[Wochenrückblick] KW 38/2016


...auf die Woche vom 18.9. - 24.9.2016

Letzte Woche musste mein Wochenrückblick leider ausfallen, viel verpasst hast du aber dennoch nicht, da ich zwar gelesen, aber auch einige Bücher abgebrochen habe. Diese Woche ist da wieder besser gelaufen - und das sind die Bücher, die ich gelesen habe.

Beendet


Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, aber ich fand "Als die Liebe zu Elise kam" von Natasha Solomon sehr langatmig und vom Schreibstil her viel zu blumig und ausschweifend. Dazu kam dann noch, dass mir die Protagonistin einfach nicht sympathisch war - zwar wurde die Geschichte im letzten Drittel dann interessanter, aber das hat mir leider nicht gereicht, um mehr als 2,5 Sterne zu geben. Schade - doof vor allem, dass ich von der Autorin noch ein Buch auf dem SuB liegen habe ... 

Vom Knaur-Verlag hatte ich diese Überraschungspost bekommen - und mir das Lesen auch richtig Spaß gemacht. "Tage zwischen Ebbe und Flut" von Carin Müller behandelt zwar ein schweres Thema, nämlich die Alzheimer-Demenz, trotzdem aber habe ich beim Lesen viel und häufig schmunzeln müssen. Die Autorin hat es wirklich geschafft, eine berührende Geschichte zu schreiben, die ernst ist und nachdenklich macht und trotzdem voller Humor steckt. Mehr dazu in meiner Rezi, die ich hier verlinke. 

Fast ein halbes Jahr musste ich nun warten, bis es mit der Clifton-Saga von Jeffrey Archer endlich weitergeht - und auch der 4. Band der Reihe, "Im Schatten unserer Wünsche" hat mich nicht enttäuscht. Es war einfach schön, die alten Bekannten wieder zu treffen, dazu gab es eine spannende und fesselnde Geschichte. Gemein nur, dass das Buch wieder mit einem fiesen Cliffhanger endet und der nächste Band erst im April nächsten Jahres erscheint...

"Das Seelenhaus" von Hannah Kent steht schon ewig auf meiner want-to-read-Liste - jetzt habe ich es als Hörbuch entdeckt und zugegriffen. Anfangs hatte ich meine Probleme mit den isländischen Namen, aber einmal drin in der Geschichte, war sie sehr interessant und berührend. Auf jeden Fall eine Hörempfehlung.


Neu angefangen

Da ich Buch und Hörbuch heute beendet habe, weiß ich noch gar nciht, was als nächstes folgen wird. Ich schwanke noch ein wenig zwischen dem dritten Band der Ostsee-Trilogie von Patricia Koelle "Der Horizont in deinen Augen" und dem ersten Band der Neuseeland-Trilogie von Sarah Lark "Im Land der weißen Wolke".

Mit den Hörbüchern tue ich mich in letzter Zeit ja sowie etwas schwer - ich kann mich nur schwer aufs Hören konzentrieren, und deshalb habe ich jetzt schon einige Hörbücher an-gehört und wieder abgebrochen. Ich werde wohl mal auf meinem Hörbuch-SuB stöbern und mich inspirieren lassen.


Neu eingezogen

Vom Riverfield-Verlag hatte ich eine Email bekommen, in der sie mir "Die Akte Harlekin" von Thomas Vaucher angeboten haben - und nach Lesen des Prologs war klar, dass ich das Buch haben muss. Gestern ist es bei mir eingezogen - und ich bin schon sehr gespannt auf diesen Thriller.


Blogposts der letzten Woche

Das sind die Rezensionen, die ich diese Woche hochgeladen habe:
"Die Kirschvilla" von Hanna Caspian
"Die Nachtigall" von Kristin Hannah
"Der Zementgarten" von Ian McEwan

Und das die wöchentlichen Aktionen:
Top Ten Thursday: "10 Bücher, die älter sind als 5 Jahre"

Und das gab es auch noch:
Leserunde zu "Im Schatten unserer Wünsche" von Jeffrey Archer
Leserunde zu "Anna Karenina" von Leo Tolstoi
TAG - Mein Leben in Büchern

Das war es auch schon wieder für diese Woche - ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!


                                                                          Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Deine Rückblicke lese ich immer gerne und ich selber mache sie auch gerne. Da behält man den Überblick und rekapituliert noch einmal. Die Cliffhanger bei Archer finde ich extrem, was mich am Ende von Band 2 ziemlich geärgert hat ;-) Zu Anna schreibe ich dort etwas ...
    Schönen Sonntag, Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich, dass du die Wochenrückblicke gerne liest. Und ja, stimmt - ist immer eine gute Gelegenheit, nochmal über die Bücher nachzudenken und sich zu bündeln.

      Magst du beim nächsten Mal nicht bei Archer mitlesen in unserer Lesetruppe? Im April gehts weiter mit Band 5.

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ich habe nur die beiden ersten Bände gelesen und müsste dann nachholen. Mal sehen ... Auf jeden Fall werde ich deine Leserunden im Auge behalten.

      Löschen
  2. Huhu Sabine!
    Die Reihe von Archer möchte ich auch gerne noch lesen! Die Bücher klingen sehr gut. "Tage zwischen Ebbe und Flut" hat mich auch überrascht, aber ich bin noch nicht dazu gekommen reinzulesen! Ist ja auch kein einfaches Thema!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend! Lg Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tage zwischen Ebbe und Flut" ist ein wirklcih schönes Buch - es macht nachdenklich, ja, aber es ist trotzdem locker-leicht. Heute ist meine Rezi dazu online gegangen - vielleicht magst du mal reinlesen.

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: