[Jahresrückblick]

Mein Lesejahr 2018

„2017 war ein aufregendes Jahr“ – so hat letztes Jahr mein Jahresrückblick begonnen und genauso kann ich es auch für 2018 schreiben.

Auf und Abs, Höhen und Tiefen, ganz viele schöne und tolle Erlebnisse, einige leider auch nicht so schöne. Egal wie – das Leben hat mich wieder und das Lesen ist nochmal mehr in den Hintergrund getreten. Traurig bin ich deswegen aber nicht, denn Leben bedeutet Veränderung; und wenn es im Moment so ist, dass ich lieber draußen bin, mit Freunden Schönes unternehme oder das unglaublich riesige Kulturangebot hier in Köln ausnutze, dann ist das gut so. Gelesen habe ich ja dennoch, wenn auch nicht so viel wie in den Jahren zuvor. Und auch, wenn es eigentlich gar nicht wichtig ist, in wie viele Geschichten ich abgetaucht bin, hier dennoch ein paar harte Fakten für alle Statistik-Fans:

  • 70 Bücher mit 28.458 Seiten
  • 39 Hörbücher mit 16.612 Hörminuten (sind immerhin 276 Stunden…)
  • 6 abgebrochene Bücher
  • Mittlere Buchdicke 406 Seiten und 78 Seiten/Tag
  • 83 weibliche, 27 männliche Autoren
  • Mittlere Bewertung 3,34 (da geht doch noch was!)
  • 71 Neuzugänge, davon sind nur noch 16 ungelesen



Meine Highlights


(Klick aufs Cover führt zur Rezension)


Meine Pläne für 2019

Diesmal habe ich mir deutlich weniger vorgenommen – lesen soll ja ein schönes Hobby bleiben und nicht in Konkurrenz und Stress ausarten. 52 Bücher sollte ich aber schaffen, jede Woche eins, und 2000 Seiten/Monat ebenso. Ein Langzeit-Projekt ist bei mir der SuB-Abbau – gerne würde ich es diesmal auch wirklich hinkriegen, dass da wieder eine zweistellige Zahl steht. Deshalb habe ich mir 12 Bücher für 12 Monate rausgesucht (welche das sind, schreibe ich hier) und ich will mit „try a chapter“ bei einigen Büchern schauen, ob sie mich wirklich noch ansprechen.

Natürlich möchte ich auch wieder an Leserunden teilnehmen – und da bin ich guter Dinge, denn das hat auch in 2018 gut geklappt. Für die LitCologne habe ich wieder einige Karten ergattert, ob ich es dieses Jahr noch mal zu einer Buchmesse schaffe, kann ich noch nicht sagen.

Ansonsten plane ich jetzt keine Veränderungen – es wird hier auf dem Blog neben den Leserunden weiter Monatsrückblicke und Rezensionen geben, alles andere lasse ich offen und entscheide nach Lust und Laune.

Und natürlich möchte ich mich auch bei Dir bedanken - denn ohne die fleißigen Leser würde das Bloggen doch keinen Spaß machen. Ich wünsche Dir für 2019 Glück, Gesundheit und Zufriedenheit - und natürlich viele tolle Bücher und schöne Lesestunden!

                                                                                  
                                                                      Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hey Sabine,

    also ich finde schon, dass Du im letzten Jahr viel gelesen und gehört hast. Ich dachte, ich hätte mit meinen um die 60 beendeten Geschichten schon einen kleinen Rekord aufgestellt, aber ich bin wirklich beeindruckt, wie viel Du gelesen und gehört hast. Ja, ich denke auch, dass das Reallife unbedingt vorgeht und "reale" Menschen wichtiger sind, als Charaktere in Geschichten. Die Hörbücher und Bücher sind immer da. Wenn man Freunde aber zu oft versetzt, werden sie irgendwann gehen. Von daher finde ich es schön, dass Du Deine Prioritäten gerade "ohne Druck" sezten kannst und trotzdem Spaß am lesen findest.

    Die Geschichte von Delphine de Vigan ist mir auch besonders in Erinnerung gelieben. Berade das Ende fand ich sehr gut geungen.

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte - und ein gutes, gesundes und zufriedenes Jahr 2019!

      Löschen
  2. Hallo Sabine

    Also 70 Bücher sind ja eine ganze Menge, trotz des einnehmenden Privatlebens, das du hattest. Und wenn du deine Zeit anderen Hobbies oder Dingen widmest, die du ebenfalls gern machst, ist das doch auch gut :) Unsere durchschnittliche Bewertung ist lustigerweise sehr ähnlich ausgefallen. Ich hatte eine 3,4 :D

    Von deinen Lesehighlights habe ich selbst noch kein Buch gelesen, aber von "Wild" habe ich den Film gesehen. Wenn das Buch so empfehlenswert ist, dann werde ich es mir mal genauer anschauen, vielleicht landet es ja auch noch auf meiner Wunschliste :)

    Die "Try a chapter" Idee finde ich sehr interessant, wobei ich selbst nach einem Kapitel vermutlich noch nicht abschliessend beurteilen könnte, ob das Buch auf meinem SuB bleiben soll, oder nicht. Ansonsten klinge deine Pläne für 2019 sehr realistisch - ich möchte mich auch wieder vermehrt dem SuB-Abbau widmen :)

    Ich wünsche dir ein tolles, neues (Lese-)Jahr!

    Liebe Grüsse
    Mel ♥
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    eines deiner Jahreshighlights wartet noch darauf, endlich von mir gelesen zu werden, und ich hoffe, dass ich mich demnächst drauf stürzen kann. Dein Lesepensum des letzten Jahres war doch ganz schön stattlich! Ich finde ja auch, es kommt nicht so sehr auf die Quantität an, sondern wichtig ist, dass einem die Bücher gefallen und Freude machen.
    Deine guten Wünsche für das neue Jahr kann ich dir von Herzen zurückgeben, denn da ist alles dabei, was man so braucht.
    Ich freue mich auf neue Beiträge in diesem noch jungen Jahr von dir.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,

    ein erfolgreiches Lesejahr hast du hinter dir, mit vielen schönen Buchentdeckungen.
    Das Leben bringt Höhen und Tiefen mit sich, man muss sie einfach annehmen und das Beste daraus machen. Oft öffnet sich dann eine neue Tür, die wieder hinaus ins Leben führt. Es ist toll, dass du mit deinen Freunden viel Kultur erleben kannst. Genieße das.

    Liebe Grüße und alles Gute für 2019
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen Sabine und ein Frohes Neues Jahr!

    Ja, die Höhen und Tiefen kommen immer wieder und deshalb ist es wichtig, die schönen Momente im Herzen festzuhalten <3
    Freut mich dass du viele tolle Erlebnisse hattest! Manche sind ja oft etwas enttäuscht, wenn sie nicht "so viele" Bücher lesen wie andere, aber dafür haben sie ihre Zeit ja auch mit anderen Dingen gefüllt und jeder soll für sich entscheiden, wie er seine Freizeit nutzt. Und du scheinst ein schönes und abwechslungsreiches Jahr gehabt zu haben, da dürfen es auch mal weniger Bücher sein :)

    Von deinen Highlights kenne ich keins, nur "Der Zopf" ist mir optisch öfters aufgefallen, aber ich hab mir das noch gar nicht so genau angeschaut. Allerdings versuche ich auch, neuen Büchern etwas aus dem Weg zu gehen *lach* ich möchte mich ja dieses Jahr sehr meinem SuB widmen und vor allem auch meiner langen, langen Wunschliste und den Büchern, die da schon länger warten.

    Ich wünsch dir alles Liebe für das neue Jahr und das dein Buchvorhaben klappt und du genügend Lesezeit für dich findest. Auf viele tolle Momente! :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
  6. Hey Sabine,

    Das liegt ja immer im Auge des Betrachters was viel und was wenig ist. Schön, dass du zufrieden bist, auch wenn es weniger Bücher geworden sind. Ich lese beispielsweise so und so nur so um die 30 - 35 Bücher im Jahr. Von deinen Highlights kenne ich leider kein Buch. Für deine Vorhaben für 2019 drücke ich dir ganz fest die Daumen. Viele schöne Lesestunden mit weiteren tollen Büchern.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.