[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die ich in der Weihnachtszeit lesen möchte


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße


Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, die du gerne in der Weihnachtszeit lesen möchtest
In den letzten Wochen hatte ich leider nur sehr wenig Zeit zum Lesen, weil privat und beruflich viel anstand - in dieser Zeit haben sich leider ein paar Rezensionsexemplare angesammelt, die ich nun endlich lesen möchte. Daher werde ich diesen Dezember keine Weihnachtsbücher lesen (was auch nicht schlimm ist, da ich überhaupt kein Weihnachtsmensch bin...), sondern versuchen, meine "Rückstände" aufzuholen. Außerdem gibt es noch zwei Leserundenbücher (die beiden letzten)  - vielleicht hat ja noch jemand Lust, sich uns anzuschließen?

Antonia Hodgson - Der Galgenvogel
"London anno 1728: Der schwefelgelb flackernde Schein rußiger Öllampen, Übelkeit erregender Gestank frisch geleerter Nachttöpfe im Rinnstein, und in den schmalen Gassen das Zischen und Fauchen schwarzer Ratten … Durch diese Straßen wird ein gut gekleideter junger Mann zum Galgen nach Tyburn geschleppt. Die Menge am Straßenrand nennt ihn einen Mörder. Er versucht ruhig zu bleiben. Sein Name ist Tom Hawkins, und er ist unschuldig. Irgendwie muss er es schaffen, das zu beweisen, bevor der Strick sich um seinen Hals legt. Natürlich ist alles seine eigene Schuld. Das Leben war gut, nachdem er dem Schuldgefängnis „The Marshalsea“ entronnen war. Er hätte dem gefährlichsten Kriminellen Londons ja nicht erzählen müssen, dass er "auf Abenteuer aus" sei. Er hätte niemals der Mätresse von King George Hilfe anbieten dürfen. Und vor allem hätte er nie der scharfsinnigen und berechnenden Queen Caroline trauen sollen. Sie versprach ihm für sein Schweigen einen königlichen Straferlass – doch letztlich schweigt niemand besser als ein Toter ..." (Quelle: Droemer-Knaur-Verlag)

Angela Marsons - Evil Games
"Als DI Kim Stone zu einem Leichenfund gerufen wird, ist für sie schnell klar: Hier handelt es sich um einen Racheakt, denn Allan Harris saß jahrelang wegen einer brutalen Vergewaltigung im Gefängnis. Tatsächlich bekennt sich das damalige Opfer Ruth bald zu der Tat, die es nicht ertragen konnte, Harris wieder auf freiem Fuß zu wissen. Doch Stone hat so ihre Zweifel an Ruths Geständnis und sucht deshalb deren Psychotherapeutin Dr. Alexandra Thorne auf. Und die scheint Ruth manipuliert zu haben, nur kann Stone es ihr nicht beweisen. Ein grausames psychologisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es nur einen Gewinner geben kann …" (Quelle: Piper-Verlag)

Gisa Klönne - Die Toten, die dich suchen
"Keine Toten mehr. Mit dieser Hoffnung übernimmt die einstige Mordermittlerin Judith Krieger die Leitung der Kölner Vermisstenfahndung. Doch gleich der erste Tag führt sie in einen fensterlosen Keller. Hier ist ein kolumbianischer Geschäftsmann gefangen gehalten worden und qualvoll verdurstet. Geht es um Gold, Drogen oder etwas ganz anderes? Die junge Kommissarin Dinah Makowski bricht am Tatort zusammen und weigert sich, mit Judith zu kooperieren. Auch auf ihren früheren Teampartner Manni Korzilius kann sie nicht zählen. Judith selbst kennt Kolumbien von einer Auszeit, die sie dort verbracht hat. Aber um aus ihren Erfahrungen schöpfen zu können, muss sie sich einer Wahrheit stellen, die sie lange nicht sehen wollte. Die Ermittlungen führen zu einer zweiten Vermissten und an die Grenzen der Legalität. Schritt für Schritt enthüllen Judith und ihr neues Team eine dramatische Geschichte von Flucht, Vertreibung, Gewalt und betrogener Sehnsucht." (Quelle: Piper-Verlag)

Iny Lorentz - Das Mädchen aus Apulien
"Die junge Pandolfina, Tochter einer Sarazenen-Prinzessin und eines apulischen Grafen, sucht Zuflucht am Hof des Staufer-Kaisers Friedrich II.. Sie steht nach dem Tod ihres Vaters allein auf der Welt da und muss sich ihres Nachbarn erwehren, der die väterliche Burg gewaltsam in seinen Besitz gebracht hat und das Mädchen zur Heirat zwingen will. Der Staufer Friedrich, der zu jener Zeit vom Papst gebannt war, zögert zunächst aus politischen Gründen, nimmt sie aber dann doch in seinen Haushalt auf: Nachdem sie ihm im Heiligen Land das Leben gerettet hat, ermöglicht er es ihr, als eine der ersten Frauen in Salerno Medizin zu studieren. Dann aber verschlägt das Schicksal sie aus dem warmen Italien nach Deutschland, wo sie um ihr Leben und ihr Glück kämpfen muss. " (Quelle: Droemer-Knaur)

Erika Swyler - Das Geheimnis der Schwimmerin
"Simon Watson lebt allein in einem verwitterten Haus an der Küste Long Islands. Eines Tages findet er ein altes Buch auf seiner Türschwelle, das ihn sofort in seinen Bann zieht. Die brüchigen Seiten erzählen von einer großen Liebe, vom dramatischen Tod einer Schwimmerin und vom tragischen Schicksal einer ganzen Familie – Simons eigener Familie. Denn wie es scheint, finden die Watson-Frauen seit 250 Jahren im Wasser den Tod – immer am 24. Juli. Auch Simons Mutter ertrank in den Fluten des Atlantiks. Als nun seine Schwester Enola zu Besuch kommt, scheint sie seltsam verändert – und der 24. Juli steht unmittelbar bevor …" (Quelle: Limes-Verlag)

Philip Sington - Das Einsteinmädchen
"Berlin 1932. Eine junge Frau wird im Wald bei Caputh bewusstlos aufgefunden und in die Charité eingeliefert. Als sie aus dem Koma erwacht, kann sie sich an nichts erinnern, nicht einmal an ihren Namen. Bei ihr findet man nur einen Programmzettel von einem Vortrag Albert Einsteins. Martin Kirsch, der zuständige Psychiater, ist fasziniert von diesem ungewöhnlichen Fall – und von seiner Patientin. Wer ist diese Frau? Gibt es eine Verbindung zu Einstein? Seine Nachforschungen führen ihn nach Zürich und bis nach Serbien. Währenddessen ergreifen in Deutschland die Nazis die Macht ... " (Quelle: Deutscher Taschenbuch-Verlag)

Mechtild Borrmann - Trümmerkind
"Der kleinen Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel - das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur, das auf fatale Weise mit seiner Familie verknüpft ist …" (Quelle: Droemer-Knaur-Verlag)

Mary Morris - Die Musik der verlorenen Kinder
"Amerika, um 1920: Fasziniert von der neuen Musik, die ganz Chicago erobert, widersetzt sich Benny Lehrman dem Willen seines Vaters und kämpft darum, Pianist werden zu dürfen. Im Nachtclub der Familie der jungen Pearl findet er Zuflucht, Freundschaft – und erlebt seine erste Liebe. Doch schon bald steht er vor der Wahl zwischen der Musik und denen, die ihm nahestehen.
Das dramatische Schicksal zweier Familien in den Roaring Twenties – so mitreißend wie eine Nacht voller Musik." (Quelle: Aufbau-Verlag)

Maeve Binchy - Herzenskind
"Die Eltern der kleinen Frankie sind nicht wie die Eltern anderer Kinder: Zwar ist Noel ihr leiblicher Vater, der nach dem Tod ihrer Mutter für die Tochter sorgt, die junge Lisa aber teilt sich mit ihm nur die Wohnung. Doch alle beide lieben das Kind von ganzem Herzen – bis Moira auftaucht, eine übereifrige Sozialarbeiterin, die nicht glauben kann, dass die zwei Frankie ein echtes Heim bieten können. Als Noel erfährt, dass sie sogar schon Adoptiveltern für die Kleine gesucht hat, droht er zu verzweifeln, doch dann stellt das Leben die Weichen noch einmal ganz neu." (Quelle: Droemer-Knaur-Verlag)

Kurt Palka - Das Geheimnis der Pianistin
"Kanada in den Dreißigerjahren: Hélène Giroux ist Französin, eine begnadete Musikerin und stammt aus einer Familie von Klavierbauern. Mehr wissen die Bewohner des Örtchens Saint Homais nicht über die neue Pianistin und Chorleiterin ihrer Gemeinde. Bis die Polizei auftaucht und Hélène wegen Mordverdachts unter Hausarrest stellt. Bald kursieren die wildesten Gerüchte über sie. Doch die abenteuerliche Lebensgeschichte, die schließlich ans Licht kommt, übertrifft jegliche Vorstellung …" (Quelle: Bastei-Lübbe-Verlag)


Welche Bücher wirst du im Dezember lesen? Ich bin gespannt ...
                                                                           
                                                                                   Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Hey,

    eine schöne Liste :) Ich habe leider noch keines der Bücher gelesen, aber von Binchy kenne ich ein anderes Buch, das mir gut gefallen hat. "Das Einstein-Mädchen" steht auf meiner Wunschliste und meine Blogparterin liest "Das Geheimnis der Schwimmerin" gerade.
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu "Das Geheimnis der Schwimmerin" habe ich jetzt leider schon ein paar negative Stimmen gehört - da bin ich jetzt wirklcih gespannt, wie es mir gefallen wird...

      LG Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen, Sabine!

    Du hast dir also "Evil Games" vorgenommen. Das Buch ist mir nun schon oft positiv aufgefallen, bin gespannt, wie es dir gefällt.

    Liebe Grüße & einen schönen Tag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also den ersten Teil der Reihe um die Kommisarin Kim Stone wfand ich super - und ich habe jetzt schon angefangen - es gefällt mir richtig gut.

      LG Sabine

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    eine interessante Liste, von der ich bisher Evil Games gelesen bzw. gehört habe und das fand ich echt gut! Die Idee dahinter war irgendwie erschreckend und die Umsetzung echt fesselnd. Ich hoffe es wird dir auch gefallen.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt auch mit Evil Games angefangen und bisher bin ich echt begeistert!

      LG Sabine

      Löschen
  4. Guten Morgen Sabine =)

    Ich zwar noch keins der vorgestellten Bücher, aber das Letzte finde ich vom Cover her total passend und schön für die Weihnachtszeit. Zudem finde ich den Klappentext auch richtig interessant, obwohl es gar nicht mein Lesebereich ist. =D

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!

    In meiner Liste findet man heute leider auch keine Weihnachtsbücher - dabei nehm ich mir jedes Jahr vor, welche zu lesen. Finde aber nie was passendes ... vielleicht ist ja heute der ein oder andere Tipp für mich dabei ^^

    "Der Galgenvogel" sieht toll aus und hört sich auch interessant an, das wandert vielleicht auf meine Wunschliste :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Vorweihnachts Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf "Der Galgenvogel" bin ich auch scon gespannt - ich werde berichten. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  6. Guten Morgen liebe Sabine ;-)
    Eine Gemeinsamkeit haben wir ja schon.^^
    "Evil Games" habe ich schon gelesen und warte schon auf den nächsten Teil der Reihe. Bei "Das Geheimnis der Schwimmerin" bin ich mir noch unsicher, ob ich es lesen mag. Dafür würde mich "Die Musik der verlorenen Kinder" schwer interessieren.
    Liebste Grüße, Hibi
    ( MEINE WEIHNACHTSZEITBEGLEITER )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt muss ich tatsächlich noch mal wegen "Die Musik der verlorenen Kinder" zurückkommen. Mich interessiert das Buch viel mehr als das Geheimnis der Hutmacherin zu lüften. Daher würde ich lieber dieses Buch gemeinsam mit dir lesen.
      Die Tage habe ich eine kleine Leserunden-Übersicht zusammengestellt. Habe soeben das Buch von Mary Morris aufgenommen.
      Liebste Grüße, Hibi

      Löschen
    2. Deine Leserundenübersicht ist klasse geworden - da werde ich am Wochenende noch mal ausführlicher stöbern gehen. Danke für die tolle Zusammenstellung!
      LG Sabine

      Löschen
  7. Hey :D

    die Bücher kenne ich leider alle noch nicht, aber ich befürchte, dass sie auch nicht inbedingt mein Beuteschema sind.
    Die Cover gefallen mir teilweise aber sehr gut :)

    Mein TTT

    Liebe Grüße
    Andrea

    PS: Auf meinem Blog läuft noch bis Sonntag ein Gewinnspiel
    Schau doch mal vorbei :)

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen!
    Maeve Binchy soll ja wirklich eine tolle Autorin sein.
    Leider hab ich noch nichts von ihr gelesen.
    Meine Liste geht auch eher in eine andere Richtung.
    http://wunderbarimnorden.blogspot.de/2016/11/top-ten-thursday-10-bucher-die-ich.html
    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Maeve Binchy habe ich schon einige Bücher gelesen - sie entführt immer nach Irland und schreibt einfach herzerwärmende Geschichten!

      LG Sabine

      Löschen
  9. Guten Morgen :)

    Huch, viele interessante Bücher - ich bin sehr auf deine Meinungen dazu gespannt und wünsche dir viel Spass beim lesen :)

    Liebe Grüsse
    Sabs

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Sabine,

    ich musste gerade schmunzeln als ich deine, so gar nicht weihnachtliche, Liste gesehen habe. Meine hat auch nichts mit Weihnachten zu tun und ist einfach mein WTR geworden. Zum Glück ist das Thema flächendeckend und man kann nehmen was man möchte ;D Ich kenne leider keins deiner Bücher aber "Evil Games" spricht mich vom Cover und Klappentext sehr an.

    Hier ist mein TTT

    Ich wünsche dir einen bezaubernden Donnerstag,
    Tinker

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sabine,

    ich kenne keines deiner genannten Bücher. Allerdings stehen "Trümmerkind" und "Das Geheimnis der Schwimmerin" auf meinem Wunschzettel.

    Liebe Grüße
    Bella

    P. S. Hier ist meine Top Ten Liste.

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Sabine,

    wir haben zwar heute keine Bücher gemeinsam, aber ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen deiner Liste :)

    Top Ten Thursday #49 bei Mein Bücherchaos

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Kommentare: