[Rezension] Joey Goebel - "Vincent"

Joey Goebel - Vincent
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes-Verlag
Umschlagillustration: Elizabeth Peyton, „Alizarin Kurt“, 1993
ISBN 13: 978-3257236477
Seiten: 433 Seiten
Erschienen: 27. März 2007
Originaltitel: „Torture the Artist“
Übersetzer: Hans M. Herzog, Matthias Jendis

Buchrückentext
„Wußten Sie, daß große Popsongs und Filme von einem unglücklichen, aber genialen Künstler stammen? Und damit einem solchen die Ideen nicht ausgehen, sorgen in diesem Roman ›Beschützer‹ dafür, daß ihm ständig neues Leid widerfährt. Denn das ist der Rohstoff, aus dem wahre Kunst entsteht. Bringt das Genie das Kunststück fertig, trotzdem ein glücklicher Künstler zu werden?“

[Rezension] Melanie Metzenthin – "Die Hafenschwester – Als wir zu träumen wagten"

Melanie Metzenthin – Die Hafenschwester – Als wir zu träumen wagten (Hafenschwester #1) 
Historischer Roman

Verlag: Diana-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: © SNY65497 Stephen Mulcahey /Trevillion Images
ISBN 13: 978-3-453-29233-6
Seiten: 464 Seiten
Erschienen: 9. September 2019

Buchrückentext
„Hamburg, 1892: Die Cholera erschüttert die Stadt an der Elbe und fordert tausende Opfer. Als ihre Mutter stirbt, muss Martha das Überleben ihrer Familie sichern. Die junge Frau aus dem armen Gängeviertel ergattert eine Lehrstelle am Eppendorfer Krankenhaus und arbeitet sich hoch. Während den Ärzten die Zeit davonläuft, ist Hamburg im politischen Umbruch: Hafenarbeiter streiken, und die Frauen streiten ums Wahlrecht. Martha schließt sich der Frauenbewegung an, doch gleichzeitig führt sie einen persönlichen Kampf. Denn sie hat nicht nur die Leidenschaft zur Medizin entdeckt, sondern – gegen die strengen Regeln am Krankenhaus – auch die Liebe zu einem jungen Mann.“

[Leseeindruck] Delphine de Vigan - "Tage ohne Hunger"

Delphine de Vigan - Tage ohne Hunger
Gegenwartsliteratur

Verlag: Dumont-Verlag
Umschlaggestaltung: Lübbeke Naumann Thoben, Köln
Umschlagabbildung: © plainpicture /fStop /Lena Clara
ISBN 13: 978-3-83216-469-0
Seiten: 173 Seiten
Erschienen: 22. August 2017
Originaltitel: „Jours sans faim“
Übersetzer: Doris Heinemann

Buchrückentext
„“Er hat mir das Leben gerettet.“ Immer wieder wird Laure genau das sagen, auch dann noch, als sie ihre Lebensfreude längst wiedergefunden hat. Mit neunzehn gibt sie ihr lebensgefährliches Bedürfnis nach Kontrolle auf und überlässt sich der Obhut eines Arztes, der ihr hilft, ihre Magersucht zu besiegen.“

[Leserunde] Jeffrey Archer - "Schicksal und Gerechtigkeit"


"Schicksal und Gerechtigkeit" von Jeffrey Archer

Ein neues Buch von Jeffrey Archer! Nachdem mir die Clifton-Saga ja sehr gut gefallen hatte, bin ich natürlich neugierig auf diese neue Reihe. Und ich bin nicht alleine mit meiner Vorfreuede, so dass sich eine kleine, aber feine Leserunde gebildet hat. 

[Leseeindruck] Philippe Claudel - "Die grauen Seelen"

Philippe Claudel - Die grauen Seelen
Gegenwartsliteratur

Verlag: rororo-Verlag
Umschlaggestaltung: any.way, Cathrin Günther
Umschlagabbildung: photonica /Issaque Fujita
ISBN 13: 978-3-499-23779-9
Seiten: 253 Seiten
Erschienen: 1. März 2006
Originaltitel: „Les âmes grises“
Übersetzer: Christiane Seiler

Buchrückentext
„Ein Dorf im Osten Frankreichs, Winter 1917. Die Front ist nah, doch alles geht seinen gewohnten Gang. Bis eines Tages die zehnjährige Tochter des Gastwirtes ermordet wird. Der Gendarm versucht, Licht in das Dunkel zu bringen. Doch erst viele Jahre später gelingt es ihm, die Geschichte zu erzählen, zusammen mit allen anderen Geschichten, die untrennbar mit ihr verbunden sind.“

[Höreindruck] Frieda Lamberti - "Liebe ist wie Radfahren"

Frieda Lamberti - Liebe ist wie Radfahren
Frauenroman

Verlag: Abod-Verlag
ISBN 13: 978-3-954-71471-1
Dauer: 235 Minuten
Erschienen: 21.1.2016
Sprecher: Frederike Breyer

Zum Inhalt
„Liebe ist wie Radfahren..., das verlernt man nicht... Das ist Ellas Devise, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auf eine neue Liebe einlässt. Doch so einfach wie beim ersten Mann ist es mit Mats nicht. Hat die frische Beziehung überhaupt eine Chance? Zumal ihr Ex-Mann offensichtlich etwas dagegen hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Donna Douglas - "Die Schwestern aus der Steeple Street - Ein neuer Anfang"

Donna Douglas - Die Schwestern aus der Steeple Street - Ein neuer Anfang
Historischer Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Massimo Peter-Bille
Umschlagabbildung: © Johnny Ring Photographie
ISBN 13: 978-3404178179
Seiten: 496 Seiten
Erschienen: 29. April 2019
Originaltitel: „The Nurses of Steeple Street“
Übersetzer: Ulrike Moreno

Zum Inhalt
„Yorkshire, 1925. Als ein folgenschwerer Fehler ihre Träume jäh platzen lässt, verschlägt es die ehrgeizige junge Krankenschwester Agnes Sheridan von London nach Leeds. Sie soll sich fortan um die Patienten in Quarry Hill kümmern, einem Ort, wo die Menschen in bitterster Armut leben.  Doch es erweist sich als schwierig, ihr Vertrauen zu gewinnen, denn die Einwohner von Quarry Hill begegnen der hübschen jungen Frau mit Argwohn. Sie scheinen zu ahnen, dass Agnes etwas zu verbergen hat …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Ulrike Schweikert - "Die Charité: Hoffnung und Schicksal"

Ulrike Schweikert - Die Charité: Hoffnung und Schicksal (Die Charité #1)
Historischer Roman

Verlag: Audiobuch Verlag OHG
ISBN 13: 978-3-958-62068-1
Dauer: 2 MP3-CDs, 877 Minuten
Erschienen: 20.7.2018
Sprecher: Beate Rysopp

Zum Inhalt
„Berlin, 1831. Seit Wochen geht die Angst um, die Cholera könne Deutschland erreichen – und als auf einem Spreekahn ein Schiffer unter grauenvollen Schmerzen stirbt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen fieberhaft, Überträger und Heilmittel auszumachen: ein Wettlauf gegen die Zeit. Während die Ärzte um das Überleben von Tausenden kämpfen, führen drei Frauen ihren ganz persönlichen Kampf: Gräfin Ludovica, gefangen in der Ehe mit einem Hypochonder, findet Trost und Kraft in den Gesprächen mit Arzt Dieffenbach. Hebamme Martha versucht, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu bieten, und verdingt sich im Totenhaus der Charité. Die junge Pflegerin Elisabeth entdeckt die Liebe zur Medizin und - verbotenerweise - zu einem jungen Arzt ...“ (Quelle: www.rowohlt.de)

[Höreindruck] Eva-Maria Bast - "Mondjahre"

Eva-Maria Bast - Mondjahre (Jahrhundert-Saga #1)
Historischer Roman

Verlag: Audible Studios
ASIN: B07SDD3V54
Dauer: ungekürzt, 764 Minuten
Erschienen: 20. Juni 2019
Sprecher: Camilla Renschke

Zum Inhalt 
„Deutsches Reich 1914. Johanna, Sophie und Luise sind drei mutige, starke und schöne junge Frauen, die Zukunft liegt verheißungsvoll vor ihnen. Doch dann bricht der Krieg aus und sie lernen das Leben von seiner finstersten Seite kennen. Sophie erwartet ein Kind von einem Franzosen, der jetzt Feind ist, Luise und Johanna geraten in russische Gefangenschaft. Der Krieg verlangt ihnen alles ab. Aber er macht sie auch stärker.“ (Quelle: Gmeiner Verlag)

[Rezension] Charlotte Link - "Schattenspiel"

Charlotte Link - Schattenspiel
Spannungsroman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: Design Team München
Umschlagfoto: Superbild/Bernd Ducke
ISBN 13: 978-3-442-42016-2
Seiten: 524 Seiten
Erschienen: April 1993

Buchrückentext
„Fünf Menschen kennen für ihre verloreneren Träume mur einen Schuldigen: David Bellino – reich, skrupellos und ohne Freunde. Doch der Tag der Abrechnung ist nah. Gemeinsam versuchen die Fünf, den Teufelskreis der Vergangenheit zu durchbrechen, getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen und sich aus dem Netz gefährlicher Liebschaften und dunkler Geheimnisse zu lösen.“

[Monatsrückblick] August 2019

August 2019

Schon im letzten Lesemonat habe ich über die Hitzewellen gestöhnt - und auch im August gab es wieder einige heiße Tage. Ich bin da leider kaum noch zu etwas zu gebrauchen - platt im Bett liegen, das geht dann noch, selbst lesen aber ist mir dann zu anstrengend. Und so hoffe ist nun auf einen goldigen September, wo man noch gut draußen sein kann, ich aber auch lesen und die schöne Zeit genießen kann.

Der August hat mir zwei Highlights beschert - das ist bei mir selten. Und leider war ich beruflich sehr eingespannt, sonst hätte ich mehr Gelegenheit habt zu lesen und vielleicht noch weitere Schätze entdeckt.