[Gemeinsam Lesen] Sabrina Qunaj - "Die Tochter des letzten Königs"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Die Tochter des letzten Königs" von Sabrina Qunaj und bin auf Seite 161.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ihr redet widersinniges Zeug, und ich rate Euch, hört schleunigst damit auf." (Seite 161).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Es gefällt mir richtig gut! Nach einigen Flops hatte ich soooo Lust auf einen historischen Roman, einen Schmöker, in den ich so richtig abtauchen kann - und ich habe mit diesem Buch wirklich genau das Richtige gefunden. Von der ersten Seite an war ich gefesselt, die Geschichte ist interessant, die Charaktere gut ausgearbeitet und der Schreibstil ansprechend - was will ich mehr! Und ich freue mich jetzt schon, dass dies der erste Band einer Trilogie ist. :-)

Zum Inhalt:
"Wales 1093: Als die Normannen in ihre Heimat einfallen, gerät die junge Fürstentochter Nesta in Gefangenschaft. Ihr königliches Blut macht sie zu einer wertvollen Geisel, und so bringt man sie an den Englischen Hof. Ihre unvergleichliche Schönheit bleibt auch Henry, dem zukünftigen König von England, nicht verborgen. Doch Nesta ist der Schlüssel zur Macht in Wales und wird schließlich gegen ihren Willen an den dortigen Kommandanten, einen Feind aus ihrer Kindheit, verheiratet. Was als Zwang beginnt, entwickelt sich langsam zu einer großen Liebe. Aber auch die walisischen Rebellen haben nicht vergessen, wer Nesta ist ..." (Quelle: Goldmann-Verlag)

4. Liest du immer kapitelweise oder unterbrichst du dein Buch an einer beliebigen Stelle?
Wenn ich zu Hause lese, versuche ich schon, bis zu einem Kapitelende zu lesen - aber das hängst ja auch von Buch ab. Manche Bücher haben keine Kapitel, in manchen sind sie sehr kurz, in anderen sehr lang. Und es hängt auch von meiner Müdigkeit ab - denn wenn ich müde bin, schaffe ich es oft auch nicht mehr bis zum Kapitelende. Aber prinzipiell versuche ich das schon.

Aber ich lese ja auch sehr viel im Zug - und da kann ich auf Kapitel keine Rücksicht nehmen. Wenn ich aussteigen muss, muss ich aussteigen - da versuche ich nur, wenigstens bis zum nächsten Absatz zu lesen, so dass ich nicht mitten im Absatz aufhöre zu lesen. Das ist zwar blöd, lässt sich aber leider nicht ändern. Aber so schlimm es das dann nun auch wieder nicht, denn in der Regel bin ich schnell wieder in der Geschichte drin.

Wie machst du das beim Lesen - hörst du mittendrin auf oder liest du auf jeden Fall bis zum Ende eines Kapitels?


                                                                        Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Das Buch habe ich noch auf meinem SUB liegen, aber irgendwie war bis jetzt noch nicht die Zeit, es zu lesen. Ich hatte in letzter Zeit nicht so die Stimmung für einen historischen Roman.

    LG Mone
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja mein LIeblingsgenre, von daher kann ich historisch fast immer lesen - aber ich kenne das von anderen Genres, da muss ich auch Lust drauf haben.

      LG Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen Sabine :)

    Ich lese kaum historisch, auch wenn ich in letzter Zeit öfter merke, dass ich Lust auf das Genre bekomme. Das Buch findet sich sogar schon auf meiner Wunschliste ;) Ich bin gespannt auf deine Rezi & wünsche dir noch ganz viel Spaß damit!

    Ich unterbreche meine Bücher auch am liebsten am Kapitelende, aber das schaffe ich nur selten. Meistens ruft eben doch mitten im Kapitel jemand an, oder mir fallen zu früh die Augen zu ;)

    Hier kommst du zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es auch lieber, bis zum Kapitelende zu lesen - aber meist schaffe ich es auch nicht. Bei diesem Buch zum Beispiel sind die Kapitel sehr lang - da muss ich dann auch zwischendurch pausieren.

      Und natürlich werde ich berichten, wie es mir dann abschließend gefallen hat. :-)

      LG Sabine

      Löschen
    2. Da bin ich gespannt :)

      Löschen
  3. Guten Morgen Sabine,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich freue mich, dass es dir so gut gefällt :) Ab und zu lese ich ja auch gern mal historische Romane.

    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebste Grüße ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Buch kann ich bis jetzt auf jeden Fall empfehlen eine Geschichte so richtig zum Abtauchen!

      LG Sabine

      Löschen
  4. Guten Morgen Sabine,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber die Autorin ist mir durchaus ein Begriff. Ich wusste nur nicht, dass sie auch historische Romane schreibt, da ich sie eher dem Fantasy-Genre zugeordnet hätte. :) Historische Romane lese ich nur noch sehr selten, aber vielleicht sollte ich mir das Buch mal genauer anschauen. :) Wenn man mal in dem Genre liest, sollten es ja schon Leseperlen sein.

    Frage 4 haben wir gleich... eigentlich Kapitelweise, in der Tram oder S-Bahn klappt das aber nicht, wenn man eben aussteigen muss und dann wird eben mittendrin unterbrochen. :) Mich stört das aber auch nicht.

    Annas Gemeinsam Lesen Beitrag


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sabrina Qunaj treibt sich in verschiedenen Genres um. :-) Und bisher kann ich dieses Buch auch nur wärmstens empfehlen!
      LG Sabine

      Löschen
  5. Morgen,

    ich hatte das Buch mal angefangen, aber es nie über hundert Seiten geschafft. Hat bewiesen, dass ich und Schmöker einfach nicht zusammen passen. Oder, dass ich und die Autorin nicht zusammenpassen. Das selbe Phänomen hatte ich ja schon bei ihrem Elfenbuch. Sabrina und ich ... wir scheitern aneinander. IMMER.

    Ich bin eben - was historische Romane anbelangt - eher so der Blut und Eingeweide Typ und weniger die Schmökertante. XD

    Ich wünsch dir natürlich auch weiterhin viel Spaß!


    HIER mein Beitrag für diese Woche.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - wenn es dir mehr um Blut und Eingeweide geht, dann ist dieses Buch wohl eher nichts für dich. Ich dagegen liebe ja dicke Schmöker - und mit Frau Qunaj scheine ich da eine neue Autroin für mich gefunden zu haben.

      LG Sabine

      Löschen
  6. Huhu,

    wenn ich im Zug sitze, machte ich es so, dass ich womöglich nicht die ganze Zugfahrt über lese, sondern schon mal frühzeitig abbreche, wenn gerade ein Kapitel zu Ende ist und ich weiß, dass ich nicht mehr lange fahren muss. So vermeide ich das Mittendrin abbrechen.

    Klappt natürlich auch nicht immer, wenn es gerade nicht passt oder das Buch zu spannend ist oder das Kapitel zu lang, aber eigentlich doch recht gut.

    Nur dass ich momentan nur noch selten Zug fahre.

    Hier ist mein Beitrag:

    GemeinsamLesen mit Lying Game

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fahre jeden Tag Zug - und klar, versuche ich das auch, ein Kapitel zu Ende zu lesen oder wenigstens einen Absatz. Das mit dem Absatz klappt auch meist, das mit dem Kapitel nicht immer.

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ja, das mit dem Kapitel kann ich verstehen, aber wenn es wenigstens mit dem Absatz klappt ist doch gut.

      Löschen
  7. Guten Morgen :)
    Freut mich zu hören, dass dir deine aktuelle Lektüre so zusagt.
    Zur Frage 4 geht es mir genauso wie dir. Leider habe ich den Aspekt der Müdigkeit bei mir vergessen, aber wenn sie mich übermannt, dann höre ich auch mal mitten im Kapitel auf, was ich aber auch zu vermeiden versuche.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abends bin ich meistens zu müde, um noch zu lesen - wenn dann höchstens im Sitzen. Aber wenn ich liege, dann ist es um mich geschehen... ;-)

      LG Sabine

      Löschen
  8. Hey hey :)

    Viel Spaß mit dem Buch. :) Ich kenne es zwar nicht, aber Sabrina Qunaj hat einen so schönen Schreibstil. :)

    Mir geht es genauso. :) Am liebsten höre ich beim Kapitelende auf, aber wenns nicht geht, dann gehts halt nicht.

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Bücher kennst du denn von Sabrina Qunaj? Ihre Fantasy-Bücher?

      LG Sabine

      Löschen
  9. Huhu Sabine,

    viel Spaß beim weiterlesen deines Buches. Mich spricht es nicht so sehr an.

    Ich unterbreche Bücher immer an beliebigen Stellen, jedoch bevorzugt am Anfang/Ende eines Kapitels. Je nachdem in welcher Situation und Leselaune ich bin ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    Gemeinsam Lesen #61 bei Mein Bücherchaos

    AntwortenLöschen
  10. Huhu (:

    Das Buch steht schon so lange auf meiner Wunschliste! Ich möchte es auch noch unbedingt lesen (: Viel Spaß weiterhin damit!

    Ich lese auch am liebsten bis zum Kapitelende, allerdings kann es natürlich schon vorkommen, dass das manchmal nicht geht, wenn etwas dazwischen kommt.

    Liebe Grüße!
    Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen - wenn man auf dicke historische Schmöker steht. Ich finde es klasse!

      LG Sabine

      Löschen
  11. Heyho ^^
    historische Romane sind jetzt nicht gerade so meine Genre, aber ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß damit. ^^

    Ja im Zug ist es relativ ungünstig bis zum Kapitel zu lesen. XD Das ist natürlich verständlich, würde mir da wahrscheinlich auch so gehen. ^^ Aber ansonsten versuche ich auch möglichst kapitel-weise zu lesen.^^

    Liebe Grüße,
    Birdy
    http://kiala-fantasyfreak.blogspot.de/2016/03/aktion-gemeinsam-lesen-17.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche halt, bis zum nächsten Absatz zu lesen - und das klappt dann auch im Zug. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  12. Huhu!

    Ich lese ja eher selten historische Romane, aber das hier klingt sehr interessant! (Aber wer ist denn nun die Tochter des Königs, Nesta ist doch die Tochter eines Fürsten?)

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast Recht, sie ist die Tochter eines Fürsten. UNd trotzdem wird auch im Buch immer von einem der letzten Könige gesprochen ...
      Es gefällt mir richtig gut - und ich freue mich, dass es ja noch zwei weitere Bände gibt (und ein vierter in Planung ist :-))

      LG Sabine

      Löschen
  13. Huhu,
    ich versuche immer ein Kapitel zu beenden beim Lesen. Aber es kommt immer drauf an, wie lang das Kapitel ist. Ansonsten beende ich eine Seite, dann kann ich mir am Besten merken, wo ich weiterlesen darf. ;)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    Mein Gemeinsam-Lesen-Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch, wenn du dann mitten im Satz bist?
      Ich versuche, dann wenigstens einen Absatz zu finden, den ich noch beende.

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: