[Leserunde] Debbie Macomber - "Sommersterne"


"Sommersterne" von Debbie Macomber

Dies ist bereits der dritte Band aus der Rose Harbor-Reihe - die ersten beiden haben Andrea und alleine gelesen, diesem aber wollen wir uns gemeinsam widmen. Und wir sind schon sehr gespant, was uns diesmal für Gäste in dem kleinen Bed & Breakfast erwarten. 

Zum Inhalt
"Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?" (Quelle: Blanvalet-Verlag)

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung
Leseabschnitt 1: Kapitel 1-8
Leseabschnitt 2: Kapitel 9-16
Leseabschnitt 3: Kapitel 16-24
Leseabschnitt 4: Kapitel 25-Ende


Teilnehmer
Andrea
Diana vom Blog Buchbria
und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                                  Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Sagt mal - ich bekomme gar keine Email mehr, wenn jemand kommentiert hat - ist das bei euch auch so?

      Und noch etwas anderes - hätte einer Lust, die Blossom Street Reihe von D. Macomber mit mir zu lesen?

      Löschen
    2. Ich bekomme schon lange keine Emails mehr, obwohl es eingestellt ist, daher war ich ja vor der Dgsvo schon bedient, weil ich meine Seite durch"suchen" musste, ob irgendwo neue kommentare sind :/

      Löschen
    3. Und zu der Reihe. Die spricht mich nicht so an. Wolle und Stricken ist nicht so meins und mich zieht es aktuell immer noch mehr in die düstere Schiene :P Bei der Reihe hier bleibe ich aber erhalten und ich muss ja noch bei den Sturzmzeiten aufholen ;)

      Löschen
    4. @Sabine: du fragtest wegen einer anderen Reihe von Macomber, die mir nicht so zusagte, habe eben aber noch was anderes entdeckt ;)
      Darauf hätte ich im November/Dezember Lust. Kannst dir ja überlegen.

      https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Leise-rieselt-das-Glueck/Debbie-Macomber/Blanvalet-Taschenbuch/e536361.rhd

      Löschen
  2. Antworten
    1. Obwohl ich die ersten beiden Bände ja schon vor einiger Zeit gelesen habe, ist mir der Einstieg gar nicht schwer gefallen. Ich war nach wenigen Seiten drin und fand es von der Autorin sehr gut gelöst, wie sie das bisher geschehene kurz zusammengefasst hat.
      Ellie finde ich zwar nicht sonderlich sympathisch und auch ihre Geschichte mit der "stalkenden" Mutter nicht ganz so glaubwürdig, trotzdem bin ich gespannt, was es mit diesem Tom auf sich hat. Da finde ich die Geschichte um das Päärchen Maggie und Roy glaubwürdiger - und auch hier bin ich schon gespannt, was noch passieren wird.
      Jo und Marc - das finde cih auch eine interessante Konstellation. Dass die beiden irgendwann zusammenkommen, ist doch eigentlich klar, oder? Ob es wohl schon in diesem Band geschehen wird?

      Ich mag auf jeden Fall diese herzliche Atmosphäre, auch wenn manches ein bisschen rosarot erscheint (trotz der Probleme). Für mich ist das eine wunderbare Sommerlektüre zum Abschalten.

      Löschen
    2. Auch ich mag diese Reihe sehr zum Abschalten. Als Herbstfan freue ich mich natürlich sehr auf den Herbstband, wenn es so langsam wieder gemütlich wird.
      Jo Marie und Mark. Ich habe irgendwie immer wieder die Vermutung, dass Mark zusammen mit Paul gedient hat. Weiß nicht warum, aber irgendwas verbirgt er.

      Ellie und Tom. Hier wollte er auch etwas aussprechen. Ellie blüht auf und ich hoffe, dass sie das fortsetzt. Bin nun gespannt aufs erste Treffen.

      Bei Maggie habe ich da so meine Vermutung. Warum sie sich so plötzlich ubergeben hat. Werde eine zusätzliche Morgenübelkeit im Auge behalten. Auf jeden Fall traurig was aus Ihrer Ehe geworden ist.

      Löschen
    3. Ich bin leider erst am Wochenende so richtig zum Lesen gekommen, während ihr mal wieder längst durch seid mit dem Buch.

      Die ersten Kapitel ließen sich zügig und flott lesen, sodass ich sofort die Bilder der Pension wieder vor Augen hatte und auch Jo Marie & Mark. Jo Marie versucht nun mit aller Macht mehr über Mark zu erfahren. Der verhält sich jedoch gewohnt wortkark und gibt nur sehr wenige Anhaltspunkte preis.

      Zu den Gästen kann ich nocht nicht so viel sagen, aber ich hatte sofort die gleiche Vermutung was die Übelkeit betrifft und bin natürlich gespannt, wie die Beiden damit umgehen werden. Soweit ich das mitbekommen habe, hatten beide einen Seitensprung, was nun nicht unbedingt eine einfache Situation für einen Neuanfang darstellt. Da wird immer Misstrauen sein und alleine die geschriebenen Mails zwischen Roy und seiner Geliebten wären für mich ein absolutes No-Go.

      Ellie kommt mir sehr unsicher vor und ich weiß jetzt gar nicht, ob ihr Alter erwähnt wurde. Mir kommt sie jedenfalls noch sehr jung vor, teilweise unselbständig. Leider finde ich sie auch nicht unbedingt sympathisch mit ihrem ganzen Auftreten sowie ihrer Art.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Hach - es liest sich so flüssig, dass ich den zweiten Abschnitt auch schon beendet habe. :-)

      Und die Enthüllungen um Tom, Maggie und Roy kamen für mich unerwartet. Dass Tom Ellies Vater mitbringt - mmh; ich hatte da mit etwas anderem gerechnet; dass er Ellie auf dem Segelboot entführt oder irgendwie so etwas. Verstanden habe ich nur nicht - ist es auch sein Vater und die beiden sind Geschwister?
      Meggie und Roy tragen echt ein Menge Ballast mit sich rum - das Roy fremdgeht, ist ja ein ziemliches Klischee, dass Maggie einen One-Night-Stand hatte, aus Frust - kaum zu glauben. Und jetzt ist sie auch noch schwanger!

      Ich bin schon gespannt, wie es mit den vieren weitergeht - und diesmal mag ich sehr den Strang um Jo Marie und Mark. Ich drück den beiden echt die Daumen!

      Löschen
    2. Ich habe deinen Kommentar noch nicht gelesen. Nur ne kurze Frage.
      Geht der Abschnitt bis Kapitel 16.
      Oder fängt Abschnitt 3 mit 16 an :P

      Löschen
    3. Sorry - Abschnitt 3 fängt mit 17 an.

      Löschen
    4. Das Verhältnis zwischen Tom und Maggie war mir anfänglich auch ein Rätsel. Erst dachte ich "oh nein, jetzt hat sie sich verliebt und sie sind Geschwister".

      Das bei dem Ehepaar er zwar der treibende Keil war, aber sie den "eigentlichen" Fehler begannen hat, hätte ich nicht gedacht und die Übelkeit rührt tatsächlich von einer Schwangerschaft her. Da ziehen neue düstere Wolken auf :(

      Jo Marie und Mark. Ganz so begeistert bin ich noch nicht.

      Löschen
    5. Ja - das dachte ich auch, dass sie Geschwister sein könnten...

      Löschen
    6. Ich fand Tom bei der ersten Verabredung etwas merkwürdig und spätestens als er dann anfing sie über die Mutter auszufragen hatte ich eine Vorahnung. Allerdings ist mir noch nicht so ganz klar, was Tom nun für Ellie empfindet.

      Mit dem Ehepaar habe ich nach wie vor meine Probleme. Durch die Gespräche wurde ja nun bekannt, dass Roy nicht mal unbedingt fremdging, aber alleine die abfälligen Mails über seine Frau und seine teilweise so abfällige Art ihr gegenüber machen mich wütend. Nun noch die Schwangerschaft, da wird er glaube ich gar nicht mit klarkommen.

      Jo Marie überschreitet da Mark gegenüber eine gefährliche Grenze und ich bin gespannt, ob sie sein Geheimnis lüften wird.

      Löschen
    7. Roy und Maggie sind schon ein komisches Paar - machen sich gegenseitig etwas vor und schwanken immer von einem Extrem ins andere - "Ich liebe dich über alles, mein ganzes Leben lang" bis zu "Ich hasse dich und will dich nciht mehr sehen". ...

      Löschen
  4. Antworten
    1. Mmh - Dieser Abschnitt war jetzt doch etwas roblembehafteter. Zm einen ist es die Schwangerschaft von Maggie, die den ganzen Ausflug überschattet. Sie versucht sich zusammenzureien (was nur mäßig gelingt), aber auch Roy spielt ihr - meiner Meinung nach - gehörig etwas vor. Angeblich habe die Aussprache alles zwischen ihnen klären können ... Jaja. Ich glaube ihm kein Wort.
      Merkwürdig finde ich auch, dass ich sie von ihrem Verhalten her viel älter eingeschätzt hätte, also beide. Eher so um die 50. Geht euch das auch so?
      Ähnlich ist es bei Tom und Ellie - auch die beiden wirken auf mich viel älter, gesetzter. Dabei ist Ellie mir viel zu abhängig und naiv - und ich finde diese Unschlüssigkeit auch sehr anstrengend. Bei Tom mochte ich diese Sticheleien auf ihre Mutter nicht und dass er sich nun als Vermittler zwischen Ellie und Vater versucht. MMmh.
      Auch bei Mark und Jo geht es nciht richtig voran - ganz im Gegenteil. Macht Jo so weiter, wird sich Mark zurückziehen. Sie läuft auch vor sich davon und stürtzt sich in Arbeit und eben diese Nachforschungen um Mark. Schade, dass sie ihn nciht einfach lassen kann, wie er ist.

      Löschen
    2. Genau dein letzter Punkt ist es, der mich noch zurückhält. Ich mag es, dass die Autorin seine Geschichte so geheimnisvoll erzählt, aber ihre Bemühungen sind mir einerseits zu auffällig und auch ein wenig übertrieben. Zu dem zieht sie so viele Anwohner mit rein, so dass förmlich nur alle denken können, dass sie verliebt ist.

      Also bei Ellie habe ich vor allem auch durch das Naive die ganze Zeit ihre 23 Jahre vor Augen. Bei dem Ehepaar würde ich vom Empfinden beim Lesen auf Ende 30 tippen. Gab es da schon eine genaue Altersangabe??

      Toll, dass Ellie das Gespräch mit Scott wagt. Ob ihre Mutter dazu auch noch bereit sein wird?

      Wie steht ihr zu Jo Maries Trauerbewältigung? Innerlich ist sie glaub ich unheimlich erschöpft.
      Und Mark sein Sprachentalent kann ich aktuell noch gar nicht einordnen. Mal schauen, ob ich das Buch heute noch beenden kann :)

      Löschen
    3. Ich glaube, mit den Altersangaben liegst du richtiger als ich - keine Ahnung, warum ich die alle als deutlich älter eingeordnet habe. Vielleicht weil sie so gesetzt wirken?

      Jo Marie hat mit ihrer Trauer noch lange nich abgeschlossen - sie schiebt es einfach beiseite und scheint innerlich, immer noch zu hoffen, dass Paul wiederkommt.

      Löschen
    4. Ich hatte den 3. Leseabschnitt ziemlich schnell durch, da durch die Schwangerschaft gehörige Spannung dazu kam.

      An ein genanntes Alter bei den Gästen kann ich mich nicht erinnern, aber mir ging es wie Andrea. Ich hätte Ellie auch recht jung eingeschätzt, durch die Naivität, vielleicht so um die 20 und das Ehepaar so um die 40, da sie ja schon länger zusammen sind und die beiden Kinder haben.

      Bei Jo Marie ging ich mittlerweile davon aus, dass sie die Trauerbewältigung abgeschlossen hat. Die großen Aufräumaktionen und das gesteigerte Interesse an Mark sprachen da irgendwie dafür.

      Löschen
  5. Antworten
    1. So liebe Sabine, ich denke du bist schon längst durch, ich nun auch.

      Die Zusammenführung zwischen Ellie und Tom und Scott und Virginia fand ich okay. Auch wenn mir der Umschwung bei Virginia zu den Beschreibungen am Anfang zu abrupt kamen.

      Zu Roy und Maggie. Dass sie so vor ihm davonläuft, fand ich nicht altersentsprechend. Echt gut, war, wie Mark ihm zuredete :D Der hat ja Furien von Frauen hervorgeholt in seiner Aufzählung. Auch den Sinneswandel von Roy fand ich nicht hundertprozentig glaubhaft, aber auch dieser Band hat sich super lesen lassen, sobald ich meine Lesezeit gefunden hatte.

      Das letzte Kapitel hat die 4 Sterne dann rausgerissen
      Jeremy anstatt Mark, er bezeichnet sich als Gegenteil von Held und es sind Gefühle da. Ich bin soooo gespannt auf den nächsten Teil. Habe mir vorhin übrigens den Zwischenband als E Book gekauft. Wolkenküsse erzählt von Mark. Sind nur 64 Seiten. Die werde ich denk ich allein lesen.

      ABER wie sieht es mit "Herbstleuchten" aus? Im September oder Oktober?

      Löschen
    2. Ja - ich bin durch und habe glatt vergessen zu kommentieren.

      Mir hat die Auflösung gar nicht gefallen - gerade bei Maggie und Roy war mir das einfach zu unglaubwürdig. Überhaupt dieses Hin und Her bei Roy - ich liebe sie abgöttisch, mein ganzes Leben lang bis hin zu ich will die Scheidung - und das alles in wenigen Minuten. Dass er sich von Marc so schnell hat kriegen lassen, fand ich ebenfalls komisch - wobei mir Marc da echt gefallen hat. Mal eine neue Seite an ihm.

      Von mir aus gerne im September. Hast du einen Terminvorschlag?

      Löschen
    3. Ja es war zu aufgesetzt, das stimmt schon. Nach dem Boom in der Mitte, dann diese sofortige Annäherung.

      September. Da habe ich leider nur die Woche ab dem 3. und die Woche ab dem 24.9. zu bieten. Haben 2 Wochen Urlaub und ich will eigentlich wegfliegen. Steht zwar noch nicht, aber die beiden Wochen halte ich bis Leserundenfrei^^

      Löschen
    4. Dann nehmen wir doch den 24.9. :-)

      Löschen
    5. Alles klar, halte ich fest :)

      Löschen
    6. Ich bin ebenfalls durch und bin ebenfalls etwas gespaltener Meinung. Einerseits fand ich den Schreibstil wieder super, mochte die ruhige Atmosphäre in der kleinen Pension, aber die Gäste fand ich allesamt sehr sehr seltsam.

      Ellie & Tom waren okay, aber mir persönlich zu blass. Auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden ging mir persönlich etwas zu schnell, denn sie kannten sich ja nur über die Mails und nach dem Streit klang das teilweise, als ob sie die große Liebe gefunden hatten und bereits blind einander vertrauten.

      Roy und Maggie gaben der Geschichte zusätzliche Spannung, aber teilweise fand ich die Streitereien einfach nur nervig. Für mich hatte diese Beziehung zeitweise überhaupt keine guten Aussichten für die Zukunft, sodass ich den plötzlichen Meinunswechsel von Roy am Ende unglaubwürdig fand. Auch sein Verhalten Maggie gegenüber war mir oftmals zu herablassend und aggressiv. Naja, und dann Maggies ständigen Erinnerungen daran, dass er ebenfalls Schuld an der ganzen Misere ist, störten mich dann schlichtweg. Auch wenn sie damit sicherlich recht hatte, empfand ich die ständigen Schuldzuweisungen letztenendes nur noch überflüssig.

      Dass es einen Zwischenband gibt, habe ich noch gar nicht gesehen. Da muss ich gleich nochmal schauen. :)

      Jo Marie und Mark waren wieder einmal herrlich und Marks Andeutungen am Schluss sowie Jo Maries gespielte Gleichgültigkeit machen große Lust auf die Fortsetzung. Ich würde den sehr gerne wieder gemeinsam mit euch lesen. :)

      Löschen
    7. Gerne, Diana - du bist herzlich willkommen!

      Löschen
    8. So bei der abschließenden Meinung klinke ich mich wieder ein, will nämlich heute meine Rezi noch verfassen. Ich schwanke zwischen 3 und 4. Es war toll, aber die Figuren und deren Geschichte konnten mich dieses Mal nicht ganz so packen, wie in den beiden Vorgängerbänden.

      Den 24.9. für Band 4 werde ich dann in meiner Rezi notieren und der Zwischenband befindet sich schon auf dem Kindle. Der wird an einem gemütlichen Sommerabend weggelesen. So viele Seiten sind es ja nicht.

      Löschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.