[Höreindruck] Linda Castillo – "Quälender Hass"

Linda Castillo – Quälender Hass (Kate Burkholder #11)
Krimi 

ISBN-13: 978-3-732-41786-5
Dauer: 478 Minuten
Erschienen: 29. Juli 2020
Originaltitel: „Shamed“
Übersetzer: Helga Augustin
Sprecher: Tanja Geke

Zum Inhalt 
„Das friedliche Städtchen Painters Mill wird zutiefst erschüttert, als eine amische Großmutter auf einer verlassenen Farm brutal ermordet und ihre siebenjährige Enkelin entführt wird. Kate Burkholder versucht mit allen Mitteln, das Kind zu finden. Die Familie lebt in einer ultra-konservativen amischen Siedlung am Fluss, sie ist äußerst hilfsbereit, doch Kate merkt schnell, dass sie etwas verschweigen. Aber warum? Als sie die fürchterliche Wahrheit aufdeckt, zweifelt sie zum ersten Mal an ihrem eigenen Glauben, an den Amischen, an der ganzen Welt.“ (Quelle: Verlagsseite)

Meine Meinung
Ich bin immer wieder überrascht, was sich die Autorin Neues einfallen lässt – und obwohl es mittlerweile der elfte Band der Reihe ist, war es dennoch spannend und fesselnd.

Ein Mord und das Verschwinden eines Mädchens – darum geht es diesmal und wieder ermittelt Kate Burkholder im kleinen fiktiven Städtchen Painters Mill in der amischen Gemeinde. Und wieder gräbt sie dabei tief in der Vergangenheit, und auch diesmal ist es hilfreich, dass sie selber als Amische aufgewachsen ist und sich so in der Kultur und Lebensweise der Gemeinschaft auskennt.

Es sind tiefe Blicke in menschliche Abgründe, die sich dieses Mal auftun und mir ist wichtig zu sagen, dass so etwas in allen Kulturen geschehen kann – und es nicht ausschließlich auf die Amischen zu beziehen ist. 

Zu Beginn tappen Kate Burkholder und ihr Team noch im Dunkeln, aber nach und nach kommen sie der Wahrheit dann doch auf die Schliche – und das auf eine für den Leser und Hörer spannende und interessante Art und Weise. Die Autorin weiß mit ihrem zwar einfachen, aber sehr lebendigen Schreibstil zu fesseln und immer wieder aufs Neue, die Atmosphäre in Painters Mill einzufangen. 

Das Ermittlerteam kennt man jetzt ja schon, wenn man die Vorgängerbände alle gelesen hat, trotzdem könnte man diesen Band auch ohne die Vorbände verstehen und dem Fall folgen, da er in sich abgeschlossen ist und es diesmal auch wenig Einblicke in Privates von Kate und Tomassetti gibt. Und wenn dann doch mal Bezug auf etwas Vergangenes genommen wird, erklärt die Autorin es geschickt, ohne dass sich der treue Leser der Reihe langweilen muss.

Ich mag die Reihe sehr und auch diesmal hat mir die Hörbuch-Version gut gefallen – Tanja Geke kann einfach super vorlesen und die Spannung der Geschichte gut rüberbringen. Ich gebe 4 von 5 Sternen.

Reihe um Kate Burkholder
11. Quälender Hass
12. Dein ist die Lüge

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.