[Monatsrückblick] Juli 2016

Juli 2016

Ich habe zwar nicht ganz so viel gelesen wie sonst, aber das macht gar nichts, weiß ich doch den Grund dafür. Ich habe nämlich auch diesen Monat wieder einen Klassiker gelesen – und für Klassiker brauche ich einfach mehr Zeit, da ich mich immer erst an die Sprache gewöhnen muss. Da ich aber froh bin, da jetzt für mich einen Einstieg gefunden zu haben, macht es mir nichts aus, dass es diesen Monat weniger Seiten geworden sind – zumal ich den Monat mit einigen wirklich sehr guten Büchern beenden konnte. Ich scheine wieder ein besseres Händchen zu haben, was die Auswahl meiner Bücher angeht – nachdem ich in den letzten Monaten ja nicht immer so Glück mit der Auswahl der gelesenen Bücher hatte, scheine ich da jetzt ein besseres Händchen gehabt zu haben.

Und das habe ich gelesen und gehört:



Robin Black – Porträt einer Ehe (meine Rezension)
Mac P. Lorne – Der Pirat (meine Rezension)
Ursula Poznanski – Stimmen (Hörbuch) (Beatrice Kaspary #3) (meine Rezension)
Annette Hohberg - Stellas Traum (meine Rezension)


Cody McFadyen – Die Blutlinie (Hörbuch) (Smoky Barrett #1) (meine Rezension)
Linda Castillo – Wenn die Nacht verstummt (Kate Burkholder #3) (meine Rezension)
Patricia Koelle – Das Meer in deinem Namen (Ostsee-Trilogie #1) (meine Rezension)
Hjorth & Rosenfeldt – Der Mann, der kein Mörder war (Sebastian Bergmann #1) (meine Rezension)
Charlotte Brontë – Jane Eyre (meine Rezension)
Linda Castillo – Tödliche Wut (Hörbuch) (Kate Burkholder #4) (meine Rezension)
Rob Reef – Das Geheimnis von Benwick Castle (Stableford #2) (meine Rezension)
Peter Prange – Die Rose der Welt (meine Rezension)

Teresa Simon – Die Holunderschwestern (meine Rezension)

Friedrich Dürrenmatt – Der Richter und sein Henker (Hörbuch) (Bärlach-Dilogie #1) (meine Rezension)
Renate Ahrens – Der Wintergarten (meine Rezension)
Andreas Eschbach – Das Jesusvideo (Hörbuch) (#1) (meine Rezension)
Beatriz Williams – Träume wie Sand und Meer (East-Coast-Reihe #3) (meine Rezension)

Charlotte Roth – Weil sie das Leben liebten (meine Rezension)


Reihen
Neu begonnen
Smoky Barrett #1: Die Blutlinie – Cody McFadyen
Ostsee-Trilogie #1: Das Meer in deinem Namen – Patricia Koelle
Bärlach-Dilogie #1: Der Richter und sein Henker – Friedrich Dürrenmatt
Sebastian Bergmann #1: Der Mann, der kein Mörder war – Hjorth & Rosenfeldt
Das Jesusvideo – Andreas Eschbach

Fortgesetzt
Kate Burkholder #3: Wenn die Nacht verstummt – Linda Castillo
Kate Burkholder #4: Tödliche Wut – Linda Castillo

Auf aktuellen Stand gelesen/gehört
Beatrice Kaspary #3: Stimmen – Ursula Poznanski

Beendet
East-Coast-Reihe #3: Träume wie Sand und Meer – Beatriz Williams



Auf den August freu ich mich sehr - nicht nur, weil dann mein Urlaub wirklich näher rückt, sondern auch, weil es ein paar interessante Leserunden gibt, auf die ich mich sehr freue. Gemeinsam lesen werde ich:
ab dem 5.8. "Schattwald" von Barbara Dribbusch
ab dem 9.8. "Die Wahrheit meines Vaters" von Jodi Picoult
ab dem 17.8. "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger
ab dem 29.8. "Das Geheimnis von Carlisle" von Lesley Pearse
Wenn du Lust hast, dich einer Leserunde anzuschließen, dann melde dich einfach - wir freuen uns über jeden Mitleser!

Einen Klassiker für den August habe ich auch schon ausgesucht - "Schuld und Sühne" von Dostojewski. Da bin ich auch schon sehr gespannt drauf - mal sehen, ob ich hier mit dem Schreibstil und der Sprache gut zurechtkommen.

Ich wünsche einen sonnigen und lesereichen August!


                                                                                                        Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hallo Sabrina,

    das ist doch ein sehr schöner Lesemonat! Bei vielen Klassikern brauche ich auch länger, bis ich in der Geschichte und im Schreibstil bin. "Das Jesus-Video" hat von mir ebenfalls 3 Sterne bekommen, den Folgeband fand ich um einiges besser.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment habe ich richtig Spaß an Klassikern -und wollte eigentlich auch mit euch "Jahrmarkt der Eitelkeiten" lesen - aber das ist sooo dick ... Mal schauen.

      Mit Eschbach komme ich irgendwie nicht klar - ich werde bei ihm jetzt erstmal eine llängere Pause einlegen und dann mal schauen, ob ich es nochmal mit ihm probieren werde ...

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ja, das geht mir derzeit auch so. Da liegt vielleicht irgendwas in der Luft. :D Ich bin bei "Jahrmarkt der Eitelkeiten" auch nicht dabei. Mich reizt das Thema einfach nicht.

      Ich weiß nur, dass "Der Jesus-Deal" als Hörbuch klasse war. Bis auf diese beiden Bücher habe ich noch nichts von ihm gelesen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    3. "Todesengel" von Eschbach hat mir auch sehr gut gefallen, "Herr aller Dinge" dagegen gar nicht. Und "Das Jesusvideo" jetzt auch nciht - mal schauen, ob mich eins seiner Bücher noch mal reizt.

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: