[Montagsfrage] Wie viel bedeuten dir beim Bloggen über Bücher die Zahlen?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wie viel bedeuten dir beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares...machst du dir etwas daraus? 

Als ich anfing zu bloggen, habe ich es erstmal wirklich nur für mich getan - ich wollte Gedanken zu den Büchern, die ich lese, festhalten um später noch mal nachlesen zu können, wie ich ein Buch empfunden habe. Einmal eingetaucht in das Bloggerleben, ergibt sich natürlich viel Austausch - eher weniger durch Rezensionen als durch regelmäßige Aktionen, wie zum Beispiel die Montagsfrage oder auch andere.

Und ich würde lügen, wenn ich sage, mich hätten Besucherzahlen nicht interessiert. Ich weiß aber auch, dass ich in einer besonderen Nische blogge (historische Romane, Gegenwartsliteratur), nicht dem "klassischen" Blogger entspreche und alleine deshalb schon weniger Besucher habe - das finde ich aber nicht schlimm. Mir sind weniger Follower, mit denen ich wirklcih im Austausch bin, wichtiger, als unzählige, die meinen Blog aber dennoch nicht besuchen.

Mittlerweile habe ich mich von vielen Aktionen zurückgezogen, weil es mir einfach nicht mehr so viel Spaß machte - und ich muss leider sagen, dass viele Besucher eher deshalb gekommen sind und nicht wegen meiner Rezensionen. Ich weiß aber, dass es nicht an mir liegt, sondern eher daran, dass Rezis aus verschiedenen Gründen nicht gerne gelesen werden. So habe ich mich aber damit abgefunden, dass meine Besucherzahlen auf einem niedrig konstanten Level liegen. Mir sind wenige Besucher, mit denen ich aber im Austausch stehe lieber, als unzählige, die zwar als Follower gelten, aber dann doch nciht kommen und kommentieren.

Ich freue mich über jeden Besuch und jeden Kommentar, dennoch blogge ich so, wie es mir gefällt und Spaß macht und nicht der reinen Zahlen wegen.
                                                                                                                                                   
                                                                                             Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hey Sabine,

    eine tolle Einstellung. Ich für meinen Teil kann von mir behaupten, dass ich deine Rezensionen gern lese, aber leider ist unsere Schnittmenge verschwindend gering. xD
    Likes, Follower und Kommentare sind auch mir wichtig, aber du hast schon Recht, Aktionen bringen meist weit mehr Feedback als Rezensionen. Deshalb freue ich mich umso mehr über "den harten Kern", der sich mit jedem meiner Beiträge auseinandersetzt. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Elli,

      danke für deinen Kommentar und ich schätze dich als Mitleserin - gerade auch, weil wir nur wenige gemeinsame Genres haben. Aber dafür sind die Bloggeraktionen dann ja auch gut, dass man auf diesem Weg auch mit anderen in Kontakt kommt, obwohl sie andere Leseinteressen haben.

      LG Sabine

      Löschen
  2. Ich habe mitbekommen, dass manche Blogger sich schon danach richten, was oft gelesen und angeklickt wird und solche Beiträge dann häufiger veröffentlichen. Buchbesprechungen wandern dann leider in den Hintergrund, weil Gewinnspiele oder Beiträge zu wöchentlichen Aktionen offensichtlich beliebter sind.

    Ich finde es gut, dass Du genau das nicht tust und darüber bloggst, was Dir am Herzen liegt und genauso die Bücher besprichst, die Du gerne liest, auch wenn das dann weniger Leser bedeutet.
    Ich mache es genauso und freue mich über jeden, der trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen Interesse an den Rezensionen hat, die ich veröffentliche.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gabi,

      ja - man sollte seinen eigenen Weg gehen und sich nicht ausschließlich nach Zahlen richten. Das ist vielleicht schwerer in der immer weiter anwachsenden Buchblogger-Gemeinde, aber dennoch findet jeder doch irgendwo seine Nische. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  3. Hey Sabine,
    wow, du kommst hier richtig sympathisch rüber und ich stimme dir da voll und ganz zu.
    LG Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sophia,

      danke schön für deine lieben Worte!

      LG Sabine

      Löschen

Teile mir deine Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag mit - ich freue mich sehr auf unseren Austausch!

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.