[Höreindruck] Paulo Coelho - "Brida"

Paulo Coelho - Brida
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes
Umschlagabbildung: © Goodshoot/Corbis/Specter
Dauer: 4 CDs, 379 min
Erschienen: Oktober 2008
Sprecher: Sven Görtz

Buchrückentext
„»Aber woran erkennt man den Mann oder die Frau seines Lebens?«, fragte Brida. »Du musst etwas riskieren«, war die Antwort. »Dabei wirst du oft scheitern, du wirst enttäuscht werden, desillusioniert. Aber wenn du nie aufhörst, nach deiner Liebe zu suchen, wirst du sie am Ende finden.« Eine bewegende Geschichte über Liebe, Mut und eine spirituelle Form der Erotik.“

Meine Meinung
Dies ist die Geschichte der 21jährigen Brida, die sich auf den Weg macht, ihre Bestimmung zu finden. Dabei trifft sie auf zwei Menschen, die ihre spirituelle Kraft erkennen und sie die Tradition des Mondes und der Sonne lehren. 

Der Anfang des Hörbuches hat mich wirklich gefesselt, denn die Geschichte schien mir außergewöhnlich und das Thema interessant. Die Bestimmung seines Lebens zu finden ist sicherlich ein großes Thema, und auch ich beschäftige mich mit solchen Fragen. Doch geht es in diesem Buch nicht so sehr um eine spirituelle Form der Liebe, wie der Klappentext vermuten lässt, sondern eher darum, seinen „anderen Teil“ zu finden. Daher ließ bei mir dann auch die anfängliche Begeisterung rasch nach.

Die Inkarnation sieht genau dies als Hauptaufgabe des Lebens und die eigentliche Bestimmung. So hört man also bei „Brida“ viel über den „anderen Teil“, dass man ihn finden und erkennen muss und ihn nicht einfach weiterziehen lassen soll. Leider wird das ganze sehr fad und langweilig erzählt, da konnte auch der Sprecher Sven Görtz, dessen Stimme mir außerordentlich gut gefallen hat, die Spannung nicht erhöhen. Nur langsam plätschert die Geschichte voran, allzu oft gibt es lange und vor allem langatmige Gedankengänge, die mich leider nur selten fesseln konnten. Vielleicht hätte mich das gelesene Buch mehr einfangen können, als Hörbuch jedoch bin ich von „Brida“ nicht überzeugt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: