[Monatsrückblick] Dezember 2017

Dezember 2017

Diesmal gibt es den Monatsrückblick schon am letzten Tag des Monats, denn morgen möchte ich gerne das ganze Lesejahr 2017 Revue passieren lassen. Im Dezember habe ich nicht viel gelesen, was einfach daran liegt, dass ich unheimlich viel unterwegs war - und das war sehr schön und bereue ich auch in keinster Weise. Dafür bin ich mit meiner Auswahl zufrieden - nur bei den Hörbüchern fehlt mir im Moment der "Drive" - da fesselt mich nichts so richtig. Aber - neues Jahr, neues Glück. Kann ja nur besser werden. :-)

Und das habe ich gelesen:



Nicole C. Vosseler – Der englische Botaniker


Astrid Fritz – Tod im Höllental (Serafina #4)
Judith W. Taschler – Roman ohne U
Mike Gayle – Nur zusammen ist man nicht allein (meine Rezension)

Jeffrey Archer – Winter eines Lebens (Clifton-Saga #7) (meine Rezension)
Mac P. Lorne – Der Herr der Bogenschützen (meine Rezension)



Und das nächste Jahr beginnt schon direkt mit drei spannenden Leserunden: "Geschrieben im Wind" ab dem 15.1., "Die Liebenden von Leningrad" ab den 25.1. und "Karolinas Töchter" - hier steht noch kein genaues Datum fest. Wer Lust hat, sich einer der Runden anzuschließen, ist natürlich herzlich willkommen - einfach melden, ich gebe es dann gerne weiter an die entsprechenden Blogger.

Jetzt wünsche ich einen guten Rutsch ins Neue Jahr - auf dass es ein gesundes, spannendes und lesereiches Jahr wird. Vielen Dank an meine treuen Leser und Kommentatoren - nur so lebt ein Blog und gerade der Austausch macht mir großen Spaß!

Wie war denn dein Lesemonat? Lass mir gerne einen Link da, dann komme ich vorbei. :-)

                                                                                                        Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    wie du habe auch ich heute meinen dezemner Rückblick und morgen den Jahresrückblick geplant.
    Ich weiß jetzt nicht, ob du von Judith W. Taschler schon andere Romane gelesen hast? Ich fand "bleiben" richtig gut!! Ich werde mir auch noch weitere Romane der österreichischen Autorin aus der Bücherei holen...
    Bei "Karolines Töchter" werde ich mitlesen und bei den Liebenden von Leningrad ebenso.
    Rutsch gut rüber und alles Gute für 2018!
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    "Der englische Botaniker" war demnach dein Monatsfavorit. Das Buch ist aber auch wunderschön! Ich habe gerade mit dem neuen Buch von Nicole C. Vosseler angefangen (meine erste Leserunde fürs neue Jahr), ihr Schreibstil ist einfach toll.
    Einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes neues Jahr mit tollen Bücher-Highlights wünscht dir Susanne

    AntwortenLöschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.