[Leseeindruck] Julia Rieger - "Everyday at 9pm"

Julia Rieger - Everyday at 9pm
Roman

Verlag: Book Rix
ISBN 13: 978-3-739-64998-6
Seiten: 92 Seiten
Erschienen: 22.4.2016

Zum Inhalt 
„Jeden Tag um 21 Uhr betritt sie meinen Laden. Jeden Tag um 21 Uhr bestellt sie einen Coffee-to-go und einen Vanille-Cupcake mit Kirsche. Jeden Tag um 21 Uhr will ich sie fragen, wieso das so ist. Jeden Tag um 21 Uhr ... traue ich mich nicht.“ (Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Ich bin zufällig auf dieses Buch gestoßen, als ich nach einer Geschichte suchte, die sich zum Vorlesen eignet. Und auch, wenn es die eine oder andere Schwäche gab, hat mir das Buch insgesamt doch gut gefallen. 

Eigentlich sind es sogar zwei Geschichten, die in diesem Buch zu finden sind – es geht um zwei Menschen die sich kennenlernen und in jeder Geschichte erzählen sie das Erlebte aus jeweils ihrer Sicht. Das klingt jetzt, als ob es langweilig werden könnte, weil man ja weiß, wie es endet – ist es aber nicht, denn jeder hat sein eigenes Erleben und es gibt in beiden Sichtweisen ganz neue Aspekte. Gerade die erste Perspektive hat mich sehr angesprochen, und ich war wirklich gepackt, zumal es am Ende für mich eine Überraschung gegeben hat. Aus Sicht der anderen Person gab es dann ganz neue und andere Aspekte und die Geschichte wird noch weitergesponnen. Hier hat mich das Ende dann leider gar nicht überzeugt – es kam zu plötzlich und neue Themen wurden rasch auf wenigen Seiten abgehandelt, denen viel mehr Raum hätte geboten werden müssen. 

Das ist auch einer meiner größten Kritikpunkte – es wurden viel zu viele Themen auf den wenigen Seiten angeschnitten. Um nicht zu spoilern, kann ich leider nur wenige nennen: es geht um Freundschaft und Liebe, Kummer und Leid, Trauer und den Umgang damit. Manches war wirklich gut ausgeführt, manches leider nur angerissen.

Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen und gerade auch zum Vorlesen ist es wirklich gut geeignet. Die Kapitel sind sehr kurz, der Schreibstil ist angenehm zu lesen, weil er einfach und umgangssprachlich gehalten ist. Oft sind die Sätze sehr kurz und manches Stilmittel wiederholt sich häufig, das hat mich aber weiter nicht gestört. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen, weil es mich trotz der Kritikpunkte gut unterhalten hat. 


1 Kommentar:

  1. Guten Abend Sabine!

    Ich lasse dir jetzt schonmal liebe Weihnachtsgrüße da und wünsche dir tolle Feiertage mit lieben Menschen ohne Stress und vielen Geschenken! Komm gut ins Neue Jahr mit viel Glück, Gesundheit und Lesezeit für 2017!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Kommentare: