[Rezension] Julia Quinn - "Wie erobert man einen Duke"

Julia Quinn - Wie erobert man einen Duke (Bridgerton #1)
Historischer Roman

Verlag: Mira Taschenbuch-Verlag
Umschlaggestaltung: pecher und soiron, Köln
Titelabbildung: „Leslie Peck“ bei Thomas Schlueck GmbH, Garbsen
ISBN-13: 978-3-899-41537-7
Seiten: 396 Seiten
Erschienen: 1. Oktober 2008

Buchrückentext
„Nichts wünscht sich die warmherzige Daphne Bridgerton sehnlicher, als zu heiraten und Kinder zu bekommen – und schließt dafür einen Pakt mit Simon Basset, Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte, aber heiratsunwillige Aristokrat vergeben. Und Daphne wird durch das Interesse des Duke doppelt begehrt! Ein prickelndes Spiel, bei dem es nur Sieger zu geben scheint - bis Daphne erkennt, dass sie den einen Mann begehrt, der keine Liebe mehr will ...“

Meine Meinung
Das Buch ist Sicherich kein klassischer historischer Roman, und wer davon ausgeht, wird vielleicht enttäuscht sein. Es ist eher eine unterhaltsame Liebesgeschichte im Jahre 1813, die vor allem durch witzige Wortgefechte glänzt und zwar nicht immer historisch korrekt gehalten ist, mir dennoch vergnügliche Lesestunden bereitet hat.

Doch die Stärke liegt vor allem in der ersten Hälfte des Buches. Daphne Bridgerton und Simon Basset schließen einen Pakt, in dem sie sich scheinbar umwerben – das soll Daphne mehr gescheite Bewerber bringen und Simon vor heiratslustigen Töchtern schützen. Die beiden liefern sich wirklich witzige Wortgefechte, die mich haben schmunzeln lassen. Dabei ist Daphne ihrer Zeit sicherlich sehr voraus und nicht auf den Mund gefallen, sagt sie einfach, was sie denkt und entspricht damit nicht dem damals gültigen Ideal einer wohlerzogenen Tochter. Simon ist eigentlich kein großer Redner, doch in Gegenwart von Daphne blüht er auf und die Worte purzeln nur so aus ihm heraus. Das es nicht bei diesem Arrangement bleibt, ist sicherlich von Anfang an klar, das fand ich auch nicht schlimm. Doch leider geht dann im Laufe der zweiten Hälfte der Wortwitz verloren. Zwar ist die Geschichte weiter flüssig und man will wissen, wie es schließlich endet, dennoch konnte mich die zweite Hälfte des Buches nicht mehr so packen wie der Anfang. Daphne lässt wirklich keine Gelegenheit aus, um an ihr Ziel zu kommen, und ein bisschen gemein fand ich sie da auch. Gestört haben mich in dieser Hälfte die doch sehr ausführlichen Bettszenen, die sich doch häufig auch in ihrer ausführlichen Beschreibung wiederholten.

Die Charaktere sind zwar alle durchaus sympathisch und liebenswert, dennoch eher eindimensional gehalten und zeigen kaum Entwicklung – hiervon will ich Simon mal ausnehmen, der seine Einstellung im Laufe der Geschichte ändert. Ein bisschen anstrengend fand ich Daphnes Bruder Anthony, der mir mit seiner absoluten und hitzigen Art manches Mal den Nerv geraubt hat, viel sympathischer dagegen fand ich Colin, auch ein Bruder Daphnes, der durch seine gutmütige und kumpelhafte Art mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Das Buch lässt sich leicht und locker lesen, der Schreibstil ist eher einfach gehalten und sicherlich nicht der Zeit entsprechend. Es gibt nur wenig Beschreibungen, dafür umso mehr Dialoge, die meist witzig und sehr unterhaltsam zu lesen sind. Gerade die erste Hälfte des Buches fand ich wirklich klasse, witzig und spritzig, das ist in der zweiten Hälfte leider verlorengegangen. Dennoch war das Buch sehr unterhaltsam und rasch durchgelesen.

Mein Fazit
Eine nette Liebesgeschichte, die zum einen durch witzige und wortgewandte Dialoge glänzt, in der aber auch die romantische Liebe nicht zu kurz kommt. Die Protagonisten sind – wenn auch eher flach gestaltet – durchaus sympathisch, die Idee der Geschichte erschien mir zwar nicht ganz logisch, war aber dennoch unterhaltsam. Ein Buch, das mir vergnügliche Lesestunden bereitet hat – einen historisch korrekten Roman sollte man aber nicht erwarten, denn dann wäre man wahrscheinlich etwas enttäuscht.  

Bridgerton-Reihe
1. Wie erobert man einen Duke?
2. Wie bezaubert man einen Viscount?
3. Wie verführt man einen Lord?
4. Wer ist Lady Whistledown? / Penelopes pikantes Geheimnis
5. In Liebe, Ihre Eloise
6. Ein hinreißend verruchter
7. Mitternachtsdiamanten
8. Hochzeitsglocken für Lady Lucy


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: