[Rezension] Lesley Pearse - "Wo das Glück zu Hause ist"

Lesley Pearse - Wo das Glück zu Hause ist
Historischer Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Gisela Kullowatz
Titelbild: Zefa-Masterfile/Dale Wilson
Seiten: 720 Seiten
ISBN-13: 978-3-404-15288-9
Erschienen: 26. November 2009

Buchrückentext
„London im Jahre 1840. Als die 16-jährige Blumenverkäuferin Mathilda beherzt einem kleinen Mädchen das Leben rettet, kann sie nicht ahnen, dass dies der Beginn einer verheißungsvollen Zukunft ist. Nachdem sie bei der dankbaren Familie eine gut bezahlte Anstellung findet, führt das Schicksal sie schon bald nach Amerika. Als Mathilda in New York ihrer ersten großen Liebe begegnet, glaubt sie, das Glück gefunden zu haben …“

Meine Meinung
Ein Buch zum Versinken und Mitfiebern.

Es geht um die Lebensgeschichte von Matilda, die sich im 19. Jahrhundert aufmacht und ihren Weg geht. Zunächst als Blumenverkäuferin in London, dann als Kindermädchen, bis sie auszieht, und ihre weitere Erfahrungen in Amerika macht, wo sie als Abenteurerin und Geschäftsfrau ihre Frau steht.

Die Geschichte lebt durch die vielen interessanten Personen, die alle so liebevoll geschildert sind, dass ich sie neben mir sehen und fühlen konnte. Außerdem gewinnt der Schmöker durch die vielen schönen und herrlichen Landschaftsbeschreibungen – angefangen in London, dann weiter in New York und San Franzisco. Eine sehr interessante Zeit, diese beiden Städte im Entstehen mit zu erleben. Matilda ist eine bemerkenswerte Frau, die trotz aller Schicksalsschläge, und davon erleidet sie in ihrem 74jährigen Leben genug, immer wieder weiß, ihr Leben zu meistern. Insgesamt ein toller Roman, der sich fließend lesen lässt und trotz der Dicke nie langweilig wird.

Einziger Kritikpunkt: ich finde den Originaltitel viel passender – denn gerade in der zweiten Buchhälfte ereilen Matilda so viele Schicksalsschläge, dass wirklich nur das Motto „Never look back“ sie am Leben erhält.

Nichts desto trotz – wer sich für starke Frauen im 19. Jahrhundert in Amerika interessiert, dem wird dieses Buch gefallen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: