[Leserunde] Jeffrey Archer - "Möge die Stunde kommen"


"Möge die Stunde kommen" von Jeffrey Archer

So langsam neigt sich die Clifton-Saga dem Ende zu - aber noch bleiben uns zwei Bände. Und wer weiß, vielleicht schreibt Jeffrey Archer ja auch weiter ... Aber erstmal werden wir in die 1970er Jahre entführt - ich bin gespannt!

Zum Inhalt
"Für die Familien der Cliftons und Barringtons, deren Wege seit Jahrzehnten miteinander verbunden sind, kommen schwere Stunden. Giles Barrington setzt seine Karriere als Politiker für eine große und gefährliche Liebe aufs Spiel, während Emma Clifton eine schwere Entscheidung treffen muss, die für ihren Mann Harry alles verändern könnte. Doch dann erfolgt ein Schicksalsschlag, mit dem niemand gerechnet hat … " (Quelle: Heyne-Verlag)

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung
Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - 9
Leseabschnitt 2: Kapitel 10 - 18
Leseabschnitt 3: Kapitel 19 - 28
Leseabschnitt 4: Kapitel 29 - 38
Leseabschnitt 5: Kapitel 39 - 46
Leseabschnitt 6: Kapitel 47 - Ende

Teilnehmer
Andrea vom Blog Leseblick
Janine vom Blog Leseliebe
Martina vom Blog Martinas Buchwelten
Steffi vom Blog Steffis Bücher Bloggeria
und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                                  Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hab vorhin angefangen zu hören und musste mit Erschrecken feststellen, dass ich mich in keinster Weise an das Ende des letzten Buches erinnern kann. Muss mich da erst nochmal einlesen... oh man, Sieb im Kopf :(

      Löschen
    2. Hihi, nachdem die Namen Fenwrick und Emma gefallen sind wusste ich es gleich wieder :)

      Löschen
    3. @Sabine: ich muss mal fragen, ob du das Buch als EBook liest?

      Nach und nach stört mich irgendwie, dass die Abschnitte mitten in einer Perspektive enden. Es wirkt so auseinandergerissen, auch wegen des kommentieren. Nur ein kleiner Wink für den kommenden Band, vielleicht geht es ja jmd anderen auch noch so :)

      Löschen
    4. @Andrea: Ja - ich habe das Ebook, weil mein Buch noch immer nicht angekommen ist. :-( Sorry, ich werde es beim nächsten Mal beachten, okay?
      Dazu mal eine Frage in die Runde: Ist es euch dann egal, wie lang die Leseabschnitte sind?

      LG Sabine

      Löschen
    5. Ist es evtl möglich, die Namen/Jahreszahl, bis wohin ein Abschnitt geht, zu den Kapiteln zu schreiben? Dann wüsste ich auch, bis wohin ein Abschnitt geht :)

      Löschen
    6. @Sabine: Gar kein Problem. Ich dachte mir, dass du nur das Ebook zur Verfügung hast, da lässt es sich natürlich schwer einteilen. Kein Problem. Im Dez denken wir dran. Mir ist egal wie lang die Abschnitte dann sind. Der längste wäre hier glaub ich der 1. gewesen mit 165 Seiten. Ansonsten hätte es immer mit knapp 100 Seiten gepasst.

      @Janine:
      Abschnitt 3 geht bis Sebastian Clifton 1975 (dh. damit beginnt der 4.)
      Abschnitt 4 geht bis Giles Barrington 1976-1977 (dh. damit beginnt der 5.)
      Abschnitt 5 geht bis Harry und Emma 1978 (dh. damit beginnt der 6.)

      :)

      Und beim letzten Abschnitt würde ich Sabine bitten den 5. Abschnitt nur bis Kapitel 46 gehen zu lassen und den 6. Abschnitt mit Kapitel 47 weiterlaufen zu lassen. Sonst lesen wir 1 Kapitel von einer neuen Perspektive :) Dank dir <3

      Löschen
    7. @all: Ich habe den Vorschlag von Andrea beherzigt und den letzten Leseabschnitt geändert - okay?

      Löschen
    8. Ich finde die Abschnitte auch ein bisschen zerissen, aber wir machen das schon ;) Mit einem eBook scheint es nicht so einfach zu sein.

      Löschen
    9. Genau. Ich dachte mir das gleich, dass es am nicht vorhandenen Buch liegt.
      Gar kein Problem. War nur ein Anreiz für Band 8 ;)

      Löschen
    10. Danke Andrea fürs Aufdröseln. Stecke irgendwo mitten drin und orientiere mich jetzt erstmal anhand eurer Kommentare :) Danach richte ich mich nach Sabines Aufteilung :)

      Mir ist grundsätzlich auch egal, wie lange die Abschnitte sind. Ich denke, alles bis 150 Seiten ist vertretbar. Und bei Büchern wie diesem, wo die Seiten nur so fliegen, kommt es mir z.B. auch nicht so viel vor.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich habe den ersten Leseabschnitt gelesen und wie gewohnt fing es mit der Auflösung des Cliffhangers aus dem Vorgänger an.
      Der Abschiedsbrief von Fisher hilft Emma, obwohl sie gegen eine Anhörung war. Gilles lässt ihn aber dem Daily Mirror zuspielen und verzichtet auf seine weitere Kanditatur zugunsten von Barrington und Emma. Er macht sich lieber auf Richtung Deutschland bzw. möchte Karin nach England holen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass wir doch schon darüber gelesen haben, ob die Gefühle der Beiden ernst sind oder nicht....irre ich mich da?
      Harry hat Probleme mit seinem Verlag bzw. hat sein Verlag Probleme durch die Übernahme von Viking Mulberry, doch auch der scheint ausgetrickst zu sein. Hm...etwas einfach, meiner Meinung nach.
      Das Interview hat mich amüsiert ;)
      Noch ist alles beim alten, wenn ich so lese...mal sehen, was noch alles geschehen wird...

      Löschen
    2. Hallo Martina :)
      Die Familie Clifton zeigt mir immer wieder, wie wichtig der Familienzusammenhalt ist. Das Giles auf seine erneute Kandidatur für Emma verzichtet, fand ich super! Hätte ungern noch ein drittes Mal die Wahlen mitbekommen :D

      Inwieweit die Gefühle von Giles und Karin schon im vorhergehenden Band schon erläutert wurden, da bin ich mir auch nicht mehr ganz sicher. Hat mich nun aber nicht gestört. War im letzten Band eher auf Harry und Anatoli konzentriert, als auf Giles *Schande über mein Haupt*

      Zu Harry und Emma verliere ich irgendwie immer mehr den Kontakt. Bin gespannt, was noch alles kommt.

      Löschen
    3. Nochmals Wahlen möchte ich auch nicht wirklich lesen! Ich hoffe Gilles wird nicht doch noch mehr damit involviert...

      Löschen
    4. Da ich hörend dabei bin, weiß ich nicht so genau, wo der erste Abschnitt geendet hat. Aber über das Interview bin ich schon hinaus, also nehme ich das mal als das Ende an :)
      Wie ich schon sagte, kam ich etwas holprig ins Geschehen zurück, bin jetzt aber wieder auf Stand.

      @Martina: meist ist es bisher ja so gewesen, dass, wenn etwas zu einfach von statten ging, das noch irgend ein Nachspiel hatte. Archer ist da, finde ich, sehr geschickt im Brotkrumen ausstreuen. Vielleicht zeigt es aber einfach auch ein weiteres Mal nur die Cleverness von Harry :)

      Ich bin schon einen Ticken weiter, deshalb höre ich jetzt hier erstmal auf, nicht dass ich noch unbewusst spoilere...

      Löschen
    5. Bevor mir mein ereader geklaut wurde ��, habe ich den ersten Abschnitt auch beendet. Ich bin auch sofort wieder drin gewesen in der Geschichte, was auch mit an Archers typischem Schreibstil liegt.
      Keine Chamäleons Wählen möchte ich auch nicht haben, aber auch nicht erneute Vorstandswahlen. ��
      Dass das Thema mit dem tollen Gedächtnis Harrys noch mal sufgegriffem wird, finde ich spannend - und wieder bin ich skeptisch und kann es kaum glauben. Aber mich freut, dass Harry wieder eine größere Rolle spielt.

      Da ich nicht in Deutschland bin, werde ich die nächsten Tage nicht weiterlesen können. Ärgerlich... ��

      Löschen
    6. @Sabine: Dir ist der reader geklaut worden??? Das ist ja fürchterlich! Mach dir jetzt keinen Stress wegen der LR...geht es halt langsamer...
      LG Martina

      Löschen
    7. Leuten, die sowas klauen gehören die Finger abgehackt!!!
      Wie Martina schon sagt, mach dir keinen Stress <3

      Löschen
  3. Antworten
    1. Giles will Karin wirklich "retten". Dieser Bruch zwischen Ost und West kommt hier wieder sehr gut zum Vorschein. Auch begegnen uns zwei bekannte Charaktere der deutschen Geschichte. Herr Walter Scheel und Herr Honecker darf natürlich auch nicht fehlen. Bei Walter Scheel werde ich mal nachlesen. Name kenn ich, aber mehr nicht. Er hilft Giles ja sozusagen mit dem neuen Pass für Karin. Giles und Karin schaffen es und dann der kurze Part zw. Karin und ihrem "Vater"!!! Also doch eine Spionin. Ohoh!!! und sie hat großes vor. Harry ist informiert, ob er Giles warnen kann?

      Lady Virginia, dass die uns solange begleitet, hätte ich am Anfang nicht gedacht, aber auch in diesem Band scheint sie auf Ärger aus zu sein :D Bin neugierig, wie das endet mit dem lieben Cyrus.

      Und dann kam für mich das große Loch :(
      Wieso kämpft Seb denn nicht um Samantha. Ich habe hier fest mit einer Familienzusammenführung gerechnet :( Nun gibt es Priya. Das hat mich bis dato nicht interessiert, bis sie entführt wird und Seb hinterherfliegt.

      Ich bin wieder voll drin und bin nun gespannt, ob Seb Priya retten kann.

      Löschen
    2. Giles schleust Karin wirklich raus aus Ostberlin. Es hat mich doch überrascht, dass Karin nun wirklich eine Stasi Spionin ist! :( Was haben sie und ihr "Vater" vor? Gut, dass wenigstens Harry misstrauisch geblieben ist.

      Die Kapitel um Lady Virgina waren wirklich amüsant! Was hat die Dame alles geplant und dann reist ihr "Verlobter" ganz plötzlich ab ;) Ich bin gespannt was er zu seinen fehlenden 14.000 Pfund sagen wird.
      Grandios fand ich ihren Satz zu ihrem Butler: "Man muss sein Leben sorgfältiger organisieren und lernen im Rahmen der eigenen Möglichkeiten zurechtzukommen"!

      Da der Teil rund um Seb nur ein paar Seiten nach dem Kapitelende weiterging, habe ich noch diesen Sebs Abschnitt ganz fertig gelesen und es kommt zu einen echten Showdown. Dazu möchte ich hier aber nun nicht mehr sagen...
      Warum Seb nicht um Sam kämpft, ist mir auch ein Rätsel!

      @Andrea: Ich hätte auch nicht gedacht, Dass Virginia uns so lange begleiten wird. Vorallem jetzt auch noch nach dem Gerichtsurteil.... Aber ich muss zugeben, dass mich ihr Abschnitt amüsiert hat.

      Löschen
    3. Hihi, ja die liebe Virginia bringt Schwung in die Geschichte. Versuche mir sie beim Lesen immer wieder vor Augen zu führen und es kommt immer ein schmunzeln zu Stande.

      Ich stecke aktuell mitten im 3. Abschnitt und ja, Sebs Part. Aber dazu dann später mehr ;)

      Löschen
    4. Die Kapitel um Virginia haben mir tatsächlich auch gut gefallen. Sie lässt sich einfach nicht unterkriegen und zieht einfach ihr Ding durch. Ist schon fast bemerkenswert :)

      Ob Samantha überhaupt nochmal auftaucht? Das mit Priya kam so plötzlich und ging so schnell und ja Sabine Showdown ist wohl das richtige Wort dafür.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Den Showdown zum Ende hin bzw. den ersten Seiten des neuen Leseabschnittes habe ich ja schon angeschnitten. Priya wird erschossen....sie hatte ja keine lange Rolle im Buch. Vielelciht hat der Autor Andrea murren gehört, dass Seb doch endlich zu Samantha fliegen soll ;) Trotzdem ist es natürlich schade und die Konflikte zwischen den beiden Religionen wurde kurz hervorgehoben. Arrangierte Ehen unter Hindus war ja doch ein Thema in UK....

      Es kommt wieder ein längerer Teil um Virginia und ihre einfallsreichen Ideen um an Geld zu kommen! Unglaublich was der Frau alles einfällt! Jetzt musste ich nachgooglen, weil ich mir nicht sicher war, aber wann es DNA tests gab, aber in den 70-igern war es noch nicht möglich und so hat Virginia freies Spiel! Das arme Kind!!! Ich bin mir aber sicher, dass da noch was kommt!!! Vielleicht ist der Ami dann unfruchtbar oder die Frau des Butlers will doch ihr Kind zurück. Ist ja ein Wahnsinn für wie wenig die abgefertigt wurden und was Virginia im Moment erhält!!! Das hat mich kurz sprachlos gemacht! Ist aber auch heute nicht wirklich anders....

      Maisie stirbt und hinterlässt einen Brief, der Emma etwas zu denken gibt. Sie nimmt diesen "Job" im Krankenhaus an und statt 4x im Jahr ist sie bald jede Woche dort. Außerdem unterstützt sie noch Margret Thatcher! Dass es da nicht zu Konflikte im Hause Clifton/Barrington kommt? Ich fürchte Emnma übernimmt sich bald...
      Karin....ja, was soll man sagen...welche Schritte wird sie gehen??

      Löschen
    2. Bisher habe ich den Sinn von Priyas auftauchen noch nicht ganz verstanden und weiß nicht, ob das ganze noch ein Nachspiel hat... anders könnte ich mir diese kurze Liebelei irgendwie nicht erklären.

      Bei Virginia dachte ich auch sofort an einen Vaterschaftstest bis mir einfiel, dass wir uns ja noch in den 70ern befinden :) Gerade weil es ein zeitloses Thema ist, kam mir das wohl erst nach und nach in den Sinn.

      Da ich immer noch nicht genau weiß, wo ich mich im Buch befinde, warte ich noch mal eure weiteren Kommentare ab. Läuft irgendwie blöd bei mir diesmal :(

      Löschen
    3. @Janine: Ich bin auch noch gespannt, ob es noch etwas Neues zu Priyas kurzem auftauchen geben wird. Sonst erschließt sich mir der Sinn ebenfalls nicht...

      Löschen
    4. Mit dem plötzlichen Tod von Prija hätte ich auch nie gerechnet. Hatte zwischenzeitlich schon um ein Gerangel zwischen Prija und Samantha gehofft :D
      Aber der Autor hat meine Ansprache wohl einfach gefolgt und der Weg ist frei für eine Zusammenführung :P

      Virginia ist echt der Wahnsinn. Bin sowas von gespannt, wie ihr weiterer Werdegang ist. Ihr Gegenüber Cyrus und nun wohl auch seine Frau, die Verdacht schöpft sind keine leichten Gegner. Besonders lustig fand ich den Part, als fest stand, dass sie beschattet wird und die Schwangerschaft wirklich auch öffentlich durchziehen musste. Dank Mellor hat es ja ganz gut geklappt. Mit Kontakten und Geld geht wohl alles.

      Maisies tot berührte mich. Auch ihre Briefe. Und mein Kopf ging sofort wieder zurück zu Band 1, der einfach mein Lieblingsband bleibt <3

      Inwiefern sich Emma entwickelt bin ich gespannt.
      Das mit dem Krankenhaus find ich gut, passt auch zu ihr, aber nun auch noch Thatcher unterstützen?? Hmm...

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ganz verstehen kann ich Sam und Seb nicht. Da fliegt er extra in die USA, kauft die Bilder und will niemand sehen, obwohl er erfährt, dass Samantas Mann vor einem Jahr gestorben ist! Auch Jessicas Freude ihm gegenüber, ist mir suspekt! Und wenn er mich dann auch noch sitzen lässt, wo ich ein Essen arrangiere (für eine 10-Jährige auch vollkommen unrealistisch), dann wäre der Ofen aus. Gut, Jessica ist sauer, aber Sam telefoniert mit ihm, als wäre nie wtwas passiert....

      Als Hakim Bishara abgeführt und ihm der Prozess gemacht wird, dachte ich mir eigentlich schon, dass er wieder frei kommen wird und man Mellors Intrige aufdeckt. Ist doch immer so bei Archer! Die Bösewichte probieren es immer wieder, aber die Cliftons und Barringtons gewinnen.
      Es war aber interesant zu lesen wie Archer diesmal diese Falle glaubwürdig aufklären wird und wer als Übeltäter, der das Rauschgift deponiert hat, sein wird.

      Löschen
    2. Die Story um Seb und Samantha, da habe ich vor allem die Erwachsenen beide nicht verstanden!! Jessica ist einfach nur putzig. Aber wie du schon sagst, sind ihre Reaktionen seltsam. Anhand des Bildes weiß man einfach, dass sie keine Ahnung hat wer ihr Vater ist, also kein Bild vor Augen und dann fällt sie ihm so in die Arme, als er auf der Ausstellung ist. Komisch.

      Der Fall Hakim Bishara, dass sehe ich wie du. Ich wusste auch, dass er da rausgeschlagen wird ;) Und ich habe auch fleißig mit gerätselt, wer es denn nun in seiner Tasche deportiert hat :D

      An dieser Stelle bzw bei diesem Abschnitt ist mir jedoch aufgefallen, dass ich die Docks vermisse. Die Wahlen und nun auch die Bank von Seb verdrängen den eigentlichen Beginn der Barringtons. Na klar entwickelt sich die Geschichte weiter, aber am Hafen hat nun mal alles begonnen. Ich wäre gerne bei den Schiffen geblieben.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Irgendwie fühle ich mich hier sehr alleine....
      Gilles bekommt einen Brief vom Gouverbeur von Louisiana, der sich für den "armen Milliardär" Cyrus T. Grant III einsetzten möchte, den Virginie so schamlos betrogen hat. Seie Frau ist mit anderen Wassern gewaschen und Virginai sieht keinen Cent mehr. Das wurde mir ehrlich gesagt etwas zu schnell abgehandelt.
      Die Telefonmitschnitte und alle daraus entstehenden Verwicklingen fand ich amüsant. Im Endeffekt hat der Anwalt recht, dass er Bishara nicht Gleiches mit Gleichem vergelten soll. Eine sehr interessante Verhandlung...
      Samantha bekommt ihren Heiratsantrag. Mir ist Jessica einfach zu "alt" und gescheit, auch wenn sie anscheinend eine Art Wunderkind sein soll...was ich so rauslese...oder? Keine 10-Jährige kommt auf die Idee in Botschaften anzurufen...
      Für Karin wird es eng....

      Löschen
    2. Hallo Martina,
      es ist ein wenig ruhig das stimmt. Aber man weiß nie, ob bei den anderen das Leben, die fehlende Lesezeit oder ein geklautes Kindle dazwischen kommt. Ich habe dadurch auch ganz vergessen hier zu kommentieren.

      Der Abschnitt hat mir nicht so gut gefallen, wie man andere in diesem Buch. Mir war neben der Geschichte um Virginia auch der Heiratsantrag um Samantha und Seb zu schnell abgehandelt.

      Die Verhandlungen waren interessant, ja, aber umgehauen haben sie mich nicht. Man wusste ja von vornherein wer es ist. Ich weiß ich, ob ich es im Nachhinein besser gefunden hätte, wenn man den Mellor Part rausgelassen hätte und erst nach und nach erfährt, dass er hinter dem Drogenunterschieben steckt. So hat man halt die Ermittlerarbeit mitbekommen.

      Mit Jessica hatte ich nicht so meine Probleme, aber du hast recht. Hier fehlt es ein wenig an Realität, auch wenn sie ein "Wunderkind" sein soll. Mir haben die Cliftons ein wenig besser gefallen OHNE ihre plötzlichen Talente (Harry -> mega Gedächtnis und nun Jessica)

      Karin ja, hätte anfangs nicht gedacht, dass sie doch diese Seite wählt. Nachdem raus kam, dass sie nicht die Tochter von Pengelly ist und Spionageagentin ist, habe ich mit einem riesen Biest gerechnet.

      Löschen
  7. Antworten
    1. Anatoli Babakow erhält den Friedensnobelpreis! Angeblich darf er ausreisen und stirbt am Abend zuvor. Denkt ihr auch an Mord? Seine Frau tat mir leid!
      Harry hält eine bewegende Rede in Stockholm. Danach dürfen er, Emma und Babakows Frau zum Begräbnis nach Russland einreisen. Die Witwe bleibt in Russland.

      Auf Seite 546 ist mir etwas aufgefallen: Harry bittet die Sekretärin sein Schreiben, das er zusammengestellt hat mit doppelten Zeilenabstand, auf Din A 5 Größe und größerer Schriftgröße zu schreiben...ähm...auf einer Schreibmaschine ist die Schriftgröße FIX! Und 1978 gab es noch keine PCs!

      Was haben Sloane, Mellor und Virginia vor? Virginia bringt anscheinend Falschgeld in den Tresor von Mellor und Slonae wird verhaftet.
      Als Virginias Vater stirbt erbt sie nichts! Die Brennerei geht an ihrem "Sohn"...hi, hi
      Karin wird entlarvt.....diesmal kein richtiger Cliffhanger, aber ein kleiner Schockmoment!

      Wie hat euch nun der sechste Teil gefallen?

      Löschen
    2. Das Anatoli nochmal ins Spiel kommt, fand ich gut! Mord?! Das ist ein interessanter Fakt. Ich habe bisher an den natürlichen Tod geglaubt. Er hat viel mitgemacht und ein gewisses Alter erreicht, da ist ein Schlaganfall auch wahrscheinlich. Vielleicht erfahren wir im letzten Teil im Dezember mehr.
      Seine Frau tat mir auch unheimlich Lied :(

      Das mit der Schreibmaschine ist mir natürlich nicht aufgefallen. Ich bin eher der Fehlerfinder, als der Textpassagenfinder. Aber stimmt, PCs gab es da noch nicht. Mit Schreibmaschinen kenne ich mich nicht aus und FIX sagt mir auch nicht, aber denke, damit ist eine Festeinstellung der Größe gemeint.

      Virginias Werdegang nun ja. Die Testamentseröffnung war schon interessant. Gerade weil sie doch sehr auf die Brennerei und das große Angebot diese dann zu verkaufen gehofft hat. Ihr Sohn, ob sie und er im letzten Band nochmal auftauchen???

      Kein Cliffhanger. Danke, aber es war trotzdem ein Schock. Aber so wurde damals verfahren, traurig, aber wahr.

      Leider war ich so doof und habe den KT vom letzten Band gelesen und weiß nun noch ein wenig mehr :/ *SELBST SCHULD*

      Für mich war es von der Story her leider nur eine 3, ABER ich kann leider nicht nur die Story bewerten, da soviel dazu gehört. Ich kann die anderen Bände nicht ganz außen vor lassen und die Geschichte und Weiterentwicklung der Familien, daher wird es eine 4 und ich erhoffe mir im letzten Band wieder einen Wow-Effekt von Herrn Archer.

      Löschen
    3. Ich bin mir auch noch unschlüssig. Alleinstehend würde ich sogar zu einer besseren Bewertung greifen, aber so sind im 6. Band doch schon viele Dinge etwas vorhersehbar....4 Sterne werden es aber sicher bei mir =)

      Ich vermeide in letzter Zeit Klappentexte zu lesen. Gut, wenn ich mich bei LB bewerbe, dann geht es nicht anders, aber ich werde immer öfters enttäuscht! Entweder es wird zu viel erzählt oder die Geschichte ist ganz anders als dargestellt...

      Löschen

Kommentare: