[Rezension] Thorsten Steffens - "Klugscheißer Deluxe"

Thorsten Steffens - Klugscheißer Deluxe
Humor

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: Favoritbüro, München
Umschlagabbildung: Bilder unter Lizenzierung von Shutterstock.com genutzt
ISBN 13: 978-3-492-50280-1
Seiten: 264 Seiten
Erschienen: 2. Juni 2020

Buchrückentext
„Timo Seidel ist 29 Jahre alt und hat beruflich noch nicht viel in seinem Leben erreicht. Bisher stand ihm vor allem immer seine große Klappe im Weg, denn Timo leidet unter einer weit verbreiteten, aber sehr unangenehmen Krankheit: Er ist ein chronischer Klugscheißer! Und so gerät Timo immer wieder mit seinen Mitmenschen aneinander, was auch dazu führte, dass er vor fünf Jahren sein Studium schmiss. Nun glaubt er allerdings, erwachsener zu sein und beschließt, mit Ende zwanzig doch noch einmal ein Studium neben seiner Aushilfsstelle an einer Abendschule zu wagen. An der Universität trifft er auf anstrengende Lehrkräfte, außergewöhnliche Mitstudierende und auf die bildhübsche Sophie, die ihm obendrein den Kopf verdreht. Ein Klugscheißer an der Uni – kann das gut gehen?“  

Meine Meinung
Es geht nahtlos weiter mit dem Klugscheißer Timo Seidel, aber auch wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat, kommt man in diesem gut zurecht, da der Autor den Protagonisten und seine Geschichte geschickt vorstellt, ohne dass es zu großen und langweiligen Wiederholungen kommt. Trotzdem würde ich empfehlen, den ersten Band vorher zu lesen, denn dann kommt man mehr in den vollen Genuss der „Klugscheißerei“.

Diesmal geht es mit Timo Seidel an die Uni – er studiert Englisch und Deutsch auf Lehramt und natürlich gibt es da einige lustige Situationen, wo er dann auch wirklich nicht aus seiner Haut kann. Er ist mit seinen 29 Lenzen älter als die Anderen und merkt dies auch an der einen oder anderen Stelle, ansonsten ist der Studenten-Alltag für ihn sehr stressig – nicht nur, weil er viel lernen muss und es doch einige Seminare gibt, die ihn sehr fordern, sondern auch, weil er nebenher ja immer noch an der Abendschule arbeitet und dort weiter Stress mit seiner Kollegin und Erzfeindin Barbara hat. So lustig da manche Szenen auch sind und ich auch wirklich schmunzeln musste, so ernst sind sie aber auch und so richtig außergewöhnlich leider auch nicht.

Timo Seidel ist mir diesmal viel sympathischer als beim ersten Band – er ist im Leben angekommen und kämpft mit ganz normalen Alltagsproblemen. Dass er ein Klugscheißer ist, merkt man immer noch, diesbezüglich ist er aber deutlich sanfter geworden – und so war die Geschichte auch nicht ganz so lustig wie im ersten Band. Denn eigentlich spiegelt sich mit Timo Seidel der ganz normale Studentenalltag wieder (zumindest war es bei mir ähnlich – inklusive merkwürdiger Dozenten und stressiger Nebentätigkeit zum Geldverdienen…) – es gibt Prüfungen an der Uni und im Leben, nervige Mitstudenten, ärgermachende Kollegen, Geldsorgen und Liebeskummer; alles so, wie das Leben nun mal spielt. Aber auch wenn es nicht so lustig war wie in Band 1, hatte ich doch meinen Spaß beim Lesen und habe Timo bei seinen Höhen und Tiefen gerne begleitet. 

Sprachlich ist es vor allem der Wortwitz, der mich zum Lachen gebracht hat – dabei ist der Stil locker und leicht, lebendig und einfach schnell und einfach zu lesen.

Ich gebe diesem Band knappe 4 von 5 Sternen und bin gespannt, ob ich Timo auch nach dem Studium noch mal sehen bzw. lesen werde.

Mein Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, die aber auch als „Stand Alone“ funktioniert, auch wenn sie nicht ganz so witzig ist wie der erste Band, was aber eindeutig daran liegt, dass Timo Siedel endlich im wahren Leben angekommen ist. Trotzdem hatte ich meinen Spaß, ihn an die Uni zu begleiten und gebe daher knappe 4 von 5 Sternen.

Reihenfolge
1. Klugscheißer Royale
2. Klugscheißer Deluxe

WERBUNG: Vielen Dank an den Autor Thorsten Steffens für die Breitstellung des Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.