[Montagsfrage] Gewaltszenen in Büchern

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?


Wenn ich ehrlich bin - ich kann Gewalt in Büchern (und erst recht in Filmen) nicht gut ertragen.

Es ist nicht so, dass ich das total verachte und am liebsten "Friede-Freude-Eierkuchen"-Bücher lese. Gewalt in Büchern ist für mich insoweit okay, wie sie für eine Geschichte gebraucht wird. was ich gar nicht mag, wenn sie ausführlich und detailliert dargestellt wird.

Ich lese ja viele historische Romane, auch Mittelalterromanen, in denen man ja nicht gerade zimperlich mit dem Menschen umgegangen ist. Auch Frauen wurden da häufig missbraucht - aber weder Kampfszenen müssen für mich bis ins kleinste Detail dargestellt werden, noch Vergewaltigungsszenen. Ganz schlimm fand ich kürzlich das Pfählen einer Frau oder die verschiedensten Foltermethoden... Da hat mir schon der Gedanke dran gereicht, da brauche ich nun wirklich keine wahrheitsgetreue Darstellung bis ins kleinste Detail.

Kurzum - wenn es angedeutet wird und für die Geschichte wichtig ist, dann sind Gewaltszenen okay, wenn sie einfach nur der Gewalt wegen ausführlichst auftauchen und Gewalt gar noch verherrlicht wird, mag ich es überhaupt nicht und kann auch dazu führen, dass ich ein Buch abbreche.

Wie sieht das bei dir aus?
                                                                             
                                                                                              Liebe Grüße






Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine,

    bin grade über diese Aktion auf dein Blog geraten. Und ich kann dir nur zustimmen. Bin da der meinung wie du. Gehören sie zur Geschichte dazu, okay dann kann ich damit umgehen, sobald es aber sinnlose gewalt ist, einfach um zu schockieren, oder was weiss ich, dann stürzt der Unterhaltungswert bei mir in den Keller. Auch hier gilt wohl das Sprichwort, weniger ist oft mehr.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider habe ich häufiger das Gefühl, dass Gewalt in Büchern eingesetzt wird, um ein Buch "gut und spannend" zu machen. Meiner Meinung nach braucht es das aber nicht - zumindest nicht in detaillierter Beschreibung.
      LG Sabine

      Löschen
  2. Huhu Sabine,

    kann nachvollziehen was Du meinst.
    Da ich auch gerne mal einen Thriller lese, machen mir Gewalt und Blut nichts aus. Allerdings darf auch die Handlung nicht zu kurz kommen. Ein reines Gemetzel mag ich gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Thrillern ist es ja okay - aber auch hier brauche ich keine detaillierten Beschreibungen. Für mich reicht es, wenn es angedeutet wird.

      LG Sabine

      Löschen
  3. Hallo Sabine,

    mir machen gewalttätige Szenen überhaupt nichts aus. Auch nicht, wenn sie im Detail geschildert sind. Allerdings ist es mir wichtig, dass sie gut in die Handlung integriert sind. Wenn ich merke, dass geschlachtet wird, nur um den Actionlevel zu erhöhen, gefällt mir das nicht.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das nicht gut haben - auch nicht in Filmen, da "verstecke" ich mich immer. ;-)
      LG Sabine

      Löschen
  4. Huhu,
    mich stört es überhaupt nicht. Aber wie du schon schreibst, es sollte zur Geschichte passen.
    Ich lese total gerne Fantasy, Thriller und Krimis. Da bleibt Gewalt leider nicht aus...

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es nicht zu gro0es Gemetzel ist, finde ich es ja auch okay. Aber nicht schlachten um des schlachtens wegen..

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: