[Rezension] Paulo Coelho - "Der Alchimist"

Paulo Coelho - Der Alchimist

Verlag: Steinbach sprechende Bücher
ISBN-13: 978-3-886-98751-1
Dauer: 4 CDs, 292 min.
Erschienen: 2005
Sprecher: Christian Brückner

Zum Inhalt 
Der andalusische Hirte Santiago hat einen immer wiederkehrenden Traum: er träumt von einem verborgenen Schatz am Fuße der Pyramiden. Es lässt ihm keine Ruhe, und er macht sich auf die Suche – und diese führt ihn nicht nur nach Tanger oder in die Wüste, sondern es wird vor allem eine Suche nach sich selbst.

Höreindruck
Eigentlich schon ein Klassiker, einer, über den ich schon viel Gutes gelesen und gehört habe – klar, dass ich mir da eine eigene Meinung bilden möchte. Und deshalb habe ich zum ungekürzten Hörbuch gegriffen.

Vielleicht war es einfach der falsche Zeitpunkt für die Geschichte, vielleicht aber habe ich auch einfach schon zu viele Bücher gelesen, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen. Mir hat „Der Alchimist“ leider nicht gefallen. Dabei wurde er von Christian Brückner passend vorgetragen, mit getragener Stimme, passend zum Inhalt und den zu vermittelnden Weisheiten, vielleicht manchmal etwas zu gediegen und trocken – aber das konnte ich dem Sprecher verzeihen. 

Nicht gefallen hat mir dagegen die Geschichte, die langsam vor sich hin plätschert und versucht, reichlich Weisheiten zu vermitteln. Neues habe ich leider nicht gehört. Die Weisheiten waren oftmals sehr banal – was ja nicht schlimm sein muss -, aber so schwülstig in die Geschichte verpackt, plakativ im Zusammenhang, dass ich sie nicht schön finden konnte oder über sie nachdenken wollte. 

Vielleicht lag es auch der Erzählweise der Geschichte – sie kommt wie eine Legende oder ein Märchen daher, der Schreibstil ist schlicht, leider aber oft auch belehrend. Vor Augen hatte ich leider nicht die Wüste mit flirrender Hitze, sondern oft einen erhobenen Zeigefinger. 

Mich hat dieses Buch leider nicht angesprochen, damit will ich nicht sagen, dass es schlecht ist, aber mich konnte Paulo Coelho damit leider nicht erreichen. Schade.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: