[Rezension] Alyson Richman - "Abschied in Prag"

Alyson Richman - Abschied in Prag
Historischer Roman,  2 Zeitebenen

Verlag: Diana-Verlag
Umschlaggestaltung: t.mutzenbach design, München
Umschlagfoto: CollaborationJS, Elly De Vries /Trevillion Image und sommthink, Boris Stroujko /shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-453-35959-8
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 11. Dezember 2017
Originaltitel: „The Lost Wife“
Übersetzer: Charlotte Breuer und Norbert Möllemann

Zum Inhalt
„Lenkas und Josefs Geschichte beginnt im Prag der 1930er Jahre. Kurz nach ihrer Heirat werden die jungen Liebenden beim Einmarsch der Deutschen auseinandergerissen. Josef emigriert, arbeitet als Arzt in New York, heiratet. Lenka entrinnt im Konzentrationslager dem Tod nur knapp und beginnt nach dem Krieg ein neues Leben in den USA. Obwohl sie glauben, einander nie wiederzusehen, vergessen sie ihre Liebe nie. Bis sie sich sechs Jahrzehnte später in New York zufällig begegnen…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Michele Ufer - "Mentaltraining für Läufer"

Michele Ufer - Mentaltraining für Läufer
Sachbuch

Verlag: Meyer & Meyer Verlag
ISBN 13: 978-3-898-99926-7
Seiten: 277 Seiten
Erschienen: 11. September 2017

Buchrückentext
„Dieser Ratgeber gibt dem Leser in kompakter Form hochwirksame Übungen zum psychologisch fundierten Selbstcoaching und mentalen Training sowie Denkanstöße zur Selbstreflexion an die Hand. Die Ansätze haben sich im Rahmen von Coachings mit zahlreichen Ausdauersportlern im In- und Ausland bewährt, um signifikante, teils auch dramatische Verbesserungen in den Bereichen Motivation, Leistung und Gesundheit/Wohlbefinden zu erzielen. Das Ganze wird ergänzt um spannende Fallstudien aus der Coachingpraxis. Hier oder da hilft ein kleiner Exkurs in die Wissenschaft, um die Gründe für bestimmte Vorgehensweisen zu verstehen. Aber stets bleiben die Praxis und direkte Anwendung des Know-hows im Fokus. Abseits marktschreierischer Versprechungen wird der Leser angeleitet, auf der Basis einer persönlichen Standortbestimmung einen individuell zugeschnittenen mentalen Trainingsplan zu entwickeln und in den sportlichen Alltag zu integrieren.“

[Leserunde] Sturmzeiten 1: Judith Pella - "Geschrieben im Wind"


"Geschrieben im Wind" von Judith Pella

Auf die Sturmzeiten-Reihe bin ich durch die tollen Cover aufmerksam geworden. Als ich dann noch die gten Rezensionen gelesen habe, war klar: Diese Reihe möchte ich auch lesen. Und noch mehr freue ich mich, es nicht alleine zu tun, sondern gemeinsam mit zwei anderen leiben Bloggerinnen. :-) Ich bin sehr gespannt!

[Rezension] Aikaterini Maria Schlösser - "Blut schreit nach Blut"

Aikaterini Maria Schlösser - Blut schreit nach Blut (Die Blutwölfe #1)
Historischer Roman, Fantasy

Verlag: Books on Demand
Cover: © Aikaterini Maria Schlösser
ISBN 13: 9878-3-743-18745-0
Seiten: 342 Seiten
Erschienen: 24. Juli 2017

Buchrückentext
„Schwarzwald, Herzogtum Alamannien, 1272: Luna, die Tochter des Burgherrn, beobachtet seit ihrer Kindheit ein Sternenpaar im Waldschatten. Doch sie wagt es nicht, seinem Ruf zu folgen, auch wenn er immer stärker wird. Im Nebel wird die Schwarzburg angegriffen. Als einziges gelingt Luna die Flucht. Ihre Verletzung zwingt sie auf den Waldboden. Zwischen den Stämmen erscheint ihr Lichterpaar. Doch es sind keine Sterne. Augen haben sie beobachtet. Starren sie an.“

[Rezension] Anna Paulsen - "Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen"

Anna Paulsen - Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen
Frauenroman, Liebesroman

Verlag: Penguin-Verlag
Covergestaltung: Favoritbüro
Coverabbildung: Neveshkin Nikolay, Antonova Ganna (2) /shutterstock
ISBN 13: 978-3-328-10157-4
Seiten: 332 Seiten
Erschienen: 9. Januar 2018

Buchrückentext
„Während andere den Freitag herbeisehnen, freut sich Matilda auf Montag, denn nichts liebt sie mehr als ihren Job im Amt für nicht zustellbare Post, wo sie für die Buchstaben K bis M zuständig ist. Doch dann kommt der Tag, an dem Matilda ein nie überbrachter Liebesbrief so sehr berührt, dass sie beschließt, ihre gewohnten Pfade zu verlassen und den Empfänger ausfindig zu machen – ganz gleich, wie schwierig es wird. Sie stößt auf eine schmerzliche Liebesgeschichte, die bereits viele Jahrzehnte zurückliegt. Doch für ein Happy End ist es schließlich nie zu spät, oder?“

[Montagsfrage] Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger? Wenn ja, was magst du daran?

Oh ja - ich liebe es, auf das Lesejahr zurückzublicken und dann auch neue Pläne für das kommende Jahr zu schmieden. Dabei geht es mir gar nicht so sehr um die "harten Fakten", also wie viele Seiten oder Bücher ich gelesen habe, sondern einfach wie das Jahr insgesamt gelaufen ist.

[Leserunde] Ronald H. Balson - "Karolinas Töchter"


"Karolinas Töchter" von Ronald H. Balson

Auch im neuen Jahr lesen wir wieder gemeinsam - und in der ersten Leserunde hier ist es "Karolinas Töchter". Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste, jetzt freue ich mich, es gemeinsam mit anderen lieben Bloggerinnen zu lesen. Ich bin gespannt, ob es mich genauso begeistern kann, wie viele andere Leseratten! 

[Rezension] Jeffrey Archer – "Winter eines Lebens"

Jeffrey Archer – Winter eines Lebens (Clifton-Saga #7)
Familiensaga

Verlag: Heyne-Verlag
Umschlagillustration: Johannes Wiebel unter Verwendung von Motiven von shutterstock.com (Julia Shepeleva, forbis, mubus7, Aleshyn_Andrei)
ISBN 13: 978-3-453-43277-6
Seiten: 591 Seiten
Erschienen: 11. Dezember 2017
Originaltitel: „This Was a Man“
Übersetzer: Martin Ruf

Buchrückentext
„Für die Cliftons und Barringtons kommt die Zeit, in der sich die verschlungenen Wege der beiden Familien und vielen Generationen zum letzten Mal kreuzen. Während für Giles Barrington und seine Frau Karin das Glück auf Messers Schneide steht, scheinen Harry und Emma Clifton am Gipfel ihrer Karrieren zu stehen. Doch dann melden sich alte Feinde zurück und das Spiel des Schicksals kommt zum tragischen Finale...“

[Rezension] Mike Gayle - "Nur zusammen ist man nicht allein"

Mike Gayle - Nur zusammen ist man nicht allein
Gegenwartsliteratur

Verlag: Insel-Verlag
Umschlaggestaltung: zeromedia.net, München
Umschlagfoto: FinePic®, München
ISBN 13: 978-3-458-36316-3
Seiten: 378 Seiiten
Erschienen: 12. Dezember 2017
Originaltitel: „The Hope Family Calender“
Übersetzer: Katja Bendels

Buchrückentext
„Nach dem Tod seiner Frau gerät die Welt für Tom und seine Töchter Evie und Lola völlig aus den Fugen Doch Aufgeben ist keine Alternative, und so begeben sie sich auf die holprige Suche nach einem Neuanfang – Stolperfallen, Sackgassen und emotionale Achterbahnfahrten inklusive. Am Ende ist nichts mehr, wie es war. Und doch finden sie den Mut, wieder an das Glück zu glauben.“

[Jahresrückblick]

Mein Lesejahr 2017

2017 war ein aufregendes Jahr – es gab Höhen und Tiefen und privat hat sich bei mir einiges verändert. Ich habe einen anderen Job und bin in eine andere Stadt gezogen – das war eine meiner besten Entscheidungen, denn ich fühle mich hier so wohl und genieße das Leben. Ich bin viel draußen, mache wieder Sport, entdecke die Stadt und habe viele liebe Menschen kennengelernt.