[Wochenrückblick] KW 31/2016


...auf die Woche vom 7.8. - 13.8.2016

Es war eine schöne Lesewoche - mit Büchern, die mich gut unterhalten haben, auch wenn es keine 5-Sterne-Bücher waren. Auf jeden Fall war sie ein schöner Ausgleich zu meiner ansonsten eher unerfreulichen Woche. Aber gut - sie ist vorbei, es ist Wochenende und dazu gutes Wetter! Also werde ich jetzt gleich auf meinen Balkon gehen und weiterschmökern. :-)

Beendet



"Schattwald" von Barbara Dribbusch habe ich in einer Leserunde gelesen - und irgendwie waren wir uns alle einig, dass das Buch nett und unterhaltsam ist, wir aber alle andere Erwartungen hatten und uns der Tiefgang fehlte. Es gibt zwei Erzählstränge, einen in der Gegenwart und einen im Jahr 1943, der in einem Nervensanatorium, eben "Schattwald" spielt. Ich hatte gedacht, Einblick in die Psychiatrie zur Nazizeit zu erhalten, das aber war nicht der Schwerpunkt dieser Geschichte... Mehr dazu gibt es in meiner Rezi, die ich hier verlinke. 

Thommie Bayer zählt ja zu meinen Lieblingsautoren, und auch mit "Die gefährliche Frau" hat er mich nicht enttäuscht. Ein interessanter Plot, ein toller Schreibstil und ein überraschendes Ende. :-) Im Mittelpunkt steht eine Frau, die Ehemännern verführt, wenn deren Ehefrauen das wollen - gegen Geld,. Doch ein Job gerät außer Kontrolle, weil Gefühle im Weg stehen... Mir hat das Buch sehr gut gefallen, gute 4 von 5 Sternen habe ich dem Buch gegeben. 

"Die Wahrehit meines Vaters" von Jodi Picoult war ebenfalls ein Leserunden-Buch - es hat sich wunderbar flüssig lesen lassen und war auch sehr unterhaltsam, mir aber waren es einfach zu viele Themen, die in diese Geschichte verpackt wurden: Kindesentführung, Alkoholismus, enttäuschte Liebe, Selbstzweifel, Mutterglück, Selbstmord und dazu noch Beschreibungen, was in einem amerikanischen Knast alles so passieren kann. Ein paar Themen hätte man da ruhig weglassen können. 3,5 von 5 Sternen hat das Buch von mir erhalten.

Etwas langatmig fand ich dagegen "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith, und als THriller habe ich das ganze wahrlich nicht empfunden. Die Geschichte handelt von Tom Ripley, der in der Rolle seines ermordeten Freundes Dickie schlüpft, schon bald aber mit der Polizei in Konflickte gerät. Die Idee ist super, aber bis die Geschichte mal in Gang kommt, vergeht viel Zeit und dann hatte ich das Gefühl, dass sich irgendwie alles wiederholt. Mmmh - das war nciht so meins. 3 Sterne habe ich gegeben. 

Neu angefangen und fortgesetzt


"Die Schattenschrift" von Dana Carpenter habe ich als Rezensionsexemplar erhalten - mir war nur nicht klar, dass der Fantasy-Anteil darin soooo groß ist. Die Geschichte sielt in Böhmen, im 13. Jahrhundert. Es junges Mädchen rettet dem König das Leben, indem sie seine Wunden heilt - doch das scheinen andere Mächte ihre Finger mit im Spiel zu haben. Der Schreibstil ist toll und auch die Geschichte fasziniert mich - bis auf einzelne Passagen, in denen es mir doch zu viel Fantasy-Anteile gibt.

Auf den Ohren habe ich was leichtes - "Die Ketzerbraut" von Iny Lorentz. Es ist nett, nichts anspruchsvolles, dafür leichte Unterhaltung, die man gut nebenher hören kann. :-)

Bei Dostojewskis "Schuld und Sühne" bin ich noch nicht viel weitergekommen. Es liest sich nicht so leicht und Dostojewski neigt zu abschweifenden Gedanken und Beschreibungen - das macht die Lektüre für mich etwas mühsam. Kennst Du vielleicht das Buch? Lohnt es sich, dran zu bleiben?

Neu eingezogen

Eingezogen ist bei mir "Die Schattenschrift" von Dana Carpenter, was ich ja jetzt schon lese. Und heute hat mir der Briefträger mit Michel Bussis "Das verlorene Kind" noch eine große Freude gemacht. :-) Auch das werde ich wohl bald lesen.

Blogposts der letzten Woche

Das sind die Rezensionen, die ich diese Woche hochgeladen habe:
"Die Rose der Welt" von Peter Prange
"Schattwald" von Barbara Dribbusch
"Wenn die Nacht verstummt" von Linda Castillo
"Sehnsucht nach Somerton Court" von Leila Rasheed

Und das die wöchentlichen Aktionen:
Montagsfrage: "Ein Blick zurück - wie bist du zum Bücherwurm geworden?"
Top Ten Thursday: "10 Bücher, deren Cover ich nicht schön finde"

Hier findest du meinen letzten Wochenrückblick:
Wochenrückblick KW 31/2016

Nächste Woche startet übrigens die Leserunde zu "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger - wenn Du noch mitlesen magst, gerne - wir freuen uns über jeden Mitleser!


                                                                          Liebe Grüße

Kommentare:

  1. "Die Schattenschrift" habe ich auch bekommen - als eBook. Nur das ist der Grund, warum ich es bisher nicht angefangen habe. =/ Hätte ich gewusst, dass du es auch liest, hätten wir es zusammen lesen können. ;) Aber so warte ich wohl erst deine Rezension ab..

    "Schattwald" wollte ich mir auch besorgen - ist aber aufgrund der nur durchschnittlichen Bewertungen wieder von meiner Wunschliste geflogen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schade - bei "Die Schattenschrift" hätte ich gut einen Mitleser brauchen können. Und vor der Rezi gruselt mir ein bisschen, da ich nicht weiß, wie ich das Buch bewerten soll - manches fand ich toll, und manches leider überhaupt nicht...

      "Schattwald" war zwar nett, aber ich hatte mir was ganz anderes vorgestellt - wenn du also was über die Psychiatrie in der Nazizeit erfahren willst, dann solltest du Schattwald nicht lesen ...

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ok, 'Schattwald' ist nun von meiner Wunschliste gestrichen. ;)

      Löschen

Kommentare: