[Monatsrückblick] Oktober 2020

Oktober 2020

Es war für mich ein richtig guter Lesemonat - zwei 5-Sterne-Bücher, das ist selten bei mir. Da verschmerze ich auch andere Bücher, die mich nicht so angesprochen haben.

Und auch sonst war viel los - ich habe die trockenen Tage genutzt und bin wieder viel Rad gefahren (da hat wirklich jede Jahreszeit so seinen Reiz...), habe aber auch die letzten sonnigen Tagen noch draußen im Café verbracht. Damit ist es jetzt ja leider wieder vorbei - und mich macht das sehr traurig, auch wenn ich die Entscheidung absolut richtig finde. Dafür bleibt mir mehr Zeit zu lesen im November - und ich hoffe, dass es meinem SuB gut tun wird.:-)

Richtig etabliert hat sich ein wöchentlicher Filme-Abend mit einer guten Freundin, wo wir Filme im Original schauen - das macht Spaß und verbessert (hoffentlich) auch meinen Englisch-Skill. :-D Im Oktober haben wir eher "leichteres" geschaut - interessant von der Kulisse Billy Wilders "One, two, three", auch wenn der Film an einigen Stellen sehr laut und klamaukig ist. Sehr unterhaltsam war auch "The Book Club" von Bill Holdermann - bitte nicht erwateten, dass es Diskussionen à la "Literarisches Quartett" gibt, es ist eine kurzweilige Komödie, die mich gut unterhalten.

Aber jetzt endlich zu den Geschichten:

Das habe ich gelesen und gehört:


Delia Owens – Der Gesang der Flusskrebse (Hörbuch) (meine Rezension)
(Ein interessanter Genre-Mix aus Coming-of-Age, Krimi und Gerichtsdrama - mit einer fantastischen, sehr dichten Atmosphäre)

Klaus Cäsar Zehrer – Das Genie (meine Rezension)
(Eine großartige Romanbiographie über Boris Sidis und seinen Sohn William)

Cody Macfadyen – Ausgelöscht (Smoky Barrett #4) (Hörbuch) (mein Höreindruck)
(Ich mag die Reihe um Smoky Barrett - und dieser vierte Teil war wieder besonders gut)

John Marrs – Die gute Seele (meine Rezension)
(Dieses Buch hat mich sehr ratlos zurückgelassen - eine junge Frau, die in einer Telefonseelsorge arbeitet, hilft bei der Durchführung des Suizids..)

Marie Lacrosse – Das Kaffeehaus – Bewegte Jahre (Kaffeehaus #1) (meine Rezension)
(Noch eine Romanbiographie - diesmal geht es um Mary Vetsera und ihre Liaison mit Kronprinz Rudolf von Österreich und Ungarn) 

Peter Heller – Der Fluss (Hörbuch) (meine Rezension)
(Ein Abenteuerroman, der ganz gemächlich beginnt und dann immer spannender wird)

Jane Johnson – Die zehnte Gabe (meine Rezension)
(Eine Geschichte auf zwei Nebenzeiten, die den Leser nach Marokko, ins frühe 17. Jahrhundert, führt)
 
Ellin Carsta - Das Unrecht der Väter (Falkenbach-Saga #1) (meine Rezension)
(Der Auftakt einer neuen Familiensaga - mir hat er gut gefallen, interessante Charaktere, Intrigen und Geheimnisse - sehr unterhaltsam) 

E.T.A. Hoffmann – Das öde Haus (Hörbuch)
(Gruselige Atmosphäre, die aber vor allem durch die eingespielte Musik entstanden ist - die Geschichte um ein Haus, in dem es spukt, ist solide, mehr aber auch nicht)

Jodi Picoult - Kleine große Schritte (Hörbuch) (Rezi folgt)
(Eigentlich bin ich ein Fan von der Autorin - dieses Buch hat mich aber nur geärgert; das Thema Rassismus ist aktueller denn je, der Plot interessant - die Umsetzung hat mich leider nur geärgert - so wie dann auch das Ende...)

Cormac McCarthy – Kein Land für alte Männer (Hörbuch) (mein Höreindruck)
(Eine merkwürdige Mischung aus Kriminalgeschichte, Verfolgungsjagden und philosophischen Gedanken - mir hat sie nicht gefallen)

Esther Gille - Novemberkind (nicht bewertet) (meine Rezension)
(Die Autorin arbeitet mit diesem Buch ihre eigene Geschichte auf - eine mit vielen Schicksalsschlägen und damit nicht immer einfach zu lesen)

 
Wie war denn dein Lesemonat?  Lass mir gerne einen Link da, dann ich besuche ich dich und schaue mich ein bisschen um.



                                                                                                        Liebe Grüße

Kommentare:

  1. guten morgen,

    Na da hast du aber einen guten Lese/hörmonat gehabt, so sollte es eige3ntlich immer sein =)
    Leider kenne ich von deiner Liste nichts, aber das Kaffeehaus steht auf meiner WuL. War vor ein paar Jahren auf einer Lesung der Autorin, sehr herzlich und nett.

    Herzlich Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2020/10/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe hin und wieder Kontakt mit Marita Spang per EMail - das ist auch immer sehr herzlich und erfrischend. :-)

      Löschen
  2. Liebe Sabine,
    das ist doch ein toller Monat geworden! "Der Gesang der Flusskrebse" ist auch bei mir ein 5 Sterne Buch gewesen und ich fand vorallem die Atmosphäre einfach großartig!
    Und es freut mich, dass ich "Das Genie" zuhause habe. Ich habe es als Mängelexemplar mitgenommen und nun habe ich mehr Lust es zu lesen!

    Das Kaffeehaus habe ich auch gelesen (ich bin sogar im Nachwort erwähnt!) und das neue Buch von Elin carsta sollte eigentlich schon hier sein, aber ist noch nicht eingetrudelt.

    Kleine große Schritte hat mich auch etwas zwiegespalten zurückgelassen. Ich bin ei großer Fan der Autorin, aber mit ihren letzten Büchern kann ich nicht mehr so viel anfangen, wobei mir Kleine große Schritte noch am besten gefallen hat. Das ist wirklich schade!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinen Namen habe ich auch entdeckt im Nachwort von Marita - da wäre ich auch mächtig stolz! Prima!
      "Kleine große Schritte" hat mich richtig wütend gemacht - dabei finde ich das Thema sooo wichtig - aber diese Geschichte funktioniert hier in Deutschland leider nicht und das Ende .... OMG

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    da hast du eine bunte und gute Mischung gelesen und gehört. "Der Gesang der Flusskrebse" habe ich angefangen zu hören, musste aber dann unterbrechen, weil ein Rezensionsexemplar vor ging. Ich werde es aber demnächst weiter verfolgen, denn bisher hat es mir gut gefallen. Von deinen gelesenen Büchern kenne ich keines, aber "Kleine große Schritte" habe ich vor drei Jahren ebenfalls als Hörbuch gehört. Ich denke mal, da sind wir über die gleichen Entwicklungen im Roman "gestolpert".
    Ich wünsche dir einen erfolgreichen Lesemonat November, auf dass dein SuB zu seinem Recht kommt, das wünsche ich mir übrigens für meinen SuB ebenfalls. ;-)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja - ich hoffe sehr, dass ich den SuB weiter schrumpfen lassen kann! Verdient hätte er es. :-D

      Löschen
  4. Hallo du,
    Obwohl ich ein Krimi und Thrillerfan bin, mag ich die Smoky Barrett Reihe gar nicht. Ist halt einfach Geschmacksache...
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was gefällt dir nicht so an der Smoky Barrett Reihe?

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Das freut mich, dass du das Wetter noch etwas ausnutzen konntest und mit deinem Rad draußen unterwegs warst! Auch die Filme Abende klingen toll, ich hab auch wieder mal Lust auf eine schöne Serie, im letzten Monat war ich echt wenig vor dem Fernseher - noch weniger als sonst ^^

    Von deinen Büchern kenne ich keins, aber Der Gesang der Flusskrebse interessiert mich sehr! Schön dass es dich so begeistern konnte <3

    Insgesamt sind die Bücher ja doch sehr gut bewertet, da fallen die weniger guten doch gar nicht so ins Gewicht ;)

    Hab einen schönen November!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,

    da hattest du ja einen buchfreudigen und schönen Monat erlebt und das freut mich.

    "Der Gesang der Flusskrebse" ist eines meiner Lieblingsbücher, mehrfach empfohlen und auch schon verschenkt und alle fanden das Buch klasse. Dieses Jahr warte ich noch auf so einen Knaller, auch wenn es schon viele 5 Sterne-Bücher gab.

    Seit gestern liegt "Das Kaffeehaus" auch bei mir, ich war über die Dicke etwas erschrocken. Nun habe ich mehrere Wälzer hier liegen, ich hätte mal genau hinschauen sollen. Da werden es im November wohl nicht so viele Bücher werden wie ich im Oktober geschafft habe.

    Nun wünsche ich dir einen buchigen Lesemonat November mit vielen Volltreffern an Büchern und bleib schön gesund.
    Liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2020/10/lesemonat-oktober-2020.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, wie du das Kaffeehaus finden wirst - zumindest weißt du jetzt schon, dass der Schwerpunkt der Geschichte doch woanders liegt... ;-)

      Viel Spaß!

      LG Sabine

      Löschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.