Aktuelle Leserunde:

[Monatsrückblick] Juli 2016

Juli 2016

Ich habe zwar nicht ganz so viel gelesen wie sonst, aber das macht gar nichts, weiß ich doch den Grund dafür. Ich habe nämlich auch diesen Monat wieder einen Klassiker gelesen – und für Klassiker brauche ich einfach mehr Zeit, da ich mich immer erst an die Sprache gewöhnen muss. Da ich aber froh bin, da jetzt für mich einen Einstieg gefunden zu haben, macht es mir nichts aus, dass es diesen Monat weniger Seiten geworden sind – zumal ich den Monat mit einigen wirklich sehr guten Büchern beenden konnte. Ich scheine wieder ein besseres Händchen zu haben, was die Auswahl meiner Bücher angeht – nachdem ich in den letzten Monaten ja nicht immer so Glück mit der Auswahl der gelesenen Bücher hatte, scheine ich da jetzt ein besseres Händchen gehabt zu haben.

[Rezension] Mac P. Lorne - "Der Pirat"

Mac P. Lorne - Der Pirat
Historischer Roman, Romanbiographie

Verlag: Knaur-Verlag
Covergestaltung: ZERO Werberagentur, München
Coverabbildung: FinePic®, München
ISBN-13: 978-3-426-51748-2
Seiten: 656 Seiten
Erschienen: 1. Juli 2016

Buchrückentext
„England im 16. Jahrhundert: Der berühmt berüchtigte Pirat der Königin Francis Drake, kehrt von seiner Weltumsegelung zurück. Nach fast drei Jahren läuft die Golden Hind als einiges von ursprünglich fünf Schiffen wieder in den Hafen von Plymouth ein. Während die anderen Mitglieder der Mannschaft voller Freude von ihren Frauen begrüßt werden, steht Drake ein schwerer Gang bevor: Er muss seiner Frau Mary mitteilen, dass er in Patagonien Thomas Doughty, einen seiner Kapitäne, aus einem vorgeschobenen Grund hinrichten ließ. Mary hatte sich vor seiner Abreise von Doughty verführen lassen und wird von Drake fortan aus seinem Leben verbannt, da er den Gedanken an die Schmach nicht erträgt. Doch lange kann der Pirat nicht bei seinen privaten Angelegenheiten verweilen, denn seine Königin schickt ihn erneut auf große Fahrt – die zu seiner größten Mission werden soll…“

[Wochenrückblick] KW 30/2016


...auf die Woche vom 24.7. - 30.7.2016

So langsam kann auch ich den Countdown bis zum Urlaub beginnen - aber ein paar Wochen sind es dann doch noch. Gestern habe ich alte Urlaubsvideos gesehen und bin doch ein bisschen wehmütig geworden - aber lange dauert es nicht mehr und bis dahin werde ich mir die Zeit mit schönen Büchern versüßen! 

[Rezension] Rob Reef - "Das Geheimnis von Benwick Castle"

Rob Reef - Das Geheimnis von Benwick Castle (Stableford #2)
Krimi

Verlag: Dryas-Verlag
Umschlaggestaltung: © Guter Punkt, München, Julia Jonas unter Verwendung von Motiven von Thinkstock
ISBN-13: 978-3-940-25860-1
Seiten: 272 Seiten
Erschienen: 25. Mai 2016

Buchrückentext
„Schottland 1937: Sir Alasdair Benwick, Hausherr einer im Rannoch Moor gelegenen Burg, ist verschwunden. Er wollte seine Anwälte in Glasgow aufsuchen, doch auf dem Weg dorthin verliert sich seine Spur. Da die Polizei keinen Anhaltspunkt für ein Verbrechen findet und folglich keine Ermittlungen aufnimmt, bittet Sir Alasdairs Bruder Adrian den Detektiv John Stableford um Hilfe. Dieser sagt zu und macht sich gemeinsam mit seiner Frau Harriet, Dr. Holmes und dessen neuester Eroberung Lady Penelope auf den Weg in die schottischen Highlands.“

[Top Ten Thursday] 10 Bücher für den Sommer


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, die zum Sommer passen

[Rezension] Charlotte Roth - "Weil sie das Leben liebten"

Charlotte Roth - Weil sie das Leben liebten
Historischer Roman

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Malgorzata Maj /Arcangel Images; akg-images
ISBN-13: 978-3-426-51729-1
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 1. Juni 2016

Zum Inhalt 
„Berlin Ende der 1920er Jahre: Die junge Franka hat nur einen Wunsch – sie möchte Zoologie studieren. Ihre strengen Eltern und die Weltwirtschaftskrise machen ihren Traum zunichte, doch immerhin gelingt es ihr, eine Stelle als Tierpflegerin im Berliner Zoo zu bekommen. Die Arbeit mit den geliebten Tieren geht ihr über alles, ihnen schenkt sie ihre ganze Liebe – nicht den Menschen. Nur ganz allmählich fasst sie Zutrauen zu dem Tierarzt Carl, der vom Leben ähnlich gebeutelt wurde wie sie. Dann lernt sie den faszinierenden Adam kennen und lieben. Doch Adam ist Sinti, und inzwischen haben die Nazis die Macht in Deutschland ergriffen. Adams Leben ist in höchster Gefahr, und Franka ist bereit, für ihn zu kämpfen – und für ihre Tiere. Fortan weiß sie nicht mehr, wem sie trauen kann …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Friedrich Dürrenmatt - "Der Richter und sein Henker"

Friedrich Dürrenmatt - Der Richter und sein Henker (Bärlach #1)
Kriminalroman

Verlag: Diogenes-Verlag
ISBN-13: 978-3-257-80248-1
Dauer: ungekürzte Lesung, 3 CDs, 201 Minuten
Erschienen: 21. April 2009
Sprecher: Hans Korte

Hörbuchrückentext
„Inspektor Bärlach ist todkrank, und es bleibt ihm nicht viel Zeit, seinen ewigen Gegenspieler, den Meisterverbrecher Gastmann, zu überführen. Da bietet ihm ein Mord (den nicht Gastmann begangen hat) eine Möglichkeit…“

[Montagsfrage] Leseverhalten verändert durch Digitalisierung?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Hat sich dein Leseverhalten durch die fortschreitende Digitalisierung verändert?


Eine sehr interessante Frage und nach kurzen Nachdenken muss auch ich sagen: Ja - aber nicht in so großem Ausmass, wie ich das in einigen anderen Posts von Teilnehmern gelesen habe.

[TAG] The Intimidating TBR Pile-TAG (Der einschüchternde SuB-TAG)


Dieser TAG kursiert im Moment auf YouTube, kommt ursprünglich aus dem englischspracigen Raum und ich finde ihn total klasse. Deshalb habe ich mir die Fragen geschnappt und werde man schauen, was mein SuB da so hergibt. :-)

[Wochenrückblick] KW 29/2016


...auf die Woche vom 17.7. - 23.7.2016

Wieder ist eine Woche rum - und die war für mich vor allem geprägt von der unglaublichen Hitze. Ich bin eher ein Frühlingstyp, alles jenseits von 25 °C macht mich nur fertig. Und wenn es dann nicht mal nachts abkühlt, dann ist es für mich die Hölle... Aber es gab ja auch richtig schöne Sommertage und ich hoffe einfach mal auf morgen - da ist wieder schönes Wetter gemeldet und ich will das dann auch nutzen, indem ich raus gehe, die Sonne genieße, Eis schlecke - und lese. :-D

[Rezension] Renate Ahrens - "Der Wintergarten"

Renate Ahrens - Der Wintergarten
Gegenwartsliteratur

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: FinePic®, München
ISBN-13: 978-3-426-42461-2
Seiten: 320 Seiten
Erschienen: 3. Februar 2014

Zum Inhalt 
„Joanna, international anerkannte Professorin, hat sich in ihrem New Yorker Leben eingerichtet. Ihrem Vater ist es unbegreiflich, wie sie mit Anfang vierzig noch Single sein kann. Joanna ahnt nicht, dass die Reise zu einer Literaturtagung in Hamburg alles verändern wird. Robert, geschieden und Englischlehrer an einem Hamburger Gymnasium, lebt seit langem allein. Er vermisst seine zwölfjährige Tochter und wünschte, er würde sich besser mit ihr verstehen. Seine Mutter hält ihn für eine verkorkste Existenz und beklagt, dass er immer menschenscheuer wird. Als er Joanna eines Abends in Hamburg kennenlernt und die Nacht mit ihr verbringt, wird er aus seiner gewohnten Ordnung herausgerissen. Soll er sich auf das Wagnis einer Beziehung einlassen?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Top Ten Thursday] Reihen beginnen oder weiterlesen?


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher einer Reihe, wo du dir unsicher bist, ob du sie noch lesen/beginnen solltest

[Rezension] Charlotte Brontë - "Jane Eyre"

Charlotte Brontë - Jane Eyre
Klassiker

Verlag: dtv
Umschlaggestaltung: Alice Stevenson /agencyrush.com
Umschlagkonzept: Balk & Brumshagen
ISBN-13: 978-3-423-14354-7
Seiten: 656 Seiten
Erschienen: 1. Oktober 2014
Originaltitel: „Jane Eyre. An Autobiography“
Übersetzer: Gottfried Röckelein

Zum Inhalt 
„Die Waise Jane Eyre verlebt eine trostlose Kindheit im Haus ihrer hartherzigen Tante Mrs. Reed. Zur Erleichterung aller wird Jane auf ein Internat geschickt; aber auch dort hat sie es anfangs nicht leicht. Mit der Entlassung des heuchlerischen Direktors verbessern sich langsam die Verhältnisse. Als Jane Gouvernante auf Thornfield Hall wird, verliebt sie sich in den finsteren Hausherrn Mr. Rochester, der schließlich auch ihr seine Liebe gesteht. Doch die Mauern des einsamen Landsitzes bergen ein furchtbares Geheimnis…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Robin Black - "Porträt einer Ehe"

Robin Black - Porträt einer Ehe
Gegenwartsliteratur

Verlag: Luchterhand Literaturverlag
Umschlaggestaltung: buxdesign | München unter Verwendung eines Motivs von © Goto Foto /Plainpicture
ISBN-13: 978-3-630-87322-0
Seiten: 319 Seiten
Erschienen: 24. Mai 2016
Originaltitel: „Life Drawing“
Übersetzerin: Brigitte Heinrich

Buchrückentext
„Zwei Menschen, die in ihrer Kunst aufgehen – er Schriftsteller, sie Malerin – wie in ihrer Liebe zueinander. Zwei Menschen, die Verletzungen mit sich tragen, die Verrat und Eifersucht ebenso lernen wie Vertrauen und Glück. Zwei Menschen, die um ihre Liebe kämpfen. Von ihnen erzählt dieser kluge und intensive Roman.“

[Rezension] Cody McFadyen - "Die Blutlinie"

Cody McFadyen - Die Blutlinie (Smoky Barrett #1)
Thriller

Verlag: Lübbe Audio
ISBN-13: 978-3-785-73765-1
Dauer: bearbeitete Fassung, 6 CDs, 427 Minuten
Erschienen: 16. September 2008
Originaltitel: „Shadow man“
Übersetzer: Axel Merz
Sprecherin: Franziska Pigulla

Hörbuchrückentext
„Das Leben der FBI-Agentin Smoky Barrett scheint völlig zerstört zu sein: Seit sechs Monaten verbringt sie die meiste Zeit in ihrem Zimmer oder lässt sich von ihrem Psychiater behandeln. Der grausame Doppelmord an ihrem Mann und ihrer Tochter hat die Agentin derart geprägt, dass an die Fortsetzung ihrer Karriere nicht zu denken ist. Alles ändert sich an dem Tag, als eine von Smokys besten Freundinnen ermordet wird. Der Täter bezeichnet sich selbst als Jack junior und behauptet, ein Nachfahre des legendären Jack the Ripper zu sein…“

[Rezension] Teresa Simon - "Die Holunderschwestern"

Teresa Simon - Die Holunderschwestern
Zwei Zeitebenen, Familiengeheimnis

Verlag: Heyne-Verlag
Umschlaggestaltung: © Nele Schütz Design unter Verwendung von shutterstock /Nejron Photo
ISBN-13: 978-3-453-41923-0
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 13. Juni 2016

Buchrückentext
„München. Die talentierte Restauratorin Katharina Raith hat sich gerade einen Traum erfüllt und ihre eigene Werkstatt eröffnet. Da steht eines Tages Alex Bluebird aus London vor ihrer Tür und übergibt ihr die Tagebücher ihrer Urgroßmutter Fanny. Se reichen zurück bis ins Jahr 1918, als Fanny nach München kam und sich in den vornehmen Kreisen einen Namen als Köchin machte. Ihre sensible Zwillingsschwester Fritzi ließ sie in der Provinz zurück. Dich eines Tages stand Fritzi vor Fannys Tür – und setzte eine fatale Kette von Ereignissen in Gang…“

[Wochenrückblick] KW 28/2016


...auf die Woche vom 10.7. - 16.7.2016

Es war eine durchwachsene Woche, nicht nur weil es beruflich turbulent war, sondern auch, weil ich im Moment ein wenig Blog-müde bin und an einigen Aktionen keine Freude mehr finde. Kennst du sowas? Ich sollte sie einfach weglassen, diese Sachen, die mich ärgern und aufregen und doch meine ich, weiter daran teilnehmen zu müssen. Dafür gibt es andere Dinge auf meinem Blog, die mich total freuen. Im Moment läuft eine sehr schöne Leserunde mit tollem Austausch zu dem Buch "Porträt einer Ehe" und ich habe auch Kontakt zu einigen Bloggern, der richtigen Spaß macht und Freude bringt. :-) Es ist also nicht alles schlecht - und ich sollte das Positive viel mehr beachten! 

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die du als nächstes lesen möchtest


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, die du gerne als nächstes lesen möchtest

[Leserunde] Robin Black - "Porträt einer Ehe"


Robin Black - Porträt einer Ehe

Mich haben ja Cover und Klappentext total angesprochen, und nicht nur mich, auch die liebe Hibi vom Blog "In the prime time of life" war neugierig auf diese Geschichte, so dass wir sie nun gemeinsam lesen. - Ich freue mich schon sehr!

[Rezension] Patricia Koelle - "Das Meer in deinem Namen"

Patricia Koelle - Das Meer in deinem Namen (Ostsee-Trilogie #1)
Roman

Verlag: Fischer Verlage
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: www.buerosued.de
ISBN-13: 978-3-596-03188-7
Seiten: 526 Seiten
Erschienen: 21. Mai 2015

Buchrückentext
„Carly wächst bei ihrer Tante Alissa. Niemand redet darüber, wie ihre Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Gerade nach dem Meer aber sehnt sich Carly ihre ganze Kindheit hindurch. Nun ist sie erwachsen und soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Das ist Carlys Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch kaum angekommen, fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie angeblich ähnlich sieht, seltsam nahe…“

[Gemeinsam Lesen] Teresa Simon - "Die Holunderschwestern"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Miträtseln bei Krimis und Thrillern

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wenn du einen Krimi/Thriller o.ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder/Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen?


Das ist ganz verschieden und ich kann gar nicht sagen, warum es mal so und dann wieder ganz anders ist.

[Gedanken zu] Klappentexten

Gedanken zu ... Klappentexten 

Gerade in letzter Zeit ist es mir wieder häufiger passiert, dass ich mich über Klappentexte geärgert habe - oder besser gesagt über Buchrückentexte, die einfach zu viel verraten und mir so den Lesespaß nehmen. 

Ich weiß ja nicht, wie du das machst, wenn du in der Buchhandlung stöberst und neue Bücher entdecken willst. Bei mir ist es meist so, dass mich ein Cover neugierig macht und ich dann den Buchrückentext lese - schließlich will ich ja wissen, um was es in dem Buch geht. Und nur wenn mich der Inhalt auch anspricht, lese ich dann die ersten Seiten an - zumindest bei Autoren, die ich noch nicht kenne, einfach um herauszufinden, ob mir der Schreibstil gefällt oder nicht. Gefällt er mir, liegt das Buch eigentlich schon in meinem Körbchen und ist bezahlt.

[Rezension] Rebecca Michéle - "Die Treue des Highlanders"

Rebecca Michéle - Die Treue des Highlanders
Zeitreiseroman

Verlag: Dryas-Verlag
Umschlaggestaltung: © Sophie Freiwald, Agentur Guter Punkt, München unter Verwendung eines Motivs von George Mayer (Fotolia) und eines Motivs von Jill Battaglia (Shutterstock)
ISBN-13: 978-3-940-85548-0
Seiten: 448 Seiten
Erschienen: 10. August 2013

Buchrückentext
„In der Abgeschiedenheit der schottischen Highlands bereitet sich die erfolgreiche Schauspielerin Anna Wheeler auf ihren nächsten Film vor. Da begegnet sie Duncan, der behauptet durch die Zeit gereist zu sein. Anna folgt ihm und landet am Hof von Maria Stuart. Dort verliert sie nicht nur ihr Herz, sondern beinahe auch ihr Leben.“

[Wochenrückblick] KW 27/2016


...auf die Woche vom 3.7. - 9.7.2016

Heute kommt mein Wochenrückblick etwas später, weil ich die Sonne noch ein wenig genießen wollte - endlich waren die Temperaturen mal so, dass ich raus gehen konnte, um zu lesen. Und das habe ich natürlich auch genutzt! Ansonsten gibt es gar nicht viel zu berichten - während alle jetzt von ihren Urlauben schwärmen, die sie jetzt antreten werden, muss ich leider noch warten bis die Ferien vorbei sind - aber dann werde ich mir ein paar schöne Tage machen. Eventuell fahre ich nach Italien und schaue mir da ein paar Städte an, mal sehen, sicher ist das noch nicht. Vielleicht werden es auch ein paar Tage an der holländischen Küste - ich werde das spontan entscheiden.
Aber jetzt erst mal zu dem, was ich diese Woche gelesen und gehört habe:

[Leseeindruck] Susanna Tamaro - "Erhöre mein Flehen"

Susanna Tamaro - Erhöre mein Flehen
Gegenwartsliteratur

Verlag: btb-Verlag
Umschlaggestaltung: semper smile, München, nach einem Umschlagentwurf von R.M.E Roland Eschlbeck /Rosemarie Kreuzer
Umschlagmotiv: plainpicture /Johner
ISBN-13: 978-3-442-73871-7
Seiten: 221 Seiten
Erschienen: 6. April 2009
Originaltitel: „Acsolta la mia voce“
Übersetzerin: Maja Pflug

Buchrückentext
„Nach Jahren der Trennung kommt Marta, Olgas rebellische Enkelin, aus Amerika heim. Doch für eine Aussöhnung ist es zu spät. Olga ist alt geworden, und sie lebt immer mehr in ihrer eigenen Welt. Als sie eines Tages im Garten zusammenbricht und stirbt, muss sich Marta der Vergangenheit stellen. Sie beginnt, ihrer eigenen Herkunft nachzuspüren und erkennt dabei, wo ihre wahren Wurzeln liegen.“

[Rezension] Borger & Straub - "Kleine Schwester"

Borger & Straub - Kleine Schwester
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes-Verlag
Umschlagillustration: © David Hockney, „Nice“, 1968 (Ausschnitt)
ISBN-13: 978-3-257-23390-2
Seiten: 218 Seiten
Erschienen: 27. August 2004

Buchrückentext
„Die zwölfjährige Lilly sitzt vor einer Polizeibeamtin und schweigt. Sämtliche Versuche, sie zum Reden zu bringen, scheitern. Lilly kann die unerbittliche Chronologie der Ereignisse, die ihre Familie ins Unglück gestürzt haben, nicht erklären, sie kann sich nur erinnern: An ihre Kindheit, die überschattet ist von verstörenden Ereignissen, aber auch schönste Glücksmomente bereithält, an ihre Eltern, »die besten auf der Welt« – und an ihre Pflegeschwester Lotta, die aus dem Heim geholt wird, um aus ihnen allen endlich eine ›richtige‹ Familie zu machen – und die eine Katastrophe ins Rollen bringt, die nicht mehr aufzuhalten scheint, bis Lilly den schwersten Entschluss ihres Lebens fasst ...“

[Leseeindruck] Hanni Münzer - "Honigtot"

Hanni Münzer - Honigtot
Zwei Zeitebenen, historischer Roman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: Mediabureau Di Stefano, Berlin
Umschlagabbildung: Elisabeth Ansley /Trevillion Images, limpido /iStockphoto, Hanna Seweryn /Trevillion Images, malerapaso /Getty Images, kay /Getty Images
ISBN-13: 978-3-492-30725-3
Seiten: 472 Seiten
Erschienen: 13. April 2015

Klappentext
„Als sich die junge Amerikanerin Felicity in Rom auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein quälendes Geheimnis ihrer Familiengeschichte. Ihre Nachforschungen führen sie zurück in das dunkelste Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter, der berühmten Opernsängerin Elisabeth Malpran, und deren Tochter Deborah. Ein Netz aus Liebe, Schuld und Sühne zerstörte beide Frauen und warf über Generationen einen Schatten auf Felicitys eigenes Leben.“

[Höreindruck] Juli Zeh - "Corpus Delicti - Ein Prozess"

Juli Zeh - Corpus Delicti - Ein Prozess
Science fiction

Verlag: Der Audio Verlag
ISBN-13: 978-3-898-13877-2
Dauer: gekürzte Lesung, 274 Minuten
Erschienen: 11.8.2009
Sprecherin: Helene Grass

Zum Inhalt 
„Deutschland in naher Zukunft: Es herrscht eine Gesundheitsdiktatur. Die junge Mia Holl muss vor Gericht erscheinen, sie hat die Sorge um ihren Körper sträflich vernachlässigt. So beginnt eine Verhandlung, die immer mehr zum Schauprozess ausartet.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Gemeinsam Lesen] Charlotte Bronte - "Jane Eyre"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Rezension] Jane Austen - "Stolz und Vorurteil"

Jane Austen - Stolz und Vorurteil
Klassiker

Verlag: btb-Verlag
Umschlaggestaltung: semper smile, München
Umschlagabbildung: plainpicture /Folio Images
ISBN-13: 978-3-442-74139-7
Seiten: 640 Seiten
Erschienen: 11. Oktober 2010
Originaltitel: „Pride and Prejudice“
Übersetzerin: Andrea Ott

Zum Inhalt 
„Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Lande, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat Elizabeth die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt sie hartnäckig ihrem eigenen Urteil …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Hans Fallada - "Kleiner Mann - was nun?"

Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
Historischer Roman

Verlag: Aufbau-Verlag
Umschlaggestaltung: Mediabureau Di Stefano, Berlin, unter Verwendung eins Fotos von © ullstein bild /TopFoto
ISBN-13: 978-3-351-03641-6
Seiten: 557 Seiten
Erschienen: 17. Juni 2016

Buchrückentext
„Der Verkäufer Johannes Pinneberg und seine Freundin Lämmchen erwarten ein Kind. Kurz entschlossen heiratet das Paar, auch wenn das Geld immer knapper wird. Trotz Weltwirtschaftskrise und erstarkender Nazis nimmt Lämmchen beherzt das Leben ihres verzweifelnden Mannes in die Hand.“

[TAG] Liebster Award - Discover new blogs


Wow - ich bin zum "Liebster award - Discover new blogs" nominiert worden - von der lieben Jane vom Blog "Mademoiselle Cake". Danke dafür! - Ich habe mich total darüber gefreut und werde mich Janes Fragen natürlich gerne stellen!

[Wochenrückblick] KW 26/2016


...auf die Woche vom 26.6. - 2.7.2016

Diesmal ist nicht nur eine Woche rum, sondern direkt auch der Monat und die erste Hälfte vom Jahr. Wahnsinn, wie schnell das gegangen ist. Und immer noch warte ich vergeblich auf die sonnigen Tagen, dass es nicht mehr nur regnet und ich endlich raus in den Park kann zum Lesen. Aber gut - so lese ich halt in der Bahn, und da kommt ja auch einiges zusammen. :-)

[Monatsrückblick] Juni 2016

Juni 2016

So - jetzt könnte der Sommer aber langsam mal kommen - geregnet hat es jetzt genug, und ich will endlich raus mit meinen Büchern! Ich merke, dass mir das fehlt, draußen zu sitzen und gemütlich zu lesen - dann greife ich hoffentlich auch mal wieder mehr zu Büchern, die mich richtig begeistern können. Irgendwie ist das eine komische Lesestimmung, in der ich im Moment stecke - ich habe Lust zu lesen, das ist nicht das Problem, aber mein SuB langweilt mich und nur weniges spricht mich so richtig an. Naja - Luxusprobleme eines Buchnerds...

Hier sind meine Bücher und Hörbücher aus dem Juni: