[Wochenrückblick] KW 49/2015


...auf die Woche vom 30.11. - 5.12.2015

Das beste an dieser Woche ist, dass sie nun vorbei ist und ich eine Woche Urlaub habe! Ich freue mich so sehr und hoffe, ein wenig in Weihnachtsstimmung zu kommen - gleich geht's auf nach Dortmund und zum ersten Mal in diesem Jahr auf den Weihnachtsmarkt, am Sonntag will ich Kekse backen, und zum Lesen habe ich "Magie der Weihnacht" hier liegen - mal schauen, ob ich meine Pläne auch tatsächlich so umsetze. 

Beendet


Mit "Dämmerung" von Martin Witte habe ich wirklich einen guten Griff getan - besser noch hätte es mir gefallen, wenn es ein paar mehr Seiten gehabt hätte und die Geschichte ein wenig ausgeschmückter gewesen wäre. Zwei Frauenleichen werden kurz hintereinander gefunden - und beide scheinen hingerichtet worden zu sein. In diesem Buch wir dein sehr interessantes Thema angesprochen und ich hätte mir einfach gewünscht, die verschiedenen Handlungsstränge wären ausgefeilter gewesen. Trotzdem hat mir das Buch gefallen und ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Die erste Hälfte von Anne Gesthuysens "Sei mir ein Vater" hat mir richtig gut gefallen, die zweite dagegen hat sich leider etwas gezogen. Dabei hat mir der Handlungsstrang, der in den 20er Jahren spielt sehr gut gefallen, nicht so sehr leider der aus der Gegenwart. Hier lag der Schwerpunkt eindeutig auf dem "Rätselraten" - und das hat mir leider nicht zugesagt. Vielleicht hätte die Geschichte aber auch als Buch für mich besser funktioniert, denn die Idee fand ich wirklich super.


Neu angefangen


"Das italienische Mädchen" von Lucinda Riley lese ich in einer Leserunde, doch bis jetzt kann mich das Buch leider gar nicht packen, obwohl ich jetzt schon knapp über der Hälfte bin. Die Protagonistin ist mir einfach zu lieb, die Geschichte bisher ohne große Überraschungen. Mal schauen, ob die zweite Hälfte besser wird.

Dafür gefällt mir "Blut und Seide" von Marita Spang umso besser. Die Geschichte spielt Mitte des 13. Jahrhunderts im Deutschen Reich, sie ist fesselnd und spannend, bietet viele Überraschungen und Wendungen und ist in keinster Weise vorhersehbar, es gibt Abenteuer, Intrigen, Liebe und Kämpfe - ich finde das Buch einfach nur klasse und möchte gar nicht, dass die Geschichte irgendwann einmal aufhört.

Ein neues Hörbuch habe ich noch nicht angefangen - da muss ich mal stöbern, was es als nächstes sein wird.


Neu eingezogen

Diese Woche ist bei mir kein neues Buch angekommen - dabei warte ich sehnsüchtigst auf eine Paket von Bücher Thöne - ich bin ein bisschen in Sorge, dass es verloren gegangen ist. Ich hoffe, es kommt nächste Woche, sonst werde ich da wohl mal nachhaken müssen.

Was hast du denn so gelesen und was ist bei dir an Büchern neu eingezogen? Schreib es mir in die Kommentare, gerne auch mit Link, dann komme ich dich gerne besuchen.

                                                                          Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Bis jetzt finde ich "Blut und Seide" auch richtig gut! ich habe aber erst den zweiten Leseabschnitt beendet. Heute habe ich aber endlich wieder Zeit zum lesen!
    Ja, das mit der Bücherpost....da scheint im Moment einiges schief zu laufen! iIh warte jetzt schon seit einer Ewigkeit auf ein Buch für eine Leserunde. Die meisten haben es bereits rezensiert und ich habe es noch immer nicht!!!
    Das italienische Mädchen habe ich bereits gelesen. Den Aspekt der Musik mochte ich, jedoch fand ich, dass man merkt, dass es ein früheres Werk der Autorin ist.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Blut und Seide" ist absolut genial - vor allem, weil es das Mittelalter nicht romantisiert, sondern weil so vieles einfach so beschrieben wird, wie es tatsächlich war - von wegen edle Ritter und Burgfräulein ... Ich bin jetzt bald durch und bei einigen Abschnitten wirklich zutiefst erschüttert.
      "Das italienische Mädchen" hat von mir jetzt 3 Sterne bekommen und ich damit das zweite Buch der Autorin, das mich nicht richtig begeistern konnte. Obwohl ich ja Familiengeschichten mit Geheimnissen sehr mag, werde ich mit Lucinda Riley einfach nicht warm. Mal sehen, wann ich einem weiteren Buch von ihr eine Chance gebe.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen

Kommentare: