[Gemeinsam Lesen] Roman Rausch - "Die letzte Jüdin von Würzburg"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Die letzte Jüdin von Würzburg" von Roman Rausch und bin auf Seite 105.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Michael wusste nicht so recht, was er von Hans, der Quartiermeister und Stadtrat, zu halten hatte." (Seite 105).

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Im Moment habe ich wieder so richtig Lust auf historische Romane und auch dieser hier gefällt mir bisher richtig gut. Es ist mein erstes Buch von Roman Rausch, und ich bin ganz angetan. Der Schreibstil ist sehr angenehm, die Geschichte fesselt, die Protagonistin ist sehr sympathisch und ich habe das Gefühl, in einem großen Abenteuer zu stecken. Ich bin richtig gepackt von der Geschichte und freue mich aufs Weiterlesen - und genau so soll es ja auch sein. :-)

Zum Inhalt:
"Straßburg 1349: Als eine der wenigen aus der jüdischen Gemeinde entkommt die junge Jaelle lebend einem Pest-Pogrom. In Männerkleidern rettet sie sich nach Würzburg, wo sie den Berater des Bischofs kennenlernt, den mächtigen Michael de Leone. Der findet Gefallen an dem jungen „Johan“ und nimmt ihn in seine Dienste. Rabbi Moshe, Haupt der jüdischen Gemeinde, wittert eine Chance. Mit Jaelle hätte er Augen und Ohren an den Entscheidungen des Bischofshofs. Er ahnt: Dort wird ein ungeheurer Komplott gegen die Juden geschmiedet. Widerstrebend lässt sich Jaelle auf den gefährlichen Auftrag ein, eigentlich hat sie anderes im Sinn. In Würzburg sollen ihre letzten Verwandten leben. Sie macht sich auf die Suche. Und deckt ein sorgsam gehütetes Geheimnis auf.
" (Quelle: Rowohlt-Verlag)

4. Bleiben eure Lieblingsbücher immer gleich oder gibt es Bücher, die ihr mal geliebt habt und jetzt nicht mehr, oder Bücher, die ihr mal nicht mochtet und jetzt liebt? Und welche Bücher sind das?
Oh - die Frage kann ich eigentlich gar nicht beantworten, da ich Bücher so gut wie nie noch mal lese. - und das wäre für mich Voraussetzung, dass sich meine Meinung zu einer Geschichte ändert.

Und eigentlich genau aus diesem Grund - dass ich nämlich Sorge habe, dass mir ein Buch eben nicht mehr gefällt, wenn ich es nochmal lese. Dass es dann seine Faszination verliert und ich umso enttäuschter bin, wenn es mich eben nicht mehr so packen kann, wie bein ersten Mal lesen.

Der umgekehrte Fall ist für mich eigentlich noch unwahrscheinlicher, denn ein Buch nochmal zu lesen, was mir eigentlich nicht gefallen hat in der Hoffnung, dass sich das ändert - da nutze ich meine Lesezeit lieber für Bücher, die ich noch gar nicht kenne und die ich neu entdecken kann. Und was dann ja auch wieder ein Lieblingsbuch werden kann.

Habe ich die Frage tatsächlich richtig verstanden oder war doch etwas anderes gemeint? Schreib' es mir in die Kommentare!


                                                                        Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine,

    Dein heutiges Buch kenne ich mal wieder nicht. Ich wünsche dir aber noch viel Lesevergnügen.
    Ich lese Bücher auch nie noch ein zweites mal.
    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    sein aktuelles Buch kenne ich nicht. Aber im Moment lese ich nicht auch keine historischen Romane, habe ich mal eine ganze Zeit lang, aber inzwischen bin ich umgestiegen.
    Ich lese auch kaum Bücher mehrmals. Die, die ich zweimal gelesen habe, kann ich an einer Hand abzählen. deshalb ändern sich meine Lieblingsbücher auch nicht, es kommen nur neue hinzu :-)
    Hier ist mein Beitrag

    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scahde, dass du keine historischen Romane mehr liest. Warum nciht? Und worauf bist du umgestiegen?

      LG Sabine

      Löschen
  3. Hallo liebe Sabine :)

    Ich habe deine Frage ähnlich verstanden und unterschreibe deinen Standpunkt, dass man ja sowieso nicht nochmal zu einem Buch greifen würde, was man nicht mochte!

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - dafür ist das Angebot an Büchern einfach zu groß, die noch entdekct werden wollen ...

      LG Sabine

      Löschen
  4. Huhu,

    also zu dem Teil mit den Büchern, die du nicht magst muss ich dir zustimmen. Die würde ich auch nicht noch mal lesen. Aber es muss ja nicht nur um Bücher gehen, die man noch mal liest. Der Geschmack allgemein kann sich ja auch noch verändern und damit auch Bücher, die du mal mochtest jetzt nicht mehr so interessant für dich sind oder so was. Ich glaub die Frage kann man mehrdeutig interpretieren, aber das Noch mal lesen gehört sicher mit dazu.

    Hier ist mein Beitrag:

    GemeinsamLesen mit Bound to you

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Es ändert sich ja auch einfach der Lesegeschmack - was ich als Kind toll fand, mag ja als Erwachsener immer noch nett sein, aber halt nicht Lieblingsbuch-Charakter haben. Und auch so kann man ja seinen Lesegeschmack noch ändern - hat ja auch immer was mit eigenen Lebensphasen zu tun.

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ja auf jeden Fall. Wobei ich auch viele meine Lieblingsbücher immer noch mag. Wobei ich letztens meiner Nichte auch Barbar vorglesen hab und dachte: Ja klar, total realistisch. Als Kind hab ich es geliebt. Aber ich denke man entwickelt sich ja auch weiter und so entwickelt sich eben auch der Geschmack weiter. Mehr oder weniger. Nicht alles, aber manches.

      Löschen
  5. Huhu Sabine,

    deine heutige Lektüre sagt mir nichts, aber ich wünsche dir noch viel Spaß beim weiterlesen :)

    Bei mir bleiben meine Lieblingsbücher meine Lieblingsbücher. Ein paar habe ich schon re-readed und bisher haben sie ihren Zauber nicht verloren. Einmal Lieblingsbuch - immer Lieblingsbuch ;D

    Gemeinsam Lesen #62 bei Mein Bücherchaos

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich toll, wenn Bücher beim Rereaden ihren Zauber nicht verlieren - genau davor habe ich nämlich Angst...
      LG Sabine

      Löschen
  6. Huhu!

    Ich lese selten historische Romane, aber der hier klingt unheimlich spannend! Ich bin dann mal gespannt, wie deine Meinung ausfallen wird, wenn du mit dem Buch fertig bist. :-)

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - ich werde berichten. :-)

      LG Sabine

      Löschen
  7. Hallo Sabine,
    ich hab sehr ähnlich wie du geantwortet, aber habe auch meine Lieblingsbücher erwähnt :)
    Dein Buch klingt fast wie meines. Nur dass ich ein anderes Jahrhundert habe.
    Gerade dein Buch klingt interessant, aufgrund der Juden. Denn die haben ja schon immer Probleme :( (leider)
    Ich wünsch dir einen schönen Dienstag.

    Mein Beitrag heute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst "Die Schertkämpferin", nicht wahr? Das war mir am Wochenende bei dri schon aufgefallen - ich bin schon gespannt, wie du es abschließend finden wirst.

      Ja, die Juden werden eigentlich schon immer verfolgt - mal mher, mal weniger - durch die ganze Weltgeschichte hindurch...

      LG Sabine

      Löschen
  8. Liebe Sabine,

    dein Buch kenn ich gar nicht, aber es sagt mir auch nicht zu. Ich wünsche dir trotzdem viel Spaß damit.

    Hast du kein Lieblingsbuch?
    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :)

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Bücher, die mir sehr gut gefallen haben - aber da ich sie nicht nochmal gelesen habe, finde ich den Begriff "Lieblingsbuch" sehr schwer...

      LG Sabine

      Löschen
  9. Huhu,
    bei Frage 4 habe ich ähnlich geantwortet. Ich fand die Frage echt schwierig.

    Dein CR hört sich gut an. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. :)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    Mein Gemeinsam-Lesen-Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile habe ich "Die letzte Jüden von Würzburg" auch beendet und es hatmir richtig gut gefallen. :_)

      LG Sabine

      Löschen
  10. Huhu Sabine,

    mit etwas Verspätung komme ich nun auch endlich dazu, bei dir vorbei zu schauen :)

    Dein Buch wäre mir vermutlich "zu historisch" aber ich freue mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat :)

    Liebe Grüße & schöne Ostern,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - irgendwie bin ich im Moment im "historischen Fieber" - habe danach direkt noch einen historischen Wälzer gelesen, den ich toll fand!

      Dir auch schöne Ostern.

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: