[Gemeinsam Lesen] Lucinda Riley - "Die Mitternachtsrose"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Die Mitternachtsrose" von Lucinda Riley und bin bei 65% auf meinem E-Reader..

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ralph schenkte ich einen großen Brandy ein, nahm in einem Sessel Platz und zündete sich eine Zigarre an." (65%).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Es ist nett, aber so richtig haut es mich noch nicht vom Hocker. Ich bin jetzt etwas über die Hälfte, aber so richtig spannend finde ich es jetzt nicht. Irgendwie plätschert die Handlung so vor sich hin. Schade - aber irgendwie werde ich mit Lucinda Riley nicht richtig warm. Es ist jetzt das dritte oder vierte Buch von ihr, aber richtig begeistert war ich bisher von keinem. Ich finde ihre Bücher okay und unterhaltsam, mehr aber leider auch nicht.  Vielleicht wird es ja noch spannender - mal abwarten.

Zum Inhalt:
"Innerlich aufgelöst kommt die junge amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn Lord Astbury, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Je mehr Rebecca aber in die Vergangenheit und in ihre Rolle eintaucht, beginnen Realität und Fiktion zu verwischen – und schließlich kommt sie nicht nur Anahitas Geschichte auf die Spur, sondern auch dem dunklen Geheimnis, das wie ein Fluch über der Dynastie der Astburys zu liegen scheint…" (Quelle: Verlagsseite)

4. Würdest du gerne mal in einer Buchhandlung übernachten und wie würdest du es dir vorstellen?
Grundsätzlich würde ich sagen - jaaaa, fände ich klasse. Am liebsten natürlich mit anderen Lesebegeisterten zusammen. Ich würde in Ruhe stöbern, mir auch die Zeit nehmen, in Bücher reinzulesen. Und ich würde die Gelegenheit nutzen, mich auch mal auf andere Terrains zu wagen, zu Büchern zu greifen, die ich sonst nicht beachten würde - und vielleicht würde ich so , neue Schätze für mich entdecken.
Die Sachen hat nur einen Haken - ich würde sicherlich nicht lange durchhalten, Ich bin einfach kein Nachtmensch und Lesen am Abend macht mich nur noch zusätzlich müde. Bestimmt würde ich nach kurzer Zeit einschlafen .... ;-)
Lieber wäre mir also, tagsüber dort eingeschlossen zu werden - das würde ich dann in vollen Zügen genießen.


                                                                        Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine :)
    Von Lucinda Riley habe ich noch nichts gelesen, aber Die Sieben Schwestern warten auf dem SuB. So richtig überzeugt bin ich aber auch noch nicht, dass es etwas für mich sein wird. Aber die Neugier hat da zumindest schon mal halb gesiegt ;)
    Da ich, was abends/nachts und unbekannte Orte betrifft gern mal zum Angsthasen mutiere, wäre das mit dem Übernachten in einer Buchhandlung gar nichts für mich ;) Am Tag kann man aber gern noch mal drüber reden ^^
    LG, Steffi
    Gemeinsam Lesen in Somayas Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - das mit dem Angsthasen kann ich gut verstehen. Noch ein Grund mehr, sich tagsüber einschließen zu lassen. :-)
      LG Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen Sabine,

    Lucinda Riley habe ich leider immer noch nicht gelesen, obwohl ich zwei Bücher von ihr auf meinem SuB habe...

    Hier ist mein heutiger Beitrag.
    Liebste Grüße und einen schönen Dienstag ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ihre Bücher alle toll sind. Da gibt es andere Autoren, die bessere "Familiengeheimnisromane" schreiben.

      LG Sabine

      Löschen
  3. Huhu Sabine,

    Lucinda Riley habe ich gestern erst wieder in der Buchhandlung stehen sehen, aber irgendwie reizen mich ihre Bücher so gar nicht. Unter anderem auch, weil ich die Kritik, die du äußerst, jetzt bereits mehrfach gelesen habe... Ich hoffe für dich, dass es noch besser wird. :)

    Nein, in einer Buchhandlung zu übernachten, gehört nicht zu meinen Wunschvorstellungen. Eine Nacht ist einfach viel zu wenig Zeit und durch den Druck würde das wohl in einer Katastrophe enden. Nervenzusammenbruch. :D

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha- jetzt musste ich wirklich lachen, lieber eine Woche einsperren lassen? Ich bin dabei ...
      Ich habe bisher fast nur positive Stimmen zu Lucinda Riley gehört - und komme mir da immer wie ein "Meckerer" vor...

      LG Sabine

      Löschen
  4. Guten Morgen Sabine,

    mich konnte Lucinda Riley leider auch nur mit "Das Mädchen auf den Klippen" begeistern. Der Rest war leider so gar nicht meins, "Das Orchideenhaus" hab ich sogar abgebrochen. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald besser gefällt :)

    Bei Frage 4 bin ich ganz deiner Meinung :D Ich bin auch überhaupt kein Nachtmensch, daher würde das ganze wohl nicht viel bringen^^

    Hier kommst du zu meinem Beitrag

    Ganz liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Mädchen auf den Klippen" fand ich auch nur "ganz nett"... "Die sieben Schwestern" habe ich angelesen, bin aber nicht reingekommen in die Geschichte. Ich galube, ich brauche jetzt mal eine längere Riley-Pause. Auch wenn so viele so begeistert von ihren Büchern sind.
      LG Sabine

      Löschen
  5. Hallo Sabine,

    schade, dass du mit Lucinda Riley nicht so ganz warm wirst. Ich liebe ihre Bücher <3 Die Mitternachtsrose fand ich jetzt auch nicht so interessant und sehr langweilig. Am besten hat mir das Mädchen auf den Klippen von ihr gefallen.
    Wünsche dir noch viel Spaß mit dem Buch,

    Liebe Grüße,
    Yunika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Mädchen auf den KLippen" fand ich jetzt auch schon nciht soo dolle, ganz unterhaltsam, aber mehr auch nicht. Ich denke, ich werde nach diesem Buch jetzt eine Riley-Pause einlegen. Mal schauen, ob ich irgenewann nochmal zú einem ihrer Bücher greife.

      LG Sabine

      Löschen
  6. Guten Morgen (:

    Das Buch klingt richtig gut, sehr schade, dass es dir nach über der Hälfte noch immer nicht so richtig gefallen will. Ich habe bisher nur "Die Sieben Schwestern" von Lucinda Riley gelesen und das hat mir super gut gefallen..

    Liebe Grüße!
    Anna (:
    https:/liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In "Die sieben Schwestern" bin ich gar nicht reingekommen - das habe ich nach wenigen Seiten abgebrochen. Aber ich freue mich, dass dich die Autorin so begeistern kann. :-)
      LG Sabine

      Löschen
  7. Hey hey :)

    Viel, viel Spaß bei deinem Buch. ;) Meins ist es leider nicht. ^^"

    Wenn man dich in ner Buchhandlung einschließt, bin ich übrigens gerne dabei. Je mehr, desto lustiger.

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lstig würde das ganz bestimmt!
      LG Sabine

      Löschen
  8. Huhu,

    das kann ich verstehen. Ich bin auch kein Nachtmensch und würde dementsprechend früh einschlafen, aber ich glaub nicht tagsüber. Da hat es einfach nicht den selben Effekt wie nachts.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/02/23/gemeinsamlesen-mit-die-fluesse-von-london/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du nicht? Ich fände es auch tagsüber in einer Buchhandlung total klasse!

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ja, stimmt. Aber Abends ist es glaub ich irgendwie noch mal anders.

      Löschen
  9. Bei diesem Buch fand ich den Teil aus der gegenwart nicht gut, aber den in der Vergangenheit in Indien fand ich sehr interessant. Vielelciht auch, weil ich neben Neuseeland ein fan von Indien und Sri Lanka bin ;) Ich habe immer wieder die probleme, das mir kaum beide Erzählstränge gefallen, wenn es um Bücher geht, wo ein teil in der Vergangenheit spielt. Bis jetzt habe ich nur ein Buch gefunden, wo mir beide Erzählstränge gleich gut gefielen und das war von Claire Winter "Die verbotene Zeit". Gut war auch Clarissa Lindens "Ich warte auf dich jeden Tag"....ein Pseudonym von Christiane Lind. Falls du es noch nciht gelesen hast, kann ich es dir empfehlen!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MIr gefällt der Teil in der Vergangenheit auch besser - aber sorichtig fesselt er mich leider auch nicht. Aber allemal besser als die Geschichte der Gegenwart."Die verbotene Zeit" habeich auch gelesen und hat mir auch sehr gut gefallen. "Ich warte auf dich jeden Tag" kenne ich nciht,muss ich mir aber anschauen - danke für den Tipp!

      LG Sabine

      Löschen
  10. Hey Sabine ♥

    mit den Büchern von Lucinda Riley versuche ich es ja immer wieder, aber bisher habe ich es noch nicht so richtig in die Bücher reingeschafft. Dann stehe ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine da ;)
    Und ich würde wohl einfach eine Nacht durchmachen und dafür dann vorher schlafen, damit ich es genießen kann ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja auch froh, hier doch einige Stimmen gelesen zu haben, die mit der Autorin auch nicht so recht warmwerden. Ich kenne sonst fast nur Riley-Fans...

      LG Sabine

      Löschen
  11. Hi Sabine

    ohja, ich bin auch ein Nachts im Bett mit Buch = Schlafenszeit ;).
    Ich kenne deine Autorin gar nicht und somit das Buch auch nicht, aber nachdem wie du vom Buch erzählst, wirkt es nicht, dass es mir Freude machen würde, es zu lesen.

    Na du hast ja jetzt nicht mehr so viel vor dir, wünsch dir dass du schnell fertig bist :)
    und dann wieder ein spannenderes Buch vor deinen Augen hast :).

    Liebe Grüße Nicole und meinen Beitrag findest du hier Goldkindchen liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb fallen mir Lesenächte auch immer so schwer - ich würde ja gerne mitmachen, aber ab 21.00 ist es bei mir mit Lesen einfach aus...
      LG Sabine

      Löschen
  12. Hallo liebe Sabine :)

    Schadem dass dich diese Autorin nicht mitreißen kann. Aber dafür gibt es ja noch viele andere talentierte Schreiberlinge!

    Viele liebe Grüße,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sagst du was Wahres. Die Auswahl ist riesig. :-)
      LG Sabine

      Löschen
  13. Huhu Sabine,

    ich liebe die Bücher der Autorin! Aber ich muss sagen, das war meiner Meinung nach das schlechteste von ihr. Die anderen Bücher sind viel besser :D

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :)

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay- das tröstet mich jetzt ein bisschen. Aber ich brauche trotzdem erstmal eine Riley-Pause. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  14. Huhu!

    Von Lucinda Riley habe ich bisher nur ein Buch gelesen, aber ich möchte noch mehr von ihr lesen, und "Die Mitternachtsrose" klingt eigentlich vom Klappentext her toll. Schade, dass es dich nicht so begeistern kann!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele sind ja begeistert von ihr. Auch wenn ich jetzt schon von einigen gehört habe, dass gerade "Die Mitternachtsrose" ein schwächeres Buch von ihr dein soll. Aber sie hat ja noch einiges geschrieben und au h diesen Monat kommt ein neues von ihr raus. :-)
      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: