[Wochenrückblick] KW 42/2016


...auf die Woche vom 16.10. - 22.10.2016

Es war eine schöne Lesewoche - kein Buch hat mich wirklich enttäuscht, alle haben mich gut unterhalten und es gab sogar ein Highlight. Ansonsten geht es in meinem Leben gerade weiter eher turbulent zu - beruflich stehen bei mir Änderungen an, die bei mir auch ins Privatleben hineinspielen - es ist auf jeden Fall eine spannende und aufregende Zeit. Zur Buchmesse habe ich daher dieses Jahr leider nicht geschafft - aber nächstes Jahr will ich auf jeden Fall wieder nach Frankfurt!

Beendet


Schon ewig steht "Das Mädchen, das den Himmel berührte" von Luca Di Fulvio bei mir auf dem SuB - jetzt war der richtige Zeitpunkt für diese Geschichte, die im 16. Jahrhundert in Venedig spielt. Ein schöner Schmöker zum Ein- und Abtauchen, Ein leicht zu lesendes Buch, das in eine andere Zeit entführt - ich habe mich mit dem Buch sehr wohl gefühlt und habe die gut 900 Seiten gar nicht gemerkt, so schnell bin ich durch das Buch geflogen.

Corina Bomann gehört ja mit zu meinen Lieblingsautorinnen, klar dass ich ihr neues Buch "Winterblüte" natürlich lesen musste. Diesmal hat mir die Geschichte aber nicht ganz so gut gefallen. Es ist eine sehr vorhersehbare Liebesgeschichte, die Anfang des 20. Jahrhunderts spielt, leider plätschert sie ein wenig vor sich hin, so dass ich das Buch wirklcih gut beiseite legen konnte, weil es mich nicht richtig gefesselt hat. Trotzdem war es nett und unterhaltsam, mehr aber lieder auch nicht.

"Gone Girl" von Gillian Flynn war schon ein sehr außergewöhnlicher Roman, der einige Thrillerelemente beinhaltete. Als Hörbuch war es mir mit seinen 17 h etwas zu lang (ich verweile nicht so gerne so lange in einer Geschichte), aber trotzdem war die Idee sehr gut und auch spannend umgesetzt - die Geschichte einer Frau, die plötzlich verschindet und tot zu sein scheint, und ihr Mann gerät rasch in den Verdacht, sie ermordet zu haben. Nur das Ende hat mir nicht zugesagt, aber fesselnd war es trotzdem.

"Das Bild aus meinem Traum" von Antoine Laurain habe ich gestern Abend beendet - die Geschichte ist ein bisschen und gleichzeitig schön, deshalb muss ich sie erst noch sacken lassen, aber der Schreibstil ist toll und macht, dass ich in der Geschichte versunken bin. Erzählen kann Monsieur Laurain, das hat er auch mit diesem Buch wieder bewiesen.

Mein Highlight der Woche war aber "Die Taube" von Patrick Süskind - was für eine tolle Geschichte und was für eine Sprachgewalt. Ich hätte baden können in dieser Sprache und hätte am liebsten direkt wieder von vorne angefangen, als ich das Buch beendet hatte. Denn leider ist es gerade mal 100 Seiten dick und damit eher eine Novelle als denn ein Roman. Auf jeden Fall werde ich mich nun nach weiteren Büchern von ihm umschauen - schade, dass ich "Das Parfum" erst kürzlich noch mal als Hörbuch gehört habe ...


Neu angefangen


Gina Mayers "Die Protestantin" erzählt die Geschichte des Theodor Fliedners in Kaiserswerth - eigentlich sehr interessant, aber auch ein wenig langatmig. Aber ich bin noch relativ am Anfang, vielleicht wird das ja noch spannender.

"Geheime Tochter" von Shilpi Somaya Gowda gefällt mir sehr gut. Erzählt wird die Geschichte zweier Familien, die eine Tochter verbindet - die eine Mutter hat das Kind zur Adoption frei gegeben, die andere hat es adoptiert. Eine sehr warme und gefühlvolle Geschichte, die wechselnd in Indien und Amerika spielt.


Neu eingezogen

Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich auf einige Bücher warte, drei sind diese Woche dann auch angekommen. Einmal die schon gelesenen Bücher "Das Bild in meinem Traum" von Antoine Laurain und "Die Taube" von Patrick Süskind, dann "Das Weihnachtsdorf" von Petra Durst-Benning und als Überraschungspost "Das Mädchen aus Apulien" von Iny Lorentz. Auf jeden Fall geht mir der Lesestoff in den nächsten Wochen nicht aus.


Blogposts der letzten Woche

Das sind die Rezensionen, die ich diese Woche hochgeladen habe:
"Der Schuldige" von Lisa Ballentyne
"River" von Donna Milner

Und das waren die Wochenaktionen:
Montagsfrage: Welcher Einzelband steht bei dir als nächstes auf der Leseliste
Top Ten Thursday: 10 Bücher, die zur Zeit der Weltkriege spielen

Hier findest du meinen letzten Wochenrückblick:
Wochenrückblick KW 41/2016

Hier ist richtiges Lese- und Couchwetter - und genau dahin werde ich mich jetzt auch verziehen! Schönes Wochenende!

                                                                          Liebe Grüße

Kommentare:

  1. "Geheime Tochter" habe ich auch noch auf den SuB. Oh, das neue Corina Bomann ist nur mittelmäßig....dann werde ich wohl warten, ob es irgendwann in der Bücherei auftauchen wird. "Das Bild aus meinem Traum" ist auch auf meiner Wunschliste. Ich mag die Bücher des Autoren =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sabine,

    wow, trotz der Veränderungen scheinst du weiter lesetechnisch nicht zurückstecken zu müssen. Langsam aber sicher habe ich nun auch wieder die Blogtätigkeit aufgenommen und versuche nun alles bei euch aufzuholen, was ich verpasst habe. Und wie soll es auch anders sein, finde ich bei dir immer wieder was. (Mir graut es schon vor dem Welltkrieg TTT Post).

    "Das Mädchen, das den Himmel berührte" werde ich wohl auch wieder als Hörbuch hören.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Kommentare: