[Leserunde] Leila Rasheed - "Rückkehr nach Somerton Court"


Leila Rasheed - Rückkehr nach Somerton Court

Auf diese Reihe freue ich mich schon die ganze Zeit, denn sie passt genau in mein "Beuteschema". Umso schöner, dass sich noch ein paar andere Lesebegeisterte gefunden haben, diesen ersten Band der Trilogie gemeinsam zu lesen. Ich bin sehr gespannt und freue mich!

Zum Inhalt
"Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley - Lord Westlake und seine beiden Töchter - aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren. " (Quelle: Fischer-Verlage)

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung
Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - 8
Leseabschnitt 2: Kapitel 9 - 19
Leseabschnitt 3: Kapitel 20 - 29
Leseabschnitt 4: Kapitel 30 - Ende

Teilnehmer
Andrea vom Blog Leseblick
Steffi vom Blog Bücher-Bloggeria
Janine vom Blog Janines Bücherwelt

und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                    Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Fazit Leseabschnitt 1 (Kapitel 1 - 8):

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fand den 1. Abschnitt sehr gelungen. Man wird direkt reingeschmissen in die Geschichte und ich habe mich auch mittendrin gefühlt. Vor allem, wenn aus Sicht des Personals geschrieben ist, dann finde ich die Geschichte sehr lebendig und vor meinen Augen spielt sich ein ganzer Film ab.

      Zu den Charakteren kann ich noch gar nicht viel sagen. Ava hat es in natürlich schwer und ich bin gespannt, ob sie heiraten wird (oder muss...) oder ob sie es schafft, sich doch den Studien hinzugeben. Rose und ihre Mutter gefallen mir beide richtig gut - aber mit Rose wird ja noch übel mitgespielt werden - und Stella ist mir da einfach nicht geheuer. Lord Westlake ist mir auch sympathisch, aber da bin ich auch gespannt, was sich hinter den Gerüchten verbirgt - denn irgendwie scheint er mir eine gute Seele zu sein.

      Ich mag auch den Schreibstil - er ist flott und passt dennoch zur Zeit und ist sehr lebendig und quirlig. Ich mag das und freue mich auf den nächsten Abschnitt. :-)

      LG Sabine

      Löschen
    2. Ich bin auch unheimlich begeistert vom ersten Abschnitt. Ich mag die Zeit und den sehr bildhaften Schreibstil.

      Im Prolog vermutete ich erst, dass sie Ada (nicht Ava Sabine^^) in einen Offizier verliebt :D (hätte mit der Zeit gepasst), aber es ist ein Inder. Es wird spannend denk ich. Wie wir aus der Sicht des Personals erfahren, gab es damals eine sehr strickte Trennung.

      So ich hoffe ich nehme euch nun nichts vorweg, aber ich bin mir sehr sehr sicher, dass die liebe Rose noch eine interessante Rolle spielen wird. Ich vermute nämlich, dass auch sie eine Tochter von Lord Westlake ist und ihre Mutter und er eine Affäre hatten bzw. eine Nacht miteinander verbracht haben.

      Ada als Charakter finde ich interessant. Die Etikette ist nichts für sie. Sie sehnt sich nach Bildung und nach Liebe?! Ob sie heiraten wird?

      Familie Templeton. Solche Snobs sind nie meins, bringen aber immer Schwung in solche Geschichten :) Ich freue mich wie du Sabine auf den nächsten Abschnitt!

      LG

      Löschen
    3. Ups - da hab ich mit den Namen wohl nicht richtig aufgepasst... :-) Die Theorie, dass Rose auch eine Tochter ist, finde ich interessant. Und kann ich mir auch gut vorstellen. Mal abwarten. :-)

      Löschen
    4. Der Abschnitt hat mir auch sehr gut gefallen. Man kam flott in die Geschichte herein und bei der Kusszene auf dem Schiff spielte sich bei mir Titanic ab ☺️ Jaaaa, ich mag den Film voll.
      Andrea ich glaube auch, das Rose die Tochter von Westlake ist. Das Gespräch zwischen der Mutter und Westlake war einfach zu vertraut und dann diese ganzen Bemerkungen Liebe und Dienstmädchen bzw den Ratschlag an ihre Tochter niemals den eigenen Stand zu vergessen. Ich denke die Liebe zw ihr und Westlake durfte einfach nicht sein.

      Zu den Templetons fehlen mir ein wenig die Worte, obwohl ich mir die Gesellschaft ja früher eigentlich genau so immer vorgestellt habe. Ich denke wir können uns da noch auf einige streitereien zw Charlotte und Ada gefasst machen. Da prallen einfach Welten aufeinander. Fand aber gut hier wieder - wenn auch nur ein paar Sätze - über die Frauenbewegung zu lesen

      Löschen
    5. Steffi, vom Thema Frauenbewegung hoffe ich mir noch mehr in diesem Buch. Zu dem bin ich als "Kriegsfan" natürlich gespannt, ob dieser in einem der Bände Platz einnehmen wird.

      Löschen
    6. Kriegsfan, Serienkillerfan... Wo soll das nur enden?! Ich hoffe aber auf mehr über das Thema!

      Löschen
    7. Ich glaube, es hat sich jetzt schon gelohnt, die Reihe anzufangen. Ich mag das Setting sehr und auch die Zeit kann mich begeistern.
      Ein bisschen Riley kommt auch durch, obwohl der Schreibstil von Riley noch etwas ausgeschmückter ist.

      Ich geh auch fest davon aus, dass Rose Lord Westlakes Tochter ist. Es wird ja mehr als ein zweimal angedeutet :)

      Ada wird sich hoffentlich gegen die Heirat entscheiden (können) und einen Weg finden, sich auch "legal" bilden zu dürfen. Ob sie sich ihren Inder aus dem Kopf schlagen kann ist natürlich eine andere Frage. Es wird dahingehend sicher auch noch interessant. Vielleicht sogar doch eine Ehe mit Douglas plus Affäre mit Ravi? Ui ich freu mich schon aufs weiterlesen :-)

      Löschen
    8. Geschichten zu Kriegszeiten lese ich auch gerne, über du Suffragetten habe ich auch mal ein Buch gelesen. Fand ich super. Serienkiller gehen auch, muss ich aber "Lust" drauf haben. ;-)

      Löschen
    9. Hach, das harmoniert hier ja wieder prächtig mit uns. Allen vieren gefällt also der Einstieg. Weiter geht's :)

      Löschen
    10. Ich glaube, es hat sich jetzt schon gelohnt, die Reihe anzufangen. Ich mag das Setting sehr und auch die Zeit kann mich begeistern.
      Ein bisschen Riley kommt auch durch, obwohl der Schreibstil von Riley noch etwas ausgeschmückter ist.

      Ich geh auch fest davon aus, dass Rose Lord Westlakes Tochter ist. Es wird ja mehr als ein zweimal angedeutet :)

      Ada wird sich hoffentlich gegen die Heirat entscheiden (können) und einen Weg finden, sich auch "legal" bilden zu dürfen. Ob sie sich ihren Inder aus dem Kopf schlagen kann ist natürlich eine andere Frage. Es wird dahingehend sicher auch noch interessant. Vielleicht sogar doch eine Ehe mit Douglas plus Affäre mit Ravi? Ui ich freu mich schon aufs weiterlesen :-)

      Löschen
  2. Fazit Leseabschnitt 2 (Kapitel 9 - 19):

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, dass ich mich in der Geschichte sehr wohl fühle. Und es macht mirrichtig Spaß, sie zu lesen!

      Dass Stella zu den "Bösen" gehört, habe ich mir ja schon gedacht - und prompt heckt sie was aus. Und das sogar auf Bitte von Fiona! Die arme Rose - sie hatte ja eh schon ein schlechtes Gefühl und jetzt wird sie auch noch bestraft.

      Dass Ada den Antrag abgelehnt hat, finde ich super - jetzt hoffe ich nur, dass sie auch ihren Inder bekommt. Nicht, dass sie nachher Lord Fintan heiraten muss - auch wenn er grundsätzlich nichts dagegen zu haben scheint, wenn Frauen auch mal ihren Verstand nutzen ...

      Ich muss jetzt aber weiterlesen, was da für eine gemeine Intrige gegen Rose gesponnen wird!

      Löschen
    2. Sabine, auch ich bin unheimlich angefixt schnell weiterzulesen und bin froh, den Haushalt für dieses WE schon geschmissen zu haben. Ich ahne, es wird ein längerer Abend :D

      Mich begeistert bisher am meisten diese vielen menschlichen Verstrickungen. Eigentlich hat jeder Charakter ein Geheimnis, eine Liebelei oder Ähnliches und dies hat zur Folge das viele spannende Thema in diesem Buch aufeinander treffen: unterschiedlicher Stand in der Gesellschaft, Homosexualität scheint auch ein Punkt zu sein, ebenso wie emanzipierte Frauen.

      Für mich interessante Fragen sind:
      Was ist mit Sebastian und diesem Simon Croker (Fintans Kammerdiener)??
      Wir Georgiana traurig zurückbleiben, weil Michael sich in Priya verliebt??
      Wie wird die Liebe zwischen Ada und Ravi verlaufen.

      P.S. das Ende hat mich sehr an Aschenputtel erinnert.

      Löschen
    3. Stimmt, hier hat jeder eine eigene Geschichte, ein Geheimnis oder einfach ein Päckchen zu tragen. Das macht die Geschichte interessant und abwechslungsreich. Was mit Ravi und Ada geschieht, da bin ich neugierig. Dieser Simon wird bestimmt als Dummer zurückbleiben - genau wie Priya... ich glaube nicht, dass Michael und sie zusammenkommen. :-(

      Löschen
    4. Oh ja diese ganzen Geschichten in der Geschichte finde ich auch super und mein Notizzettelchen wächst und wächst :) Mein Haushalt ist leider noch nicht ganz fertig, es bleibt aber noch genügend Zeit zum Lesen heute Abend...

      Stella ist ein richtiges Biest. Ich kann mir vorstellen, dass sie noch an einigen Intrigen beteiligt sein wird...

      Löschen
    5. So, nun bin ich auch endlich wieder zum Lesen gekommen und muss mich ersteinmal wieder einfinden. Aber mir gefällt nach wie vor die Vielschichtigkeit der Geschichte.

      Stella ist wirklich ein hinterlistiges Miststück. Ich hoffe dafür wird sie noch büßen.

      Löschen
    6. Willkommen zurück, Steffi, und weiterhin viel Spaß!

      Löschen
  3. Fazit Leseabschnitt 3 (Kapitel 20 - 29):

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grrr - ich weiß nicht an welche Taste ich gekommen bin, aber jetzt habe ich meinen Kommentar hier schon zweimal gelöscht. Blödes Netbook...

      In diesem Abschnitt ist eine Menge passiert und ich bin gespannt, wie sich das auflösen wird. Rose ist im Moment die Dumme - aber Hauptsache, Sebastian konnte seinen Kopf retten! Das Foto hätte doch echt nicht sein müssen. Bis dahin war ja alles gut. Und Rose komponiertes Stück wurde entdeckt - ob sie wohl auch noch als Komponistin enttarnt wird? Wahrscheinlich glaubt ihr das keiner...

      Jetzt darf sie zwar nach Somerton Court mit zurück, wird dann aber gefeuert werden. Ob sich das wohl noch verhindern lässt? Da bin ich echt neugierig...

      Und Stella das Biest heckt schon wieder die nächste Intrige aus.

      Ich bin gespannt, was im letzten Abschnitt passiert oder ob das Buch mit einem Cliffhanger endet und alles erst in den folgenden Bänden aufgelöst wird. Aber noch mehr Intrige mag ich eigentlich nicht lesen - vielmehr, ob Ada nach Oxford geht und wen sie schließlich heiraten wird. :-)

      Löschen
    2. Stella und Charlotte sind mir ja ein Dorn im Auge. Biester. Ich hoffe sie fallen damit irgendwann auf die Nase.
      Das Rose der Sündenbock sein wird, hätte ich nicht gedacht, aber allein Schuld daran ist Sebastian, der seinen eigenen Kopf retten will, um nicht als Schwuler enttarnt zu werden. Wird er also erpresst von Simon.
      Ich hatte kurzzeitig noch die Vermutung, dass Lord Westlake Rose beschützt und sie irgendwie um ihre Entlassung herumkommt, aber anscheinend, reichen die Vatergefühle dafür nicht aus.

      Ravi's Besitzansprüche finde ich ein bisschen extrem. Das er auch diese radikale Seite in Indien befürwortet, so ganz koscher wie am Anfang ist er mir nicht mehr.
      Wäre Lord Fintan eine gute Wahl??

      In London benutzt einer den anderen, um sein Ziel zu erreichen. Wie Stella nun mit dem gebastelten Brief hantiert, ich bin gespannt.

      Ob Rose noch zu ihrem musikalischen Talent stehen wird? Hmm, da bin ich mir noch nicht sicher.

      So, nun gibt es Mittag und dann geht es in die Endrunde :) Bin mega gespannt, wie Band 1 endet.

      Löschen
    3. Hier gibt es ja einige "Baustellen" und irgendwie werden es immer mehr... ich mags, es hält die Spannung aufrecht :)

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rose von sich aus zugibt, die Komponistin zu sein. Ich hoffe, die darf irgendwie auf Somerton Court bleiben. Vielleicht kommt ja demnächst auch raus, dass sie Westlakes Tochter ist. Fiona, Charlotte u Stella würde es jedenfalls zutiefst erschüttern *hihi* Diese Biester...

      Ada u Fintan? Ging mir auch schon durch den Kopf. Bei den ähnlichen Ansichten bzgl der Stellung der Frau gar nicht so abwegig. Ob noch rauskommt, was Charlotte im vorherigen Jahr angestellt hat, dass Emily so negativ auf sie zu sprechen ist?

      Ich glaube, ich lese die restlichen 90 Seiten jetzt auch noch zu Ende. Bin auch gespannt, wie es endet. Ich wette ja auch auf einen fiesen Cliffhänger...

      Löschen
    4. Also ich glaube ja, dass Lord Westlake seine Vatergefühle nicht zu sehr ans Licht rücken darf und versucht eine Lösung zu finden, die für Rose noch einigermaßen erträglich ist. Deswegen auch die aufgeschobene Kündigung in Somerton Court. Allerdings kann ich es mir für den weiteren Verlauf der Geschichte nicht vorstellen, dass Rose nicht mehr auf Somerton wohnen wird.
      Zwischenzeitlich hatte ich auch überlegt, ob Sebastian für sie einsteht und sie zur Frau nimmt, aber da ist er wohl zu egoistisch veranlagt und es wäre schließlich eine Frau unter seinem Stand und Fiona hat ja bereits angekündigt, dass sollte dies der Fall sein, er nicht mehr ihr Sohn ist.
      Ich bin gespannt...

      Charlotte ist definitiv hier das Biest und die Konstellation mit der Mutter hat das ganze wirklich was von Aschenputtel. Man kann ja nun leider davon ausgehen, dass Fiona nun von der "Freundschaft" zwischen Ravi und Ada weiß. Zu was manche Frauen aus Eifersucht fähig sind.... Biest!!!

      Interessant finde ich hier übrigens Emily. Ich denke sie wird Ada noch sehr beeinflussen. Aber nicht negativ gemeint...

      Löschen
    5. Auf Emilys Rolle in den zukünftigen Bänden bin ich auch sehr gespannt. Und die Bücher ohne Rose?? Nein, dass kann ich mir auch nicht vorstellen. Für mich nimmt sie eine besondere Rolle ein.

      Löschen
    6. Auf jeden Fall - Rose darf nciht aus den Büchern verschwinden!

      Und mit Charlotte, Fiona und Stella iust hier wirkclih ein biestiges Trio entstanden!

      Löschen
  4. Fazit Leseabschnitt 4 (Kapitel 20 - Ende):

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So fast pünktlich zum Kaffee habe ich das Buch soeben beendet. Ich bin wirklich angetan.

      Nichts gegen Ravi, aber als er zurück nach Indien ging, dachte ich, dass Thema ist für Ada vergessen, aber da habe ich wohl ihre Gefühle unterschätzt. Wäre diese Liebelei so zu Ende gegangen, hätte ich es für die Story nicht störend empfunden. Das Ada nun einen Antrag von Fintan bekommen hat, fand ich logisch. Und ich muss sagen, wie er dem Thema Hochzeit entgegensteht, stimmt mich positiv. Wenn er alles ernst meint, was er sagt, mag ich ihn :)
      Oder tut er nur so verständnisvoll und führt was im Schilde??

      Was am besten hat mir im letzten Abschnitt fast der Punkt gefallen, dass Sebastian sich öffnet und seine Gefühle erkennt, als er dem Polizeiauto hinterherläuft. Ich hoffe, dass er Oliver retten kann :(

      Rose's Adoption, kam sehr überstürzt oder?
      Weiß noch nicht so recht, wie ich dieses plötzliche Friede, Freude, Eierkuchen finde. Was denkt ihr darüber?
      Spannend finde ich, dass es im 2. Band mit Sicherheit um die Debütantinnenzeit gehen wird. Finde ich persönlich ja immer sehr interessant.

      Charlottes Satz am Ende zeigt uns auf, was wir im Folgeband von ihr erwarten!

      Löschen
    2. Also ich muss sagen, dass sich das Buch wirklich sehr flott lesen ließ. Zack, da wars schon zu Ende...

      Hat Charlotte also doch was gesehen, war ja zu erwarten. Roses Adoption fand ich richtig. Fehler begehen ist die eine Sache, dazu zu stehen eine ganz andere. Vor allem zu dieser Zeit. Chapeau Mr. Westlake...
      Was nun mit Sebastian u Oliver wird, kann ich gar nicht sagen. Homosexualität zu dieser Zeit war ja ein absolutes No-Go. Also denke ich eher nicht an ein Outing.

      Wie kam es denn, dass Martha u Tobias auf der bösen Seite stehen? Neid auf den höheren Stand? Oder sind sie von Stella beauftragt worden?

      Hm, ich schätze einer Ehe mit Fintan steht nichts im Wege. So kann Ada studieren. Wenn Ravi wirklich in Indien ist u bleibt, wird sie sich wohl dafür entscheiden. Ihr lang gehegter Traum geht dadurch ja in Erfüllung.

      Bei Teil 2 bin ich auf jeden Fall wieder dabei :)

      Löschen
    3. So - jetzt habe ich endlich auch Möglichkeit, meine Meinung zu dem BUch abzugeben - aber gestern im Zug hatt ich einfach kein durchgängiges Netz um zu schreiben. Naja - ich habe stattdessen viel gelesen. :-)

      Ja, das Buch liest sich wirklch zackig. Und mit dem Ende kann ich so gut leben - ich finde den Cliffhanger jetzt nicht so schlimm.

      Ich fand das mit der Adoption auch ein wenig übertrieben bzw. üerbstürzt. Irgendwie wirkte der Lord bisher eher immer ein bisschen unterwürfig, weil er ja abhängig ist vom Geld seiner neuen Frau - und jetzt zieht er auf einmal "seinen Stiefel" durch, einfach so. Und Fiona hat das Haus leider nciht vberlassen. Schade - aber die Biester werden wahrscheinlcih noch für die nächsten Intrigen gebraucht. ;-)

      Aus Ravi werde ich nicht richtig schlau. Eigentlich hatte ich ihn schon abgeschrieben und Ada mit Fintan verheiratet gesehen, jetzt kommen da noch mal Grüße aus Indien... Ich fürchte ja, Ada wird Fintan nicht heiraten, weil ihre Gefühle für Ravi zu stark sind - unbd wenn da natürlich auch immer mal wieder Nachrichten kommen, wird die Hoffnung ja nun auch geschürt. Mal sehen, ob das im 2. Band gelöst wird.

      Und Charlotte gehört ma tüchtig geschüttelt - Biest ist für sie eingentlich schon zu harmlos. Ich denke, da wird uns noch einiges erwarten.

      Zu Sebastian und Olivier habe ich irgendwie keine Meinung - das war mir auch ein wenig zu dramatisch am Ende. Mal abwarten, was mit den beiden noch passieren wird.

      Ja, Mädels - jezt müssen wir uns wohl geduleden bis Mai. Seid ihr wieder dabei?

      Löschen
    4. Da freue ich mich, Janine!

      Löschen
    5. So, bin nun auch endlich durch! Und eines vorab... natürlich bin ich bei Band 2 auch dabei.

      Das Ende hat mich etwas zwiegespalten zurückgelassen. Mir war es persönlich für die paar Seiten etwas zu viel Enthüllung und würde meiner Meinung nach durch den Unfall von Simon gekrönt. Ein bissel weniger von allem hätte mir da persönlich besser gefallen.
      Ich bin absolut eurer Meinung, dass die Adoption etwas zu übereilt kam. Wenn man bedenkt, dass Fiona den Laden finanziert, wundert es mich, dass sie dahingehend Lord Westlake mehr unter Druck gesetzt hat. Aber ich denke, dass kommt noch...

      Das Sebastian zu Oliver steht, wage ich zu bezweifeln. Wenn er könnte bestimmt, aber nicht unter den damaligen Voraussetzungen. Ich glaube dafür will er seinen Stand nicht verlieren.

      Das Verhältnis zw Ada und Ravi langweilt mich eher ein wenig. Die vermeintlich unerreichbare Liebe erreicht mich persönlich als Leser gar nicht und ich fieber auch gar nicht mit, dass die beide zueinander stehen.
      Stattdessen bin ich eher von Lord Fintan angetan, der Ada scheinbar wirklich zu schätzen weiß. Ich glaube auch nicht, dass er was im Schilde führt.

      Löschen
    6. Ich bin auch ein Lord Fintan Fan <3 :D

      Löschen
    7. Ich wünsche mir auch, dass es zur Hochzeit zwischen Lord Fintan und Ada kommt - Ravi ist mir irgendwie suspekt. Ich befürchte aber, das wird noch ein bisschen hin und her geben ...

      Löschen
  5. Antworten
    1. Freu mich auf unsere Runde. Werde später auch direkt starten :)

      Löschen
  6. Hier hätte ich nun auch gerne mitgelesen, weil das Buch noch in meinem SuB regal steht, aber nun warten noch ein paar Reziexemplare und die sollte ich dann mal endlich lesen...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schade - hätte mich sehr gefreut. Aber das kann ich verstehen, wenn man noch Reziexemplare in der Warteschleife hat... Bei mnächsten Mal wieder. :-)

      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: