[Leserunde] Debbie Macomber - "Herbstleuchten"


"Herbstleuchten" von Debbie Macomber

Passend zum einkehrenden Herbst lesen wir weiter in der Rose-Harbor-Reihe - ich bin gespannt, wer diesmal in das kleine Bed & Breakfast einkehren wird. :-)

Buchrückentext
"Jo Marie Rose hat ihr Glück endlich gefunden. Ihr kleines Rose Harbor Inn läuft sehr gut, und in Mark Taylor, der sie in Haus und Garten unterstützt, hat sie einen Freund gefunden, dem sie vertrauen kann. Als er ihr eines Tages aus heiterem Himmel erzählt, dass er Cedar Cove verlassen wird, ist Jo Marie mehr als verwirrt. Gerade jetzt, als sie es endlich geschafft hat, erneut einem Mann ihr Herz zu öffnen, verliert sie ihn wieder. Als sie schließlich hinter Marks Geheimnis kommt, muss sie sich allerdingsa erstmal um zwei neue Gäste kümmern, die ihre ganz eigenen Antworten suchen..." 

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung
Leseabschnitt 1: Kapitel 1-7
Leseabschnitt 2: Kapitel 8-15
Leseabschnitt 3: Kapitel 16-25
Leseabschnitt 4: Kapitel 26-Ende


Teilnehmer
Andrea
Diana vom Blog Buchbria
und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                                  Liebe Grüße

23 Kommentare:

  1. Antworten
    1. Diesmal nimmt sich die Autorin viel Zeit, den Leser wieder einzuführen und so war ich rasch wieder drin in der Geschichte.
      Marc ist mir ein Rätsel - so ein Geheimniskrämer. Er gesteht seine Liebe und geht trotzdem? Lässt Jo Marie einfach so zurück, ohne Erklärung, nur mit einem abgedroschenen "Ich liebe dich". Merkwürdig. Irgendwie habe ich das Gefühl, er hat etwas mit Pauls Tod zu tun. Er war doch auch in der Army, oder?

      Die beiden Mädels finde ich ein wenig merkwürdig - da hinken die immer noch in der Vergangenheit herum und weinen zwei Männern hinterher, die vor 10 Jahren aktuell waren? Bei Jamie kann ich es ja noch verstehen, obwohl ich da Katies Verhalten auch höchst fragwürdig gefunden habe. Coco und ihr "Held" - da hätte ich nicht gedacht, dass sie das nicht irgendwann wegsteckt.

      Löschen
    2. Sorry für meine Verspätung. Bin nun auch dabei. Wie du schon sagst, Sabine, Mark wird immer mysteriöser, aber umso mehr will ich das Geheimnis um ihn endlich gelöst haben :)
      Dass er etwas mit Pauls Tod zu tun hat, daran habe ich auch schon mal gedacht, kam mir aber bei vielen Szenen dann wiederum nicht so vor. Zb als Jo Marie über den Brief sprach. Ich vermute eher ein Trauma, weil er jmd getötet hat oder etwas mit seiner Familie. Im Endeffekt tappe ich bei ihm vollkommen im Dunkeln.
      Die beiden Mädels, da muss ich aktuell ein wenig schmunzeln und fühle mich ein wenig identifiziert. Ich hatte tatsächlich am WE 10 jähriges Treffen meines Abiturjahrganges. Allerdings trauerte ich niemandem hinterher. Auch ich kann Katie noch verstehen. Alte Liebe rostet nie ganz. Aber Coco und ihre Rache? Die hätte ich längst genommen.

      Werde gleich noch ein paar Seiten weiterlesen.

      Löschen
    3. Oh - wenn du gerade erst 10jähriges Klassentreffen hattest, kannst du dich bestimmt besser in die Situation einfinden. Bei mir ist's schon ein wenig länger her .... Aber weder würde ich so lange Hass mit mir rumtragen noch einer Liebe hinterherheulen.

      Löschen
    4. Alterstechnisch sind die beiden auf jeden Fall in meinem Alter. Besser hineinversetzen, na mal schauen, was bei den beiden alles noch abläuft :D

      Löschen
    5. Ihr Lieben,

      tut mir leid, dass ich erst jetzt mit einsteige! Die letzte Woche ging lesetechnisch bei mir wenig und so kam ich erst am Wochenende dazu endlich anzufangen mit dem Buch. Ich wollte auch erst noch meine Rezension von "Sommersterne" schreiben, die ich bis jetzt aufgeschoben hatte.

      Der Einstieg war diesmal wirklich gelungen, denn durch den kurzen Rückblick am Anfang, hatte ich fast das Gefühl direkt an den Vorgänger anzuknüpfen. Ich bin auch sehr gespannt, ob Marks Geheimnis nun endlich gelüftet wird und rätsel in alle Richtungen. Warum hat er bisher so wenig über seine Familie erzählt? Hat es etwas mit der Army zu tun? Sehr merkwürdig das Ganze.

      Die beiden jungen Frauen kann ich noch nicht so ganz einschätzen und ich persönlich wäre dann wohl eher nicht zum Klassentreffen gegangen. Eine Aussprache nach 10 Jahren? Da kann in der Zwischenzeit soviel passiert sein. Mal sehen, was damals nun genau geschehen ist und wie das Wiedersehen ablaufen wird. Bei mir ist das alles schon etwas länger her und ich hatte in dem Alter noch keine längeren ernsthaften Beziehungen.

      Löschen
    6. @Diana: ja - so sehe ich das auch. Ich wäre wohl auch nicht zu dem Klassentreffen gefahren.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hier erfährt man die Hintergründe von Coco und Katie - Coco tut mir schon leid, aber trotzdem verstehe ich nicht, dass sie da nicht irgendwann einen Haken hintermacht. Ich wäre zu diesem KLassentreffen wahrscheinlich gar nicht hingefahren - so eine große Rachlust ...
      Jo Marie tut mir richtig leid - was Marc da veranstaltet - sehr egoistisch. Ein komischer Kauz. Umso besser, dass sie sich wieder dem wahren Leben stellt. Da bin ich schon gespannt, was das Treffen gibt. Auch wenn ich glaube, dass die Geschichte um Marc nicht vorbei ist...

      Löschen
    2. Für mich ist die Geschichte um Marc auch nicht vorbei und ich glaube, dass das Blind Date voll in die Hose geht. Wie die Freundin schon meinte, Jo Marie wirkte auf einmal fast manisch. Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich das Verhalten der beiden. Über die 3 Bände bisher plätscherte alles so vor sich hin. Nun dieser Kuss und sein totales Arschloch verhalten. Also ich hätte ihn geschlagen :D Und Jo Marie, merkt nun innerhalb von 5 Minuten, dass sie ihn will. Konnte mir die Autorin nicht ganz glaubwürdig rüberbringen.

      Löschen
    3. Bei den Vorgeschichten fiebere ich eher mit Katie und James. Da hatten seine Eltern also auch die Finger im Spiel. Ganz blöde Ausgangslage und viel Pech bei der Abwicklung.
      Zu CoCo, ich war tatsächlich auch mal Teil einer Wette, aber da ging es um einen Kuss und keinen Sex, aber ich hab den einfach nicht mehr mit dem Arsch angeguckt und damit war es gut :D

      Löschen
    4. Oh wea - Teil einer Wette stelle ich mir schrecklich vor. Und Marc - ja, sein Verhalten ist unmöglich

      Löschen
    5. Durch den 2. Leseabschnitt bin ich regelrecht geflogen, da es sich so spannend las. Mittlerweile konnte man die beiden jungen Frauen besser kennenlernen und ich kann Katies Gründe zum Klassentreffen zu gehen gut nachvollziehen (auch wenn sie mehr oder weniger dazu von Coco überredet werden musste). Bei Coco habe ich dagegen etwas die Befürchtung, dass der geplante Rachefeldzug komplett nach hinten losgeht.

      Etwas seltsam fand ich das Ehepaar, das später noch angekommen ist. Die haben mir irgendwie das Ganze mit den Flitterwochen ein paar Mal zu oft erwähnt. ;) Mal schauen, was das für Leute sind.

      Dass Marc so schnell verschwindet, hätte ich nicht gedacht. Er lässt sie völlig im Unklaren und ich kann mir nicht vorstellen, dass er das so durchzieht. Dazu liegt ihm zu viel an Jo Marie und es wird ihn schrecklich wurmen, dass sie sich so schnell mit jemand anderem treffen will.

      Löschen
  3. Antworten
    1. So - in diesem Abschnitt passiert eine Menge; Coc wird der Wind aus den Segelns genommen, Kathie läuft vor verschlossene Türen (wobei ich glaube, die beiden kommen doch noch zusammen) und auch Marks Geheimnis wird gelüftet. So ganz verstanden habe ich das nicht, warum er gerade jetzt seinen alten Freunden helfen will. Und warum er vor Jo Marie flüchtet. Ich bin gespannt, ob es das jetzt war oder ob er sich doch noch besinnt.

      Diesen Richie fand ich auch ein wenig schräg - wie er sein Gesicht geändert hat, als Jo Marie von ihrem Kummer erzählt hat. Zack, die ist nichts mehr für mcih und raus bin ich. Unglaublich.

      Löschen
    2. Fand ich auch gut den Abschnitt. CoCo hatte so viel vor und würde sowas von gebremst. Toll finde ich hier wie sie um Hudson buhlt.

      Katie hätte ich tatsächlich ein anderes Wiedersehen mit James gewünscht. Als die Verlobte daher kam, tat sie mir richtig Leid. Sowas tut weh, aber so spielt das Leben. 10 Jahre verlaufen einfach nicht ereignislos.
      Dass das Blinddate nach hinten losgeht, habe ich also richtig vermutet.

      Und zu Mark. Ach man, schreckliche Geschichte, aber dennoch gefällt mir die Umsetzung nicht ganz. Dass es was mit der army zu tun hat, dachte ich ja fast. Da er Paul immer als Held und sich als unwürdig bezeichnet hat. Die Frage nach dem warum jetzt, steht in Kombination mit neuen Unruhen im Irak.

      Löschen
    3. Da ist wirklich 'ne ganze Menge passiert in diesem Leseabschnitt. Aus Mark werde ich trotz dieser Erklärung nicht schlau. Erst macht er so ein Geheimnis daraus und will ihr nichts sagen darüber und kurz nach seinem Verschwinden schickt er einen Kumpel vorbei. Ich gehe fest davon aus, dass er zurückkehrt, die Frage ist bloß wann. Für Jo Marie muss das schrecklich sein und ich frage mich, ob es nicht besser gewesen wäre ihr das selbst zu erklären, anstatt sie so im Unklaren zu lassen.

      Das Blind Daten war ein ziemlicher Reinfall für alle, aber das war auch alles etwas sehr überstürzt.

      Katie tut mir richtig leid, da es erst so aussah, als ob er doch noch etwas für sie empfindet (zumindest war das meine Hoffnung) und nun erscheint er mit einer Verlobten, die noch dazu Katie ähnlich sieht. Da bin ich wirklich gespannt, wie das weitergeht.

      Coco hat sich nun in Hudson verguckt, was ich recht amüsant finde, da sie ihm nun fast schon hinterher rennt.

      Löschen
  4. Antworten
    1. So - ich bin durch. Hat sich wieder schnell lesen lassen. Nur war mir das Ganze diesmal dann doch zu viel Schicksal - und leider passt für mich dann auch das Ende nicht gut. Ich hatte ja befürchtet, dass sich alles zum Guten wendet, glaubhaft fand ich das aber nicht.
      Die Geschichte um James fand ich da noch am abstrusten - dass sich die Verlobte zugesteht, nicht wirklcih in James verliebt zu sein, sondern ihn nur benutzt zu haben... Mmmh. Sehr altruistisch. Und dass es dann nicht lange dauert, bis James sich seine Liebe Kathie gegenüber gesteht - ich fands konstruiert.
      Mark hat Sehnsucht und meldet sich aus dem Irak - mal gucken, ob er im nächsten Band dann wieder dabei ist. Und die Geschichte um Coco - den Schlenker, dass sich ihr neuer Geliebter nicht meldet, hätte es nicht gebraucht. Und dann die Begründung.... Ich fands zum Augenrollen.

      Naja - ihr merkt schon, das war nicht meins. Trotzdem lese ich natürlich weiter und hoffe einfach auf den nächsten Band, dass der mich wieder mehr anspricht.

      Löschen
    2. Lange hat es gedauert, aber nun bin ich auch durch. Es lag einfach an der blöden stressigen Woche.
      Also von Anfang an war mir Katie sympathischer, doch seit dem die Verlobte hinzu kam und nun das Spektakel in dem Abschnitt. Puh das war echt zu viel des Guten. Dafür mochte ich die Geschichte im Hudson und Starbucks. Ich fand es schon süß. Schüchterne Männer haben es schwer und das kam hier gut zur Geltung. In der Generation Mitte 20 ist das wohl noch so Sabine. Da ich seit Anfang 20 nun schon vergeben bin, kann ich nicht mitreden, aber ich fand es ok.
      Jo Marie und Mark. Den Anruf fand ich tatsächlich schön und erleichternd. Und bin nun gespannt auf den letzten Band.

      Hast du da schon eine Vorstellung wann? Habe gesehen, dass ich im Dezember bereits das neue Buch von ihr eingeplant habe. Mach mal nen Vorschlag :)

      Löschen
    3. Letzte November-Woche? Würde das passen?

      Löschen
    4. Ich bin auch durch und weiß noch nicht so recht, was ich von dem Ganzen halten soll. Die Geschichte rund um Coco und Hudson fand ich herrlich und da musste ich öfters schmunzeln, aber mit Katie und James Wiedersehen tue ich mich ebenfalls schwer. Es wirkte schon sehr theatralisch und ein bisschen übertrieben.

      Das Ende kam mir dann etwas zu abrupt, was vielleicht auch daran liegt, dass ich immer davon ausging, dass dies der letzte Teil der Geschichte ist und die folgenden Bücher eher so was wie Zusatzgeschichten. Nun würde ich am liebsten direkt weiterlesen. :) Mark hat sich zwar nochmal telefonisch gemeldet, aber wahrscheinlich hat das Jo Marie erst recht aufgewühlt.

      Alles in allem hat mir dieser Teil ganz gut gefallen und nachdem ich mit dem vorherigen Band ja so meine Probleme hatte, bin ich nun wieder positiv überrascht. Es hat sich super lesen lassen und nachdem ich die letzten Monate in einer mächtigen Leseflaute steckte, war ich diesmal ruck zuck durch mit dem Buch. Das gab´s bei mir schon lange nicht mehr.

      Löschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.