[Monatsrückblick] September 2020

September 2020

Meine Bücher- und Hörbuchauswahl war wie das Wetter - abwechslungsreich und durchwachsen. :-)

Es gab einige Regentage und so auch einige langatmige und nicht so dolle Bücher, aber auch Sonnentage und einige überzeugende Geschichte. So ist das manchmal - und wenn man mal einen Monat hat, wo nicht alles top ist, weiß man die schönen Dinge noch mehr zu schätzen.

Privat habe ich dafür wieder viel unternommen - wenn auch unter strengen Hygieneregeln natürlich. Aber solange das Wetter noch einlädt rauszugehen, mache ich das auch - denn  Herbst und Winter stehen vor der Tür und da habe ich dann schon ein komisches Gefühl, mich mit mehreren irgendwo innen drin zu treffen.

Aber jetzt zu den Geschichten:

Das habe ich gelesen und gehört:



Peter Stamm – Marcia aus Vermont (meine Rezension)
Daniel Mason – Der Wintersoldat (Hörbuch) (meine Rezension)
Daniel Glattauer – Gut gegen Nordwind (Emmi & Leo #1) (Hörbuch) (mein Höreindruck)
Gisa Klönne – Die Toten, die dich suchen (#6) (Rezi folgt)
Eric-Emmanuel Schmitt – Die Liebenden vom Place d‘Arezzo (Rezi folgt)

Kazuo Ishiguro – Alles, was wir geben mussten (Hörbuch) (Rezi folgt)
Andreas Franz – Tod eines Lehrers (Peter Brandt #1) (Hörbuch) (Rezi folgt)
Melanie Metzenthin – Die Hafenschwetser - Als wir wieder Hoffnung hatten (Hafenschwester #2) (meine Rezension)

Franziska Wulf – Verschwörung in Florenz (#1) (Rezi folgt)
Debbie Macomber – Rosenträume (Cedar Cove #2) (meine Rezension)
Hanna Caspian – Gut Greifenau – Goldsturm (Gut Greifenau #4) (meine Rezension)
Lucy Clarke - Das Haus am Rand der Klippen (Hörbuch) (meine Rezension)

Ellen Berg – Du mich auch (Hörbuch) (mein Höreindruck)

Raymond Queneau – Zazie in der Metro (abgebrochen) (mein Leseeindruck)


Wie war denn dein Lesemonat?  Lass mir gerne einen Link da, dann ich besuche ich dich und schaue mich ein bisschen um.



                                                                                                        Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Das ist immer schade wenn Bücher dabei sind, die einen nicht so packen können. Von dem her war mein Monat wirklich großartig, allerdings hat es mir das letzte Buch dann etwas zunichte gemacht, denn das hab ich dann nach über 300 Seiten dann doch abgebrochen... alle anderen waren aber toll!

    Von den Seitenzahlen her war es mein schwächster Monat in diesem Jahr, ich hatte so viel Überstunden dass ich kaum irgendwas machen konnte und ich froh war, einige Lesestunden zu haben :D

    Von deinen Büchern kenne ich mal wieder keins, aber die Reihe von Andreas Franz mag mein Vater sehr gerne.

    Ich hoffe, dass du im Oktober wieder etwas bessere Geschichten erwischst und und vielleicht auch 1-2 Highlights dabei sind <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je - ist es die neue Arbeitsstelle, die dir jetzt so die Zeit geraubt hat? Ich hoffe, es macht dir trotzdem noch Spaß!

      Löschen
  2. guten morgen,

    Na da warst du ja richtig fleißig im September, das ist doch prima.
    Aber wenn Bücher dabei sind, die einen nicht so packen ist das dann weniger toll =(
    Stimmt so unendlich langatmige Bücher wo quasi nix passiert, mag ich auch eher weniger =(
    Von deinen Büchern/Hörbüchern kenne ich zwar keines, aber beim ein oder anderen geh ich gern mal stöbern =)
    Auf einen tollen Oktober

    Herzlich Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2020/09/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Sabine,
    auch wenn dein September insgesamt durchwachsen war, so überwiegt doch das Positive, zumindest sehe ich das an deinen Bewertungen. Gelesen habe ich von deinen September-Büchern nur den Glattauer. Von Gut Greifenau habe ich die ersten drei Bände auf dem SuB, bin noch nicht zum Lesen gekommen, und "Der Wintersoldat" wartet auf meiner Hörbuch-Liste. Ich wünsche dir einen goldenen Oktober mit hoffentlich tollen Büchern.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Susanne,

      der Wintersoldat ist ein sehr besonderes Buch - und bei der Greifenau Reihe hat mir der dritte Band ja sehr gut fallen. Diesen Vierten, den ich im September gelesen habe, fand ich leider langatmig. :-(

      LG Sabine

      Löschen
  4. Hallo Sabine,

    für mich war der September wettermäßig und von den Büchern her ebenfalls recht gut, was aber auch mit an meinem Urlaub lag. Da kann es kalt sein und stürmen, aber im urlaub stört mich das nicht so sehr.
    Gedanklich bin ich voll bei dir, ich denke auch, dass wir in der kalten Jahreszeit keine großen Treffen mehr haben werden und da bin ich froh, meine Buchwelt für mich zu haben.

    Bei Gut Greifenau mochte ich die detailreiche Schilderung des Zeitgeists, doch die ganze Reihe werde ich wohl eher nicht lesen.

    Deine Enttäuschung zu Ellen Berg ist ärgerlich, ich fand ein Buch mal ganz gut, ein anderes war auch eher mittelmäßig, deshalb lasse ich jetzt die Finger davon.

    Für den Oktober wünsche ich dir mehr Buchhighlights und viel Sonne,
    liebe Grüße
    Barbara
    https://sommerlese.blogspot.com/2020/09/lesemonat-september-2020.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,

      Ellen Berg ist sehr unterschiedlich - es gibt Bücher, die finde ich sehr unterhaltsam, andere dagegen dann doch sehr klamaukig und einfach gestrickt...

      Aber für zwischendurch finde ich sie meistens gut geeignet.

      LG Sabine

      Löschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.