor eine absolute Ausnahme. Von Gleichberechtigung ist man selbst in der sonst so fortschrittlichen Hauptstadt des Kaiserreichs noch weit entfernt. Das erlebt auch die junge Arbeitern Barbara täglich. Sie schuftet in der Wäscherei der Charité und muss immer wieder erfahren, was es bedeutet, wenn Männer Frauen als Besitz betrachten.
Ungleicher können die beiden Frauen nicht sein, und doch werden sie zu Freundinnen. Während Rahel sich gegen Widerstände in der Charité durchsetzen muss und sich in einen jungen Fliegerpiloten verliebt, schließt sich Barbara der Frauenbewegung an, kämpft für die Rechte der Arbeiterinnen und das Frauenwahlrecht. Doch dann bricht der erste Weltkrieg aus und verändert nicht nur die Leben von Barbara und Rahel für immer.“

[Monatsrückblick] September 2019

September 2019

Das Sommerfest bei uns im Büro, dessen Vorbereitung mich ja einiges an Kraft und Nerven gekostet hat, war ein voller Erfolg - wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen, so dass ich all die "Schmerzen", die die Vorbereitung mit sich gebracht haben, rasch vergessen habe. Aber viel besser ist, dass ich jetzt Urlaub habe und ich diesen nutzen werde zum entspannen, lesen und relaxen.

[Rezension] Joey Goebel - "Vincent"

Joey Goebel - Vincent
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes-Verlag
Umschlagillustration: Elizabeth Peyton, „Alizarin Kurt“, 1993
ISBN 13: 978-3257236477
Seiten: 433 Seiten
Erschienen: 27. März 2007
Originaltitel: „Torture the Artist“
Übersetzer: Hans M. Herzog, Matthias Jendis

Buchrückentext
„Wußten Sie, daß große Popsongs und Filme von einem unglücklichen, aber genialen Künstler stammen? Und damit einem solchen die Ideen nicht ausgehen, sorgen in diesem Roman ›Beschützer‹ dafür, daß ihm ständig neues Leid widerfährt. Denn das ist der Rohstoff, aus dem wahre Kunst entsteht. Bringt das Genie das Kunststück fertig, trotzdem ein glücklicher Künstler zu werden?“

[Rezension] Melanie Metzenthin – "Die Hafenschwester – Als wir zu träumen wagten"

Melanie Metzenthin – Die Hafenschwester – Als wir zu träumen wagten (Hafenschwester #1) 
Historischer Roman

Verlag: Diana-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: © SNY65497 Stephen Mulcahey /Trevillion Images
ISBN 13: 978-3-453-29233-6
Seiten: 464 Seiten
Erschienen: 9. September 2019

Buchrückentext
„Hamburg, 1892: Die Cholera erschüttert die Stadt an der Elbe und fordert tausende Opfer. Als ihre Mutter stirbt, muss Martha das Überleben ihrer Familie sichern. Die junge Frau aus dem armen Gängeviertel ergattert eine Lehrstelle am Eppendorfer Krankenhaus und arbeitet sich hoch. Während den Ärzten die Zeit davonläuft, ist Hamburg im politischen Umbruch: Hafenarbeiter streiken, und die Frauen streiten ums Wahlrecht. Martha schließt sich der Frauenbewegung an, doch gleichzeitig führt sie einen persönlichen Kampf. Denn sie hat nicht nur die Leidenschaft zur Medizin entdeckt, sondern – gegen die strengen Regeln am Krankenhaus – auch die Liebe zu einem jungen Mann.“

[Leseeindruck] Delphine de Vigan - "Tage ohne Hunger"

Delphine de Vigan - Tage ohne Hunger
Gegenwartsliteratur

Verlag: Dumont-Verlag
Umschlaggestaltung: Lübbeke Naumann Thoben, Köln
Umschlagabbildung: © plainpicture /fStop /Lena Clara
ISBN 13: 978-3-83216-469-0
Seiten: 173 Seiten
Erschienen: 22. August 2017
Originaltitel: „Jours sans faim“
Übersetzer: Doris Heinemann

Buchrückentext
„“Er hat mir das Leben gerettet.“ Immer wieder wird Laure genau das sagen, auch dann noch, als sie ihre Lebensfreude längst wiedergefunden hat. Mit neunzehn gibt sie ihr lebensgefährliches Bedürfnis nach Kontrolle auf und überlässt sich der Obhut eines Arztes, der ihr hilft, ihre Magersucht zu besiegen.“

[Leserunde] Jeffrey Archer - "Schicksal und Gerechtigkeit"


"Schicksal und Gerechtigkeit" von Jeffrey Archer

Ein neues Buch von Jeffrey Archer! Nachdem mir die Clifton-Saga ja sehr gut gefallen hatte, bin ich natürlich neugierig auf diese neue Reihe. Und ich bin nicht alleine mit meiner Vorfreuede, so dass sich eine kleine, aber feine Leserunde gebildet hat. 

[Leseeindruck] Philippe Claudel - "Die grauen Seelen"

Philippe Claudel - Die grauen Seelen
Gegenwartsliteratur

Verlag: rororo-Verlag
Umschlaggestaltung: any.way, Cathrin Günther
Umschlagabbildung: photonica /Issaque Fujita
ISBN 13: 978-3-499-23779-9
Seiten: 253 Seiten
Erschienen: 1. März 2006
Originaltitel: „Les âmes grises“
Übersetzer: Christiane Seiler

Buchrückentext
„Ein Dorf im Osten Frankreichs, Winter 1917. Die Front ist nah, doch alles geht seinen gewohnten Gang. Bis eines Tages die zehnjährige Tochter des Gastwirtes ermordet wird. Der Gendarm versucht, Licht in das Dunkel zu bringen. Doch erst viele Jahre später gelingt es ihm, die Geschichte zu erzählen, zusammen mit allen anderen Geschichten, die untrennbar mit ihr verbunden sind.“

[Höreindruck] Frieda Lamberti - "Liebe ist wie Radfahren"

Frieda Lamberti - Liebe ist wie Radfahren
Frauenroman

Verlag: Abod-Verlag
ISBN 13: 978-3-954-71471-1
Dauer: 235 Minuten
Erschienen: 21.1.2016
Sprecher: Frederike Breyer

Zum Inhalt
„Liebe ist wie Radfahren..., das verlernt man nicht... Das ist Ellas Devise, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auf eine neue Liebe einlässt. Doch so einfach wie beim ersten Mann ist es mit Mats nicht. Hat die frische Beziehung überhaupt eine Chance? Zumal ihr Ex-Mann offensichtlich etwas dagegen hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Donna Douglas - "Die Schwestern aus der Steeple Street - Ein neuer Anfang"

Donna Douglas - Die Schwestern aus der Steeple Street - Ein neuer Anfang
Historischer Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Massimo Peter-Bille
Umschlagabbildung: © Johnny Ring Photographie
ISBN 13: 978-3404178179
Seiten: 496 Seiten
Erschienen: 29. April 2019
Originaltitel: „The Nurses of Steeple Street“
Übersetzer: Ulrike Moreno

Zum Inhalt
„Yorkshire, 1925. Als ein folgenschwerer Fehler ihre Träume jäh platzen lässt, verschlägt es die ehrgeizige junge Krankenschwester Agnes Sheridan von London nach Leeds. Sie soll sich fortan um die Patienten in Quarry Hill kümmern, einem Ort, wo die Menschen in bitterster Armut leben.  Doch es erweist sich als schwierig, ihr Vertrauen zu gewinnen, denn die Einwohner von Quarry Hill begegnen der hübschen jungen Frau mit Argwohn. Sie scheinen zu ahnen, dass Agnes etwas zu verbergen hat …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Ulrike Schweikert - "Die Charité: Hoffnung und Schicksal"

Ulrike Schweikert - Die Charité: Hoffnung und Schicksal (Die Charité #1)
Historischer Roman

Verlag: Audiobuch Verlag OHG
ISBN 13: 978-3-958-62068-1
Dauer: 2 MP3-CDs, 877 Minuten
Erschienen: 20.7.2018
Sprecher: Beate Rysopp

Zum Inhalt
„Berlin, 1831. Seit Wochen geht die Angst um, die Cholera könne Deutschland erreichen – und als auf einem Spreekahn ein Schiffer unter grauenvollen Schmerzen stirbt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen fieberhaft, Überträger und Heilmittel auszumachen: ein Wettlauf gegen die Zeit. Während die Ärzte um das Überleben von Tausenden kämpfen, führen drei Frauen ihren ganz persönlichen Kampf: Gräfin Ludovica, gefangen in der Ehe mit einem Hypochonder, findet Trost und Kraft in den Gesprächen mit Arzt Dieffenbach. Hebamme Martha versucht, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu bieten, und verdingt sich im Totenhaus der Charité. Die junge Pflegerin Elisabeth entdeckt die Liebe zur Medizin und - verbotenerweise - zu einem jungen Arzt ...“ (Quelle: www.rowohlt.de)

[Höreindruck] Eva-Maria Bast - "Mondjahre"

Eva-Maria Bast - Mondjahre (Jahrhundert-Saga #1)
Historischer Roman

Verlag: Audible Studios
ASIN: B07SDD3V54
Dauer: ungekürzt, 764 Minuten
Erschienen: 20. Juni 2019
Sprecher: Camilla Renschke

Zum Inhalt 
„Deutsches Reich 1914. Johanna, Sophie und Luise sind drei mutige, starke und schöne junge Frauen, die Zukunft liegt verheißungsvoll vor ihnen. Doch dann bricht der Krieg aus und sie lernen das Leben von seiner finstersten Seite kennen. Sophie erwartet ein Kind von einem Franzosen, der jetzt Feind ist, Luise und Johanna geraten in russische Gefangenschaft. Der Krieg verlangt ihnen alles ab. Aber er macht sie auch stärker.“ (Quelle: Gmeiner Verlag)

[Rezension] Charlotte Link - "Schattenspiel"

Charlotte Link - Schattenspiel
Spannungsroman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: Design Team München
Umschlagfoto: Superbild/Bernd Ducke
ISBN 13: 978-3-442-42016-2
Seiten: 524 Seiten
Erschienen: April 1993

Buchrückentext
„Fünf Menschen kennen für ihre verloreneren Träume mur einen Schuldigen: David Bellino – reich, skrupellos und ohne Freunde. Doch der Tag der Abrechnung ist nah. Gemeinsam versuchen die Fünf, den Teufelskreis der Vergangenheit zu durchbrechen, getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen und sich aus dem Netz gefährlicher Liebschaften und dunkler Geheimnisse zu lösen.“

[Monatsrückblick] August 2019

August 2019

Schon im letzten Lesemonat habe ich über die Hitzewellen gestöhnt - und auch im August gab es wieder einige heiße Tage. Ich bin da leider kaum noch zu etwas zu gebrauchen - platt im Bett liegen, das geht dann noch, selbst lesen aber ist mir dann zu anstrengend. Und so hoffe ist nun auf einen goldigen September, wo man noch gut draußen sein kann, ich aber auch lesen und die schöne Zeit genießen kann.

Der August hat mir zwei Highlights beschert - das ist bei mir selten. Und leider war ich beruflich sehr eingespannt, sonst hätte ich mehr Gelegenheit habt zu lesen und vielleicht noch weitere Schätze entdeckt.

[Höreindruck] Robert Domes - "Nebel im August"

Robert Domes - Nebel im August
Historischer Roman, Romanbiographie

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-7857-5400-9
Dauer: 408 Minuten
Erschienen: 9. September 206
Sprecher: Julian Horeyseck

Zum Inhalt
„Deutschland, 1933: Ernst Lossa stammt aus einer Familie von "Jenischen", Zigeuner, wie man damals sagte. Er gilt als schwieriges Kind, wird von Heim zu Heim geschoben, bis er schließlich in die psychiatrische Anstalt in Kaufbeuren eingewiesen wird. 
Hier nimmt sein Leben die letzte, schreckliche Wendung: Obgleich geistig völlig gesund, wird Ernst Lossa 1944 die Todespritze verabreicht.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Charlotte Link - "Die Rosenzüchterin"

Charlotte Link - Die Rosenzüchterin
2 Zeitebenen

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: Design Team,. München
Umschlagabbildung: Mauritius /Pigneter
ISBN 13: 978-3-442-45283-5
Seiten: 606 Seiten
Erschienen: 1. Oktober 2002

Buchrückentext
„Ein Geheimnis umgibt das alte Rosenzüchterhaus von Le Variouf. Und alle Spuren scheinen in die Vergangenheit seiner Bewohnerinnen zu weisen – in die Jahre, als die idyllische Insel Guernsey von deutschen Truppen besetzt war.“

[Höreindruck] Frieda Lamberti - "Nadel verpflichtet"

Frieda Lamberti - Nadel verpflichtet (Spitzenweiber #4)
Frauenroman

Verlag: Audible Studios
ASIN: B07FPF48WD
Dauer: Ungekürzt, 302 Minuten
Erschienen: 9. August 2018
Sprecher: Cornelia Dörr, Barbara Krabbe, Verena Wolfien, Franziska Herrmann, Jodie Ahlborn, Günter Merlau

Zum Inhalt 
„Seit der letzten Begegnung mit den Spitzenweibern ist mehr als ein Jahr vergangen. Nun geht die Geschichte um die vier Frauen noch rasanter weiter als zuvor. Während es scheint, als hätte Stine ihr Glück mit Simon gefunden, quälen sich Babette und Dana mit Liebeskummer. Dabei könnte es so einfach sein, wenn sie sich in den richtigen Kandidaten verliebt hätten. Aber das ist nicht der Fall. Wird die Freundschaft der beiden Frauen unter der Rivalität zerbrechen? Und was wird aus Lore? Bleibt sie ungebetener Dauergast im Haus ihrer Enkelin?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Frieda Lamberti – "Verstrickt und zugenäht"

Frieda Lamberti – Verstrickt und zugenäht (Spitzenweiber #3) 
Frauenroman

Verlag: Audible Studios
ASIN: B07DTB9T8Y
Dauer: ungekürzt, 350 Minuten
Erschienen: 26. Juli 2018
Sprecher: Cornelia Dörr, Barbara Krabbe, Verena Wolfien, Franziska Herrmann

Zum Inhalt 
„Die Spitzenweiber sind ratlos. Wem können sie noch trauen? Wer meint es ehrlich mit ihnen und wer spielt ein falsches Spiel? Muss Babette ihr Geheimnis lüften? Kann Franziska die Vergangenheit hinter sich lassen? Wird Lore getäuscht? Lügen und Intrigen machen es nicht einfacher, den Durchblick zu behalten.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Edna O'Brien - "Die Fünfzehnjährigen"

Edna O'Brien - Die Fünfzehnjährigen (Country Girls #1)
Roman

Verlag: Atlantik-Verlag
Umschlaggestaltung: Lübbeke Naumann Thoben, Köln
Umschlagabbildung: Silke Schmidt
ISBN 13: 978-3-455-00450-2
Seiten: 285 Seiten
Erschienen: 5. November 2018
Originaltitel: „The Country Girls“
Übersetzer: Stefanie Jacobs

Buchrückentext
„Als ihre Mutter stirbt und der Vater immer öfter in den Pub geht, verlässt Caithleen zusammen mit ihrer unverfrorenen Freundin Baba das irische Heimatdorf. Doch das Leben im katholischen Internat erweist sich als äußerst trostlos. Die Mädchen suchen den Eklat und finden sich schließlich in Dublin wieder. Cait verstrickt sich in die Beziehung zu einem älteren, undurchsichtigen Mann, und auch Babas Glück ist flüchtig.“ 

[Rezension] Chevy Stevens - "Still missing"

Chevy Stevens - Still missing
Thriller

Verlag: Fischer Verlag
Umschlaggestaltung: bürosüd®, München
Umschlagabbildung: Plainpicture und Getty Images (Schmetterling)
ISBN 13: 978-3-596-18716-4
Seiten: 414 Seiten
Erschienen: 28. Januar 2011
Originaltitel: „Still Missing“
Übersetzer: Maria Poets

Buchrückentext
„Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein Entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei?“ 

[Höreindruck] Heinrich Böll - "Ansichten eines Clowns"

Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns
Klassiker 
Verlag: Der Hörverlag
ISBN 13: 978-3-895-84970-1
Dauer: 211 Minuten
Erschienen: 1. September 2002
Sprecher: Heinrich Böll

Zum Inhalt
„»Ich bin ein Clown, im Augenblick besser als mein Ruf.« Hans Schnier, einst ein gefragter Pantomime und Spaßmacher, sitzt, nachdem ihn seine Frau verlassen hat, zum Bettler degradiert auf den Stufen des Bonner Bahnhofs.“ (Quelle: dtv-Verlag)

[Leseeindruck] Sandra Regnier - "Die Stunde der Lilie"

Sandra Regnier - Die Stunde der Lilie (Lilien-Reihe #1)
Zeitreiseroman

Verlag: Impress-Verlag
Umschlaggestaltung: formlabor
Umschlagabbildung: shutterstock.com /© Jacky Stukey /© Nella
ISBN 13: 978-3-646-60073-5
Seiten: 362 Seiten
Erschienen: 7. August 2014

Zum Inhalt
„Es sollte ein gewöhnlicher Ausritt nach einem anstrengenden Schultag werden. Niemals hätte sich die sechzehnjährige Julia träumen lassen, dass es sie an der mit Lilien gesäumten Weggabelung aus dem Deutschland der Gegenwart ins Frankreich des 17. Jahrhunderts verschlagen würde. Und das ohne eine Möglichkeit der Rückkehr. Von einem Tag auf den anderen muss sich Julia den Sitten des Versailler Königshofes anpassen und zu allem Übel auch noch Französisch lernen. Glücklicherweise bekommt sie jedoch einen einflussreichen Vormund an die Seite gestellt: Etienne Flémont, den Grafen von Montsauvan. Ein Mann, der ihr Schicksal noch weitreich beeinflussen soll…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Thomas Harris – "Hannibal Rising"

Thomas Harris – Hannibal Rising (Hannibal Lecter #1)
Roman

Verlag: Heyne-Verlag
Umschlagabbildung: Johannes Wiebel unter Verwendung von Motiven von Shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-453-44087-6
Seiten: 349 Seiten
Erschienen: 13. Mai 2019
Originaltitel: „Hannibal Rising“
Übersetzer: Sepp Leeb

Buchrückentext
„Der Dämon erwacht: Thomas Harris führt uns in die Kindheit des genialen, äußerst kultivierten und monströsen Serienkillers. Er enthüllt den Albtraum, den Hannibal erlebt und der ihn bald zu eigenen Gräueltaten treibt. Das dunkle Trauma des Hannibal Lecter – die atemberaubende Vorgeschichte zu den Welterfolgen »Roter Drache«, »Das Schweigen der Lämmer« und »Hannibal«.“

[Höreindruck] Christian Berkel - "Der Apfelbaum"

Christian Berkel - Der Apfelbaum 
Familiengeschichte, historischer Roman

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN 13: 978-3-957-13136-2
Dauer: 10 CDs, 736 Minuten
Erschienen: 12.10.2018
Sprecher: Christian Berkel

Zum Inhalt
„Berlin 1932: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 muss Sala ihre deutsche Heimat verlassen, kommt bei ihrer jüdischen Tante in Paris unter, bis die Deutschen in Frankreich einmarschieren. Während Otto als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg zieht, wird Sala bei einem Fluchtversuch verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Dort stirbt man schnell an Hunger oder Seuchen, wer bis 1943 überlebt, wird nach Auschwitz deportiert. Sala hat Glück, sie wird in einen Zug nach Leipzig gesetzt und taucht unter. Kurz vor Kriegsende gerät Otto in russische Gefangenschaft, aus der er 1950 in das zerstörte Berlin zurückkehrt. Auch für Sala beginnt mit dem Frieden eine Odyssee, die sie bis nach Buenos Aires führt. Dort versucht sie, sich ein neues Leben aufzubauen, scheitert und kehrt zurück. Zehn Jahre lang haben sie einander nicht gesehen. Aber als Sala Ottos Namen im Telefonbuch sieht, weiß sie, dass sie ihn nie vergessen hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leserunde] "Die Schwestern aus der Steeple Street - Ein neuer Anfang" von Donna Douglas


"Die Schwestern aus der Steeple Street - Ein neuer Anfang" von Donna Douglas

Ich habe die Reihe um die Nightingale-Schwestern von Donna Douglas zwar noch nicht beendet, sie gefältt mir aber so gut, dass ich bei den Steeple Schwestern gerne früh einsteigen möchte - und ich bin nicht alleine, so dass sich nach langer Zeit mal wieder eine gemeinsame Leserunde gefunden hat.

[Monatsrückblick] Juli 2019

Juli 2019

Zwei kleine Hitzewellen haben wir schon geschafft - ob da noch mehr kommt? So ganz heiß muss es für mich nicht sein, aber ein paar Sonnentage würden mir schon noch gefallen. Gelesen habe ich so viel wie die letzten Monate auch - da scheine ich mich auf ein konstantes Level einzupendeln. Ich hatte ein paar richtig gute Bücher dabei, leider aber zwei abgebrochene.

[Höreindruck] Ellen Berg - "Das bisschen Kuchen"

Ellen Berg - Das bisschen Kuchen
Frauenroman

Verlag: Audible Studios
ASIN: B01E0564C8
Dauer: ungekürzt, 451 Minuten
Erschienen: 28.4.2016
Sprecher: Tessa Mittelstaedt

Zum Inhalt
„Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie - ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex?“ (Quelle: Aufbau-Verlag)

[Rezension] Julian Barnes - "Die einzige Geschichte"

Julian Barnes - Die einzige Geschichte
Gegenwartsliteratur

Verlag: Kiepenheuer und Witsch
Umschlaggestaltung: Rudolf Linn, Köln nach dem Originalumschlag von Suzanne Dean für Jonathan Cape
ISBN 13: 978-3-462-05154-4
Seiten: 304 Seiten
Erschienen: 14.2.2019
Originaltitel: „The Only Story“
Übersetzer: Gertraude Krueger

Zum Inhalt
„Die erste Liebe hat lebenslange Konsequenzen, aber davon hat Paul im Alter von neunzehn keine Ahnung. Mit neunzehn ist er stolz, dass seine Liebe zur verheirateten, fast 30 Jahre älteren Susan den gesellschaftlichen Konventionen ins Gesicht spuckt. Er ist ganz sicher, in Susan die Frau fürs Leben gefunden zu haben, alles andere ist nebensächlich. Erst mit zunehmendem Alter wird Paul klar, dass die Anforderungen, die diese Liebe an ihn stellt, größer sind, als er es jemals für möglich gehalten hätte.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Konrad Pilger - "Bomben auf Auschwitz"

Konrad Pilger - Bomben auf Auschwitz
Historischer Roman

Verlag: Scheinwerfer Verlag
ISBN 13: 978-3-948-09802-5
Seiten: 152 Seiten
Erschienen: 28.1.2019

Buchrückentext
„England, 1944. Emily Brown ist Auswerterin von Luftbildern. Zufällig entdeckt sie bei ihrer Arbeit ein Konzentrationslager. Emily ist entsetzt – und sie fasst einen Plan. Mit Waffengewalt dringt sie in das Büro von Arthur Harris ein, dem Chef des Bomberkommandos, und verlangt, aus der Luft anzugreifen. Um sein Leben zu retten, erteilt Harris den Befehl. Emily will ihn erst verlassen, wenn die Bomben gefallen sind. Während der Stunden des Wartens entspinnt sich zwischen den beiden ein psychologisches Duell.“

[Rezension] Julia Freidank – "Das Brauhaus an der Isar – Spiel des Schicksals"

Julia Freidank – Das Brauhaus an der Isar – Spiel des Schicksals (Das Brauhaus #1) 
Historischer Roman

Verlag: Rowohlt-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: München/ United Archives /Carl Simon /Bridgeman Images /YuriyZhuravov, VICUSCHKA /Shutterstock
ISBN 13: 978-3-499-27673-6
Seiten: 446 Seiten
Erschienen: 23. Juli 2019

Buchrückentext
„Bayern 1897. Antonia Pacher verlässt den verarmten Hof ihrer Familie, um in München Geld zu verdienen – und entdeckt die schillernde Welt der Schwabinger Boheme. Als die junge Frau schließlich Arbeit in einer Brauerei erhält, muss sie von Anfang an um ihren Platz im Unternehmen kämpfen. Denn unter den Angestellten – Schankmädchen, Brauburschen und Brauknechten – findet Antonia nicht nur Freunde, sondern auch Gegner, die ihr bei jeder Gelegenheit Steine in den Weg legen. Dass es zwischen ihr und dem Erben der Brauerei, dem unberechenbaren Melchior Bruckner, gewaltig knistert, macht das Ganze nicht eben leichter. Melchiors ehrgeizige Mutter Franziska kämpft ebenfalls. Sie will endlich den großen Erfolg und auf dem Oktoberfest ausschenken. Doch auch sie hat Feinde, konkurrierende Bierbrauer, die bereits eine vernichtende Intrige in Gang gesetzt haben …“

[Rezension] Philippe Claudel – "Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung"

Philippe Claudel – Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung
Gegenwartsliteratur

Verlag: Kindler-Verlag
ISBN 13: 9-78-3-463-40498-1
Seiten: 127 Seiten
Erschienen: 21.6.2006
Originaltitel: „La petite fille de Monsieur Linh“
Übersetzer: Christiane Seiler

Buchrückentext
„Monsieur Linh ist der Einzige, der weiß, dass er so heißt: alle anderen, die seinen Namen kannten, sind tot. Nur er und seine kleine Enkelin, gerade ein paar Wochen alt, haben den Bombenangriff auf ihr Heimatdorf überlebt. Monsieur Linh flieht und gelangt nach langer Reise in eine kalte, verregnete Stadt, deren Namen er nicht aussprechen kann. In dem Flüchtlingswohnheim fühlt er sich einsam und verloren. Kraft geben ihm nur sein kleines Mädchen und der dicke Monsieur Bark, den er auf einem seiner Spaziergänge durch die fremde Stadt kennen gelernt hat. Der eine versteht die Sprache des anderen nicht, doch sie erzählen sich ohne Worte von Glück, Trauer, Sehnsucht und Hoffnung - und teilen ein trauriges Geheimnis.“

[Höreindruck] Ian McEwan - "Saturday"

Ian McEwan - Saturday
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes Verlag
ISBN 13: 978-3-257-80003-6
Dauer: gekürzt, 6 CDs, 401 Minuten
Erschienen: 24. August 2016
Originaltitel: „Saturday“
Übersetzer: Bernhard Robben
Sprecher: Jan Josef Liefers

Buchrückentext
„Henry Perowne, 48, ist ein zufriedener Mann: Erfolgreich als Neurochirurg, glücklich verheiratet, zwei begabte Kinder. Das einzige, was ihn leicht beunruhigt, ist der Zustand der Welt. Es ist Samstag, und er freut sich auf sein Squashspiel. Doch an diesem speziellen Samstag, dem 15. Februar 2003, ist nicht nur die größte Friedensdemonstration aller Zeiten in London. Perowne hat unversehens eine Begegnung, die ihm jeden Frieden raubt...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Romy Hausmann - "Liebes Kind"

Romy Hausmann - Liebes Kind
Thriller

Verlag: dtv-Verlag
Umschlaggestaltung: Wildes Blut, Atelier für Gestaltung, Stephanie Weischer unter Verwendung eines Fotos von  Arcangel Images /Wendy Stevenson
ISBN 13: 978-3-423-26229-3
Seiten: 423 Seiten
Erschienen: 28. Februar 2019

Zum Inhalt 
„Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.“ (Quelle: Verlagsseite)