[Wochenrückblick] KW 17/2016


...auf die Woche vom 24.4. - 30.4.2016

Diese Woche war eindeutig besser als letzte - da haben mich die Bücher ja irgendwie gar nicht packen können. Aber das war diese Woche anders! Da habe ich wieder zu richtigen Perlen gegriffen und das hat sehr gut getan! Letzte Woche hatte ich schon Angst, dass mich eine Leseflaute gepackt hat - aber nein, es waren einfach nicht die richtigen Geschichten. Und die habe ich zum Glück wieder gefunden. :-)

Und übrigens - ab dem 23.5. wird es hier wieder eine Leserunde geben, zum zweiten Teil der Somerton Court-Reihe - hat jemand Lust mitzulesen? Dann einfach bei mir melden!

[Aktion] Vergessene Schätze


Banner erstellt von Jane

Ich bin von der liebe Jane vom Blog "Mademoiselle Cake" angesprochen worden, ob ich nicht an ihrer noch relativ neuen Aktion "Vergessene Schätze" mitmachen möchte - und ich habe mich riesig über ihre Anfrage gefreut, denn das Projekt gefällt mir richtig gut!

[Leseeindruck] Constanze Wilken - "Ein Sommer in Wales"

Constanze Wilken - Ein Sommer in Wales
Frauenroman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Masterfile /Robert Harding Images; FinePic®, München
ISBN-13: 978-3-442-47962-7
Seiten: 381 Seiten
Erschienen: 20. Juli 2015

Zum Inhalt 
„Die sechzehnjährige Ally Carter verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern und ihrem zehnjährigen Bruder Simon im walisischen Küstenort Cardigan Bay. Als sie sich eines Tages heimlich mit dem Studenten David verabredet, anstatt sich um ihren Bruder zu kümmern, macht sich Simon auf, um das geheimnisvolle Morlan House zu erkunden. Doch Simon kehrt nie zurück; am Abend wird seine Leiche in der Bucht gefunden. Zehn Jahre später: Als Ally den Auftrag erhält, einen Reisebericht über Cardigan Bay und Morlan House zu schreiben, muss sie sich ihren Schuldgefühlen und Ängsten stellen. Doch bei ihren Recherchen macht sie eine schreckliche Entdeckung ...“

[Rezension] Monica McInerney - "Die Geheimnisse der Familie Templeton"

Monica McInerney - Die Geheimnisse der Familie Templeton
Familienroman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Getty Images /Deborah Whitlaw-Llewellyn LLC
ISBN-13: 978-3-442-47550-6
Seiten: 608 Seiten
Erschienen: 18. Juli 2011
Originaltitel: „At Home With The Templetons“
Übersetzerin: Astrid Mania

Buchrückentext
„Die Templetons sind keine gewöhnliche Familie: Sie residieren in einem alten Herrenhaus, geben dort Führungen in Kostümen und scheinen auch sonst in einer anderen Zeit zu leben – was im ländlichen Victoria in ihrer australischen Wahlheimat für allerhand Klatsch sorgt. Auch ihre Nachbarin Nina Donovan steht den Engländern zunächst skeptisch gegenüber. Doch nach und nach werden die Leben der beiden Familien auf schicksalhafte Weise miteinander verknüpft. Es entstehen Freundschaften, Affären und Liebesbeziehungen – bis das Schicksal alle eines Tages auf eine harte Probe stellt …“

[Rezension] Miranda Richmond-Mouillot - "Anna und Armand"

Miranda Richmond-Mouillot - Anna und Armand
Erfahrungsbericht, Biographie

Verlag: Limes-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: Getty Images /Bert Hardy und Cultura Travel /Atli Mar Hafstteinsson
ISBN-13: 978-3-809-02654-9
Seiten: 352 Seiten
Erschienen: 14. März 2016
Originaltitel: „A fifty-year silence“
Übersetzerin: Astrid Finke

Zum Inhalt 
„1948, nachdem sie gemeinsam den Zweiten Weltkrieg überlebt haben, kaufen Anna und Armand – die Großeltern der Autorin – ein altes Steinhaus in einem abgelegenen, malerischen Dorf in Südfrankreich. Fünf Jahre später packt Anna ihre Sachen und verlässt Armand. Die Schreibmaschine und die Kinder nimmt sie mit. Abgesehen von einer kurzen Begegnung, haben die beiden nie mehr miteinander gesprochen, nie neu geheiratet oder irgendjemandem offenbart, was sie so unwiederbringlich entzweit hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Gemeinsam Lesen] Daniela Ohms - "Winterhonig"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Magst du Bildbände?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Magst du Bildbände gerne und wenn ja, welche Art?

Ich habe einige Bildbände hier stehen, doch wenn ich ehrlich bin, stehen die hier auch schon sehr lange, ohne dass neue eingezogen sind.

[Rezension] Andreas Izquierdo - "Der Club der Traumtänzer"

Andreas Izquierdo - Der Club der Traumtänzer
Gegenwartsliteratur

Verlag: Dumont-Verlag
Umschlaggestaltung: Lübbeke Naumann Thoben, Köln
Umschlagabbildung: Hintergrund: © leksustus – fotolia.com; Menschen: Jasmin Merdan – fotolia.com
ISBN-13: 978-3832162634
Seiten: 447 Seiten
Erschienen: 24. März 2016

Buchrückentext
„Gabor Schöning ist erfolgreich und sieht gut aus. Was das Leben ihm nicht gibt, das nimmt er sich, ohne Rücksicht auf Verluste. Doch eines Tages gerät seine Welt aus den Fugen. Ausgerechnet fünf Sonderschüler, denen Gabor Tango beibringen soll, machen ihm klar, was im Leben wirklich zählt…“

[Wochenrückblick] KW 16//2016


...auf die Woche vom 17.4. - 23.4.2016

Es war eine stressige Woche mit vielen Terminen und wenig Ruhe und Muße und Zeit für mich. Einzig zum Lesen bin ich gekommen, da ich viel mit dem Zug unterwegs war - aber am geplanten Welttag-des-Buches-Flashmop habe ich leider nicht teilnehmen können. :-( Aber heute - gleich gehe ich raus und werde auf jeden Fall durch eine Buchhandlung bummeln. :-) Mal schauen, was bei mir einziehen wird - ich will mich einfach ein bisschen treiben lassen.  

[Rezension] Jeffrey Archer - "Erbe und Schicksal "

Jeffrey Archer - Erbe und Schicksal (Clifton-Saga #3)
Historische Familiensaga

Verlag: Heyne-Verlag
Umschlagabbildung: Johannes Wiebel /punchdesign, unter Verwendung von Motiven von CollaberationJS /Arcangel Images und shutterstock.com
ISBN-13: 978-3-453-47136-8
Seiten: 510 Seiten
Erschienen: 11. April 2016
Originaltitel: „Best Kept Secret“
Übersetzer: Martin Ruf

Buchrückentext
„England 1945: Der Zweite Weltkrieg ist beendet. Harry Clifton, der sich aus den Hafendocks Bristols hochgearbeitet hat, und sein treuer Jugendfreund Giles Barrington, Sprössling der Schifffahrt-Dynastie Barrington, haben überlebt. Harry scheint endlich sein Glück mit Emma Barrington finden zu können, Giles beschreitet voller Hoffnung den steinigen Weg in die Politik. Doch lange Schatten drohen auf beide Familien zu fallen. Es beginnt eine neue Epoche voller Intrigen und Verrat.“ 

[Rezension] David Safier - "28 Tage lang"

David Safier - 28 Tage lang
Historischer Roman

Verlag: Kindler-Verlag
Umschlaggestaltung: any.way, Barbara Hanke & Cordula Schmidt
Umschlagabbildung: thinkstockphotos.de
ISBN-13: 978-3-463-40640-4
Seiten: 414 Seiten
Erschienen: 14. März 2014

Buchrückentext
„Warschau 1943: Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 Tage.
28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt.
28 Tage, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört.
28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben.
28 Tage, um eine Legende zu werden.“

[Rezension] Harlan Coben - "Ich schweige für dich"

Harlan Coben - Ich schweige für dich
Thriller

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Rodney Harvey /Trevillion Images; © Carmen Spitznagel /Trevvillion Images; © Guillermo Rodriguez Carballa /Trevillion Images; Fine Pic®, München,
ISBN-13: 978-3-442-20504-2
Seiten: 415 Seiten
Erschienen: 8. März 2016
Originaltitel: „The Stranger“
Übersetzer: Gunnar Kwisinski

Buchrückentext
„Adam Price wähnte sich in Sicherheit: glücklich verheiratet, stolzer Vater zweier Söhne, ein schmuckes Haus, ein angesehener Beruf. Doch dann spricht ihn ein völlig Fremder an. Ein Fremder, der Dinge weiß über Adams Frau Corinne, die dessen zutiefst erschüttern – und in einen qualvollen Zwiespalt stürzen: Soll er seine Frau mit dem konfrontieren, was er erfahren hat? Oder soll er schweigen für sie und für ihre Kinder? Dann verschwindet Corinne spurlos. Und während Adam sich auf eine verzweifelte Suche macht, wird aus einer Familienangelegenheit ein düsteres Komplott, bei dem eine einfache Wahrheit Leben kosten kann...“

[Leseeindruck] Jeanne Winter - "Gefangen"

Jeanne Winter - Gefangen
Kurzgeschichte

Verlag: Book Rix
ISBN-13: 978-3-730-94249-9
Erschienen: 1.1.2015

Zum Inhalt 
„»Was ist das?! Gehen Sie mit dem Scheiß weg! Ich will das nicht!« Mit aller Macht versuchte ich mich zu bewegen – vergeblich.
Statt mir die Bettdecke wegzureißen und mir die Nadel in irgendeine Körperregion zu rammen, fummelte er in der Nähe meines Halses rum. Oh Gott, was machte er da? Hatte ich da irgendeinen Schlauch hängen?! Was für ein Teufelszeug spritze er da rein?!“ (Quelle: BookRix.de)

[Gemeinsam Lesen] Andreas Izquierdo - "Der Club der Traumtänzer"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Kopfkino beim Lesen

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?

Eine sehr interessante Frage - und da bin ich auch schon auf die anderen Antworten gespannt. Bei mir kommt das Kopfkino ganz automatisch  - aber nicht bei allem.

[Rezension] Peter Goldammer - "Der Zirkus der Stille"

Peter Goldammer - Der Zirkus der Stille
Gegenwartsliteratur

Verlag: Atlantik-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO München
Umschlagabbildung: © Magnia, © lyeyee, © Marish, shutterstock.com
ISBN-13: 978-3-455-60043-8
Seiten: 254 Seiten
Erschienen: 16. April 2016

Buchrückentext
„Thaïs Leblanc wächst bei ihrer Großmutter auf, der unvergleichlichen Victoria, wie sie auf Zirkusplakaten tituliert wird. Thaïs verabscheut das Zirkusleben und zieht, kaum volljährig, nach Paris und will nur eins: Normalität. Doch als die Großmutter stirbt, konfrontiert deren seltsames Testament sie mit ihrer Familiengeschichte, die sie zum wundersamen Cirque perdu, wo Thaïs lernt, dass man sich seinen Ängsten stellen muss und für die wichtigsten Dinge im Leben keinen Applaus von anderen braucht.“

[Aktion] Welttag des Buches - 23.4.16

24.04.16 - Welttag des Buches
(c) Welttag des Buches

Am 23.4. ist Welttag des Buches - und diesmal bin ich auch dabei. Die liebe Emma vom Blog Ge(h)schichten hatte eine tolle Idee, an der ich mich gerne beteilige!

Wir rufen auf zu einem  Buchkauf-Flashmop!

Worum geht es? In der Woche vom 18.4.-23.4.16 sollen Bücher eingekauft werden - und das sollte uns Bücherverrückten doch eigentlich nicht schwer fallen, oder?

[Wochenrückblick] KW 15/2016


...auf die Woche vom 10.4. - 16.4.2016

Ganz ehrlich - es war keine schöne Lesewoche. :-( Nicht, weil ich nicht gelesen habe, sondern weil mich irgendwie kein Buch richtig überzeugen konnte. Einige Geschichten haben mich auch richtig genervt oder gelangweilt. Da hoffe ich jetzt wirklich auf die nächsten Bücher, dass die mich wieder mehr fesseln und begeistern können! 

[Rezension] Linda Castillo - "Blutige Stille"

Linda Castillo - Blutige Stille (Kate Burkholder #2)
Thriller

Verlag: Fischer-Verlage
Covergestaltung: bilekjaeger, Stuttgart
ISBN-13: 978-3596184514
Seiten: 400 Seiten
Erschienen: 8. Juni 2011
Originaltitel: „Pray For Silence“
Übersetzerin: Helga Augustin

Zum Inhalt 
„Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Top Ten Thursday] 10 liebste Hörbücher


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

Deine 10 liebsten Hörbücher

[Rezension] Caroline Vermalle/Ryan von Ruben - "Eine Blume für die Königin"

Caroline Vermalle/Ryan von Ruben - Eine Blume für die Königin
Historischer Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Kirstin Osenau
Umschlagabbildung: © getty-images /DEA PICTURE LIBRARY; © getty-images /DEA /G. CIGOLINI; © shutterstock /Sergey Mikhaylov; © shutterstock /Rtimages; © shutterstock /Hein Nouwens
ISBN-13: 978-3-404-16892-7
Seiten: 365 Seiten
Erschienen: 18. Juli 2014

Buchrückentext
„Als der junge Gärtner Francis Masson im Jahre 1770 den Auftrag erhält, im Namen des englischen Königs in Afrika nach einer raren Orangenblüte zu suchen, kann er nicht ahnen, dass ihn das Abenteuer seines Lebens erwartet: Während seiner Jagd nach der geheimnisumwobenen Blüte erwarten ihn nicht nur ungebändigte Natur, sondern auch manch raffinierte Intrige seitens konkurrierender Pflanzenjäger. Als er Bekanntschaft mit dem exzentrischen Botaniker Carl Thunberg und dessen eleganter Begleitung macht, nimmt Massons Schicksal abermals eine unerwartete Wendung…“

[Leserunde] Jeffrey Archer - "Erbe und Schicksal"


Die Clifton-Saga geht weiter...

Natürlich sind wir neugierig, wie es weitergeht mit Harry und Giles - und darum lesen wir jetzt den dritten Band der Clifton-Saga "Erbe und Schicksal". Ich freue mich und bin gespannt, was dieses Buch zu bieten hat. :-)

[Gemeinsam Lesen] Monica McInerney - "Die Geheimnisse der Familie Templeton"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage} Re-reads

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wenn du ein/e Buch(-reihe) restlos vergessen könntest, um es/sie nochmal neu zu lesen, welche/s wäre das?

Hmm - da muss ich erst mal überlegen...

[Rezension] Diana Rosie - "Albertos verlorener Geburtstag"

Diana Rosie - Albertos verlorener Geburtstag
2 Zeitebenen

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung und -abbildung: Franzi Bucher, München
ISBN-13: 978-3-426-65393-7
Seiten: 334 Seiten
Erschienen: 1. Februar 2016
Originaltitel: „Alberto’s Birthday“
Übersetzerin: Gabriela Schönberger

Zum Inhalt 
„Der 7-jährige Tino ist erschüttert, als er erfährt, dass sein geliebter Großvater Alberto nicht weiß, wann er geboren ist, und deshalb noch nie Geburtstag gefeiert hat. Dabei ist das doch der eine, wundervolle Tag, der einem allein gehört und an dem man sich so sehr geliebt fühlt! Nur hat Alberto als Kind im spanischen Bürgerkrieg sein Gedächtnis verloren, und damit auch dieses besondere Datum. Nie hat er nach Spuren seiner Vergangenheit gesucht, aber jetzt, am Ende seines Lebens, überredet Tino ihn zu einer Reise quer durch Spanien, zurück zu jenem Waisenhaus und den Menschen, die vielleicht mehr über Alberto wissen könnten als er selbst.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Wochenrückblick] KW 14/2016


...auf die Woche vom 3.4. - 9.4.2016

Mein Highlight in dieser Lesewoche war sicherlich die Leserunde zum Buch "28 Tage lang" von David Safier - mir gefällt es sehr gut, wie wir miteinander reden und uns über unsere Gedanken und Gefühle zum Buch austauschen. Viel Dank an euch, liebe Mädels! Ansonsten habe ich von der Woche nicht viel zu erzählen - außer dass ich immer noch auf den Frühling warte und ein paar wärmere Temperaturen ...

Nächste Woche gibt es dann eine weitere Leserunde - der dritte Teil der Clifton Saga von Jeffrey Archer - auch darauf freue ich mich schon sehr. Und wenn noch jemand mitlesen möchte ... Gerne! Einfach bei mir melden!

[Leseeindruck] Amélie Nothmob - "Biographie des Hungers"

Amélie Nothmob - Biographie des Hungers
Gegenwartsliteratur, Autobiographie

Verlag: Diogenes- Verlag
Umschlagfoto: © Catherine Cabrol
ISBN-13: 978-3-257-06697-5
Seiten: 207 Seiten
Erschienen: 27. April 2010
Originaltitel: „Biographie de la faim“
Übersetzerin: Brigitte Große

Zum Inhalt 
„Kindheit und Jugend einer ewige hungrigen Diplomatentochter. Die äußeren Stationen: Japan, China, USA, Bangladesch, Burma und Belgien. Die inneren Stationen: Hunger nach Liebe, Hunger nach Leere und endlich Hunger nach Leben.“

[Rezension] Roman Rausch - "Die letzte Jüdin von Würzburg"

Roman Rausch - Die letzte Jüdin von Würzburg
Historischer Roman

Verlag: rororo-Verlag
Umschlaggestaltung: any.way, Cathrin Günther
Umschlagabbildung: akg-images /British Library; thinkstockphotos.de
ISBN-13: 978-3-499-26803-8
Seiten: 508 Seiten
Erschienen: 2. Mai 2014

Buchrückentext 
„Straßburg 1349: Als eine der wenigen aus der jüdischen Gemeinde entkommt die junge Jaelle lebend einem Pest-Pogrom. In Männerkleidern rettet sie sich nach Würzburg, wo sie den Berater des Bischofs kennenlernt, den mächtigen Michael de Leone. Der findet Gefallen an dem jungen „Johan“ und nimmt ihn in seine Dienste. 
Rabbi Moshe, Haupt der jüdischen Gemeinde, wittert eine Chance. Mit Jaelle hätte er Augen und Ohren an den Entscheidungen des Bischofshofs. Er ahnt: Dort wird ein ungeheurer Komplott gegen die Juden geschmiedet. Widerstrebend lässt sich Jaelle auf den gefährlichen Auftrag ein, eigentlich hat sie anderes im Sinn. In Würzburg sollen ihre letzten Verwandten leben. Sie macht sich auf die Suche. Und deckt ein sorgsam gehütetes Geheimnis auf.“

[Höreindruck] Mechtild Borrmann - "Die andere Hälfte der Hoffnung"

Mechtild Borrmann - Die andere Hälfte der Hoffnung
Gegenwartsliteratur

Verlag: audio | media
ISBN-13: 978-3-868-04849-0
Dauer: gekürzte Lesung, 5 CDs, 363 Minuten
Erschienen: 1. September 2014
Sprecher: Ulla Wagener, Axel Wostry

Hörbuchrückentext
„Schafzüchter Lessmann traut seinen Augen nicht: Vor ihm steht eine junge osteuropäische Frau barfuß, bei minus 10 Grad. Ohne zu überlegen, versteckt er sie vor ihren Verfolgern. Zur gleichen Zeit wartet Valentina in Tschernobyls Todeszone auf ein Lebenszeichen ihrer Tochter, die mit einem Stipendium nach Deutschland gelockt wurde. Während Valentina ihre Geschichte aufzuschreiben beginnt, um die Hoffnung nicht zu verlieren, spitzt sich am anderen Ende Europas die Tragödie unaufhaltsam zu.“

[Rezension] Petra Schier - "Tod im Beginenhaus"

Petra Schier - Tod im Beginenhaus (Adelina-Reihe #1)
Historischer Roman

Verlag: rororo-Verlag
Umschlaggestaltung: any.way, Barbara Hanke /Cordula Schmidt
Umschlagabbildung: J. E. Millais, Das Tal der Stille, akg images
ISBN-13: 978-3-499-23947-2
Seiten: 347 Seiten
Erschienen: 1. November 2005

Buchrückentext
„Herbst in Köln. In einem Spital der Beginen stirbt ein verwirrter alter Mann. Und das war nur der erste Tote. Eine Seuche? Adelina, die Tochter des Apothekers, glaubt nicht daran. Doch wem nützt der Tod der armen Kranken? So selbstlos sich die frommen Frauen um die Geistesschwachen kümmern, mit jeder Leiche rückt die Schließung des Beginenhauses näher. Adelina hegt einen Verdacht, und den will sie beweisen, so sehr ihr Vater um den Ruf seiner eigensinnigen Tochter fürchtet. Aber heiraten will die ohnehin nicht. Schon gar nicht ihren seltsamen Untermieter, den Medicus Burka. Oder vielleicht doch?“

[Gemeinsam Lesen] David Safier - "28 Tage lang"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Büchertausch

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Was haltet ihr von Büchertausch, z.B. via Bookcrossing oder offenen Bücherschränken?

Das ist eine Frage, die ich nicht mit einem Satz beantworten kann - denn es gibt einige Faktoren, die meine Lesegeschwindigkeit beeinflussen.

[Leserunde] David Safier - "28 Tage lang"


David Safier - "28 Tage lang"

Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, da ich ja gerne Bücher lese, die genau diese Zeit behandeln - und sicher gibt es da auch viel Diskussionsstoff; schön, dass wir es gemeinsam lesen!

[Rezension] Rebecca Gablé - "Die Siedler von Catan"

Rebecca Gablé - Die Siedler von Catan
Historischer Roman

Verlag: Ehrenwirth-Verlag
Umschlaggestaltung: Gisela Kullowatz
Umschlagabbildung: FINE TUNING, Michaela Schelk und Tanja Donner, Stuttgart
ISBN-13: 978-3-431-03019-8
Seiten: 796 Seiten
Erschienen: 9. September 2003

Buchrückentext
„Als die feindlichen Turonländer das Dorf Elasund an der Küste im hohen Norden überfallen, das Vieh stehlen und die Frauen rauben, erkennen die Ziehbrüder Candamir und Osmund, dass ihre Tage in der alten Heimat gezählt sind. Nach einem bitteren Hungerwinter bricht die Dorfgemeinschaft mit neun Schiffen auf, um ein neues Land zu suchen. Ein Sturm verschlägt sie an die Gestade jener Insel, die sie bislang nur aus der Sage kannten: Catan…“

[Wochenrückblick] KW 13/2016


...auf die Woche vom 27.3. - 2.4.2016

Man merkt direkt, dass es einige Feiertage gab, da ich unheimlich viel gelesen habe. Für den April habe ich mir jetzt nicht so viel vorgenommen - dafür aber nach langer Zeit noch mal ein richtig langes Hörbuch. Ich mag ja eigentlich keine Hörbücher, die länger als 20 Stunden andauern, weil ich irgendwann einfach die Lust an einer Geschichte verliere. Und auch jetzt merke ich schon, dass ich ungeduldig werde - vor allem wohl deshalb, weil ich das Buch in viiiel kürzerer Zeit selber lesen könnte. Aber ich bliebe dran, denn Sascha Rotermund liest klasse und gehört zu meinen Lieblingssprechern bei Hörbüchern. :-)

Nächste Woche startet die Leserunde zu "28 Tage lang" von David Safier - da freue ich mich schon sehr drauf, da mich das Thema total interessiert. Und ich bin schon gespannt auf den Austausch mit meinen Mitleserinnen. :-)

[Monatsrückblick] März 2016

März 2016

Wow - das war ein lesereicher Monat! Vor allem auch, weil ich zwei Wochen Urlaub hatte und dann auch noch die Ostertage kamen. Von der Qualität haben mich nicht alle Bücher überzeugen können, da ich aber auch zwei Highlights dabei hatte, kann ich das gut verschmerzen.

Insgesamt habe ich 6794 Seiten gelesen - damit gehört der März mit zu meinen stärksten Monaten überhaupt, gehört habe ich gut 30 Stunden als Hörbuch. Im Schnitt lag die Bewertung bei 3,6 Sternen, nicht mit drin ist dabei ein abgebrochenes Hörbuch und zwei nicht bewertete Bücher. Trotzdem freue ich mich, zwei 5-Sterne-Bücher gelesen zu haben - die machen die anderen, mich nicht so überzeugenden Bücher, wieder wett!