[Höreindruck] Cody McFadyen – "Ausgelöscht"

Cody McFadyen – Ausgelöscht (Smoky Barrett #5) 
Thriller 

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-8387-6636-2
Dauer: gekürzt, 427 Minuten
Erschienen: 30. März 2010
Originaltitel: „Abandoned“
Übersetzer: Angela Koonen, Dietmar Schmidt
Sprecher: Franziska Pigulla

Zum Inhalt
„»Ich habe ein Geschenk für dich, Special Agent Barrett.« Smoky Barrett sieht von ihrem Handy auf. Die anderen Hochzeitsgäste blicken auf das Brautpaar vor dem Altar. Motorenheulen durchbricht die Stille. Ein Lieferwagen hält vor der Kirche, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren; sie trägt ein weißes Nachthemd. Sie taumelt auf den Altar zu, fällt auf die Knie und stößt einen lautlosen Schrei aus. Smoky findet heraus, dass die Frau vor sieben Jahren verschwunden ist. Sie kann nicht über das reden, was ihr zugestoßen ist: Jemand hat eine Lobotomie an ihr durchgeführt und die Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot, vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin. Es wird weitere Opfer geben.“ (Quelle: Verlagsseite)

Meine Meinung
Bisher hat mich keines der Bücher um Smoky Barrett enttäuscht und auch dieses hier ist wieder unglaublich gut – spannend, fesselnd, grausam und fantastisch gesprochen von Franziska Pigulla.

Es ist sicher hilfreich, die Bücher nacheinander zu lesen, damit man Smokys Handlungsweisen besser versteht, es gibt aber auch genügend Rückblicke, die Persönliches aus Smokys Vergangenheit gut zusammenfassen – der Fall selber aber ist isoliert und auch ohne die ersten Bände gut verständlich.

Der Einstieg ist eher gemächlich, doch es dauert nicht lange, da gibt es zwar keinen Toten, aber eine Frau, die vor sieben Jahren verschwunden ist und nun als zwar lebende Hülle zurückkehrt, aber unfähig, am Leben teilzunehmen. Und sie wird nicht die einzige bleiben…

Es ist so grausam, was sich mit den verschwundenen Menschen abspielt und die Auflösung ist nochmal grausamer, weil ich immer nur daran denken muss, was Menschen anderen antun können. Dabei aber ist es auch unglaublich spannend, insbesondere weil der Täter in Kontakt steht zu Smoky und weitere Opfer ankündigt. Es ist aber nicht eine reine Kriminalgeschichte, in der ermittelt wird, dafür warten viel zu viele Gefahren auf das FBI – und auch diesmal gerät Smoky zwischen die Fronten und in große Gefahr.

Ich fand diesen Fall sehr gelungen und ich mag diese Vermischung von Privatem aus Smokys Leben und der Suche nach dem grausamen Täter. Smoky mag ich als Charakter zudem sehr gerne, weil sie sich trotz aller schrecklichen Dinge, die sie erlebt hat, Menschlichkeit und Herz erhalten hat – und gerade wenn sie als Privatperson auftritt, merkt man das umso mehr. Toll war diesmal auch wieder Bonnie, die trotz ihres kindlichen Alters schon so reif und vor allem liebenswert ist – sie muss man einfach ins Herz schließen.

Ich empfehle auch diesen Fall wieder gerne und gebe dem Hörbuch gute 4 von 5 Sternen.

Smoky-Barrett-Reihe
4. Ausgelöscht
5. Die Stille vor dem Tod


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.