[Lesungsbericht] WDR5-Literaturmarathon 2018


Weiter geht's auf der Lit.Cologne, dem größten Literaturfestival Europas - diesmal berichte von dem WDR5-Literaturmarathon. Und der war wirklich etwas ganz besonderes. 


WDR5-Literaturmarathon

Nachdem ich Arno Geiger in der Kulturkirche gehört hatte, ging es für mich auch schon direkt weiter. 

Eigentlich wollte ich live beim WDR5-Literaturmarathon dabei sein, habe mich dann aber doch bei einer Freundin einquartiert und dort geschaut. Und der Marathon hat mich sehr beeindruckt. Es wurden so viele verschiedene Texte gelesen, da war sicher für jeden etwas dabei. 

24 Stunden Literatur und Musik - genau das Richtige für einen Buchliebhaber. Von Freitag 22.00 h bis Samstag 22.00 h wurde gelesen, viele bekannte Autoren und Stimmen waren dabei, die Texte kunterbunt gemischt von Klassikern bis hin zu aktuellen Bestsellern. Gerne wäre ich vor Ort gewesen, wenn ich die Bilder aus dem Funkhaus hier in Köln sehe; man konnte im Raum selber sitzend die Lesungen genießen, oder aber es sich im Vorraum gemütlich machen - mit Decke, Isomatte und Picknickkorb. Manche haben einfach den Texten gelauscht - mit geschlossenen Augen diese besondere Atmosphäre genossen, manche haben nebenher gestrickt oder gehäkelt und manche sind bestimmt zwischendurch auch mal eingeschlummert. 😂 

„100 Bücher vom Neubeginn“ – das war das Motto. Und Literaturfans aus dem ganzen Land haben ihre Buchempfehlungen ausgesprochen – manche sogar selbst etwas geschrieben, was dann im WDR-Funkhaus in Köln präsentiert wurde. Es gab Geschichten vom Loslassen und Mutfassen, vom Verlieren und Neubeginnen, vor allem aber davon, Neues zu wagen. 

Mit dabei waren Texte von Goethe, Robert Menasse, Hermann Hesse, Florian Illies, Heinrich Böll, Ulla Hahn, F. Scott Fitzgerald, Nick Hornby, Ingrid Noll, Dörte Hansen, James Brown, Joel Dicker, Martin Suter, Robert Seethaler und vielen anderen mehr. Einfach eine tolle Mischung aus aktueller Literatur und Klassikern, aber auch Lyrik oder Poetry slam war dabei. 

Ich habe durch diese Lesungen neue Bücher für mich entdeckt, einfach weil mich die Geschichten so angesprochen haben. Doch es wurde nicht nur gelesen, sondern zwischen den Texten auch musiziert – und auch hier wurde viel geboten: von Elektropop über Jazz bis hin zu Evergreens, Funk oder auch Rock und Pop war alles dabei. Stündlich wechselte die Moderation, als Sprecher waren neben den Mitgliedern des WDR-Sprecherensembles auch Heikko Deutschmann, Jochen Busse, Christine Westermann, Günter Walraff, Gert Köster und viele andere eingeladen. 

Ich hoffe, man merkt meine Begeisterung, weil ich wirklich sehr angetan war von dieser Veranstaltung – und nächstes Jahr möchte ich gerne live dabei sein, mit Sack und Pack, Decke und Picknick. 😏 Ach ja – und das Motto ist auch schon bekannt: „100 Bücher fürs Leben“. Wünsche dazu können ab sofort bei wdr5.de abgegeben werden. 


Weitere Infos:
Veranstaltung Lit.Cologne
Bildergalerie WDR5 und Videos einzelner Lesungen


Die weiteren Lesungsberichte folgen in den nächsten Tagen. 😍 Und zwar zu folgenden Veranstaltungen:

Fuminori Nakamura - "Die Maske"
Minette Walters - "Die letzte Stunde"
Ferdinand von Schirach - "Strafe"

                                                                        Liebe Grüße






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.