[Monatsrückblick] August 2020

August 2020

Was für ein lese- und hörreicher Monat! Sicher liegt es auch daran, dass ich Urlaub hatte, sicher aber auch, dass ich zum einen ein gutes Händchen hatte, zum anderen aber auch konsequent abgebrochen habe, was mir nicht zugesagt hat. Das mag nicht jeder verstehen, aber ich will einfach nicht mehr Zeit damit verbringen, mich durch Bücher zu quälen, die mir nicht gefallen. Und gerade auch bei SuB-Leichen merke ich immer wieder, dass sich der Lesegeschmack auch bei mir ändern kann.

Was ich bei heißem Wetter echt empfehlen kann - besuche ein klimatisiertes Museum! Das habe ich diesen Monat zweimal gemacht und es ist nicht nur angenehm in Bezug auf die Temperaturen, sondern auch interessant. Von dem Zoo-Museum in Bonn hatte ich noch nie etwas gehört, aber gerade für Kinder finde ich es toll gemacht, da es ein "Mitmach"-Museum ist, wo man immer wieder probieren, drehen, gucken und einfach mitmachen kann. Auch vom Kolumba-Museum in Köln hatte ich noch nichts gehört - und auch dieses hat mich positiv überrascht, denn niemals hätte ich bei einem Museum des Erzbistums mit so viel Modernem gerechnet.

Da mit Wegfahren dieses Jahr ja leider nicht viel möglich war, habe ich kurzerhand einen Kurzurlaub in Stralsund gebucht. Ein schönes Städtchen und Rügen direkt vor der Türe - schade nur, dass ich fast non-Stop Regen hatte. So habe ich zwar viel gelesen und gehört, mir durch das Radeln im Naßkalten aber auch eine Erkältung zugezogen... Egal - das geht wieder vorbei.

Aber jetzt zu den Geschichten:

Das habe ich gelesen und gehört:


Rebecca Gablé – Die Hüter der Rose (Waringham #2) (meine Rezension)

Thorsten Steffens – Klugscheißer Royale (#1) (meine Rezension)
Sophie Oliver – Grandhotel Schwarzenberg – Der Weg des Schicksals (Grandhotel Schwarzenberg #1) (meine Rezension)
Claudia Ziegler – Das Mädchen mit dem zweiten Gesicht (meine Rezension)
Linda Castillo – Ewige Schuld (Kate Burkholder #9) (Hörbuch) (mein Höreindruck)
Michael Ondaatje – Der englische Patient (Hörbuch) (mein Höreindruck)
Thorsten Steffens – Klugscheißer Deluxe (#2) (meine Rezension)
Richard Powers – Der Klang der Zeit (Hörbuch) (Rezi folgt)
Linda Castillo – Brennendes Grab (Kate Burkholder #10) (Hörbuch) (mein Höreindruck)
Ulrich Alexander Boschwitz - Der Reisende (Hörbuch) (mein Höreindruck)
Cody McFadyen - Das Böse in uns (Smoky Barrett #3) (Hörbuch) (mein Höreindruck)

Donna Douglas – Die Nightingale-Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung (Nightingale #5) (mein Leseeindruck)
Kent Haruf – Unsere Seelen bei Nacht (meine Rezension)
Caren Benedict - Das Grand-Hotel – Die nach den Sternen greift (Grand-Hotel #1) (meine Rezension)

Margaret Atwood – Das Herz kommt zuletzt (Hörbuch) (mein Leseeindruck)

Thomas Keneally – Schindlers Liste (Hörbuch) (abgebrochen)
Gabriella Engelmann – Zauberblütenzeit (Hörbuch) (abgebrochen)
Philippa Ashley – Sommer in Porthmellow (abgebrochen) (mein Leseeindruck)
Eva Wahrburg - Rabenschwarze Liebe (abgebrochen) (mein Leseeindruck)
Véronique de Bure - Die kleine Welt der Madame Jeanne (abgebrochen)





Und hier die Filme, die ich mir angeschaut habe:

Diesmal habe ich kaum Filme gesehen - nur "The Cloud-Atlas" - der aber hat sich wirklich gelohnt, denn ich finde die Geschichte so grandios aufgebaut und auch filmisch sehr genial umgesetzt. Ich warne aber davor zu denken, dass man ihn mal nebenher schauen kann. Das geht beileibe nicht. Mich aber hat die Idee so überzeugt, dass "Der Wolkenatlas" von David Mitchell auf meiner Bucket-Leseliste steht. :-)

So - das war es jetzt aber wirklich von mir. Wie war denn dein Lesemonat?  Lass mir gerne einen Link da, dann ich besuche ich dich und schaue mich ein bisschen um.



                                                                                                        Liebe Grüße

Kommentare:

  1. guten morgen Sabine,

    Ohja da sagst du was, abbrechen ist immer noch die beste Option, bevor man sich quälen muss und das lesen dann keinen Spass mehr macht. Meine Mutter schaut mich dann immer ganz ungläubig an, denn sie liest wirklich JEDES Buch ohne Gnade bis zur letzten Seite durch.
    Wie ich sehe, war dein August sehr Erfolgreich, so sollte es auch sein, im Urlaub =)
    Ich kenne allerdings jetzt keines deiner Bücher/Hörbücher aber der ein oder andere Autor sagt mir was =)

    Herzliche Septembergrüße

    Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2020/08/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hut ab vor deiner Mutter - hab ich früher auch gemacht, aber für mich hat sich das nicht ausgezahlt, dieses bis zum Ende durchhalten ....

      Löschen
  2. Hallo Sabine,

    dein August klingt nach einem erfolgreichen Lesemonat, mit einem Urlaub umso besser. Und Abbrechen ist manchmal einfach nötig, ehe man sich damit ärgert. Das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher! :-) Wie schade, dass ihr Stralsund im Regen erlebt habt, da wäre etwas Sonne doch schön gewesen.

    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich sechs, da haben wir wohl einen sehr ähnlichen Lesegeschmack. Den Klugscheißer mag ich auch, beide Bücher.
    Bei Kent Haruf mag ich gerade den etwas trocken klingenden Erzählstil, aber das ist ja Geschmackssache. Von Grandhotel und Gablé war ich auch sehr angetan.

    Ich wünsche dir einen schönen und sonnigen September.

    Liebe Grüße,
    Barbara
    https://sommerlese.blogspot.com/2020/09/lesemonat-august-2020.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      Kent Haruf hat ja viele Anhänger - ist sein Erzählstil auch bei den anderen Büchern so trocken? Oder hat er es hier als Stilmittel ganz gezielt eingesetz?

      LG Sabine

      Löschen
  3. Hallo liebe Sabine,
    na das sieht doch nach einen sehr erfolgreichen Lesemonat aus! Toll, dass dir "Die Hüter der Rose" auch so gut gefallen hat; ich liebe diese Reihe ja sehr. Der Klugscheißer Royale liegt ganz oben auf dem SuB bereit und kommt voraussichtlich jetzt im September an die Reihe. Für deine Erkältung wünsche ich dir gute Besserung und einen schönen Start in den ersten Herbstmonat. Hoffentlich bekommen wir ein paar schöne, bunte und warme Herbsttage.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    du warst aber fleißog im August.
    Das Grandhotel hat dir nicht so gut gefallen? ich fand es toll, weil es in die "kriminelle" Richtung ging, die ich nicht erwartet hatte.
    Museum...ja, das haben wir auch vor zwei Jahren an einem ganz, ganz heißen Tag gemacht und waren fast alleine dort. Eine gute Idee!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Martina,

      ich fand das Grandhotel so geradlinig - ein Problem tritt auf und auf der nächsten Seite wird es gelöst. Und mir haben ein paar Figuren gefehlt, die ich mochte, die mir sympathisch waren. Ich glaube, ich bleibe lieber bei der Hansen-Saga. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Freut mich dass du doch noch einen "kleinen" Urlaub machen konntest, aber natürlich schade, dass das Wetter nicht so mitgespielt hat... ich hoffe, die Erkältung geht bald vorbei :)

    Ohhhh ja, Waringham, mega Reihe! Die hab ich sehr geliebt und liebe ich immer noch! <3

    Das mit dem Abbrechen verstehe ich sehr gut: warum weiterlesen wenns nicht gefällt? Mir ist meine Lesezeit sehr wichtig und die mag ich mit Geschichten verbringen, die mir gefallen :)

    Schindlers Liste abgebrochen - okay, das ist echt schade, aber vielleicht funktioniert das auch als Hörbuch nicht so gut? Ich fand das Buch damals klasse und hab es sogar auf meiner re-read Liste stehen, den Film fand ich übrigens auch sehr gut umgesetzt.
    Und "Rabenschwarze Liebe"? Was hat dich da gestört? Ich fand das nämlich echt sehr gut!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      "Schindlers Liste" - der Film ist natürlich großartig, beim Buch bzw. Hörbuch hat mcih gestört, dass es nicht wie ein Roman wirkte, sondern eher wie ein Bericht. Das mochte ich nicht. Und auch der Sprecher beim Hörbuch war nicht meiner - und beides zusammen hat einfach nicht gepasst.
      Bei "Rabenschwarze Liebe" hat mich der Plot einfach nicht angesprochen. Ich hatte mich verleiten lassen, das Buch zu kaufen, nachdem mir "Der Dornengarten" von der Autorin so gut gefallen hatte. Und ihre Sprache ist - auch in "Rabenschwarze Liebe" sehr einzigartig und gut. Aber dieses Hin und her von Elli hat mir auf den ersten 70 Seiten gar nicht zugesagt. Beim nächsten Buch der Autorin achte ich auf jeden Fall auf ihren Plot. :-)

      LG Sabine

      Löschen
    2. Dann bin ich mal gespannt, wie mir Schindlers Liste beim re-read gefällt ... ich kann mich da nämlich gar nicht mehr dran erinnern. Die Handlung weiß ich natürlich noch grob, aber mal sehen.

      Ja, die beiden Bücher von Eva Wahrburg sind sehr unterschiedlich, aber ich mochte beide :)

      Löschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.