[Top Ten Thiursday] 10 Bücher, in denen Tiere einen Einfluss haben


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, in denen Tiere einen Einfluss haben

[Höreindruck] Isabelle Allende - "Der japanische Liebhaber"

Isabelle Allende - Der japanische Liebhaber
Roman

Verlag: Der Hörverlag
ISBN-13: 978-3-84451-952-5
Dauer: 6 CDs, 428 Minuten
Erschienen: 8.9.2015
Originaltitel: „El amante japonés“
Übersetzerin: Svenja Becker
Sprecherin: Barbara Auer

Zum Inhalt 
„Für Irina ist der neue Job ein Glücksfall. Die junge Frau soll für die Millionärin Alma Belasco als Assistentin arbeiten. Mit einem Schlag ist sie nicht nur ihre Geldsorgen los, sondern gewinnt auch eine Freundin, wie sie noch keine hatte: extravagant, überbordend, mitreißend und an die achtzig. Doch bald spürt sie, dass Alma verwundet ist. Eine Wunde, die nur vergessen scheint, wenn eines der edlen Kuverts im Postfach liegt. Aber wer schreibt Woche um Woche diese Liebesbriefe? Und von wem stammen all die Blumen? Auch um sich von den eigenen Lebenssorgen abzulenken, folgt Irina den Spuren, und es beginnt eine abenteuerliche Reise bis weit in die Vergangenheit.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Christoph Marzi - "Grimm"

Christoph Marzi - Grimm
Jugendfantasy

Verlag: Heyne-Verlag
Umschlaggestaltung: Teresa Mutzenbach, München
ISBN-13: 978-3-453-26661-2
Seiten: 560 Seiten
Erschienen: 15. November 2010

Zum Inhalt 
„Als der Vater der 17-jährigen Vesper Gold stirbt und ihr einen Brief mit rätselhaftem Inhalt hinterlässt, ist plötzlich nichts mehr, wie es vorher war: Ein Wolf scheint sie zu verfolgen – mitten in Hamburg. Merkwürdige Unfälle ereignen sich, kleine Kinder fallen in einen unerklärlichen Tiefschlaf. Vesper ahnt, dass es einen Zusammenhang zwischen den unheimlichen Ereignissen gibt. Gemeinsam mit dem Studenten Leander kommt sie einer dunklen und uralten Bedrohung auf die Spur, um die bereits die Brüder Grimm wussten und die sie in ihren Märchen zu bannen suchten …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Gemeinsam Lesen] Petra Schier - "Tod im Beginenhaus"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Leseeindruck] Katherine Pancol - "Muchachas - Tanz in den Tag"

Katherine Pancol - Muchachas - Tanz in den Tag (Muchachas #1)
Gegenwartsliteratur

Verlag: carl’s books
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: www.buerosued.de
ISBN-13: 978-3-570-58556-6
Seiten: 351 Seiten
Erschienen: 8.3.2016
Originaltitel: „Muchachas 1“
Übersetzerin: Nathalie Lemmens

Zum Inhalt 
„In ihrer neuen Trilogie schreibt Katherine Pancol auf ihre unverwechselbare Weise über ein Kaleidoskop von Frauen, die kaum unterschiedlicher sein können, eines aber vereint: Was auch immer geschieht, sie lassen sich nicht unterkriegen. Da ist zum Beispiel Stella. Sie lebt mit ihrem kleinen Sohn auf einem Bauernhof im Burgund und arbeitet auf dem Schrottplatz; oder Hortense, die ihr Glück in der Modewelt von New York sucht. Oder die von quälenden Selbstzweifeln heimgesuchte Erfolgsautorin Joséphine und schließlich Calypso, eine begnadete kubanische Geigerin, die auf dem Konservatorium Hortenses Freund Gary gefährlich nah kommt. 
Jede dieser »Muchachas«, wie »junge Frau« auf Spanisch heißt, hat ihre ganz eigene Geschichte und dennoch kreuzen sich ihre Wege immer wieder, und es entsteht ein dichtes Romangeflecht, dessen Sogwirkung sich keine Leserin entziehen kann.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] Lesegeschwindigkeit

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wie lange brauchst du im Schnitt für ein Buch von ca. 300 Seiten? War das schon mal anders? 


Das ist eine Frage, die ich nicht mit einem Satz beantworten kann - denn es gibt einige Faktoren, die meine Lesegeschwindigkeit beeinflussen.

[Höreindruck] Zsuzsa Bánk - "Die hellen Tage"

Zsuzsa Bánk - Die hellen Tage
Gegenwartsliteratur

Verlag: AUDIOBUCH-Verlag
ISBN-13: 978-3-89964-427-2
Dauer: 6 CDs, 407 Minuten, gekürzte Lesung
Erschienen: 27.6.2012
Sprecherin: Doris Wolters

Zum Inhalt 
„Therese, Aja und Karl verbringen ihre Kindheit in einem kleinen Ort in Süddeutschland: Verbunden durch eine innige Freundschaft erleben sie magische Kindertage und wachsen gemeinsam auf. Dabei müssen sie – jeder für sich – mit dem Fehlen geliebter Menschen zurechtkommen. Und irgendwann wird auch ihre Freundschaft auf die Probe gestellt.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Ka Hancock - "Tanz auf Glas"

Ka Hancock - Tanz auf Glas
Roman

Verlag: Droemer-Knaur
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Gettyimages /Rekha Garton
ISBN-13: 978-3-426-65322-7
Seiten: 520 Seiten
Erschienen: 2. September 2013
Originaltitel: „Dancing On Broken Gas“
Übersetzerin: Katharina Volk

Buchrückentext
„Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.“

[Wochenrückblick] KW 12/2016


...auf die Woche vom 20.3. - 26.3.2016

Die Woche war ja nur kurz, und ich freue mich auf die freien Tage. :-) Nachdem ich gestern nur gelesen habe (was sollte man bei dem Dauerregen auch sonst tun ...), werde ich heute wohl raus gehen. Hier ist nämlich gerade strahlender Sonnenschein!

Buchtechnisch war die Woche eher durchwachsen und leider geprägt von Geschichten, die mich nicht so fesseln konnten. Zum Glück habe ich jetzt aber für die freien Tage wieder einen tollen Wälzer erwischt - und in den ann ich auch so richtig ein- und abtauchen!


[Rezension] Sabrina Qunaj - "Die Tochter des letzten Königs"

Sabrina Qunaj - Die Tochter des letzten Königs (Geraldines #1)
Historischer Roman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagmotiv: FinePic®, München; Fleur-de-Lis, reproduction wallpaper desogned by S. Scott and produced by Cole and Sons, fort he Houses of Parliament, 1845-50 (see also 87555), Pugin, Augustus Welby (1812-52) /Victoria & Albert Museum, London, UK /The Bridgeman Art Library
ISBN-13: 978-3-442-47988-7
Seiten: 701 Seiten
Erschienen: 19. Mai 2014

Zum Inhalt 
Wales 1093: Die Normannen fallen in Wales ein und erobern nicht nur das Land, sondern nehmen auch die Fürstentochter Nesta in Gefangenschaft. Sie trägt königliches Blut in sich und wird so zu einer wertvollen Geisel. Sie wächst zunächst einsam in Shrewsbury Castle auf, dem Hauptsitz der grausamen Familie de Montgomery. Bis eines Tages der König von England auf sie aufmerksam wird und Nesta mit an den königlichen Hof nimmt. Von da an scheint Nesta zunehmend der Willkür des Königs ausgesetzt…

[Rezension] Ursula Poznanski / Arno Strobel - "Fremd"

Ursula Poznanski / Arno Strobel - Fremd
Thriller

Verlag: Wunderlich-Verlag / Argon Hörbuch
Umschlaggestaltung: Hafen Werbeagentur, Hamburg
Umschlagabbildungen: Sebastian Schmidt
ISBN-13: 978-3-805-25084-9 / 978-3-839-81433-8
Seiten/Dauer: 393 Seiten / 470 Minuten
Erschienen: 29. Oktober 2015 / 30. Oktober 2015
Sprecher: Christiane Marx, Sascha Rotermund

Buchrückentext
„Ein Fremder steht plötzlich in Joannas Haus. Behauptet, ihr Lebensgefährte zu sein. Aber sie hat ihn noch nie gesehen. Erik kommt abends nach Hause, zu seiner Joanna. Aber die erkennt ihn nicht, Glaubt, dass er ein Einbrecher ist. Und all seine Sachen sind aus dem Haus verschwunden. Jemand treibt ein perfides Spiel. Ein Spiel, das sich bald als tödlich entpuppt…“

[Rezension] Sarah Butler - "Die Nacht brennt"

Sarah Butler - Die Nacht brennt
Roman

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: NETWORK! Werbeagentur, München nach einer Vorlage von Leo Nickolls
Umschlagabbildung: Andrew Paterson /Alamy
ISBN-13: 978-3-426-30444-0
Seiten: 284 Seiten
Erschienen: 1. März 2016
Originaltitel: „Before the Fire“
Übersetzer: Werner Löcher-Lawrence

Buchrückentext
„Stick und Mac sind beste Freunde und wollen nur eins: raus aus Manchester, raus aus der Enge der Familie, der Wohnung, der Clique. Sie wollen mit dem Auto nach Málaga fahren, einen sorgenfreien Sommer erleben und vielleicht nie wieder zurückzukommen. Doch in der Nacht ihrer Abschiedsparty wird Mac erstochen. Und Stick muss klarkommen – mit seiner Trauer, seiner Wut und seiner Einsamkeit. Erst als J in sein Leben tritt, ein Mädchen mit pinken Haaren, scheint sich etwas zum Positiven zu wenden. Doch ihr Freiheitsdrang ist noch größer als seiner…“

[Gemeinsam Lesen] Roman Rausch - "Die letzte Jüdin von Würzburg"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Bücher, für die man sich schämt

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Besitzt du Bücher, die hinten im Regal stehen (oder gar nicht im Regal stehen), weil du dich insgeheim dafür schämst? 


Das wird heute mal eine kurze Antwort. :-)

[Rezension] Erich Maria Remarque - "Im Westen nichts Neues"

Erich Maria Remarque - Im Westen nichts Neues
Roman, Biographie

Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Umschlaggestaltung: Rudolf Linn, Köln
Herausgeber: Thomas F. Schneider
ISBN-13: 978-3-462-04633-5
Seiten: 325 Seiten
Erschienen: 23. Januar 2014

Zum Inhalt 
Als ahnungsloser Kriegsfreiwilliger zieht der 19jährige Paul Bäumer in den Krieg und wird direkt an die Westfront geschickt. Doch statt der erhofften Kriegsbegeisterung erlebt er die ganze Brutalität des Gemetzels und sieht seine Kameraden einen nach dem anderen sterben. 

[Wochenrückblick] KW 11/2016


...auf die Woche vom 13.3. - 19.3.2016

Und jetzt ist leider auch schon die zweite Woche Urlaub vorbei... Aber sie war schön! Ich hatte traumhaftes Wetter, Sonnenschein von morgens bis abends, und man hat trotz der eher frostigen Temperaturen doch schon die Stärke der Sonne spüren können. Dementsprechend war ich viel draußen - das ist bei mir immer so; nach dem Winter lechze ich nach Sonnenstrahlen, und im Sommer ist es mir dann immer zu heiß und ich verstecke mich vor der Sonne. :-D

Mir hat die Woche richtig gut getan, und ich werde jetzt noch das Wochenende genießen. Aber ich bin die nächsten beiden Wochen sehr entspannt - denn durch die Ostertage sind sie ja kurz und gehen bestimmt schnell vorbei.


[Lesenacht] Frühlingslesenacht 18.3.16



Bei der lieben Nina vom Blog "Book Blossom" habe ich diese Lesenacht entdeckt, an der ich gerne teilnehme! Im Moment ist ja Leipziger Buchmesse, aber es scheinen doch mehr Blogger zuhause zu bleiben als gedacht. :-) Wir wollen auf jeden Fall einen gemütlichen Abend verbringen und uns über unsere Bücher austauschen - dazu wird es stündlich Fragen geben, die ich dann hier beantworten werde.

[Leseparty] Das Alternativprogramm zur Leipziger Buchmesse


Auch ich bin leider nicht auf der Leipziger Buchmesse - aus dem ganz einfachen Grund, dass ich mich viel zu spät um eine Unterkunft gekümmert habe. Aber dafür habe ich die Leseparty bei Jess und Petzi entdeckt und mich spontan entschlossen, daran teilzunehmen. :-)

Gemeinsam werden wir lesen, bloggen und kreativ sein - und uns natürlich über Bücher austauschen! Dazu gibt es immer wieder Fragen, Updates und vielleicht auch kleine Verlosungen.

[Rezension] Michelle Ross - "Die verlorene Zeit"

Michelle Ross - Die verlorene Zeit
2 Zeitebenen

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: FinePic®, München
ISBN-13: 978-3-456-51082-7
Seiten: 592 Seiten
Erschienen: 1. November 2013

Buchrückentext
„Als sie den Dachboden in ihrem Elternhaus aufräumt, macht die junge Amerikanerin Dinah einen unglaublichen Fund: Ihre Urgroßmutter soll Anfang des 20. Jahrhunderts in England als Mörderin hingerichtet worden sein! Ihr Vater, der politische Ambitionen hat, möchte diese Entdeckung am liebsten ganz schnell wieder vergessen und Dinah daran hindern, weitere Nachforschungen anzustellen. Gegen den Willen ihrer Eltern macht sie sich auf nach Cornwall, um das Rätsel um die Vorfahrin zu lösen, und kommt einem ungeheuren Skandal auf die Spur!“

[Top Ten Thursday] Die 10 letzten Neuzugänge


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

Meine 10 letzten Neuzugänge

[Rezension] Corina Bomann - "Das Mohnblütenjahr"

Corina Bomann - Das Mohnblütenjahr
2 Zeitebenen

Verlag: Ullstein-Verlag
Umschlaggestaltung: Bürosüd° GmbH, München
Umschlagabbildung: www.buerosued.de (Mohn, Himmel, Wasser, Gras); Getty Images © da-kuk (Hintergrund, Wasser, Wald, Steine)
ISBN-13: 978-3-548-28667-9
Seiten: 492 Seiten
Erschienen: 14.3.2016

Buchrückentext
„Nicole Schwarz ist hat sich immer eine große Familie gewünscht. Sie selbst ist ohne Vater als Einzelkind aufgewachsen. Umso glücklicher macht sie nun  ihre Schwangerschaft. Doch dann kommt heraus, dass ihr Kind einen vererbten Herzfehler haben könnte. Nicole muss herausfinden, wer ihr Vater ist. Nicht so einfach, denn immer schwieg ihre Mutter. Doch nun beginnt sie zu erzählen: vom Aufwachsen in der Nachkriegszeit, von einer großen Liebe zwischen Deutschland und Frankreich und einem nie ganz verschmerzten Verlust…“

[Abgebrochen] Petra Durst-Benning - "Solang die Welt noch schläft"

Petra Durst-Benning - Solang die Welt noch schläft (Jahrhundertwind-Trilogie #1)
Historischer Roman

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN-13: 978-3-899-03356-4
Dauer: 6 CDs, 474 Minuten
Erschienen: 9.3.2012
Sprecherin: Ulrike Grote

Zum Inhalt 
„Berlin, um 1890. Josefine, Tochter eines Berliner Hufschmieds, lernt auf einer Reise in den Schwarzwald die gefährliche, für Frauen geradezu skandalöse Leidenschaft des Radfahrens kennen. Zurück in Berlin riskiert sie dafür alles. Und sie verliert alles - ihre Familie, ihre Freundinnen und fast sich selbst. Doch Josefines Kämpferherz ist groß. Und die Liebe eines Mannes ermutigt sie, ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Bei einem strapaziösen Radrennen will sie beweisen, was in ihr steckt. Am Ende erkennt sie, dass nicht der Sieg zählt, sondern ganz andere Werte: Freundschaft, Vertrauen und Liebe.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Gemeinsam Lesen] Sabrina Qunaj - "Die Tochter des letzten Königs"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] "Bücher, die nach dem Film entstanden sind"

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Was haltet ihr von Büchern, die auf Filmen basieren, also die erst nach dem Film geschrieben worden sind?


Das wird diesmal eine sehr kurze Antwort werden, denn ich bin kein großer Fan von Buch-Film-Vergleichen.

[Gedanken zum...] Umgang mit Kommentaren

Gedanken zum ... Umgang mit Kommentaren

Dieses Thema geht mir schon einige Zeit durch den Kopf - und erst dachte ich ja, nach der Montagsfrage von Buchfresserchen vom 29.2.2016 hätte sich alles geklärt - aber nein, irgendwie dann doch nicht.

Vielleicht bin ich in diesem Punkt auch etwas altmodisch oder habe einfach falsche Vorstellungen, aber genau deshalb schreibe ich mal meine Gedanken zu dem Thema "Kommentieren" auf - und würde mich sehr freuen zu lesen, was ihr darüber denkt. Dabei geht es mir nicht darum, dass eine allgemeine "Kommentier-Müdigkeit" besteht, sondern eher darum, wie man mit Kommentaren umgeht.

[Wochenrückblick] KW 10/2016


...auf die Woche vom 6.3. - 12.3.2016

Ich hatte es ja schon letzte Woche geschrieben - endlich Urlaub! Und den habe ich diese Woche auch richtig genossen. Viel gemacht habe ich nicht - nur das, was mir Spaß macht. Und zum Glück spielt auch das Wetter mit - es ist zwar morgens noch knackig kalt, aber dafür schien die ganze Woche die Sonne und ich war viel draußen. Auch zum Lesen - ich liebe es ja, im Park zu sitzen und zu lesen - und dick eingemummelt ging das die letzten Tage auch schon. :-) Hach - ich liebe es einfach und genieße jede Minute.

Meine Bücherauswahl war leider durchwachsen - es gab schöne Bücher, keine Frage, aber leider auch einige, die "nur" ganz nett waren und an zweien knabber ich schön eine längere Zeit rum , weil sie einfach nicht gefallen. Warum ich sie nicht einfach abbreche? Das eine ist eine Leseexemplar, das andere lese ich gemeinsam in einer Leserunde - deshalb zöger ich noch, die Bücher abzubrechen.


[Rezension] Jean-Philippe Blondel - "6 Uhr 41"

Jean-Philippe Blondel - 6 Uhr 41
Gegenwartsliteratur

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München unter Verwendung eines Entwurfs von Lowlypaper, Marion Blomeyer, München, unter Verwendung eines Fotos von © Rob Kints /Getty Images
ISBN-13: 978-3-442-48374-7
Seiten: 167 Seiten
Erschienen: 8. März 2016
Originaltitel: „06 H 41“
Übersetzerin: Anne Braun

Buchrückentext
„Cécile sitzt im Frühzug nach Paris. Der Platz neben ihr ist frei, ein Mann setzt sich. Cécile erkennt ihn sofort: Philippe Leduc. Auch Philippe hat Cécile gleich erkannt. Doch beide schweigen geschockt. Jeder für sich erinnern sie sich in den eineinhalb Stunden bis Paris, wie verliebt sie vor dreißig Jahren waren, bis alles aus den Fugen geriet. Und je näher Paris kommt, desto größer wird die Ungewissheit: Soll er sie ansprechen? Was könnte sie – nach all den Jahren – zu ihm sagen? Was wäre, wenn...“

[Top Ten Thursday] 10 Biographien


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße

Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Biografien/Schicksalsberichte aus deinem Bücherregal

[Rezension] Kate Morton - "Das Seehaus"

Kate Morton - Das Seehaus
2 Zeitebenen

Verlag: Diana-Verlag
Umschlaggestaltung: t.mutzenbach design, München
Umschlagfoto: shutterstock (Malyugin, Patryk Kosmider, STILLFX, Jan Miko, An Nguyen, Leonid Andronov)
ISBN-13: 978-3-453-29137-9
Seiten: 605 Seiten
Erschienen: 29. Februar 2016
Originaltitel: „The Lake House“
Übersetzer: Charlotte Breuer, Norbert Möllemann

Buchrückentext
Cornwall 1933: Die junge Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittwommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden. Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie auf das verfallene Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …“

[Leserunde] Ka Hancock - "Tanz auf Glas"


Ka Hancock - Tanz auf Glas

Das Buch liegt schon sehr lange auf meinem SuB - und anscheinend geht es anderen Leseratten genauso. Gemeinsam wollen wir uns nun an diese Geschichte wagen - die Taschentücher liegen bereit und los geht's!

[Gemeinsam Lesen] Michelle Ross - "Die verlorene Zeit"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Mistest du deinen Buchbestand regelmäßig aus?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Bist du jemand, der seinen Buchbestand regelmäßig ausmistet, oder behältst du lieber alle deine Bücher?


Während ich vor 5 Jahren noch unbedingt jedes Buch unbedingt besitzen wollte, egal, ob ich es gut oder schlecht fand, hat sich das zum Glück bei mir etwas geändert.

[Leseeindruck] Sonia Laredo - "Das Glück der Worte"

Sonia Laredo - Das Glück der Worte
Roman

Verlag: DVA
Umschlaggestaltung: Lübbeke Naumann Thoben, Köln unter Verwendung einer Illustration von © JiSign und Icksustuss – Fotolia.com
ISBN-13: 978-3-421-04634-5
Seiten: 383 Seiten
Erschienen: 27. Oktober 2014
Originaltitel: „Y entonces sucedió algo maravilloso“
Übersetzerin: Anja Rüdiger

Buchrückentext
„Von einem Tag auf den anderen steht Brianda ohne Job da. Sie bricht ihre Zelte in Madrid ab und begibt sich auf eine Reise ins Nirgendwo – bis sie in einem verwunschenen Bergdörfchen landet, wo sie ihr wahres Talent entdeckt: anderen genau die Lektüre zu empfehlen, die ihrem Leben die entscheidende Wendung verpasst. Und auch auf sie selbst warten einige Überraschungen…“

[Wochenrückblick] KW 9/2016


...auf die Woche vom 28.2. - 5.3.2016

Das wichtigste zuerst - ich habe endlich Urlaub! Und den habe ich auch bitter nötig, denn die letzten Wochen hatten es in sich. Aber ich schaue nach vorne und freue mich auf zwei Wochen nur das tun, wozu ich Lust habe! Dazu wird sicherlich auch Lesen gehören ... Aber ich habe mir auch vorgenommen, viel rauszugehen, mich mit Freunden treffen, einfach was schönes unternehmen. Ich hoffe nur, das Wetter spielt mit ...
Gelesen habe ich diese Woche nicht ganz so viel - den ersten Wälzer habe ich letzten Sonntag wirklich nur beendet. Aber dafür waren die Bücher gut, die mich diese Woche begleitet haben. :-)

[Leseeindruck] Tom Finnek - "Vor dem Abgrund"

Tom Finnek - Vor dem Abgrund (London-Trilogie #3)
Historischer Roman

Verlag: Lübbe-Verlag
Umschlaggestaltung: Pauline Schimmelpenninck, Büro für Gestaltung, Berlin
Umschlagmotiv: Corbis Images © Hulton-Deutsch Collection
ISBN-13: 978-3-785-72478-1
Seiten: 587 Seiten
Erschienen: 22. November 2013

Buchrückentext
„Im Herbst 1888 kommen zwei junge Menschen ins Londoner East End, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die verarmte Celia Brooks versucht verzweifelt, ihren Vater zu finden. Der Hotelierssohn Rupert Ingram will hingegen seine Pflichten im sündigen Treiben vergessen. Doch im East End hat alles seinen Preis, Antworten ebenso wie das Vergessen. Und während die Huren ihre Dienste feilbieten und ein Mörder namens Jack the Ripper in den Schatten lauert, stoßen Celia und Rupert auf Geheimnisse, die ihr Leben für immer verändern…“

[Rezension] Haruki Murakami - "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki"

Haruki Murakami - Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
Gegenwartsliteratur

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN-13: 978-3-86909-183-9
Dauer: ungekürzt, 7 CDs, 542 Minuten
Erschienen: 10.7.2015
Originaltitel: „Shikisaki wo motanai Tazaki Tsukuru to kare no junrei no toshi“
Übersetzerin: Ursula Gräfe
Sprecher: Wanja Mues


Zum Inhalt 
„Tsukuru ist Teil einer Clique, deren Mitglieder alle außer ihm eine Farbe im Namen tragen. Als er nach der Oberschule die Heimatstadt Nagoya verlässt, um in Tokio zu studieren, tut das der Freundschaft keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Tag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf gemeinsame Ferien nach Hause kommt, seine Freunde ihn jedoch plötzlich schneiden. Völlig verzweifelt kehrt er nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Viele Jahre später offenbart sich der inzwischen 36-Jährige seiner neuen Freundin Sara. Sie ermutigt ihn dazu, sich den Dämonen seiner Vergangenheit zu stellen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Leila Rasheed - "Rückkehr nach Somerton Court"

Leila Rasheed - Rückkehr nach Somerton Court (Somerton Court #1)
Historischer Roman

Verlag: Fischer-Verlage
Covergestaltung: bürosüd®, München
Umschlagabbildung: Arcangel Images
ISBN-13: 978-3-596-19689-0
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 22. August 2013
Originaltitel: „At Somerton“
Übersetzerin: Maria Andreas 

Zum Inhalt 
„Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley - Lord Westlake und seine beiden Töchter - aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Einzlkind - "Harold"

Einzlkind - Harold
Roman

Verlag: Random House Audio
ISBN-13: 978-3-837-11241-2
Dauer: 4 CDs, 281 Minuten
Erschienen: 19.9.2011
Sprecher: Benno Fürmann

Zum Inhalt 
„Harold bringt sich gerne um. Das ist sein Hobby. Ansonsten ist er Wurstfachverkäufer. Aber seine spezielle Feindin aus der Käseabteilung sorgt dafür, dass Harold entlassen wird. Und dann muss er eine Woche lang auf den 11-jährigen Melvin aufpassen, der behauptet, ein Genie zu sein. Ein hochintelligentes, aber auch altkluges Bürschchen, um genauer zu sein: eine Nervensäge, die den wehrlosen Harold in ein Schlamassel nach dem anderen hineinzieht. Melvin sucht seinen Vater. Harold begibt sich mit auf die Reise und bereut es spätestens, als er die Queen überfährt.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Elizabeth Chadwick - "Das Herz der Königin"

Elizabeth Chadwick - Das Herz der Königin (Alienor-Triogie #2)
Historischer Roman

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: Johannes Wiebel | punchdesign, unter Verwendung von Motiven von Richard Jenkins Photography und shutterstock.com
ISBN-13: 978-3-734-10151-9
Seiten: 672 Seiten
Erschienen: 15. Februar 2016
Originaltitel: „The Winter Chrone“
Übersetzerin: Nina Bader

Buchrückentext
„England 1154. Alienor von Aquitanien wird an der Seite ihres Mannes Henry zur Königin gekrönt. Eigentlich sollte sie glücklich sein, doch die Rolle, die sie nun einnehmen soll, entspricht nicht ihren Vorstellungen. Sie will nicht nur ein Kind nach dem anderen zur Welt bringen. Sie will regieren, herrschen! Als sich Henry auch noch einer jüngeren Frau zuwendet und ihr all seine Aufmerksamkeit schenkt, beschließt Alienor, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Und als ihre Söhne schließlich zu jungen Männer heranreifen, findet sie sich im Mittelpunkt einer Rebellion wieder, die verheerende Folgen für sie haben wird …“

[Monatsrückblick] Februar 2016

Februar 2016

Obwohl es ein kurzer Monat war, habe ich doch eine ganze Menge gelesen und gehört. Es gab bessere und es gab schlechtere Bücher - unterm Strich bin ich aber zufrieden. Zumal es für mich auch ein stressiger Monat war, da ich beruflich viel unterwegs war - um ehrlich zu sein, freue ich mich jetzt auf den März, nicht nur, weil ich dann Urlaub habe, sondern auch weil der Frühling bald Einzug hält!

Doch nun zu den Büchern - 5948 Seiten sind es geworden und knapp 24 Stunden als Hörbuch, Im Schnitt lag die Bewertung bei 3,5 Sternen - da sieht man schon, dass es leider auch einige nicht ganz so überzeugende Geschichten gab. Da hoffe ich, dass der nächste Monat besser wird.

[Gemeinsam Lesen] Kate Morton - "Das Seehaus"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Rezension] Angela Marsons - "Silent Scream"

Angela Marsons - Silent Scream (Kim Stone #1)
Kriminalroman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: Alessandro Liuori /EyeEm, Gettyimages; Ensuper, Soul Of Autumn | Vladimir Konovalow /Shutterstock.com; Tim Robinson /Trevillion Images
ISBN-13: 978-3-792-06034-9
Seiten: 461 Seiten
Erschienen: 1. März 2016
Originaltitel: „Silent Scream“
Übersetzerin: Elvira Willems

Zum Inhalt 
„Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als die Geräte der forensischen Archäologen den Fund menschlicher Überreste anzeigen und Detective Kim Stone den Befehl zur Grabung erteilt. Nur wenige Schritte entfernt, aber im Nebel doch kaum sichtbar, liegt das verlassene Gebäude des Kinderheims. Eine der ehemaligen Angestellten ist bereits tot, und auch das Leben der verbliebenen hängt am seidenen Faden. Kim ist überzeugt, dass die Lösung des Falls im lehmigen Boden begraben liegt, doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sie sich den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen. Und noch ahnt sie nicht, was sich in Crestwood zugetragen hat und mit wem sie sich anlegt …“ (Quelle: Verlagsseite)