[Rezension] Linda Castillo – "Dein ist die Lüge"

Linda Castillo – Dein ist die Lüge (Kate Burkholder #12)
Thriller
 

Originaltitel: „Outsider“
Übersetzerin: Helga Augustin
ISBN-13: 978-3-596-70596-2
Seiten: 350 Seiten
Erschienen: 28. Juli 2021
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: mauritius images /Eight Arts Photography /Alamy

   
Buchrückentext
„Als Adam Lengacher, ein verwitweter amischer Familienvater, auf seiner Farm eine schwer verletzte Frau findet, bittet er Polizeichefin Kate Burkholder um Hilfe. Kate erkennt die Frau sofort: Sie heißt Gina Colorosa, vor 10 Jahren waren sie ein Team bei der Polizei in Columbus und beste Freundinnen. Doch jetzt ist Gina auf der Flucht. Ihre eigenen Kollegen wollen sie aus dem Weg räumen, weil sie ihnen auf die Schliche gekommen ist. Kate versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. Doch je näher Kate der Wahrheit kommt, desto näher kommt den beiden Frauen auch der auf sie angesetzte Mörder.“

Meine Meinung
Ich habe alle Bücher der Reihe nacheinander gelesen und gehört, nur die Kurzgeschichten habe ich bisher ausgelassen – und natürlich gibt es mal bessere und auch mal schlechtere Bände. Diese hier hat mir aber wieder sehr gut gefallen, und ich hatte spannende Lesestunden!

Diesmal ist das Thema sehr brisant, aber natürlich spielt auch die amische Gemeinde wieder eine Rolle. Adam Lengacher findet eine schwerverletzte Frau im Schnee und nimmt sie mit auf seine Farm. Sie ist Polizistin und fragt nach Kate Burkholder – die beiden kennen sich aus ihrer gemeinsamen Ausbildung, jetzt aber ist Gina korrupten Kollegen auf die Schliche gekommen und daher selber auf der Flucht. Eingeschneit auf der Farm sind sie erst mal zum Nichtstun verdonnert, aber sind die „Kollegen“ auch so untätig?

Es war spannend, und zwar von Anfang an – direkt wird man ins Abenteuer geworfen und lernt Gina auf ihrer Flucht kennen. Was sie da aufgedeckt hat, ist gruselig und gibt Anstoß zum Nachdenken, zum Glück kommen dann aber auch Kate und Tomassetti ins Spiel und versuchen, Klarheit in die doch sehr undurchsichtige Geschichte zu bringen.

Obwohl es lange Zeit eher ruhig zugeht, bleibt der Spannungsbogen hoch, denn neben den Eindrücken von Kate aus ihrer Sicht gibt es auch noch Erzählstränge der „bösen Cops“ und wie sie mit der Situation umgehen. Und so weiß man als Leser, was auf der anderen Seite geplant wird und weiß natürlich auch um die Gefahr, die ansteht. Gewundert habe ich mich nur darüber, dass Gina – obwohl auf der Flucht – so frei rumläuft und sie so auch auf andere Menschen trifft, ohne dass sich da jemand Gedanken zu macht. Und das nutzen dann auch ihre Verfolger. 

Adam und seine Kinder geben ein tolles Bild des amischen Lebens und ich mochte sie alle drei sehr gerne. Nicht nur erfährt man wieder Einzelheiten dieser vielleicht rückständig wirkenden Lebensform und Glaubensgemeinschaft, man wird aber auch mit Problemen des Zusammenlebens anderer Glaubensrichtungen konfrontiert. Es ist immer wieder dieser Zusammenhalt, der mir so gut gefällt, aber auch, wie viel Kraft die Amischen aus ihrem Glauben ziehen und sich so allen Problemen stellen, niemals aufgeben und immer wieder auch Mut schöpfen.

So ruhig der Mittelteil ist, merkt man doch die untergründige Spannung, die sich dann auch im fulminanten Ende entlädt. Wer die anderen Bücher kennt, weiß, dass es da auch immer brenzlig für Kate wird – so auch diesmal. Und der nächste Band im Original schon erschienen ist, verrate ich sicher nicht zu viel, wenn ich sage, dass sich alles aufklärt.

Der Schreibstil ist locker und leicht, und ich bin geradezu durch die Seiten geflogen. Ich hatte tolle Lesestunden und war wirklich gefesselt von der Geschichte, so dass ich gute 4 von 5 Sternen vergebe. 

Mein Fazit
Ein spannender Fall, in dem es um Korruption geht und der auch ein wenig nachdenklich macht. Wieder gibt es tolle Einblicke in das amische Leben und wieder hatte ich viel Spaß beim Lesen. Ich gebe gute 4 von 5 Sternen.

Reihe um Kate Burkholder
Kurzgeschichte: Lange vermisst
Kurzgeschichte: Gefährlicher Weg
Kurzgeschichte: Seeds of Deception
Kurzgeschichte: Only the Lucky
Kurzgeschichte: In Dark Company
Kurzgeschichte: In Plain Sight
Kurzgeschichte: The Pact
12. Dein ist die Lüge
Kurzgeschichte: Disappeared
13. Fallen (noch nicht übersetzt)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.