[Wochenrückblick] KW 11/2016


...auf die Woche vom 13.3. - 19.3.2016

Und jetzt ist leider auch schon die zweite Woche Urlaub vorbei... Aber sie war schön! Ich hatte traumhaftes Wetter, Sonnenschein von morgens bis abends, und man hat trotz der eher frostigen Temperaturen doch schon die Stärke der Sonne spüren können. Dementsprechend war ich viel draußen - das ist bei mir immer so; nach dem Winter lechze ich nach Sonnenstrahlen, und im Sommer ist es mir dann immer zu heiß und ich verstecke mich vor der Sonne. :-D

Mir hat die Woche richtig gut getan, und ich werde jetzt noch das Wochenende genießen. Aber ich bin die nächsten beiden Wochen sehr entspannt - denn durch die Ostertage sind sie ja kurz und gehen bestimmt schnell vorbei.


Beendet
"Fremd" von Ursula Poznanski und Arno Strobel habe ich diese Woche beenden können - zwar wurde es in der zweiten Hälfte spannender, aber die Richtung, in die sich die Geschichte entwickelt hat, war leider gar nicht meine. Und das Ende fand ich dann doch etwas sehr konstruiert - und damit meine ich nicht den Epilog (denn der ist ja gerade sehr aktuell...). Ich denke, wer die Geschichte kennt, weiß, was ich meine...

Oh - was habe ich mit diesem Buch gekämpft! Eigentlich hatte ich von "Tanz auf Glas" von Ka Hancock nur positives gehört - nur mir hat die Geschichte gar nicht gefallen. Nach gut der Hälfte wollte ich das Buch abbrechen - weil ich es kitschig und schlecht recherchiert fand. Dann habe ich mich aber doch noch zur zweiten Hälfte aufgerafft und es zu Ende gelesen. Überzeugt hat es mich nicht - aber nicht nur ich war enttäuscht, eigentlich alle aus unserer Leserunde. Schon komisch, wo das Buch doch so hochgelobt wurde ...


Auch "Die Nacht brennt" von Sarah Butler hat mich leider etwas betrübt zurückgelassen. Zwar fand ich die Geschichte um den Jugendlichen Stick, dessen bester Freund gerade ermordet wurde und der mit seiner Trauer nicht umzugehen weiß, sehr interessant, ich hätte mir aber ein versönlicheres Ende gewünscht, das Mut macht und Hoffnung gibt. Denn ansonsten hat die Autorin wirklich fantastisch die Gefühle des Protagonisten und die herrschende Stimmung einfangen können - wenn nur das Ende anders gewesen wäre.


"Grimm" von Christoph Marzi liegt schon ewig auf meinem SuB - aber jetzt hatte ich irgendwie Lust auf diese Jugend-Fantasy-Geschichte, in der Märchen eine wichtige Rolle spielen. Und ich war positiv überrascht - zumindest bis kurz vor Schluss. Die Geschichte braucht zwar etwas, um in Fahrt zu kommen, ist dann aber spannend und sehr rasant. Nur der Schluss kommt sehr abrupt und hat mich leider gar nicht überzeugt. Auch, weil doch einige Fragen offen bleiben. Schade.  


Dafür habe ich diese Woche aber auch ein Highlight gelesen - ein Buch, dass ich jedem, der historische Romane mag, unbedingt ans Herz legen möchte: "Die Tochter des letzten Königs" von Sabrina Qunaj. Spannend von der ersten Seite an, interessant und einfach toll! Eine Mischung aus Liebe und Hass, Macht und Verrat, Abenteuer und Freundschaft. Ich bin restlos begeistert und freue mich schon auf den zweiten Band dieser Reihe!


Neu angefangen

In "Solang die Welt noch schläft" von Petra Durst-Benning steht eine junge Frau im Mittelpunkt, die Ende des 19. Jahrhunderts das Fahrrad für sich entdeckt - und das war damals nicht nur ein unbekanntes Vehikel, sondern für eine Frau eigentlich ein Skandal, damit durch Berlin zu fahren. Bis jetzt ist die Geschichte nett, aber so richtig überzeugt sich mich noch nicht. 

Auch ein Buch, das schon sehr lange auf meinem SuB liegt: "Eine Blume für die Königin" von Caroline Vermalle. Dabei ist der Einstieg bis jetzt ganz schön gewesen. Es geht nach Afrika, ans Kap der guten Hoffnung, wo ein junger Gärtner im Jahr 1770 eine besondere Blume für die englische Königin finden soll. Ich bin jetzt gerade an einer spannenden Stelle - mal sehen, wie es weitergeht!

Pausiert
Dazu habe ich ja letzte Woche schon etwas geschrieben. Die Woche aber habe ich mit Katherine Pancols "Muchachas - Tanz in den Tag" pausiert. Ich werde es nächste Woche mal wieder mit der Geschichte probieren - aber wenn ich dann nicht reinkomme, gebe ich auf. 

Neu eingezogen

Zwei Bücher sind diese Woche bei mir eingezogen: Einmal "Die gefährliche Geliebte" von Thommie Bayer (dessen Bücher ich ja sehr gerne lese) und "Die Frau in der hinteren Reihe" von Francoise Dorner. Auf beide Bücher freue ich mich schon sehr und ich hoffe, sie werden nicht all zu lange auf meinem SuB warten müssen ...


Blogposts der letzten Woche

Rezensionen sind letzte Woche nur wenige online gegangen:
"Das Mohnblütenjahr" von Corina Bomann
"Die verlorene Zeit" von Michelle Ross

Dafür habe ich an folgenden wöchentlichen Aktionen teilgenommen:
Montagsfrage: "Was haltet ihr von Büchern, die auf Filmen basieren?"
Gemeinsam Lesen: "Liest du immer kapitelweise oder unterbrichst du an einer beliebigen Stelle?"
Top Ten Thursday: "Meine letzten 10 Neuzugänge"

Hier findest du meinen letzten Wochenrückblick:
Wochenrückblick KW 10/2016

Und sonst so?
Gedanken zum ... Umgang mit Kommentaren
Leseparty - Das Alternativprogramm zur Leipziger Buchmesse
Frühlings-Lesenacht

So - ich werde jetzt noch das restliche Wochenende genießen, bevor ich mich Montag wieder in die Arbeit stürze. Dir auch ein schönes Wochenende - bis bald!

                                                                          Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: