[Gemeinsam Lesen] Peter Prange - "Die Philosophin"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Die Philosophin" von Peter Prange und bin bei 48 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Als Sophie in ihrem Zimmer war, fühlte sie sich so aufgewühlt, dass sie unmöglich schlafen konnte" (48 %, Drittes Buch, Kapitel 7).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Peter Prange hat sich mittlerweile zu einem meiner Lieblingsautoren entwickelt und wer historische Romane mag und ihn bisher noch nicht kennt, sollte sich die Bücher unbedingt mal anschauen. Mein Liebling ist ja "Die Gottessucherin", aber bisher gab es kein Buch, das mir nicht gefallen hat. "Die Philosophin" ist der zweite Band der Weltenbauer-Trilogie, wobei die Bände in sich jeweils angeschossen sind und auch in ganz unterschiedlichen Epochen spielen. Dieses Buch spielt Mitte des 18. Jahrhunderts in Paris und es gibt viele interessante Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Diderot oder Rousseau, um die sich die Geschichte rankt. Ich mag außerdem den Schreibstil, der mich fesselt und packt und einfach in eine andere Zeit entführt.

Buchrückentext:
"Paris 1747. Von Gott und den Menschen verraten, gerät Sophie in die brodelnde Hauptstadt des Königreichs. Um zu überleben, arbeitet sie im Café "Procope", Treffpunkt der Freidenker und Aufrührer. Gegen ihren Willen verliebt sie sich in einen Gast: Denis Diderot. Der Philosoph plant das gefährlichste Buch der Welt seit der Bibel, eine Enzyklopädie mit dem ganzen Wissen der Menschheit - Sprengstoff für die morsche Monarchie. Schon bald begreift Sophie, dass es dabei um viel mehr geht als nur um ein Buch. Es geht um ihr eigenes Leben, ihr Recht auf Freiheit, Liebe und Glück." 

4. Nutzt du Bibliotheken oder sonstige Ausleih-Service's?
Oh ja. Ich mag es zwar nicht, dort klassisch Bücher auszuleihen (also Print-Ausgaben), weil ich die doch oft sehr angegrabbelt finde, dafür aber nutze ich gerne die Onleihe - dort leihe ich ebooks und gerne auch Hörbücher. Schade finde ich aber, dass es nur wenig aktuelle Bücher hier gibt, dafür aber habe ich mir vor einigen Wochen die Skoobe-App runtergeladen. Dort gibt es ja jeden Donnerstag Neuerscheinungen und die Bücher sind oft sehr aktuell. Trotzdem habe ich aber noch kein Abo abgeschlossen - dafür müsste ich dann schon mehr als ein Buch pro Monat von dort lesen, damit es sich auch rentiert - da ich aber erst noch meinen SuB abbauen will, warte ich noch ein wenig, schaue mir die Bücher an und fülle meinen Merkzettel. :-)

Nutzt du Bibliotheken oder andere Ausleih-Services?

                                                                        Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine,

    ich nutze seitdem ich lesen kann die Bücherei. Als Schülerin kam mir das zu Gute, denn andauernd neue Bücher zu kaufen, war finanziell einfach nicht drin. Mittlerweile nutze ich die Bücherei vor allem, um evtl interessante Bücher anzulesen, um zu schauen, ob sie mir wirklich gefallen.

    Hab einen sonnigen Tag,

    Janine ♥
    Mein Currently Reading

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bücher anlesen mache ich auch oft, nutze dazu aber meist eine Leseprobe, die es beim Verlag oder auch bei online-Buchhändlern gibt.

      LG Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen Sabine ♥
    Dein aktuelles Buch klingt sehr interessant. Von Peter Prange habe ich den "Kinderpapst" noch ungelesen im Regal stehen, auch ein Buch das mich sehr reizt.
    Wünsche dir noch viel Spaß damit.

    Manche Bücher aus der Bücherei sehen wirklich verboten aus. Da macht das Ausleihen oft schon keinen Spaß mehr.
    Das Angebot unserer Onleihe ist so schlecht, dass ich sie mittlerweile gar nicht mehr nutze. Schade eigentlich, denn die Idee ist toll. :)
    Mit Skoobe liebäugele ich auch schon eine Weile. :)

    Mein Beitrag
    Wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Jacky ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Kinderpapst" hat mir auch gut gefallen - auch wenn es nicht mein Liebling von ihm ist.
      Früher war ich bei Büchern nicht so pingelig, ich habe auch kein Problem damit, wenn es Lerillen gibt, wenn aber der Buchschniit schwarz (vor Dreck) und nciht vergilbt ist, finde ich das schon eklig. Oder wenn die Seiten schon so oft geblättert wurden, dass das Buch doppelöt so dick erscheint wie ursprünglich ... da lobe ich mir doch die Onleihe. :-)
      LG Sabine

      Löschen
    2. Ja, das kann ich natürlich gut verstehen! Das ist auch wirklich nicht schön.
      Mein "Highlight" in unserer Bücherei war ja mal, dass die letzten Seiten eines Buches herausgerissen waren...
      Da frage ich mich dann, warum die Bücher nicht zwischendurch bzw. wenn sie zurückgegeben werden, mal kontrolliert werden... :-/
      Schönes Wochenende! ♥

      Löschen
    3. Oh je - am besten noch bei einem Krimi oder Thriller, wo dann auf den letzten Seiten der Fall gelöst wird. Wenn die fehlen, ist das ja sehr ärgerlich...

      LG Sabine

      Löschen
  3. Hi du :-)
    Also bei meiner onleihe gibt es richtig aktuelles. Das finde ich klasse. Und es gibt sehr sehr viel Auswahl. Vielleicht weil ich aber eher Jugendbücher lieber mag? Historisches lese ich eher selten.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eben noch einen Artikel darüber gelesen, wie unterschiedlich das Angebot der Onleihen ist - bei unserer hier ist es okay. Und ich brauche ja auch nicht immer nur die aktuellen Neuerscheinungen, sondern lese ja auch gerne mal "ältere" Bücher.

      LG Sabine

      Löschen
  4. Hallöchen :)
    Dein Buch sagt mir zwar nichts, aber ich wünsche dir noch viel Spaß damit. :)
    Ich hatte mal die Absicht, die Onleihe zu nutzen, aber getan hab ich es noch nie, obwohl ich die App am Tablet habe. :P

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nutze sie gerne - vor allem auch, um Hörbücher runterzuladen. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  5. Huhu,
    ich habe früher die Bibliothek genutzt. Jetzt wo ich allein wohne und arbeiten gehe, habe ich dafür leider eine Zeit mehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade. Und die Onleihe?

      LG Sabine

      Löschen
  6. Hey :)
    Da hast du recht damit, dass die Bücher in der Bücherhalle immer angegrabbelt sind. Mich selber stört das jetzt nicht unbedingt, solange da jetzt kein großer Schmutz dran ist.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß bei deiner aktuellen Lektüre.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal finde ich es schon eklig - früher hat mir das nciht so viel ausgemacht...

      LG Sabine

      Löschen
  7. Hallo Sabine,
    früher habe ich immer die Bücherei genutzt, aber als bei Der Schut von Karl May dann ausgerechnet ein paar Seiten am Ende gefehlt haben, hat es mir gereicht, seitdem habe ich keinen Roman mehr aus einer Bibliothek geliehen.

    Das Buch Die Philosophin kenne ich noch nicht, aber als ich im Herbst Die Principessa gelesen habe, war ich doch sehr positiv überrascht. Demnächst will ich dann die anderen Bände dieser ehemaligen Trilogie lesen.
    Warum ehemalig? Weil Prange selbst nun von einer Weltenbauer-Dekalogie spricht, die noch nicht vollendet ist und von der jedes Buch in einem anderen Jahrhundert spielt.

    LG Rissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh - das ist ja ärgerlich, wenn die Seiten am Schluss fehlen... Das ist mir zum Glück nie passiert.
      Das ist ja interessant, was du zu der Weltenbauer-Reihe schreibst - ich wußte echt nicht, dass da noch ein weiterer Band in Planung ist. Weißt du denn genaueres, wann er erscheinen soll? Oder sind das alles eher noch "theoretische Überlegungen"?

      LG Sabine

      Löschen
    2. Wenn ich das richtig verstehe, dann zählen auch einige bereits veröffentlichte Bücher dazu. In einem Interview von Dezember 2014 hat er Folgendes geschrieben:
      "Es gibt zwei große Projekte, die ich zu Ende bringen möchte, bevor ich ins kühle Grab sinke: eine europäische Dekalogie = 1000 Jahre europäische Geistes- und Gesellschaftsgeschichte in zehn historischen Romanen – und eine Trilogie über das deutsche 20. Jahrhundert. Das sind zusammen noch viereinhalb Bücher."
      Demzufolge müssten auch Bücher wie Der Kinderpapst, der Maximilian oder Die Gottessucherin dazu zählen sonst würde es nicht hinkommen.
      Eine genaue Auflistung, welche Bücher er nun genau dazu zählt, habe ich aber noch nicht gefunden.

      Ich denke aber, dass sich die drei Bücher der ursprünglichen Trilogie thematisch am nächsten stehen.

      Löschen
    3. Danke für diese Infos - sehr interessant. Ich habe jetzt auch noch mal gestöbert, aber nichts konkretes zu der Dekalogie gefunden. In einem Interview vom letzten Jahr hat er nur erwähnt, dass auch "Die Rose der Welt" dazugehört. Naja - wie auch immer. Da die Bücher ja in sich abgeschlossen sind, ist ja die Reihenfolge nciht ganz so wichtig. :-) Interessieren würde es mich trotzdem.

      LG Sabine

      Löschen
  8. Hallo Sabine, :)
    mich hindert am Ausleihen auch gerade mein SuB, den ich gerne abbauen möchte. Ansonsten finde ich Bibliotheken aber eine super Sache. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich verstehen - den möchte ich nämlich auch eigentlihc abbauen - mache ich auch, aber halt nur in kleinen Schritten. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  9. Hallo Sabine!

    Langsam gefallen mir historische Romane auch wieder. Es hört sich sehr interessant an.

    Eine Onleihe hatte ich mir auch mal überlegt, aber dann doch wieder verworfen. Ne, ich möchte gerne die Bücher besitzen :-)

    Liebe Grüße, Elke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe historische Romane und bin im Moment auch ein bisschen auf Entzug, weil ich letzten Momat wegen einer Challenge keine lesen sollte... Eigentlich doof, dass ich mich da so von abhängig mache...

      LG Sabine

      Löschen
  10. Huhu!

    Wenn ich mit meiner Mission fertig bin, mal wieder öfter Klassiker zu lesen, sollte ich wohl mal daran arbeiten, wieder öfter historische Bücher zu lesen... Das habe ich früher eigentlich getan, aber seit ein paar Jahren haben sich nur wenige historische Romane in mein Regal verirrt.

    Bei der Onleihe kommt es total darauf an, über welche Bibliothek man ausleiht - die großen Städte haben ein viel aktuelleres Angebot in der Onleihe. Die Bücherhallen Hamburg haben zum Beispiel ein sehr großes Angebot, auch aktuelle Bücher.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - mach einfach wie du magst. Wenn es Klassiker sind - prima, und wenn du Lust auf historische Romane hast, dann halt die.

      Bist du dann nach Hamburg gefahren, um dich dort anzumelden? Muss man da nicht vorweisen, dass man in Hamburg wohnt? Ich versuche mal, das zu recherchieren ...

      LG Sabine

      Löschen
    2. Als ich mich damals per eMail in Hamburg angemeldet habe, ging das noch, obwohl ich gar nicht in Hamburg wohne... Das hat sich inzwischen wohl geändert, man braucht jetzt den Nachweis, dass man in Hamburg wohnt - aber da ich schon Mitglied bin und der Mitgliedsbeitrag immer per Lastschriftverfahren eingezogen wird, hat sich bisher noch niemand gemeldet und mir die Mitgliedschaft wieder entzogen!

      Löschen
    3. Da hast du wohl Glück gehabt. :-) Aber das gönne ich dir. Wollte gerade mal auf deren Sieten schauen, aber der Server scheint down zu sein. :-( Aber danke dir schon mal für deine Antwort!
      LG Sabine

      Löschen
  11. Guten Abend Sabine,
    Historische Bücher lrse ich auch sehr gerne zwischendurch.
    LG loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein. :-) Ich freue mich immer, wenn jemand auch dieses Genre mag. Leider gibt es da na nur wenige ...

      LG Sabine

      Löschen
  12. Hey :)
    Ich habe mich für ein Buch von Sarah Lark entschieden und gestern noch mitgemacht, jedoch hatte ich keine Zeit mehr zu kommentieren, deshalb hole ich das jetzt noch nach. Dein Buch gefällt mir sehr gut und ein schöner Schreibstil ist schließlich immer entscheidend. Ich glaube, das Buch kommt auf meine Leseliste! :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sarah Lark liegt auch noch auf meinem SuB - und du hast mir jetzt richtig Lust auf diesen Wälzer gemacht! Wenn der nur nicht so ganz dick aussehen würde...
      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: