[Gemeinsam Lesen] David Safier - "28 Tage lang"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "28 Tage lang" von David Safier und bin auf Seite 25.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Irgendwann. Wir würden mit Hannah über den Broadway in New York flanieren." (Seite 25).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe das Buch ja gerade erst angefangen und kann daher noch nicht viel dazu sagen. Der Einstieg ist mir aber gut gelungen. Das Thema ist ja ein ernstes, aber ich lese einfach gerne Bücher, die zur Zeit der Weltkriege spielen. Ich denke, da gibt es viele Denkanstöße - und darum freue ich mich auch, dass ich das Buch mit 4 anderen Bloggerinnen gemeinsam lese. Da werden wir bestimmt gut ins Gespräch kommen. :-)

Zum Inhalt:
"Warschau 1943: Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 Tage. .
28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt.
28 Tage, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört.
28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben.
28 Tage, um eine Legende zu werden." (Quelle: Kindler-Verlag)

4. Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?
Mmh - wenn ich ehrlich bin, nein. Aber bei mir stellt sich das Problem gar nicht so häufig, da ich am liebsten Genres lese, in denen es vorwiegend Einzelbände gibt. Und selbst wenn es mal Reihen sein sollten, sind die Bücher in sich doch abgeschlossen. Denn was ich gar nicht mag sind Cliffhanger - und wenn man dann erst Monate auf den nächsten Band warten muss, finde ich das schon sehr ärgerlich.
Aber wie gesagt - bei historischen Romanen und Gegenwartsliteratur ist das meistens kein Problem - meist sind es Einzelbände oder in sich abgeschlossene Teile einer Reihe. :-)


                                                                        Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Huhu,

    Chiffhanger mag ich auch nicht gern oder wenn das Buch mitten in der Situation aufhört und man hat noch das Gefühl, da fehlt was. Da müsste noch mehr kommen. Aber die meisten Reihen, die ich lese sind eh schon fast komplett draußen und auf die die es nicht sind warte ich gern und find es auch nicht schlimm, weil das meist Reihen sind, die ich auch wirklich lesen möchte.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Reihe schon komplett erschienen ist, macht ja auch ein Cliffhanger nichts - dann kann man ja direkt weiterlesen. :-) Aber zu warten, finde ich schon ärgerlich.

      LG Sabine

      Löschen
    2. es gibt sowieso kaum noch reihen wo ich warten muss. Die kann ich glaub ich an einer oder wengistens aber zwei Hände abwarten. Ich würd schon gern weiter lesen, aber es ist halt nicht so schlimm, weil ich noch so vieles anderes hab.

      Löschen
  2. Hallo Sabine,

    mit "28 Tage lang" liebäugele ich schon eine ganze Weile. Seit mir eine Freundin, die als Sozialpädagogin arbeitet, erzählt hat, dass dieses Buch sogar ihre eine ihrer Chaos-Klientinnen extrem beeindruckt hat, denke ich, ich sollte es wirklich mal damit versuchen.
    Dir wünsche ich ganz viel Spaß, vor allem mit der kleinen Leserunde. ;)

    Ob Reihe, Trilogie oder Einzelband spielt für mich keine Rolle beim Bücherkauf. Jedes Buch erhält die gleiche Chance, wenn es mich neugierig macht. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt gefällt mir "28 Tage lang" sehr gut - ist aber sicherlich nicht jedermanns Thema.

      LG Sabine

      Löschen
  3. Oh ich liiiebe Cliffhanger, denn dann freut man sich umsomehr auf den Folgeband ;)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Aber dann monatelang warten? Das ist für mich ncihts. :-(

      LG Sabine

      Löschen
  4. Über "28 Tage" bin ich auch schon gestolpert. Erst hat es mich nicht sonderlich interessiert, aber du machst mich doch neugierig darauf. Ich mag die humoristischen Bücher von Safier, frage mich aber doch, wie er mit diesem ernsten Thema umgeht.

    LG
    Jari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist halt ein ganz anderes Thema und sicherlich nicht mit seinen anderen Büchern zu vergleichen. Bis jetzt gefällt es mir. :_)

      LG Sabine

      Löschen
  5. Hallo,

    mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich habe es am Ende sogar für meine Masterarbeit verwendet. Ein ganz großes Highlight war auch die Lesung von Safier zu diesem Buch. :) Viel "Spaß" also noch beim Lesen!

    Liebe Grüße,
    Caro von quer-leben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Was war denn das Thema deiner Masterarbeit und welches Fach?

      LG Sabine

      Löschen
  6. Hey :)
    Deine aktuelle Lektüre habe ich dank meiner Mama auch zu Hause stehen, weil sie das extrem interessiert hat und gefallen hat es ihr auch. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    MIt dem Buch habe ich auch schon mehrmals geliebäugelt, da ich das Thema interessant und wichtig finde.
    Zur 4. Frage: Ich gestehe, dass ich oft lieber Einzelbände oder maximal Trilogien kaufe, da die meisten Autoren, meiner Ansicht nach, nicht wissen, wann Schluss sein sollte und Reihen immer schlechter und schlechter werden. Und ich habe manchmal das Problem, dass ich, wenn die Bände sehr spät nacheinander erscheinen, manchmal nicht mehr weiß, was bisher passiert ist. Dann sinkt bei mir die Lust, die Reihe weiter zu verfolgen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja - da sagst du was. Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist - irgendwie ist da doch was wahres dran.
      Und ich bin auch ein Meister im Vergessen - wenn ich bei einer Reihe nicht zeitnah dranbleibe, habe ich auch Probleme, wieder reinzukommen.

      LG Sabine

      Löschen
  8. Hallo liebe Sabine :)

    Ein ganzganzganz tolles Currently Reading hast du da! Ich habe es auch gelesen und trotz der schwerwiegenden Thematik geliebt! Es ist wohl das beste Buch, was David Safier bisher geschaffen hat!

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt gefällt es mir auch sehr gut - kann man halt mit seinen humoristischen Büchern nciht vergleichen. Aber ich lese ja gerne Bücher mit dieser THematik - und bin deshalb auch sehr angetan. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  9. Huhu Sabine,

    wow, dein Buch hört sich sehr interessant an. Auch wenn ich normalerweise eigentlich nichts Historisches lese...

    Mir geht es so wie dir, ich kaufe Bücher eigentlich unabhängig davon, ob sie Einzelbände oder Mehrteiler sind. Ich mag beides.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Myna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist zwar historische, aber leider auch non-fiction... Allein das macht das Buch zu etwas besonderem...

      LG Sabine

      Löschen
  10. Huhu!

    Mit dem Buch habe ich schon öfter geliebäugelt, aber ich denke, das muss ich mir mal vornehmen, wenn ich auch wirklich in der Stimmung bin für etwas, das zum Nachdenken anregt und sicher auch an die Nieren geht.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - bei diesem Buch muss die Stimmung passen. Es ist wirklich schrecklich und berührend - eben weil es nichts erdachtes ist ...

      LG Sabine

      Löschen
  11. Huhu Sabine,

    das Buch "28 Tage lang" ist eins dieser Bücher, bei denen ich mich nie entscheiden kann, ob ich es nun lesen mag oder nicht. Deine Meinung (insbesondere die in den Kommentaren) macht mich aber wirklich neugierig. Ich schiebe das Buch auf jeden Fall nochmal auf die Wuli.

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Rezi zu dem Buch wird kommen. Das Thema ist halt ein schwieriges und sicherlich gehören solche Bücher auch nciht zur Sorte "Reine Unterhaltung". Aber ich lese sie dennoch gerne, weil sie die Augen öffnen - und das finde ich enorm wichtig. Ich erde berichten. :-)

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: