[Abgebrochen] Jeanette Villachica - "Ein Jahr in Dublin"

Jeanette Villachica - Ein Jahr in Dublin

Verlag: Herder-Verlag 
Umschlagkonzeption und -gestaltung: R.M.E, Roland Eschlbeck / Botzenhardt / Kreuzer
Umschlagmotiv: © Ingolf Pompe/Look-foto
ISBN-13: 978-3-4510-5971-1
Seiten: 192 Seiten
Erschienen: 8. September 2008

Meine Meinung
Vor einigen Monaten habe ich angefangen, in diesem Buch zu lesen – voller Elan, denn ich war neugierig auf die Reihe, die von so vielen hochgelobt wird. Doch ich bin nicht reingekommen in das Buch und habe es nach ca. 30 Seiten erst mal wieder beiseitegelegt. Jetzt habe ich es erneut versucht, doch leider habe ich auch dieses Mal keine richtige Leselust verspürt und es jetzt nach 109 Seiten abgebrochen.

Dabei liest sich das Buch einfach und flüssig – daran hat es nicht gelegen. Aber ich werde mit der Autorin irgendwie nicht warm und habe die Lebenslust der Iren einfach nicht gespürt. Schade – denn als ich selbst in Urlaub dort war, hat mir genau das so gut gefallen: die Freude und Lebenslust, die sich irgendwie auch auf mich übertragen hat. Natürlich ist Alltag in einem Land etwas anderes als Urlaub machen – doch bei der Autorin hatte ich das Gefühl, alles bewegt sich irgendwie zwischen Geld verdienen und Party machen. Hier und da habe ich schon etwas über die Iren und ihre Einstellungen gelernt, aber leider konnte mich das Buch nicht packen.

Ob es jetzt speziell an diesem Buch lag oder ob die Reihe an sich nichts für ich ist, kann ich nicht mal sagen – vielleicht versuche ich beizeiten mal ein anderes Buch aus der „Ein Jahr in“-Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: