[Gemeinsam Lesen] Charlotte Bronte - "Jane Eyre"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Jane Eyre" von Charlotte Bronte und beginne jetzt das 6. Kapitel.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Der nächste Tag begann wie der vorige." (Beginn Kapitel 6).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Nachdem mich Jane Austen letzte Woche ja nicht so begeistern konnte, bin ich schon mit gemischten Gefühlen an dieses Buch herangegangen - aber ich muss sagen, dass es mir gefällt. An den Schreibstil muss ich mich zwar noch gewöhnen - er ist ein wenig ausschweifend mit langen Sätzen - aber die Geschichte ist interessant. Und im Vergleich zu Jane Austen ist es kein reines "Geplänkel", sondern es passiert richtig was! Wenn es so bleibt, bin ich sehr zufrieden. :-)

Zum Inhalt:
"Die Waise Jane Eyre verlebt eine trostlose Kindheit im Haus ihrer hartherzigen Tante Mrs. Reed. Zur Erleichterung aller wird Jane auf ein Internat geschickt; aber auch dort hat sie es anfangs nicht leicht. Mit der Entlassung des heuchlerischen Direktors verbessern sich langsam die Verhältnisse. Als Jane Gouvernante auf Thornfield Hall wird, verliebt sie sich in den finsteren Hausherrn Mr. Rochester, der schließlich auch ihr seine Liebe gesteht. Doch die Mauern des einsamen Landsitzes bergen ein furchtbares Geheimnis…" (Quelle: dtv)

4. Bist du jemand, der bei Büchern manchmal die letzten Seiten liest, oder findest du das absolut daneben?
Ich mache das nicht, einfach weil ich mir die Spannung erhalten will. Aber letztlich muss das ja jeder selber wissen - verurteilen würde ich das daher nicht.                                                      
                                                                                                                     Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Das Buch kenne ich gar nicht. :) Bin mal gespannt auf deine Rezension.

    Hier ist mein Beitrag für heute vielleicht magst auch mal vorbei schauen.

    LG
    Anka

    http://ankaszz.blogspot.de/2016/07/gemeinsam-lesen-171.html

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    auch ich kenne Deine aktuelle Lektüre nicht, aber ich wünsche Dir noch viel Vergnügen damit.
    Deine Antwort auf die letzte Frage könnte auch so ungefähr von mir sein. ;-)

    Liebe Grüße vom Lesestrand,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Morgen!

    Ach Jane Eyre. Ich hab das damals im Internat gelesen und es hat mich so gefesselt und mitgenommen. Ich hab so geheult als ... na ja, du wirst es sehen.

    Mit Jane Austen konnte ich noch nie was anfangen. Das ist wie Chicklit von Anno Dazumal und ... nein. Nicht meins. Kannst mich damit jagen, wie den Teufel mit dem Weihwasser.

    Und das mit der letzten Seite, seh ich genauso wie du!

    HIER geht es zu meinem Beitrag diese Woche

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt Jane Eyre bisher auch richtig gut - und wie du kann auch ich mit Jane Austen nichts anfangen. Erst letzte Woche habe ich "Stolz und Vorurteil" beendet und hatte echt Sorge, dass Jane Eyre so ähnlich ist - aber zum Glück sind die Bücher nciht vergleichbar.
      LG Sabine

      Löschen
  4. Hey,

    "Jane Eyre" ist ein Klassiker, der noch auf meiner 'Sollte ich lesen'-Liste steht... auch wenn ich schon den ganzen Inhalt kenne, unter anderem dank der "Plötzlich Prinzessin"-Bücher^^
    Noch viel Spaß beim Lesen!
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannes auf jden Fall empfehlen, auch wenn der schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig ist.

      LG Sabine

      Löschen
  5. Hallo Sabine,

    dieses Buch steht auch noch auf meinem SuB, und das schon ne ganze Weile. Ich möchte es wirklich bald lesen, und hoffe das es mir dann eben auch gefällt, denn bis jetzt hab ich mich noch nicht an Klassiker gewagt.

    Bei der 4. Frage hab ich in etwas wie du geantwortet ;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach mal anlesen - dann merkst du schnell, ob es dir gefällt oder nicht. Nur nicht vom Schreibstil irritieren lassen.

      LG Sabine

      Löschen
  6. Hallo Du :D
    Ich komme gerade aus der Uni, hatte eine Klausur und jetzt bin ich endlich zuhause und habe auch mitgemacht. :)
    Das Buch sieht gut aus! Viel Spaß dir damit!
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sabine!
    Ich habe Jane Eyre während meiner Schulzeit (vor dem Abi)gelesen....aber nicht in der Schule, sondern ich habe es mir damals aus der Stadtbibliothek geholt. Zu dieser Zeit habe ich noch "höhere" ;) Literatur gelesen wie Hermann Hesse oder auch "Josephine"....über Napoleons Frau. In diese Zeit fiel auch "Jane Eyre" und es hat mir damals sehr gut gefallen.
    Nach dieser Zeitspanne bin ich dann aber in die Nackenbeißer Bücherkategorie abgesackt ;) LOL Also ich habe schon immer viel und querbeet gelesen =)
    Liebe Grüße
    Martina
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hesse fand ich auch toll - und auch ich lange keine Klassiker gelesen. Eher mal gehört, aber im Moment habe ich wieder Gefallen dran gefunden. Und Jane Eyre gefällt mir richtig gut. :-)
      LG Sabine

      Löschen
  8. Huhu Sabine,

    ich lese das Ende auch erst zum Schluss. Sonst versaue ich mir vielleicht das Buch und habe keine Lust mehr darauf es zu lesen. Auch wünsche ich dir noch viel Spaß beim weiterlesen deines Buchs! :)

    Gemeinsam Lesen #77 bei Mein Bücherchaos

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Kommentare: