[Montagsfrage] Bücherjahresziel schon erreicht?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Falls du dir ein Jahresziel gesetzt hast, wie viele Bücher davon hast du bereits geschafft? 

Ja - ich habe mir ein Jahresziel gesetzt. Und obwohl sich die äußeren Umstände geändert haben, sieht es doch ganz gut aus. Früher bin ich immer zur Arbeit gependelt und jeden Tag mindestens zwei Stunden Bahn gefahren - das ist jetzt nach meinem Umzug nicht mehr so, und so ist natürlich auch meine Lesezeit weniger geworden.

[Rezension] Nicole C. Vosseler - "Der englische Botaniker"

Nicole C. Vosseler - Der englische Botaniker
Historischer Roman

Verlag: Harper Collins-Verlag
Umschlaggestaltung: Hafen Hamburg
Titelabbildung: Barney Burstein /Getty Images
ISBN 13: 978-3-959-67103-3
Seiten: 501 Seiten
Erschienen: 8. Mai 2017

Buchrückentext
„London, 1843: Sie nannten es das Grüne Gold – Tee. Und Robert Fortune, der englische Botaniker, soll ihn für die Horticultural Society aus China in die westliche Welt bringen. Während zuhause Frau und Sohn auf ihn warten, begibt sich der verschlossene Wissenschaftler auf eine gefährliche Reise ins Reich der Mitte. Doch durch die Bekanntschaft mit dem Schwertmädchen Lian nimmt die Expedition eine verstörend sinnliche Wendung. Die in Kampfkunst geschulte ebenso mutige wie fragile Rebellin lehrt ihn nicht nur Pflanzen und Tee zu kategorisieren. Sie öffnet auch den Weg zu seinem Herzen.“

[Rezension] Iny Lorentz - "Die Widerspenstige"

Iny Lorentz - Die Widerspenstige
Historischer Roman

Verlag: Droemer-Knaur
Covergestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Coverabbildung: © Lee Avison /Trevillion Images und The Confrontation, 1600 (panel), Vrancx, Sebastian /Johnny van Haeften Gallery, London, UK /Bridgeman Images
ISBN 13: 978-3-426-66383-7
Seiten: 677 Seiten
Erschienen: 2. Oktober 2017

Zum Inhalt
„Um ihr Erbe betrogen und auf der Flucht vor einer erzwungenen Ehe gibt Johanna von Allersheim sich als Mann aus. Zuflucht finden sie und ihr Zwillingsbruder Karl schließlich bei Adam Osmanski, einem entfernten Cousin und Festungskommandanten in Polen, der die Geschwister allerdings nicht eben freundlich willkommen heißt. Nicht ahnend, dass Adam über ihre Identität Bescheid weiß, beschließt Johanna, ihre Tarnung aufrechtzuerhalten. Adam spielt ihr Spiel mit, bewundert er doch widerwillig den Mut der jungen Frau. Plötzlich ergeht der Befehl an alle Männer der Festung, sich dem königlichen Heer anzuschließen, denn die Truppen des Osmanischen Reiches ziehen gegen Wien – zu spät für Johanna, ihr wahres Geschlecht aufzudecken.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Jana von Bergner - "Zwischen zwei Brüdern"

Jana von Bergner - Zwischen zwei Brüdern
Frauenroman, Liebesgeschichte

Verlag: independent published
Umschlag: Sarah Buhr
Umschlagfoto: shutterstock – Bears Home
ISBN 13: 978-1-973-31003-7
Seiten: 380 Seiten
Erschienen: 15. November 2017

Buchrückentext
„Die unkonventionelle Deutsch-Amerikanerin Kim und den pflichtbewussten Alexander verbindet nur eine leidenschaftliche Nacht, sonst haben sie wenig gemeinsam. Doch als Kim schwanger wird, stehen die beiden vor der schweren Entscheidung, ob sie trotz der widrigen Umstände eine Familie gründen wollen. Ausgerechnet jetzt verliebt sich Kim – in Alexanders Bruder.“

[Montagsfrage] Hast du eine Lieblingsbuchhandlung?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut? 

Ja - habe ich. Es ist ein Antiquariat, das vor allem moderne Bücher im Angebot hat - und das meist als Mängelexemplar, so dass der Zustand (bis auf den obligatorischen Mängelexemplarstempel) sehr gut ist.