[Höreindruck] Frieda Lamberti - "Spitz auf Knopf"

Frieda Lamberti - Spitz auf Knopf (Spitzenweiber #2)
Frauenroman

Verlag: Audible-Studios
ASIN: B07D9GDGYY
Dauer: ungekürzt, 347 Minuten
Erschienen: 28. Juni 2018
Sprecher: Verena Wolfien, Cornelia Dörr, Franziska Herrmann, Barbara Krabbe

Zum Inhalt
„Die Jungunternehmerin Stine ist hin- und hergerissen. Einerseits liebt sie ihre neue berufliche Herausforderung und hat den festen Willen, ihr Café Laine zum Erfolg zu führen, andererseits vermisst sie ihren Verlobten Simon und leidet schmerzlich unter der Fernbeziehung. Als sie ihrem Jugendfreund Moritz aus einer Notlage hilft und ihm anbietet, sich die Wohnung mit ihr zu teilen, gerät ihr durchgeplantes Leben komplett durcheinander. Doch nicht nur sie, auch die anderen "Spitzenweiber" haben ihre Nöte. Ob es ihnen gelingt, ihre Träume zu verwirklichen?“ (Quelle: audible.de)

[Höreindruck] Frieda Lamberti – "Stich ins Herz"

Frieda Lamberti – Stich ins Herz (Spitzenweiber #1)
Frauenroman

Verlag: audible.de
ASIN: B07CSR9YM7
Dauer: ungekürzt, 347 Minuten
Erschienen: 31. Mai 2018
Sprecher: Verena Wolfien, Cornelia Dörr, Franziska Herrmann, Barbara Krabbe

Zum Inhalt
„Niemals hätte Stine es für möglich gehalten, eines Tages wieder single zu sein. Doch was Simon sich leistet, geht eindeutig zu weit. Die junge Frau zieht die Reißleine. Sie kehrt in ihren Heimatort zurück und übernimmt den alteingesessenen Kurzwarenladen im Haus ihrer Großmutter Lore. Der Start ins neue Leben gestaltet sich holpriger als gedacht. Nicht nur, dass Lore sich ständig einmischt, auch das Café Laine schlägt nicht so ein wie erhofft.
Zu allem Übel kann Stine Simon nicht vergessen. Erste Zweifel machen sich in ihr breit. Hat sie übereilt gehandelt? Sie sucht Trost bei ihrer Jugendfreundin Franziska. Aber die hält Stine auf Abstand. Warum? Weshalb spricht sie nicht über ihre Vergangenheit? Was verheimlicht sie? Schaffen es die Spitzenweiber, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen?“ (Quelle: Audible.de)

[Leserunde] Teresa Simon - Die Fliedertochter"


"Die Fliedertochter" von Teresa Simon

Von Teresa Simon haben wir schon einige Bücher, auch gemeinsam, gelesen - klar, dass wir uns da natürlich auf ihr neues Buch freuen. Wieder spielt die Geschichte auf zwei Zeitebenen - ich freue mcih schon sehr, hoffe aber, dass ich nciht durcheinander komme mit den Erzählebenen, da ich diesmal  hörend dabei sein werde. Aber zur Not helfen sicherlich meine Mitstreiter ... :-)  

[Leseeindruck] Jasper Fforde - "Der Fall Jane Eyre"

Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre
Fantasy

Verlag: dtv
ISBN 13: 978-3423212939
Seiten: 394 Seiten
Erschienen: 1. Mai 2011
Originaltitel: „The Eyre Affair“
Übersetzer: Lorenz Stern

Zum Inhalt
„Können Sie sich eine Welt vorstellen, in der Literatur so wichtig genommen wird, dass es eine Spezialpolizei gibt, um sie vor Fälschern zu schützen? Als Geheimagentin Thursday Next ihre neue Stelle in Swindon antritt, ahnt sie schon, daß ihr die größte Herausforderung ihrer Karriere bevorsteht: Niemand anderes als der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt, um Lösegeld zu erpressen. Eine Katastrophe für England, das mit dem seit 130 Jahren tobenden Krimkrieg schon genug Sorgen hat. Aber Thursday Next ist eine Superagentin: clever und unerschrocken. Und wenn sie wirklich mal in die Klemme gerät, kommt aus dem Nichts ihr von den Chronoguards desertierter, ziemlich anarchistischer Vater, um für ein paar Minuten die Zeit anzuhalten.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Yoko Ogawa - "Hotel Iris"

Yoko Ogawa - Hotel Iris
Gegenwartsliteratur

Verlag: atb
Umschlaggestaltung: © Mediabureau Di Stefano, Berlinunter Verwendung von Motiven von ©Arcangel /David & Myrtille und ©Trevillion Images /Jean Fan
ISBN 13: 978-3-746-63221-6
Seiten: 223 Seiten
Erschienen: 18. Juli 2016
Originaltitel: „Hoteru Airisisu“
Übersetzer: Ursula Gräfe und Kimiko Nakayama-Ziegler

Buchrückentext
„Die junge Mari macht eines Tages die Bekanntschaft eines deutlich älteren, faszinierenden Mannes. Sie folgt ihm auf eine einsame Insel, wo er an der Übersetzung eines Romans arbeitet, dessen Heldin ein grausames Ende findet – genau wie seine eigene Frau Jahre zuvor. Mari verstrickt sich immer tiefer in eine dunkle Beziehung mit ihm, voller Schmerz, aber auch voller Lust. Doch dann droht die Situation zu eskalieren.“

[Rezension] Emily Hauser - "Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms"

Emily Hauser - Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms (Frauen von Troja #1)
Historischer Roman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur
Umschlagabbildung: www.dpcom.fr/Plainpicture
ISBN 13: 978-3-442-48502-4
Seiten: 460 Seiten
Erschienen: 19. November 2018
Originaltitel: „For the most beautiful“
Übersetzer: Sonja Hauser

Klappentext
„Vor dreitausend Jahren tobte ein Krieg, der die damalige Welt in ihren Grundfesten erschütterte: Der Trojanische Krieg hat viele Helden hervorgebracht. Hier erzählen die Frauen von Troja die Legende aus ihrer Sicht. 
Dies ist die Geschichte von Chryseis, der Tochter des Hohepriesters von Troja, und Briseis, der Prinzessin von Pedasos. Chryseis und Briseis sind stolze junge Frauen, die ihr Leben genießen und sich leidenschaftlichen Lieben hingeben. Doch bei Ausbruch des Krieges werden sie entführt und müssen fortan ein Leben als Liebessklavinnen führen. Die mutigen Frauen ergeben sich jedoch nicht in ihr Schicksal, sondern kämpfen für ihr Freiheit und ihre Gefühle…“

[Höreindruck] Julian Barnes - "Unbefugtes Betreten"

Julian Barnes - Unbefugtes Betreten
Kurzgeschichten

Verlag: Argon Hörbuch
ISBN 13: 978-3-839-81201-3
Seiten: 216 Minuten
Erschienen: 23. August 2012
Originaltitel: „Pulse“
Übersetzer: Thomas Bodmer und Gertraude Krueger
Sprecher:  Wolfram Koch

Zum Inhalt
„Verlangen und Verlust, Freundschaft und Liebe, miteinander reden und aneinander vorbei – das sind die Themen, denen Julian Barnes mit gewohnt scharfer Beobachtungsgabe und unverwechselbarem Witz auf den Grund geht.
Ob der frisch geschiedene Immobilienmakler Vernon nicht akzeptieren kann, dass seine Freundin ein Geheimnis hat, das sie nicht preisgeben möchte, ob Phil und Joanna über Sex, Krebs, die Wirtschaft oder Orangenmarmelade diskutieren, ob die Schriftstellerinnen Jane und Alice vor allem Eifersucht füreinander empfinden oder ein Garten Auslöser für eine Ehekrise wird – Julian Barnes legt die menschlichen Stärken und Schwächen, den Rhythmus, den das Leben hat, mit feinem Humor und einem klaren Blick für die alltäglichen Niederlagen und Siege bloß.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Christina Dalcher - "VOX"

Christina Dalcher - VOX
Dystopie

Verlag: Argon Hörbuch
ISBN 13: 978-3-839-81680-6
Dauer: 587 Minuten
Erschienen: 15. August 2018
Originaltitel: „VOX“
Übersetzer: Marion Balkenhol und Susanne Aeckerle
Sprecher: Andrea Sawatzki

Zum Inhalt 
„Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als einhundert Wörter am Tag sprechen dürfen, will Jean McClellan diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika. Nicht ihr. Schon bald jedoch kann Jean ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht länger ausüben. Schon bald wird ihrer Tochter Sonia in der Schule nicht länger Lesen und Schreiben beigebracht. Sie und alle Mädchen und Frauen werden ihres Stimmrechts, ihres Lebensmutes, ihrer Träume beraubt. Für Sonia und alle entmündigten Frauen will Jean sich ihre Stimme zurückerkämpfen und erhält eine Gelegenheit…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Monatsrückblick] Januar 2019

Januar 2019

Da ist der erste Monat des neues Jahres schon wieder vorbei - und diesmal war es ein durchwachsener Monat. Es gab schöne Unternehmungen, aber auch nicht so schöne Begegnungen; und so war es auch bei den Büchern - einiges hat mir gut gefallen, anderes dagegen gar nicht.

[Rezension] Carina Bartsch - "Nachtblumen"

Carina Bartsch - Nachtblumen
Gegenwartsliteratur

Verlag: Argon Hörbuch
ISBN 13: 978-3-8398-9341-8
Dauer: ungekürzt, 858 Minuten
Erschienen: 22. Juni 2017
Sprecher: Marie-Isabel Walke

Buchrückentext

„Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.“