[Rezension] Vincent Kliesch - "Der Prophet des Todes"

Vincent Kliesch - Der Prophet des Todes (Julius Kern #3)
Thriller

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: © bürosüd°, München
ISBN-13: 978-3-442-37797-8
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 17 April 2012

Buchrückentext
„Eine geheimnisvolle Vorhersage kündigt zwei rätselhafte Todesfälle in Berlin an. Wer steckt hinter der seltsamen Botschaft? Hauptkommissar Julius Kern beginnt zu ermitteln – und erhält kurz darauf selbst eine Todesprophezeiung. Er wird von dem Fall abgezogen, doch inoffiziell ermittelt er weiter. Denn der Prophet des Todes hat keinen Zweifel daran gelassen, dass nur eine Begegnung mit Kerns Erzrivalen Tassilo Michaelis das Rätsel lösen und die Familie des Kommissars retten kann...“

Meine Meinung
Dies ist der Abschlussband der Reihe um den Ermittler Julius Kern, und auch wenn der Kriminalfall in sich abgeschlossen ist, würde ich dringend raten, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da über den einzelnen Fällen immer noch die Geschichte um den Massenmörder Tassilo Michaelis schwebt und letztlich den großen Bogen der Trilogie ausmacht.

Auch dieser Band ist wieder spannend und fesselnd, auch wenn ich finde, dass er an den zweiten Teil nicht herankommt. Das liegt aber an der Konstruktion des Falles, die mir einfach nicht so zugesagt hat. Zwar hat mir die Idee des Propheten, der Morde vorhersagt, gefallen, aber die Verknüpfung zu Julius und Tassilo war irgendwie nicht meins. Außerdem rückt der eigentliche Fall des Todespropheten schnell in den Hintergrund, denn alles läuft auf das große Finale zwischen Tassilo und Julius hin. Dabei hätte auch die Geschichte um den Propheten viel Potential gehabt und hätte meiner Meinung nach ruhig etwas ausführlicher sein können.

Auch die zusätzlich noch eingewobene Geschichte um Chelsea war aus meiner Sicht nicht notwendig – mir schien sie eher als Mittel, nochmal einen kranken Charakter und sadistische Brutalität in die Geschichte einfließen zu lassen. Aus meiner Sicht sind eklige Folterszenen jedoch nicht notwendig, um einen Thriller zu einem guten zu machen.

Das Buch ist wieder sehr spannend, und ich konnte es kaum aus der Hand legen, bis sich dann endlich im großen Showdown – der vielleicht ein wenig übertrieben dargestellt wurde -  die ganze Spannung entlädt. Zwar schließt sich hier der Kreis um Tassilo und Julius endlich – und das, was die beiden verbindet, finde ich wirklich sehr interessant, doch es gibt nur einen vordergründigen Abschluss – denn für mich hat sich der Autor mit dem Ende dann doch noch ein Türchen offengelassen, die Reihe fortzusetzen. Abwarten.

Tassilo ist neben Julius Kern ja der eigentliche Protagonist der Reihe – und so sehr ich seine Taten verabscheue, hat er doch eine gewisse Faszination, der ich mich nicht entziehen kann. Und wieder erinnert er mich an Hannibal Lecter – irgendwie werde ich diese Parallele in meinem Kopf nicht los. Die neu aufgetretenen Figuren sind für mich ein wenig zu flach gestaltet, dabei hätten sie sehr viel Potential gehabt – hier denke ich vor allem an Chelsea und natürlich an des Prophet des Todes. Dafür ist der Schreibstil wieder sehr flüssig zu lesen, einfach und schlicht hält er sich nicht an überflüssigen Schnörkeln auf – so habe ich auch dieses Buch schnell durchgelesen und wurde gut unterhalten.

Mein Fazit
Auch wenn mir der Kriminalfall und die Verknüpfung zu Tassilo nicht so zugesagt haben, ist dieser letzte Band der Trilogie wieder fesselnd von Anfang an und wunderbar leicht zu lesen. Stetig steigt die Spannung bis zum reichlich actiongeladenen Finale, in dem endlich alle Fragen rund um Tassilo und Julius geklärt werden und sich der Kreis ihrer gemeinsamen Geschichte schließt. Eigentlich ist die Reihe mit diesem Band ja abgeschlossen, dennoch aber hat sich der Autor mit dem Ende doch noch ein Türchen offen gehalten – wer weiß, vielleicht gibt es ja doch noch ein Wiedersehen mit Tassilo. Ich gebe diesem Buch wieder knappe 4 Sterne – im Ganzen aber finde ich die Trilogie gelungen und wurde mit spannenden Lesestunden belohnt.

Reihe um Julius Kern
1. Die Reinheit des Todes
2. Der Todeszauberer
3. Der Prophet des Todes


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: