[Gemeinsam Lesen] Arthur Golden - "Die Geisha"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe gestern Abend "Die Geisha" von Arthur Golden beendet.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Da ich das Buch gestern Abend beendet habe, nehme ich heute einfach mal den ersten Satz: "Mal angenommen, Sie und ich säßen in einem stillen Raum mit Blick auf einen Garten, tränken grünen Tee, plauderten über lang vergangene Zeiten, und ich sagte zu Ihnen: "Der Nachmittag, an dem ich den-und-den kennenlernte... das war der beste Nachmittag in meinem Leben, und zugleich der schlimmste."" (Seite 13).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich weiß nicht, warum ich dieses Buch sooo lange nicht lesen wollte - irgendwie habe ich gedacht, das wäre einfach nichts für mich. Und wie sehr ärgere ich mich jetzt, dass ich mich selbst dieser wunderbaren Geschichte so lange beraubt habe. Das Buch ist wundervoll, so richtig zum eintauchen in eine andere Welt und Zeit und für mich auch in eine mir gänzlich fremde Welt. Ich habe eigentlich nicht so einen Hang zu asiatischen Welten, aber dieser Geschichte konnte ich mich einfach nicht entziehen - schade, dass Arthur Golden keine anderen Romane geschrieben hat - aber ganz sicher werde ich diesen irgendwann ein zweites Mal lesen!

Buchrückentext:
"Zu Beginn der 30er Jahre wird das einfache Fischermädchen Chiyo in die alte Kaiserstadt Kyoto gebracht. Nach einer qualvollen Ausbildung steigt sie zu einer der begehrtesten Geishas in ganz Japan auf. Doch ihr Traum vom privaten Glück erfüllt sich erst nach dem Untergang der alten Geisha-Kultur."

4. Fällt es dir leichter eine Rezension zu einem guten, oder einem schlechten Buch zu schreiben?
Och - das kann ich gar nicht genau sagen, da es tatsächlich immer verschieden ist. Es gibt tolle Bücher, wo mir eine Rezi leicht fällt, dann aber auch welche. wo ich nicht weiß, wie ich meine Begeisterung in Worte fassen soll. Und genauso ist es auch bei Büchern die mir nicht gefallen haben - mal ergibt beim Rezi-Schreiben ein Wort das nächste, mal will es mir einfach nicht gelingen, meine Kritik vernünftig zu Papier zu bringen.
Ich bin schon fast geneigt zu sagen, dass mir Rezensionen von Büchern, die ich okay fand, am schwersten fallen - weil es oft Bücher sind, zu denen ich eben nicht viel zu sagen habe - aber das war ja heute nicht die Frage. :-)
                                                                              
                                                                                                                     Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sabine :)

    Sieh es so: Es hat vielleicht ein bisschen länger gebraucht, bis du zu diesem Buch gegriffen hast, aber so hast du dir dieses Leseerlebnis eben lange und für den richtigen Moment aufgespart!

    Bei Frage 4 geht es mir ebenso wie bei dir :) Das kann ich auch nicht so pauschal beantworten!

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - da saagst du was. Und "Die Geisha" ist ein Buch, das ich bestimmt noch einmal lesen werde. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen,

    die Geisha habe ich vor ewigen Zeiten gelesen und war ziemlich angetan von dem Buch. Man taucht wirklich in eine Welt ab, die uns so völlig fremd ist.
    Dir dann viel Spaß mit dem nächsten Buch!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - ja, es war wirkclh ein Buch zum Abtauchen. Schade, dass es die nachfolgenden Bücher bei mir immer so schwer haben, wenn ich so ein tolles gelesen habe - ich hoffe aber, wieder zu einem Buchschatz zu greifen. :-)

      LG Sabine

      Löschen
    2. Das kenne ich nur zu gut. Die nächsten Bücher sind dann alle irgendwie "mau", auch wenn man ihnen damit wirklich Unrecht tut und sie einen zu einer anderen Zeit begeistern könnten. Ich drücke die Daumen, dass du ein tolles Buch findest!
      LG
      Yvonne

      Löschen
  3. Guten Morgen Sabine ♥
    Ach wie schön. Das Buch steht auch schon ewig auf meiner Wunschliste. Schön, dass es dich so begeistern konnte. Wenn auch etwas später. Aber der Zeitpunkt ist doch eigentlich egal, hauptsache du hattest tolle Lesestunden. :)

    Ich habe generell immer ein wenig Schwierigkeiten meine Meinung bei einer Rezension in vernünftige Worte zu packen. Irgendwie geht mir dann immer mein Wortschatz abhanden und bleibt bei toll, toller, am tollsten. So ungefähr.

    Wünsche dir einen schönen Dienstag!
    Liebe Grüße
    Jacky ♥
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann dir "Die Geisha" nur empfehlen - auch wenn es viele Seiten sind und die Schrift sehr klein ist - ich bin eingetaucht und durchgeflogen durch den Schmöker! Und ich freue mcih schon jetzt, wenn ich das Buch nocheinmal lesen werde.

      LG Sabine

      Löschen
  4. Guten Morgen
    Ach, die Geischa hab ich mal als Film gesehen, hat mir glaub ich gut gefallen. Viel Spass noch damit!

    HIER mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film kenne ich bisher nicht - NOCH nicht. ;-)

      LG Sabine

      Löschen
  5. Hallöchen =)

    Jetzt wo du es sagst! Bei Büchern, die ok waren, fällt es mir auch schwer, eine Rezi zu schreiben. Das betrifft aber dann eher den Umfang. Bei Büchern mit Ecken und Kanten, kann man einiges zu Papier bringen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt - wenn etwas besonders toll oder eben auch besonders schlecht war, kann man da viel zu schreiben in einer Rezi - wenn alles "nur nett" war, fällt mir das sehr schwer.

      LG Sabine

      Löschen
  6. Hey :)
    Bei Rezensionen geht es mir wie dir. Wenn ich die richtigen Worte nicht finde, dann ist es egal, ob es eine Rezension zu einem guten oder einem schlechten Buch ist.
    Jetzt wo du es sagst, stimmt es eigentlich, dass es am schwersten ist Rezensionen zu schreiben, zu Büchern die man okay fand.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macnhmal fällt es mir echt schwer, die richtigen Worte zu finden - egal ob ein Buch gut oder eben nicht so gut war - und dann wieder "fließen" die Worte aus mir raus - schon komisch ...

      LG Sabine

      Löschen
  7. Huhu Sabine,

    die Geisha, ich kann mich da an einen Film erinnern, aber ich glaube, der ist schon ewig her. ;) Ich wünsche dir auf jeden Fall weiter viel Spaß an deinem Buch!

    Liebe Grüße

    Silke

    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film will ich mir auf jeden Fall auch noch anschauen!

      LG Sabine

      Löschen
  8. Hey,

    die Geisha soll ein richtig gutes Buch sein. Nach deine Kommentaren hier zu schließen, hat das Buch ja auch dich begeistern können. Vielleicht sollte ich mir das Buch auch mal zulegen. Der Film dazu war ja schon großartig, aber ich kann mir gut vorstellen das auch das Buch zu überzeugen weiß.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja - das Buch hat mir sehr gut gefallen. Den Film werde ich mir aber sicherlich auch bald anschauen - ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

      LG Sabine

      Löschen
  9. Huhu,

    ist es das Buch zum Film "Die Geisha"?

    Ich schreibe beide Rezensionen gerne. Jedoch tut es mir bei den schlechten doch manchmal sehr leid. Aber es spiegelt ja nur meine Meinung wieder und hexen kann ich auch nicht, damit mir die Bücher gefallen ;D

    Gemeinsam Lesen #72 bei Mein Bücherchaos

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eher umgekehrt - es war der Film zum Buch. ;-) Aber ja - der Film ist aufgrund des Buches entstanden - und das war einfach nur großartig!

      Wenn dir ein Buch nicht gefallen hat und du schreibst eine Rezi ohne zu beleidigen oder zu verreißen, kann es für den AUtor doch auch gut sein - so sehe ich das zumindest.

      LG Sabine

      Löschen
  10. Hallo Sabine, :)
    ich kenne nur den Film "Die Geisha", fand den aber echt toll. :) Ich habe ihn vor einer ganzen Weile gesehen und möchte ihn bald noch mal schauen. :)
    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit dem Buch. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - ich habe jetzt schon oft gehört, dass der Film toll sein soll. Ich werde ihn mir wohl auch bald anschauen.

      LG Sabine

      Löschen
  11. Huhu Sabine,
    super, dass dich das Buch so begeistern konnte. Manchmal greift man zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem Buch und man weiß nach dem Lesen, dass jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür war :)
    Beim Rezensieren gehts mir ähnlich wie dir. Eine pauschale Antwort gibts da für mich nicht.

    Wünsche dir noch eine schöne Woche,
    Janine ♥
    Mein heutiger Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - das stimmt. Wie viel doch der richtige Zeitpunkt für einBuch ausmachen kann - ich zumindest brauche immer die richtige Lesestimmung.

      LG Sabine

      Löschen
  12. Huhu (:

    Das Buch möchte ich auch noch unbedingt lesen! Ich liebe den Film und kann mir vorstellen, dass das Buch noch um Längen besser sein muss. Du hast es mir mal wieder in Erinnerung gerufen! Vielen Dank dafür (:

    Die vierte Frage habe ich ähnlich wie du beantwortet. Mal läuft es bei mir gut, mal schlecht. Das hat weniger etwas mit dem Buch zu tun und wie es mir gefallen hat, sondern einfach daran, wie ich etwas in Worte fassen kann bzw möchte.

    Liebe Grüße!
    Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne habe ich dir das Buch wieder in erinnerung gebracht! Es war einfach großartig - du solltest es wirklch mal damit versuchen!

      LG Sabine

      Löschen
  13. Hallo Sabine,

    das ist mir jetzt furchtbar peinlich, aber ich wusste nicht einmal, dass es dazu ein Buch gibt. Ich habe mal den Film gesehen, aber ich habe das Gefühl, dass ich etwas zu jung war, ich glaube der hat mich etwas verwirrt und ich erinnere mich auch nicht mehr so gut an ihn.
    Ich glaube, dass ich das Buch auch gerne mal lesen würde, ich mag asiatisches eigentlich sehr gerne. Ich finde es schön, dass dir das Buch so gefallen hat ;)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Diana,

      wieso peinlich? Das ist doch Quatsch - man kann doch nicht über alles Bescheid wissen. Der Film ist nach dem Buch entstanden, ich kenne ihn leider nicht, will ihn jetzt aber, nachdem ich das Buch so klasse fand, unbedingt sehen. Wie alt warst du denn, als du den Film gesehen hast?

      LG Sabine

      Löschen
  14. Hey!
    Toller Beitrag! Und sehr interessantes Cover. :) Ich bin diese Woche auch wieder mit dabei und fand die vierte Frage ganz schön knifflig!
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön - und ja, das Cover finde ich auch sehr interessant - und vor allem ansprechend.

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: