[Rezension] Julia Freidank – "Das Brauhaus an der Isar – Spiel des Schicksals"

Julia Freidank – Das Brauhaus an der Isar – Spiel des Schicksals (Das Brauhaus #1) 
Historischer Roman

Verlag: Rowohlt-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: München/ United Archives /Carl Simon /Bridgeman Images /YuriyZhuravov, VICUSCHKA /Shutterstock
ISBN 13: 978-3-499-27673-6
Seiten: 446 Seiten
Erschienen: 23. Juli 2019

Buchrückentext
„Bayern 1897. Antonia Pacher verlässt den verarmten Hof ihrer Familie, um in München Geld zu verdienen – und entdeckt die schillernde Welt der Schwabinger Boheme. Als die junge Frau schließlich Arbeit in einer Brauerei erhält, muss sie von Anfang an um ihren Platz im Unternehmen kämpfen. Denn unter den Angestellten – Schankmädchen, Brauburschen und Brauknechten – findet Antonia nicht nur Freunde, sondern auch Gegner, die ihr bei jeder Gelegenheit Steine in den Weg legen. Dass es zwischen ihr und dem Erben der Brauerei, dem unberechenbaren Melchior Bruckner, gewaltig knistert, macht das Ganze nicht eben leichter. Melchiors ehrgeizige Mutter Franziska kämpft ebenfalls. Sie will endlich den großen Erfolg und auf dem Oktoberfest ausschenken. Doch auch sie hat Feinde, konkurrierende Bierbrauer, die bereits eine vernichtende Intrige in Gang gesetzt haben …“

[Rezension] Philippe Claudel – "Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung"

Philippe Claudel – Monsieur Linh und die Gabe der Hoffnung
Gegenwartsliteratur

Verlag: Kindler-Verlag
ISBN 13: 9-78-3-463-40498-1
Seiten: 127 Seiten
Erschienen: 21.6.2006
Originaltitel: „La petite fille de Monsieur Linh“
Übersetzer: Christiane Seiler

Buchrückentext
„Monsieur Linh ist der Einzige, der weiß, dass er so heißt: alle anderen, die seinen Namen kannten, sind tot. Nur er und seine kleine Enkelin, gerade ein paar Wochen alt, haben den Bombenangriff auf ihr Heimatdorf überlebt. Monsieur Linh flieht und gelangt nach langer Reise in eine kalte, verregnete Stadt, deren Namen er nicht aussprechen kann. In dem Flüchtlingswohnheim fühlt er sich einsam und verloren. Kraft geben ihm nur sein kleines Mädchen und der dicke Monsieur Bark, den er auf einem seiner Spaziergänge durch die fremde Stadt kennen gelernt hat. Der eine versteht die Sprache des anderen nicht, doch sie erzählen sich ohne Worte von Glück, Trauer, Sehnsucht und Hoffnung - und teilen ein trauriges Geheimnis.“

[Höreindruck] Ian McEwan - "Saturday"

Ian McEwan - Saturday
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes Verlag
ISBN 13: 978-3-257-80003-6
Dauer: gekürzt, 6 CDs, 401 Minuten
Erschienen: 24. August 2016
Originaltitel: „Saturday“
Übersetzer: Bernhard Robben
Sprecher: Jan Josef Liefers

Buchrückentext
„Henry Perowne, 48, ist ein zufriedener Mann: Erfolgreich als Neurochirurg, glücklich verheiratet, zwei begabte Kinder. Das einzige, was ihn leicht beunruhigt, ist der Zustand der Welt. Es ist Samstag, und er freut sich auf sein Squashspiel. Doch an diesem speziellen Samstag, dem 15. Februar 2003, ist nicht nur die größte Friedensdemonstration aller Zeiten in London. Perowne hat unversehens eine Begegnung, die ihm jeden Frieden raubt...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Romy Hausmann - "Liebes Kind"

Romy Hausmann - Liebes Kind
Thriller

Verlag: dtv-Verlag
Umschlaggestaltung: Wildes Blut, Atelier für Gestaltung, Stephanie Weischer unter Verwendung eines Fotos von  Arcangel Images /Wendy Stevenson
ISBN 13: 978-3-423-26229-3
Seiten: 423 Seiten
Erschienen: 28. Februar 2019

Zum Inhalt 
„Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Daniel Kehlmann - "Die Vermessung der Welt"

Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt
Roman

Verlag: Argon Verlag
ISBN 13: 978-3-839-81558-8
Dauer: ungekürzte Lesung, 520 Minuten
Erschienen: 22.6.2017
Sprecher: Ulrich Noethen

Zum Inhalt
„Der eine, Alexander von Humboldt, kämpft sich durch Urwald und Steppe, befährt den Orinoko, kostet Gifte, zählt Kopfläuse, kriecht in Erdlöcher, besteigt Vulkane und begegnet Seeungeheuern und Menschenfressern. Der andere, der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der sein Leben nicht ohne Frauen verbringen kann und doch in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine Formel zu notieren – er beweist auch im heimischen Göttingen, dass der Raum sich krümmt. Alt, berühmt und ein wenig sonderbar geworden, treffen sich die beiden 1828 in Berlin.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Leonie Faber - "Die Zeitenbummlerin"

Leonie Faber - Die Zeitenbummlerin
Gegenwartsliteratur

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: Sabine Kwauka
Umschlagabbildung: McMillan Digital Art / Gettyimnages / Vertyr / Shutterstock, Sparrowbh
ISBN 13: 978-3-426-51880-9
Seiten: 334 Seiten
Erschienen: 1. April 2016

Buchrückentext
„Die Journalistin Josefine, 52 und frisch verlassen, soll Menschen interviewen, die erfolgreich aus der Hektik des Alltags ausgestiegen sind. Um die Erfahrung der Langsamkeit dabei am eigenen Leib zu spüren, macht sie die Reise zu ihren Interviewpartnern mit dem Fahrrad. Die Tour von Berlin über die Ostseeküste bis nach Norwegen wird zum Abenteuer und belohnt sie schließlich mit etwas ganz Besonderem: der Begegnung mit sich selbst.“

[Rezension] Oliver Susami - "Vierter Stock Herbsthaus"

Oliver Susami - Vierter Stock Herbsthaus
Grusel, wahre Geschichte

Verlag: CreateSpace Independent
ISBN 13: 978-1-495-49144-3
Seiten: 449 Seiten
Erschienen: 14.2.2014

Buchrückentext
„Ein mehr als verlockendes Angebot: 65 Quadratmeter mit Balkon und Badewanne für lächerliche 200 Euro. Und dafür nichts weiter als jeden Tag einen Rundgang durch das alte, fast leer stehende Haus. Einmal täglich nachsehen, ob alle Türen geschlossen und alle Fenster intakt sind, ob kein Müll herumliegt und die Lichter funktionieren.
Als Lena zusammen mit ihrer Lebensgefährtin die Hauswache in dem heruntergekommenen Gebäude übernimmt, das seine früheren Bewohner „Das Herbsthaus“ nannten, da ahnt sie nicht, dass ihr eine Begegnung mit etwas bevorsteht, das nach den Gesetzen der Vernunft nicht sein kann … nicht sein darf.“

[Höreindruck] Amélie Nothomb - "Der Professor"

Amélie Nothomb - Der Professor
Gegenwartsliteratur

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN 13: 978-3-899-03113-3
Dauer: 300 Minuten
Erschienen: 1. März 2003
Originaltitel: „Les Catilinaires“
Übersetzer: Wolfgang Krege
Sprecher: Walter Kreye

Zum Inhalt 
„Die alten Eheleute Hazel sehnen sich nach einem friedlichen Lebensabend auf dem Land. Als sie ihr kleines Traumhaus beziehen, dürfte ihrem Glück eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Doch dann lernen sie ihren Nachbarn kennen. Ein Psychothriller, der Alptraum, Endzeitstimmung und schlagfertigen Witz zu einem atemberaubenden Hörgenuß vereint.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Monatsrückblick] Juni 2019

Juni 2019

Ein heißer Monat geht zu Ende und ich bin schon gespannt, ob das nu der Sommer war, oder ob es noch ein bisschen so bleibt. Das Beste war eigentlich, dass ich bei den richtig heißen Tagen im Urlaub an der Küste war - und dort war es nicht nur ein paar Grad kühler, sondern durch den Wind auch sehr gut zu ertragen.

[Höreindruck] Kazuo Ishiguro - "Bei Anbruch der Nacht"

Kazuo Ishiguro - Bei Anbruch der Nacht
Novelle, Kurzgeschichte

Verlag: Argon Hörbuch
ISBN 13: 978-3-839-87109-6
Dauer: ungekürzt, 123 Minuten
Erschienen: 10. November 2017
Übersetzer: Barbara Schaden
Sprecher: Christian Brückner

Zum Inhalt
„Steven spielt Saxophon in einer Jazzband, die von Bar zu Bar tingelt und nicht weiter auffällt. Er weiß, dass er richtig gut ist, aber er sieht aus wie ein Loser. Lindy ist der Star der Boulevardpresse, schon etwas älter, Schönheitsoperationen halten sie frisch. Gerade geschieden von Tony Gardner, einem einst berühmten, jetzt verblassten Jazzsänger, ist sie wieder reif fürs Messer. Nachts, auf den verschwiegenen Fluren eines Nobelhotels in Hollywood, träumen die beiden Frischoperierten und Zubandagierten von einem neuen Leben.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Sofia Karassawas - "Stück für Stück ins Glück"

Sofia Karassawas - Stück für Stück ins Glück (#1+#2)
Frauenroman

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-838-78933-0
Dauer: 231 Minuten
Erschienen: 8.5.2018
Sprecher: Luise Schubert

Zum Inhalt
„Als Mädchen träumen die drei Freundinnen Kate, Dani und Lu von ihrem großen Glück – jedes Ziel soll erreicht und jeder Traum verwirklicht werden!
Zwanzig Jahre später sieht die Welt ganz anders aus: Für die drei Frauen sind einige Träume geplatzt, und nicht jeder Wunsch ging in Erfüllung. Doch gemeinsam beschließen sie, sich ein letztes Mal zusammenzufinden, um sich auf die Suche zu machen - nach ihrem ganz persönlichen Glück...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Joseph Roth - "Hotel Savoy"

Joseph Roth - Hotel Savoy
Roman

Verlag: Diogenes Hörbuch
ISBN 13: 978-3-257-80196-5
Dauer: ungekürzt, 3 CDs, 227 Minuten
Erschienen: 22. April 2008
Sprecher:  Hans Korte

Hörbuchrückentext
„Das Hotel Savoy mit seiner prunkvollen Fassade scheint den Ersten Weltkrieg unbeschadet überstanden zu haben. Doch wer, am livrierten Portier vorbei, durch seine Eingangstür tritt, trifft im Inneren auf die bunten Existenzen einer durcheinandergeratenen Zeit: Soldaten, Millionäre, Bankrotteure, Variété-Tänzerinnen und Devisenschieber. Gabriel Dan, nach fünf Jahren Krieg und Gefangenschaft zurückgekehrt und einquartiert im 6. Stock des Hotels, gerät auch im Frieden zwischen die Fronten.“

[Leseeindruck] Titus Müller, Rebecca Gablé, Tanja Kinkel, Tessa Korber, Belinda Rodik, Richard Dübell, Guido Dieckmann, Helga Glaesener, Mani Beckmann - "Die sieben Häupter"

Titus Müller, Rebecca Gablé, Tanja Kinkel, Tessa Korber, Belinda Rodik, Richard Dübell, Guido Dieckmann, Helga Glaesener, Mani Beckmann - Die sieben Häupter
Historischer Roman

Verlag: atb-Verlag
Umschlaggestaltung: Torsten Lemme unter Verwendung einer Abbildung von Giulio Clovio /Colonna Missale: „Berufung des Johannes“, um 1532
ISBN 13: 978-3-746-62077-0
Seiten: 399 Seiten
Erschienen: 1. Juli 2004

Buchrückentext
„Ein sensationeller Roman, farbenprächtig und ungemein packend, geschrieben von den Meistern des Fachs. Darin dreht sich alles um eine winzige, aber tödliche Fracht aus dem fernen Cathay - und um zwei junge Menschen, die ihr Leben dafür riskieren. Der Minnesänger Ludger kann seinen Kopf nur retten, wenn er das Säckchen mit dem "Drachensamen" an seinen grausamen Erpresser übergibt. Doch noch weiß er nicht, daß eine bildschöne Witwe sein Wohl und sein Herz attackiert. Macht und Gier, Minne und Leid, Gesetz und Tyrannei, Gott und Teufel treiben die Menschen im Jahre 1223 um, und würde das Geheimnis aus Cathay diese alte Welt nicht bis ins Fundament erschüttern, hätte die Liebe von Ludger und Roswitha eine Zukunft.“

[Leseeindruck] Imre Kertész - "Roman eines Schicksallosen"

Imre Kertész - Roman eines Schicksallosen
Roman

Verlag: Rowohlt-Verlag
ISBN 13: 978-3-499-25369-0
Seiten: 336 Seiten
Erschienen: 2. November 2009
Originaltitel: „Sorstalanság“
Übersetzer: Christina Viragh

Zum Inhalt 
Der 15-jährige György erzählt aus seiner Sicht von der Deportation nach Ausschwitz und Buchenwald und dem dortigen Lageralltag. Dabei ist seine Art, die Dinge zu erfahren und erleben, eine ganz andere – und beindruckt so auf eine ungewöhnliche Weise.

[Leseeidnruck] Nell Leyshon - "Die Farbe von Milch"

Nell Leyshon - Die Farbe von Milch
Historischer Roman

Verlag: Eisele Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: © Shutterstock
ISBN 13: 978-3-961-61000-6
Seiten: 207 Seiten
Erschienen: 22. September 2017
Originaltitel: „The Colour of Milk“
Übersetzer: Wibke Kuhn

Zum Inhalt
„Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten – einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Diana Hillebrand - "Wo das Glück auf Wellen tanzt"

Diana Hillebrand - Wo das Glück auf Wellen tanzt
Frauenroman

Verlag: Knaur-Verlag
Covergestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Coverabbildung: FinePic /shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-426-52031-4
Seiten: 302 Seiten
Erschienen: 2. Mai 2019

Buchrückentext
„Als die Journalistin Anna das Kunstwerk eines Malers in Händen hält, ahnt sie noch nicht, dass sie schon bald als Mieterin bei ihm einziehen wird. Doch sein idyllisch gelegenes Haus am See scheint genau der richtige Platz, um all die kleinen Glücksmomente zu erleben, über die sie schreibt. Auch das nahe Café Komet und deren Besitzerin Halley sind Glückstreffer. Nur ihr Vermieter gibt ihr Rätsel auf: Er geht ihr aus dem Weg und hängt überall seine emotionalen Bilder auf – die alle ein und dieselbe Ansicht des Sees zeigen. Welches Glück mag er verloren haben? Und kann Anna ihm helfen, es wiederzufinden?“

[Leseeindruck] Italo Calvino - "Wenn ein Reisender in einer Winternacht"

Italo Calvino - Wenn ein Reisender in einer Winternacht
Roman

Verlag: Carl Hanser-Verlag
ISBN 13: 978-3-446-13300-6
Seiten: 320 Seiten
Erschienen: 1. Januar 1983
Originaltitel: „Se una notte d’inverno un viaggiatore“
Übersetzer: Burkhart Kroeber

Zum Inhalt
Ein Reisender betritt eine Buchhandlung und kauft das neue Buch von Italo Calvino – beim Lesen jedoch merkt er, dass das Buch an der spannendsten Stelle aufhört und dann auch noch versehentlich Seiten eines anderen Buches abgedruckt sind. Er tauscht das Buch um – doch löst das nicht das Problem, denn wieder findet er sich in einer neuen Geschichte, die wieder an der spannendsten Stelle aufhört – und er ist mittendrin in einem großartigen Verwirrspiel, das er dann gemeinsam mit dem Leser aufzulösen versucht. 

[Höreindruck] Janne Mommsen - "Die kleine Inselbuchhandlung"

Janne Mommsen - Die kleine Inselbuchhandlung
Frauenroman

Verlag: Audible
ASIN: B07B3DV61X
Dauer: ungekürzt, 418 Minuten
Erschienen: 27.3.2018
Sprecher: Sabine Kaack

Zum Inhalt

„Greta Wohlert ist auf dem Weg zu ihrer Tante, die auf einer kleinen Nordseeinsel ein Haus am Strand hat - jede Ähnlichkeit mit Föhr wäre nicht zufällig. Die Stewardess hat sich ein paar Tage Auszeit vom stressigen Job genommen. Erholung kann sie dringend brauchen. Doch erst einmal muss sie Tante Inge beim Entrümpeln ihres ehemaligen Ladens helfen. In den staubigen Regalen entdeckt Greta unzählige Bücher. Fasziniert von dem Fund, veranstaltet sie einen Flohmarkt. Der Verkauf der Bücher macht Greta so viel Spaß, dass sie einen Plan fasst: ihren Job kündigen und eine Inselbuchhandlung eröffnen! Ermutigt wird sie dabei von Klaas, dem attraktiven Pensionsbesitzer der Insel. Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse: Jemand möchte Greta von der Insel vertreiben, eine geheimnisvolle Liebeswidmung in einem alten Buch gibt ihr viele Rätsel auf. Und zu allem Überfluss steht eines Tages Gretas Daueraffäre aus Frankfurt vor der Tür. Er möchte eine zweite Chance...“ (Quelle: rororo-Verlag)

[Höreindruck] Siegfried Lenz - "Deutschstunde"

Siegfried Lenz - Deutschstunde
Klassiker

Verlag: Hoffmann & Campe
ISBN 13: 978-3-455-30463-3
Dauer: 16 CDs, 1160 Minuten
Erschienen: 13. Februar 2006
Sprecher:  Siegfried Lenz

Hörbuchrückentext
„Siggi Jepsen, Insasse einer Anstalt für schwererziehbare Jugendliche, soll im Deutschunterricht einen Aufsatz über das Thema "Die Freuden der Pflicht" schreiben. Das Thema ist ihm vertraut wie keinem sonst: Sein Vater ist ein so pflichtbewusster Polizist, dass er nicht zögert, seinem Jugendfreund, dem international bekannten Maler Nansen, das von den Nazis über ihn verhängte Malverbot zu überbringen und seine Einhaltung zu überwachen. Siggi, zu dieser Zeit noch ein Kind, wird Zeuge eines stillen, aber erbitterten Kampfes. Und in der Erinnerung wird sein Deutschaufsatz zum Lebensbericht, zum Versuch, sich selbst zu begreifen.“

[Rezension] Katharina Fuchs - "Zwei Handvoll Leben"

Katharina Fuchs - Zwei Handvoll Leben
Historischer Roman

Verlag: Droemer Knaur-Verlag
Covergestaltung: Sabine Kwauka
Coverabbildung: © Carl Mydans /Circa Images /Bridgenman Images; akg-images /arkivi; Shutterstock /Winit Peesuad /SmokyRoses
ISBN 13: 978-3-426-28210-6
Seiten: 541 Seiten
Erschienen: 1. April 2019

Buchrückentext
„Berlin 1919: Das Kaufhaus KaDeWe sucht Verkäuferinnen – für die neunzehnjährige Schneiderin Anna die Chance ihres Lebens, der Armut des Spreewaldes zu entfliehen. Zur selben Zeit wird die Gutsherrentochter Charlotte von ihrer Tante und deren jüdischem Ehemann in die Leipziger Gesellschaft eingeführt. Beide begegnen der Liebe ihres Lebens und treffen falsche Entscheidungen. Als sie sich nach Kriegsende in den Trümmern Berlins begegnen, zusammengeführt durch die Ehe ihrer Kinder, sind sie durch denselben Schmerzen verbunden – den sie erst einander wirklich offenbaren können.“

[Monatsrückblick] Mai 2019

Mai 2019

Hach ja - ich liebe ja den Mai, und das nicht nur, weil ich dann Geburtstag habe, sondern weil es meist die ersten warmen Frühlingstage gibt. Auch wenn diese doch noch etwas spärlich waren, habe ich die Zeit genossen, war viel draußen - und ja, habe auch gelesen und Geschichten gehört. :-)

[Rezension] Hye-Young Pyun - "Der Riss"

Hye-Young Pyun - Der Riss
Gegenwartsliteratur

Verlag: btb-Verlag
Umschlaggestaltung: Semper Smile nach einem Entwurf von Erin Seaward-Hiatt
Umschlagmotiv: © 2016 by Hye-young Pyun
ISBN 13: 978-3-442-75771-8
Seiten: 222 Seiten
Erschienen: 22. April 2019
Originaltitel: „The Hole“
Übersetzer: Ki-Hyang Lee

Zum Inhalt
„Kann das Leben einen so tiefen Riss bekommen, dass man durch ihn hinabstürzt und darin verschwindet? Ogi hat Schuld an dem Unfall, durch den seine Frau getötet wurde. Im Haus seiner Schwiegermutter vegetiert er nun schwer verletzt vor sich hin. Seine Welt schrumpft zu dem Bett, in dem er liegt. Im Inneren halten beunruhigende Gedanken an seine Frau ihn gefangen. Draußen verwandelt sich ihr üppiger Garten in einen welken Orten, entstellt von dunklen Löchern, die die Schwiegermutter wie besessen gräbt. Was verbirgt sich hinter der unheimlichen Obsession für den Garten?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Corina Bomann - "Und morgen am Meer"

Corina Bomann - Und morgen am Meer
Jugendbuch

Verlag: Aufbau Taschenbuch Verlag
Umschlaggestaltung: Mediabureau Di Stefano, Berlin unter Verwendung eines Motivs von Maria Pavlova /Vetta /Getty Images
ISBN 13: 978-3-74662985-8
Seiten: 350 Seiten
Erschienen: 6. Oktober 2014

Buchrückentext
„Milena wächst im Osten Berlins auf und verbringt ihre Zeit damit, verbotene Westmusik aus dem Radio aufzunehmen, wenn sie nicht gerade abenteuerliche Wandzeitungen für ihre Staatsbürgerkundelehrerin anfertigen muss. Claudius lebt im Westen Berlins und hat alle Hände voll damit zu tun, seinen Vater zu überzeugen, dass er nicht seine Rechtsanwaltskanzlei übernehmen wird. Er will nur eins: Musik machen und die Welt sehen. Als Claudius bei einem Tagesausflug nach Ostberlin zufällig Milena begegnet, ist seine Welt nicht mehr die alte. Mit einer Kassette, die Milena in der U-Bahn vergisst, beginnt eine zarte Liebe, die nicht sein darf. Die Mauer steht zwischen ihnen und ihrem gemeinsamen Traum, aber Milena und Claudius sind verrückt genug, alles für ihn zu wagen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Joe Navarro - "Menschen lesen"

Joe Navarro - Menschen lesen
Sachbuch

Verlag: MVG-Verlag
ISBN 13: 978-3-868-82575-6
Dauer: gekürzte Lesung, 281 Minuten
Erschienen: 13.4.2015
Originaltitel: „What every Body is saying“
Sprecher: Michael J. Diekmann

Zum Inhalt 
„Als FBI-Agent war es 25 Jahre lang Joe Navarros Aufgabe, Spione, Mörder und Verbrecher anhand ihrer Körpersprache zu entlarven. Denn nur 20 Prozent unserer Kommunikation laufen über das gesprochene Wort. Zu 80 Prozent kommunizieren wir nonverbal und unbewusst. In diesem Buch erklärt Navarro, wie man sein Gegenüber durchschaut, wie man Gefühle und Verhaltensweisen präzise entschlüsselt, Fallstricken ausweicht und souverän Körperhaltung und Mimik entlarvt, die in die Irre führen sollen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Matthew Quick - "Anstand"

Matthew Quick - Anstand 
Gegenwartsliteratur

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-961-08051-9
Dauer: ungekürzt, 462 Minuten
Erschienen: 29. September 2017
Originaltitel: „The Reason You’re alive“
Übersetzer: Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Sprecher: Volker Lechtenbrink

Zum Inhalt
„Er liebt sein Land, das er nicht mehr versteht. Er hasst die Liberalen. Er schläft nicht ohne seine Waffen. Er ist das Gegenteil von politisch korrekt. Er liebt seine Enkelin Ella über alles. Er hat einen Gehirntumor, für den er das Agent Orange aus dem Vietnamkrieg verantwortlich macht. Er überlebt die Operation. Er nimmt die letzte Chance wahr, sich mit seiner Vergangenheit, seinem Sohn und seinem Erzfeind aus dem Krieg, Clayton Fire Bear auszusöhnen. Er heißt David Granger, 68 Jahre, Vietnamveteran. Er ist: Ein Mann mit Anstand.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Michel Houellebecq - "Serotonin"

Michel Houellebecq - Serotonin
Gegenwartsliteratur

Verlag: Dumont-Verlag
Umschlaggestaltung: Lübbeke Nauman Thoben, Köln
ISBN 13: 978-3-832-18388-2
Seiten: 330 Seiten
Erschienen: 25. Januar 2019
Originaltitel: „Sérotonine“
Übersetzer: Stephan Kleiner

Zum Inhalt
„Als der 46-jährige Protagonist von SEROTONIN, dem neuen Roman des Goncourt-Preisträgers Michel Houellebecq, Bilanz zieht, beschließt er, sich aus seinem Leben zu verabschieden – eine Entscheidung, an der auch das revolutionäre neue Antidepressivum Captorix nichts zu ändern vermag, das ihn in erster Linie seine Libido kostet. Alles löst er auf: Beziehung, Arbeitsverhältnis, Wohnung. Wann hat diese Gegenwart begonnen? In der Erinnerung an die Frauen seines Lebens und im Zusammentreffen mit einem alten Studienfreund, der als Landwirt in einem globalisierten Frankreich ums Überleben kämpft, erkennt er, wann und wo er sich selbst und andere verraten hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Marie Lacrosse – "Das Weingut – Aufbruch in ein neues Leben"

Marie Lacrosse – Das Weingut – Aufbruch in ein neues Leben (Das Weingut #2)
Historischer Roman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © FinePic®, München; gettyimages /© Max shen; gettyimages /© Flavia Morlachetti
ISBN 13: 978-3-442-20555-4
Seiten: 681 Seiten
Erschienen: 15. April 2019

Zum Inhalt
„Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Benedict Wells - "Becks letzter Sommer"

Benedict Wells - Becks letzter Sommer
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes Hörbuch
ISBN 13: 978-3-257-80366-2
Dauer: ungekürzt, 576 Minuten
Erschienen: 26. August 2015
Sprecher:  Christian Ulmen

Zum Inhalt
„Robert Beck wollte einst Musiker werden, doch stattdessen setzte er auf Sicherheit und wurde Lehrer. Nun ist er Ende dreißig und angeödet von seinem Leben. Bis er in seiner Klasse den Außenseiter Rauli Kantas aus Litauen entdeckt. Ein Musikgenie, das singt und E-Gitarre spielt wie ein junger Gott. Beck will ihn als Manager groß ausbringen, allerdings nicht nur aus Selbstlosigkeit: der Junge ist gleichzeitig seine letzte Chance, um sich seine Träume von der Musikkarriere doch noch zu erfüllen. Aber wie Beck hat auch der rätselhafte Rauli seine Geheimnisse…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Emily Hauser - "Die Frauen von Troja - Tochter des Himmels"

Emily Hauser - Die Frauen von Troja - Tochter des Himmels (Die Frauen von Troja #3)
Historischer Roman

Verlag: Goldmann-Verlag
Covergestaltung: UNO Werbeagentur nach einem Entwurf von Penguin Randomhouse UK
Covermotiv: plainpicture /Elektrons o8; Nine Tomorrow /Shutterstock
ISBN 13: 978-3-442-48504-8
Seiten: 430 Seiten
Erschienen: 18. März 2019
Originaltitel: „For the Immortal“
Übersetzer: Sonja Hauser

Zum Inhalt
„Dies ist die Geschichte der Griechin Admete und der Amazonenkönigin Hippolyta. Um ein Heilmittel für ihren kranken Bruder zu finden, begibt Admete sich mit Herkules, der als letzte seiner zwölf Aufgaben den Kampfgurt der Hippolyta erringen soll, zu den Amazonen. Die Kultur der Griechen und die der Amazonen prallen aufeinander, es kommt zur bewaffneten Auseinandersetzung. Und Admete und Hippolyta, die emotional mit beiden Kulturen verbunden sind, müssen sich entscheiden, auf wessen Seite sie stehen ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] H. G. Wells - "Die Zeitmaschine"

H. G. Wells - Die Zeitmaschine
Science-Fiction, Klassiker

Verlag: Buchfunk
ASIN: B07GRW1XDM
Dauer: 201 Minuten
Erschienen: 23. August 2018
Originaltitel: „The Time Maschine“
Sprecher:  Johannes Ackner, Philipp Zemrich

Zum Inhalt
„Dieser 1895 erschienene Klassiker der Science-Fiction-Literatur ist die erste literarische Beschreibung einer Zeitreise in die Zukunft, die mittels einer Zeitmaschine bewerkstelligt wird. Der Roman wurde mehrmals verfilmt. Der Zeitreisende hat sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts eine Maschine gebaut, mit deren Hilfe er sich in der vierten Dimension, der Zeit, bewegen kann. Bei seiner ersten Reise in die Zukunft erreicht er das Jahr 802.701. Dort findet er die Welt zweier gegensätzlicher Arten von Lebewesen menschlicher Abstammung bewohnt, die sich im Verlauf von Jahrtausenden aus den beiden extremen Gesellschaftsklassen des viktorianischen England zu zwei Menschenrassen weiterentwickelt haben: den oberirdisch lebenden Eloi und den unterirdischen Morlocks...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Dawn O'Porter - "Cows [Folge nicht der Herde]"

Dawn O'Porter - Cows [Folge nicht der Herde]
Frauenroman, Gegenwartsliteratur

Verlag: Fischer-Verlage
Umschlaggestaltung: Schiller Design, Frankfurt, nach einer Idee von Claire Ward © HarperCollinsPublishers Ltd 2017
Umschlagmotive: Shutterstock, Micaela Alcaino
ISBN 13: 978-3-103-97342-6
Seiten: 463 Seiten
Erschienen: 27. Februar 2019
Originaltitel: „The Cows“
Übersetzer: Christine Strüh

Zum Inhalt 
„Tara muss sich als berufstätige Single-Mum Anfang 40 und einzige Frau in ihrem Job einiges anhören. Auch die Feministin Cam, die aus Überzeugung Single und kinderlos ist, wird von ihrem Umfeld nicht gerade gefeiert. Die Mittzwanzigerin Stella wünscht sich sehnlichst ein Kind, doch um an einen Erzeuger zu kommen, muss sie tief in die Trickkiste greifen. 
Als ein haarsträubender Fehltritt von Tara die selbstbewusste Single-Mum zum Gespött der Nation macht, knüpfen sich unsichtbare Bande der Freundschaft zwischen den drei Londonerinnen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Mirellativegal - "Kann man mal machen"

Mirellativegal - Kann man mal machen
Ratgeber, Sachbuch

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-83879-119-7
Dauer: 461 Minuten
Erschienen: 22.3.2019
Sprecher: Mirellativegal

Zum Inhalt 
„Im Internet sehen immer alle gut aus, sind glücklich und haben weder Poren noch Probleme. Oder sie vertreten antiquierte Rollenbilder und pöbeln gegen Schwächere. Mirella vom Kanal Mirellativegal hat keine Lust mehr darauf, von überall eingeredet zu bekommen, wie sie zu sein und was sie zu lassen hat. Sexismus steht ebenso auf ihrer Abschussliste wie Low Carb und Perfektionsdruck, gehirnzellenfressender Medienkonsum und Datingwahnsinn. Ein dickes Fell allein oder endlose Meckertiraden helfen jedoch niemandem weiter. Daher liefert Mirella die passende Motivation, um das eigene Leben entspannter zu gestalten, gleich mit. Empathische Kommunikation, Horizonterweiterung und die konsequente Achtung der eigenen Bedürfnisse stehen hierbei im Mittelpunkt. Denn letztlich ist die beste Waffe gegen die Negativität von außen, sich selbst gut leiden zu können. Und das kann man echt mal machen!“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Ralf Husmann - "Stromberg - Arbeit macht Arbeit"

Ralf Husmann - Stromberg - Arbeit macht Arbeit
Humor

Verlag: Random House Audio
ISBN 13: 978-3-837-12583-2
Dauer: 132 Minuten
Erschienen: 27.1.2014
Sprecher: Christoph Maria Herbst

Zum Inhalt
„Moses hat die zehn Gebote und der DFB-Pokal seine eigenen Gesetze. Nur in der Arbeitswelt kann jeder machen wie er lustig ist? Nein! Der beste Chef Deutschlands hat sich in seiner knappen Freizeit hingesetzt und die wichtigsten Regeln für den Job aufgeschrieben. Und weil der Arbeitsalltag deutlich komplexer ist als der Fußball oder die Bibel, sind es ein paar mehr geworden. Wer die beherzigt, kann schon mal die Karriereleiter aus dem Keller holen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Monatsrückblick] April 2019

April 2019

Schon wieder ist ein Monat rum und ich frage mich, wo die Zeit geblieben ist. Wahrscheinlich bin ich einfach zu viel unterwegs und habe daher das Gefühl, nicht zum Lesen zu kommen. Dabei ist das Quatsch, denn ich habe viele Geschichten gehört und gelesen.

[Höreindruck] Michel Houellebecq - "Unterwerfung"

Michel Houellebecq - Unterwerfung
Dystopie

Verlag: Der Audio Verlag
ISBN 13: 978-3-862-31596-3
Dauer: Hörspiel, 172 Minuten
Erschienen: 23.10.2015
Originaltitel: „Soumission“
Sprecher: Samuel Weiss, Johann von Bülow, Imogen Kogge

Zum Inhalt
„Ungläubig und zugleich amüsiert lauscht der Literaturprofessor François den Nachrichten: Bei der Präsidentschaftswahl 2022 stehen sich in der Stichwahl Marine Le Pen vom Front National und Mohammed Ben Abbes, der Kandidat der muslimischen Partei, gegenüber. Aus Furcht vor gewaltsamen Auseinandersetzungen verlässt François Paris, um irgendwo im Südwesten Frankreichs für einige Zeit unterzutauchen. Eine lähmende Schwere liegt auf dem Land. Auf seiner Fahrt über leergefegte Autobahnen und durch ausgestorben wirkende Dörfer sieht er mehrere Leichen, Tote, über die niemand berichten wird. Als François nach dem Wahlsieg der muslimischen Partei nach Paris zurückkehrt, ist der Wandel, der sich in ganz Frankreich vollzogen hat, bereits spürbar. Die Frauen kleiden sich züchtiger und arbeiten kaum noch. Und auch François hat seinen Job an der Universität verloren, die nun großzügig von Saudi Arabien finanziert wird. Bald muss er sich entscheiden, welchen Platz er in der neuen Gesellschaft einnehmen will.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Lilli Beck - "Mehr als tausend Worte"

Lilli Beck - Mehr als tausend Worte
Historischer Roman

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: H. Armstrong Roberts /ClasicStock /Archive Photos /Getty Images; www.buerosued.de
ISBN 13: 978-3-764-50650-6
Seiten: 492 Seiten
Erschienen: 25. März 2019

Buchrückentext
„Berlin, 9. November 1938: Aliza erwacht von durchdringenden Schreien, als ihr Großvater von der Gestapo abgeholt wird. Die politische Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu, doch entgegen aller Mahnungen weigert sich ihr Vater, ein jüdischer Arzt, das Land zu verlassen. Nur seine Tochter will er im Ausland in Sicherheit bringen. Aliza ist am Boden zerstört, dass sie Fabian, ihre große Liebe, zurücklassen muss. Beim Abschied versprechen sich die beiden, nach ihrer Rückkehr zu heiraten. Doch werden sie die Wirren des Krieges überstehen?“

[Rezension] Kati Naumann - "Was uns erinnern lässt"

Kati Naumann - Was uns erinnern lässt
2 Zeitebenen

Verlag: Harper Collins
Umschlaggestaltung: bürosüd, München
Umschlagabbildung: mauritius images /Harald Svhön, Getty Images /Armstrong, Roberts /ClassicStock
ISBN 13: 978-3-959-67247-4
Seiten: 415 Seiten
Erschienen: 1. März 2019

Buchrückentext
„1977: Das Zuhause der vierzehnjährigen Christine ist das ehemals mondäne Hotel Waldeshöh am Rennsteig im Thüringer Wald. Seit der Teilung Deutschlands liegt es hinter Stacheldraht in der Sperrzone direkt an der Grenze. Schon lange findet kein Wanderer mehr den Weg dorthin. Ohne Passierschein darf niemand das Waldstück betreten, irgendwann fahren weder Postauto noch Krankenwagen mehr dort hinauf. Fast scheint es, als habe die DDR das Hotel und seine Bewohner vergessen. 
2017: Die junge Milla findet abseits der Wanderwege im Thüringer Wald einen überwucherten Keller und stößt auf die Geschichte des Hotels Waldeshöh. Dieser besondere Ort lässt sie nicht los, sie spürt Christine auf, um mehr zu erfahren. Die Begegnung verändert beide Frauen: Während die eine lernt, Erinnerungen anzunehmen, findet die andere Trost im Loslassen.“

[Rezension] Maja Lunde - "Die Geschichte der Bienen"

Maja Lunde - Die Geschichte der Bienen
Gegenwartsliteratur, Dystopie, historischer Roman

Verlag: btb-Verlag
Umschlaggestaltung: semper smle, München nach einem Entwurf von Handverk/Eivind Stoud Platou
Umschlagabbildung: © iStock, Karunakar Raker /Creative Commons
ISBN 13: 978-3-442-75684-1
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 20. März 2017
Originaltitel: „Bienes Historie“
Übersetzer: Ursel Allenstein

Buchrückentext
„Drei Familien, getrennt durch Jahrhunderte, unauflöslich verbunden mit der Geschichte der Bienen.“

[Rezension] Annette Hess - "Deutsches Haus"

Annette Hess - Deutsches Haus
Gegenwartsliteratur

Verlag: HörbucHHamburg
ISBN 13: 978-3-95713-138-6
Dauer: gekürzt, 536 Minuten
Erschienen: 21. September 2018
Sprecher: Eva Meckbach

Zum Inhalt
„Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung. Unvorhergesehen wird sie gebeten, bei einem Prozess die Zeugenaussagen zu übersetzen. Ihre Eltern sind, wie ihr zukünftiger Verlobter, dagegen: Es ist der erste Auschwitz-Prozess, der in der Stadt gerade vorbereitet wird. Eva, die noch nie etwas von diesem Ort gehört hat, folgt ihrem Gefühl und widersetzt sich ihrer Familie. Sie nimmt die Herausforderung an, ohne zu ahnen, dass dieser Jahrhundertprozess nicht nur das Land, sondern auch ihr eigenes Leben unwiderruflich verändern wird.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Chantal Sandjon, Melanie Alexander - "Das Glück der keinen Gesten"

Chantal Sandjon, Melanie Alexander - Das Glück der keinen Gesten
Ratgeber, Sachbuch

Verlag: Edel Books
Umschlaggestaltung: Groothius, Gesellschaft der Ideen und Passionen mbH
Illustrator: Judith Hilgenstöhler
ISBN 13: 978-3-84190-643-4
Seiten: 240 Seiten
Erschienen: 4. März 2019

Buchrückentext
„Lass dich von mehr als 30 Gesten inspirieren – und sieh selbst wie dein Glück und Wohlbefinden sich dadurch steigern. Die Autorinnen und Glücksforscherinnen Chantal Sandjon und Melanie Alexander sind sich nach ihren Selbsttests einig: Es sind die wundersamen, kleinen Dinge des Alltags wie freundliche Begegnungen mit anderen Menschen, die Wertschätzung für das Alltägliche oder ein bewusster Perspektivenwechsel, sie uns selbst ein kleines bisschen glücklicher machen. Doch anstatt darauf zu warten, dass diese Dinge passieren, können wir selbst aktiv werden. Zum Beispiel indem wir unserem Sitznachbarn im Bus unerwartet ein Kompliment machen, einer Dame die vollen Einkaufstaschen tragen oder unaufgefordert Müll wegräumen, wo er uns auffällt.“

[Höreindruck] Virginie Despentes – "Das Leben des Vernon Subutex"

Virginie Despentes – Das Leben des Vernon Subutex #1
Gegenwartsliteratur

Verlag: Der Audio Verlag
ISBN 13: 978-3-7424-0456-5
Dauer: ungekürzt, 657 Minuten
Erschienen: 10.11.2017
Originaltitel: „Vernon Subutex“
Übersetzer: Claudia Steinitz
Sprecher: Johann von Bülow

Zum Inhalt
„Vernon Subutex, einst Besitzer eines legendären Plattenladens in Paris, ist nun mit Mitte 40 arbeitslos, beinahe mittellos und fast obdachlos: Sein Plattengeschäft wurde zum Opfer der Digitalisierung, seine Miete zu teuer und der eine beste Kumpel, der es im Musikgeschäft zu etwas gebracht hat und ihm immer unter die Arme griff, ist an einer Überdosis gestorben. Was nun? Behelfsweise kommt Subutex bei alten Freunden und Bekannten auf der Couch unter, verheimlicht seine absurde Misere und trifft sie alle wieder: Die einst Hoffnungsvollen, die schon immer Durchgeknallten, die Ernüchterten und die politisch Radikalisierten.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Anna Pfeffer - "Unter uns nur Wolken"

Anna Pfeffer - Unter uns nur Wolken 
Gegenwartsliteratur

Verlag: Audible studios
ASIN: B07KXXHMMC
Dauer: ungekürzt, 417 Minuten
Erschienen: 7. Dezember 2018
Sprecher: Elmar Börger

Zum Inhalt
„Mag die Erinnerung auch gehen, die Liebe bleibt. Tom ist ratlos: Sein Großvater Florian hat Alzheimer und lehnt jede Hilfe ab. Während bei Florian das Gestern verschwindet, sucht Tom im Heute verzweifelt eine Pflegerin. Doch keine will bleiben, denn sobald Tom die Wohnung verlässt, wird der charmante alte Herr zum Ekelpaket. Bis Ani vor der Tür steht. Ohne Wohnung, dafür mit Liebeskummer. Alle Versuche, Ani zu vergraulen, scheitern. Allmählich beginnt Florian sich ihr zu öffnen und gegen das Vergessen anzuerzählen. Vor allem von seiner großen Liebe Greta. Und verändert damit nicht nur sein Leben, sondern auch das von Ani und Tom.“ (Quelle: Autorenseite)

[Rezension] Hannah Richell - "Pfauensommer"

Hannah Richell - Pfauensommer
2 Zeitebenen

Verlag: Diana-Verlag
Umschlaggestaltung: t.mutzenbach design, München
Umschlagmotiv: © Goddard Photography /Getty Images; javarmanm Aleksey Stemmer, Anastasia Lembrik, mubus7, Dirk M. de Boer, Susla /shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-453-29221-5
Seiten: 478 Seiten
Erschienen: 11. März 2019
Originaltitel: „The Peacock Summer“
Übersetzer: Christiane Burkhardt

Buchrückentext
„Das verschlossene Zimmer im verstaubten Westflügel von Cloudesley Manor scheint vergessen. Nur die 86-jährige Lillian weiß, was dort geschah. Nur sie weiß um die dramatischen Ereignisse jenes verhängnisvollen Sommers, die ihr Leben unwiderruflich veränderten. Sechzig Jahre später kommt Lillians Enkelin Maggie nach Cloudesley und die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln. Maggie, deren Herz sich nach Heilung sehnt, taucht in die düsteren Geheimnisse des Landguts ein. Wird sie die Geschichte ihrer Familie entwirren, bevor sie alles, was ihr viel bedeutet, verliert?“

[Monatsrückblick] März 2019

März 2019

Endlich ist der Frühling da - und ich habe auch schon die ersten Stunden lesend im Park verbracht - wunderbar! Und wenn ich dann auch noch ein gutes Händchen bei der Buchauswahl habe, bin ich mehr als zufrieden. Aber was gab es sonst noch so?

[Rezension] Dennis Lehane - "Der Abgrund in dir"

Dennis Lehane - Der Abgrund in dir
Roman

Verlag: Diogenes
Covermotiv: Artwork by Antonio Mora, „Bye“
ISBN 13: 978-3-257-07039-2
Seiten: 528 Seiten
Erschienen: 29. August 2018
Originaltitel: „Since we fell“
Übersetzer: Steffen Jacobs, Peter Torberg
Sprecher: Bibiano Belglau

Buchrückentext
„Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?“

[Rezension] Antoine Laurain - "Ein Tropfen vom Glück"

Antoine Laurain - Ein Tropfen vom Glück
Gegenwartsliteratur, Zeitreise

Verlag: Atlantik-Verlag
Umschlaggestaltung: Sarah M. Hensmann © Hoffmann und Campe
Umschlagabbildung: Illustration Studio Flammarion
ISBN 13: 978-3-455-00540-0
Seiten: 254 Seiten
Erschienen: 5. März 2019
Originaltitel: „Millésime 54“
Übersetzer: Klaudia Kalscheuer

Buchrückentext
„Ein Septemberabend in Paris: Auf den Schreck eines Einbruchs trinken drei Nachbarn und ein amerikanischer Tourist eine Flasche Chateau Saint-Antoine Jahrgang 1954. Am nächsten Tag hat sich die Stadt um sie herum verändert. Die Luft, die Menschen, die Autos – nichts ist mehr wie am Abend zuvor. Nach und nach wird ihnen bewusst, warum sie ihr Paris plötzlich nicht mehr wiedererkennen: Sie sind zurückversetzt worden in das Jahr des Weins!“

[Höreindruck] Rolf Dobelli - "Die Kunst des guten Lebens"

Rolf Dobelli - Die Kunst des guten Lebens
Ratgeber

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN 13: 978-3-86952-374-3
Dauer: ungekürzt, 407 Minuten
Erschienen: 13.10.2017
Sprecher: Frank Stöckle

Zum Inhalt 
„Seit der Antike haben sich Menschen immer wieder die Frage nach dem guten Leben gestellt: Wie soll ich leben? Was macht ein gutes Leben aus? Welche Rolle spielt das Schicksal? Welche Rolle spielt das Geld? Ist das gute Leben eine Sache der Einstellung oder geht es vielmehr um das Erreichen von Lebenszielen? Ist es besser, nach Glück zu streben oder Unglück zu umschiffen? Jede Generation stellt sich diese Fragen neu. Die Antworten sind im Grunde stets enttäuschend. Warum? Weil man immer auf der Suche nach dem einen Prinzip ist, dem einen Grundsatz, der einen Regel. Doch diesen heiligen Gral des einfachen Weges gibt es nicht.
Auf verschiedenen Gebieten fand in den letzten Jahrzehnten eine stille Revolution des Denkens statt. In den Wissenschaften, in der Politik, in der Medizin und in vielen anderen Bereichen hat man erkannt: Die Welt ist viel zu kompliziert, als dass wir sie mit einer großen Idee oder einer Handvoll Prinzipien erfassen könnten. Wir brauchen einen Werkzeugkasten von Mentalen Modellen, um die Welt zu verstehen. Es ist an der Zeit, einen solchen Werkzeugkasten auch für das praktische Leben zusammenzustellen. Voilà. Hier finden Sie 52 gedankliche Werkzeuge, die Ihnen ein gutes Leben zwar nicht garantieren, es aber wahrscheinlicher machen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Hanna Caspian - "Gut Greifenau - Morgenröte"

Hanna Caspian - Gut Greifenau - Morgenröte (Gut Greifenau #3)
Historischer Roman, Familiensaga

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: @ Lee Avison /Trevillion Images; FinePic /shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-426-52152-6
Seiten: 574 Seiten
Erschienen: 1. März 2019

Buchrückentext
„1918 ist der Frieden mit Russland in greifbarer Nähe. Doch nach einem Mordanschlag ist es fraglich, ob Konstantin, der Erbe, diesen noch erleben wird. Immerhin pflegt seine Geliebte, die Dorflehrerin Rebecca, ihn aufopferungsvoll. Sein Vater indes ist verzweifelt, denn durch den Kauf von Kriegsanleihen ist das Gut hoch verschuldet. So wird die Hochzeit von Konstantins Schwester Katharina mit dem brutalen Ludwig, einem Neffen des Kaisers, zur Überlebensfrage für Gut Greifenau. Doch Katharinas Herz schlägt für den Industriellensohn Julius. Kurz vor der Hochzeit flieht sie – und  gerät in Berlin mitten in die Wirren der Novemberrevolution…“

[Rezension] Stephanie von Hayek - "Als die Tage ihr Licht verloren"

Stephanie von Hayek - Als die Tage ihr Licht verloren
Historischer Roman

Verlag: Pendo-Verlag
Umschlaggestaltung: © Urberlin /Patrizia Di Stefano
Umschlagabbildung: © H. Armstrong Roberts /Getty Images; ullstein bild Dtl. /Getty Images
ISBN 13: 978-3-86612-466-0
Seiten: 303 Seiten
Erschienen: 1. März 2019

Buchrückentext
„Berlin, 1930er Jahre: Linda und Gitte, Töchter einer liberalen, gut bürgerlichen Familie, genießen ihre Jugend. Linda heiratet den sensiblen Erich, die Liebe ihres Lebens. Als er aus dem Krieg nicht zurückkehrt, fällt sie in tiefe Melancholie und wird in eine Heilanstalt eingewiesen – gefährlich in einer Zeit, in der psychische Krankheiten zum Todesurteil werden können…“  

[Rezension] Teresa Simon – "Die Fliedertochter"

Teresa Simon – Die Fliedertochter 
2 Zeitebenen

Verlag: Random House Audio
ISBN 13: 978-3-837-14444-4
Minuten: ungekürzt, 686 Minuten
Erschienen: 8. Februar 2019
Sprecher: Christiane Marx

Buchrückentext
„Als Paulina von ihrer älteren Freundin gebeten wird, für sie nach Wien zu fahren und ein Erbstück abzuholen, zögert sie keine Sekunde. Ihre geliebte Schneekugel mit dem Wiener Riesenrad nimmt sie mit auf die Reise. In Wien findet sie ein Tagebuch aus den Dreißigerjahren vor, in dem die tragische Geschichte der Luzie Kühn aufgezeichnet ist. Zudem entdeckt Paulina im Wohnzimmer der Familie, wo sie wohnt, exakt die gleiche Schneekugel, die sie selbst im Gepäck hat. Ihre Geschichte scheint irgendwie mit Luzies zusammenzuhängen ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Helga Glaesener - "Das Seehospital"

Helga Glaesener - Das Seehospital
Historischer Roman

Verlag: Rororo
Umschlaggestaltung: any.way, Barbara Hanke /Cordula Schmidt
Umschlagabbildung: akg-images, mauritius images /Paul Fearn /Alamy
ISBN 13: 978-3-499-27410-7
Seiten: 461 Seiten
Erschienen: 19. Februar 2019

Buchrückentext
„Amrum, 1920: Nur widerwillig kehrt Frida zur Beerdigung des Großvaters zurück auf ihre nordfriesische Heimatinsel. Der alte Kapitän Kirschbaum gehörte zu Amrum wie die Wellen zum Strand. Aber für Frida hatte er zuletzt kein gutes Wort übrig. Ihren Traum, in Hamburg Medizin zu studieren, hielt er für Weiberflausen und drehte ihr den Geldhahn kurzerhand zu. Dabei hätte der Insel-Patriarch eine vertrauenswürdige Ärztin in dem kleinen Hospital, das er für lungenkranke Kinder gestiftet hat, gut gebrauchen können. Nach seinem Tod droht der Einrichtung nun wegen Geldmangels das Ende. Aber was wird dann aus den kleinen Patienten? Fridas Mutter will aus der imposanten Strandvilla lieber ein exklusives Kurhotel machen. Auch von ihren beiden Schwestern kann Frida keine Hilfe erwarten. Dennoch nimmt sie den Kampf auf – und ahnt nicht, wie hoch der Preis für sie und ihre Familie sein wird...“

[Höreindruck] Werner J. Egli - "Die Nacht der weißen Schatten"

Werner J. Egli - Die Nacht der weißen Schatten
Roman

Verlag: SAGA Egmont
ASIN: B07KXT9HNH
Dauer: ungekürzt, 335 Minuten
Erschienen: 30. November 2018
Sprecher: Franziska Stawitz

Zum Inhalt
„Ein fesselndes Buch mit einer spannenden Geschichte! Während Kris im Taxi sitzt, wird es von einem Kleinlaster gerammt. Nachdem sie im Krankenhaus erwacht, findet sie heraus dass ihr Taxifahrer, der dunkelhäutig war, verstorben ist. Kris erklärt der Polizei, dass der Laster von einer weißen Person gefahren wurde, doch ihre Aussage wird nicht zur Kenntnis genommen - denn die Behörden haben Angst, dass diese Information Unruhen unter der schwarzen Bevölkerung auslösen könnte. Deswegen begibt sich Kris auf die Suche nach dem Fahrer, da sie Gerechtigkeit möchte. Als sich der Ku-Klux-Klan bei ihr meldet und sie bedroht wird Kris jedoch klar, dass sie sich in höchste Gefahr begeben hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Nina George - "Die Mondspielerin"

Nina George - Die Mondspielerin
Gegenwartsliteratur

Verlag: Knaur-Verlag
ISBN 13: 978-3-426-50135-1
Seiten: 352 Seiten
Erschienen: 7. Juli 2011

Zum Inhalt
„Schluss mit mir! Das ist Mariannes sehnlichster Wunsch, als sie sich in Paris in die Seine stürzt. Doch das Schicksal will es anders – sie wird gerettet. Die 60-jährige Deutsche, die kein Wort Französisch spricht, flüchtet vor ihrem lieblosen Mann bis in die Bretagne. Dort begegnet sie dem Maler Yann, und es gelingt ihr, mit neu erwachendem Mut und überraschender Zähigkeit ein neues Leben zu wagen. Ihr eigenes.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Christine Thürmer – "Laufen. Essen. Schlafen."

Christine Thürmer – Laufen. Essen. Schlafen.
Erfahrungsbericht

Verlag: Herder-Verlag
ISBN 13: 978-3-451-35175-4
Seiten: 503 Minuten
Erschienen: 8. November 2016
Sprecher: Barbara Stoll

Zum Inhalt
„Als Christine Thürmer gekündigt wird, beschließt sie, sich eine Auszeit zu nehmen und auf dem Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada zu wandern – 4277 Kilometer. Eigentlich unsportlich, bricht sie zu ihrem Abenteuer auf und schafft es tatsächlich bis ans Ziel. Und sie geht weiter, läuft den Continental Divide Trail und den Appalachian Trail. Aus der gewissenhaften Geschäftsfrau wird eine Langstreckenwanderin, die fast ununterbrochen draußen unterwegs ist – zu Fuß, per Fahrrad oder Boot. Anschaulich und humorvoll beschreibt Christine Thürmer die Geschichte ihrer inneren Suche, ihre Erlebnisse und landschaftlichen Eindrücke auf den drei großen Trails Hiking Trails der USA und wie es ist, als Frau allein unterwegs zu sein.“ (Quelle: Verlagsseite)