[Abgebrochen] Judith Lennox - "Alle meine Schwestern"

Judith Lennox - Alle meine Schwestern
Historischer Roman

Verlag: Der Hörverlag
ISBN-13: 978-3-867-17244-8
Dauer: gekürzte Lesung, 8 CDs, 562 min.
Erschienen: 10. April 2008
Originaltitel: „All my sisters“
Übersetzerin: Mechtild Sandberg-Ciletti
Sprecherin: Juliane Köhler

Zum Inhalt 
„Vier junge Frauen, vom Schicksal in alle Winde verweht: Marianne, die ihre Liebe in der Kolonie Ceylon wiederzufinden hofft; die attraktive, stolze Iris, deren Wandlung zur Krankenschwester alle überrascht; Eva, die sich in London als Künstlerin und frühe Frauenrechtlerin engagiert; und Clemency, die Jüngste ... Bestsellerautorin Judith Lennox verbindet vier Lebensträume in stürmischer Zeit zu einer spannenden Familiengeschichte und schafft damit Unterhaltung par excellence. Mit scharfer Beobachtungsgabe und Genauigkeit bis ins kleinste Detail, erzählt Juliane Köhler die Geschichte von Liebe und Hass, von Angst und Verzweiflung, von Schuld und Vergebung.“ (Quelle: Der Hörverlag)

Meine Meinung
Ich weiß nicht, ob es wirklich an der Autorin liegt oder aber am Medium Hörbuch, dass ich in die Geschichten von Judith Lennox nicht reinkomme – denn eigentlich sprechen mich die Klappentexte immer an. Nach „Eine italienische Geliebte“ ist das nun das zweite Hörbuch, das ich von der Autorin abbreche.

Auch bei diesem Buch bin ich einfach nicht reingekommen. Die Geschichte der vier Schwestern, die unterschiedliche Lebenswege einschlagen, konnte mich leider überhaupt nicht fesseln. Zu blass sind bei mir die Charaktere geblieben, was vielleicht an dem raschen Wechsel ihrer Geschichten liegen mag, so dass ich mich nicht richtig in sie hineinversetzen konnte, vielleicht aber auch daran, dass zunächst einfach nicht viel passiert ist. Zwar mochte ich die ruhige Stimme von Juliane Köhler, aber fesseln oder mich neugierig machen auf das, was noch kommt, konnte sie mich leider nicht. Nach 85 Minuten habe ich mich entschlossen, das Hörbuch abzubrechen. Da ich das Buch noch hier habe, werde ich diesem vielleicht beizeiten noch eine Chance geben, denn immer noch spricht mich die Idee des Buches an – als Hörbuch werde ich es mit Judith Lennox aber nicht mehr versuchen. Das hat jetzt zweimal nicht geklappt, dann lieber versuche ich es mit einem Buch von ihr, das ich selber lese.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: