[Rezension] Lea Winter - "Im Zauber jener Tage"

Lea Winter - Im Zauber jener Tage
Frauenroman

Verlag: Dromer-Knaur
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: donkeysoho /Plainpicture, Shutterstock (3)
ISBN 13: 978-3-426-51727-7
Seiten: 320 Seiten
Erschienen: 2. November 2015

Buchrückentext
„Ihr baldiger 40. Geburtstag hat Fritzi buchstäblich die Stimme verschlagen. Schonen sie sich!, rät ihre Ärztin. Ich weiß da was!, verspricht ihr Mann. Und ehe Fritzi es sich versieht, verbringt sie mit ihren beiden ehemals besten Freundinnen Urlaub in einem Kloster. In einem Kloster? Was wie ein schlechter Witz beginnt, erweist sich als Glücksfall. Denn umgeben von atemberaubender Landschaft und durch eine inspirierende Begegnung entdecken die drei Frauen nicht nur neu, was sie in ihrer Studienzeit verband – sie lernen auch, achtsamer zu sein, das Leben zu genießen und an sich selbst zu glauben.“

[Rezension] Iny Lorentz - "Das Mädchen aus Apulien"

Iny Lorentz - Das Mädchen aus Apulien
Historischer Roman

Verlag: Droemer-Knaur
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Burg © INTERFOTO /Alimari; Mädchen © akg-images /Mondafori Portfolio, 1992; FinePic©, München /Shutterstock
ISBN 13: 978-3-426-66382-0
Seiten: 617 Seiten
Erschienen: 4. Oktober 2016

Buchrückentext
„Die junge Pandolfina, Tochter einer Sarazenen-Prinzessin und eines apulischen Grafen, ist nach dem Tod ihres Vaters auf sich gestellt. Mit Mühe kann die sich eines Nachbarn erwehren, der die väterliche Burg gewaltsam in seinen Besitz gebracht hat und das Mädchen zur Heirat zwingen will. Nur einer kann ihr helfen: Friedrich II., der mächtige Stauferkaiser. Ihr gelingt die Flucht an den Kaiserhof, aber auch dort muss sie sich ihren Platz erkämpfen.“ 

[Rezension] Ilke S. Prick - "Vergissmeinnicht war gestern"

Ilke S. Prick - Vergissmeinnicht war gestern
Frauenroman

Verlag: Insel-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur München
Umschlagfoto: Julia Hoersch, Picture Press, Hamburg
ISBN 13: 978-3-458-36188-6
Seiten: 259 Seiten
Erschienen: 14. November 2016

Buchrückentext
„Alles scheint perfekt in Mariekes Leben – bis sie sich plötzlich allein mit siebzehn Umzugskisten in einer fremden Hinterhauswohnung wiederfindet. Zurück auf Start? So hatte Marieke nicht gewettet. Dennoch: Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer neuen Nachbarinnen nutzt sie die Chance, längst vergessene Wünsche und Träume wahr werden zu lassen. Und je blühender und bunter ihr Leben ist, desto interessanter wird sie auch wieder für ihren Ex. Und nicht nur für den…“

[Rezension] Emma Donogue - "Raum"

Emma Donogue - Raum
Roman

Verlag: Osterwold-Verlag
ISBN 13: 978-3-869-52090-2
Dauer: gekürzte Lesung, 5 CDs, 385 Minuten
Erschienen: 29. August 2011
Originaltitel: „Room“
Übersetzer: Armin Gontermann
Sprecher: Matthias Brandt

Hörbuchrückentext
„Für Jack ist Raum die ganze Welt. Dort essen, spielen und schlafen er und seine Ma. Und dort versteckt sie ihn im Schrank, wenn Old Nick kommt. Doch eines Tages erklärt ihm Ma, dass es eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen…“

[Rezension] Caroline Bernard - "Rendezvous im Café de Flore"

Caroline Bernard - Rendezvous im Café de Flore
2 Zeitebenen

Verlag: Aufbau-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de, München unter Verwendung von Bildern von © getty images /Julian Elliot /robertharding und © www.buerosued.de
ISBN 13: 978-3-746-63271-1
Seiten: 426 Seiten
Erschienen: 14. November 2016

Buchrückentext
„Paris, 1928: Vianne träumt davon, Botanikerin zu werden – im renommierten Jardin des Plantes. Als sie sich in den aufstrebenden Maler David verliebt und mit ihm in das schillernde Bohème-Leben der französischen Avantgarde eintaucht, scheint ihr Glück perfekt. Doch dann nimmt ihr Leben eine tragische Wendung … Jahrzehnte später steht Marlène im Musée d´Orsay vor dem Bild einer Frau, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Fasziniert von der Ausstrahlung der Fremden, begibt sich Marlène auf die Suche, bei der sie nach und nach ihr Leben verändern wird.“

[Rezension] Annette Hohberg - "Das unendliche Blau"

Annette Hohberg - Das unendliche Blau
Gegenwartsliteratur

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Alisa Andrei /Trevillion Images
ISBN 13: 978-3-426-51416-0
Seiten: 348 Seiten
Erschienen: 2. Februar 2015

Buchrückentext
„Kurz vor ihrem 50. Geburtstag erfährt Martha, dass sie Krebs hat, im Endstadium. Die Journalistin entscheidet sich gegen jede Art von Therapie und geht stattdessen nach Italien. Ohne festen Plan, nur mit ein paar Träumen im Gepäck macht sie sich auf und verlässt ihre Tochter, ihre Freunde, ihren Vater. Jetzt, da ihr Leben mit einem Ablaufdatum versehen ist, tut sie endlich, was sie immer gewollt und sich immer versagt hat. In Bologna findet Martha nicht nur Antworten auf Fragen, die sie sich bis dahin nie gestellt hat. Sie findet das Lachen, die lange vermisste Lebensfreude – und die große Liebe. Sie trifft Michele, und gerade weil sie weiß, dass ihr nur noch ein paar Wochen bleiben, lässt sie alles zu und nichts aus. Sie zieht die Sicherheitsnetze ein, die sie jahrzehntelang sorgfältig gespannt hat, und lässt den freien Flug zu. Denn sie weiß: Man bereut im Leben nur das, was man nicht getan hat.“

Weihnachten


Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest - ganz so, wie du es magst:
Ruhig und besinnlich mit festlichen Stunden oder auch fröhlich und heiter mit viel Trubel und Gesellschaft.
Vielleicht liegen ja auch ein paar schöne Geschenke unter dem Weihnachtsbaum, ein paar Bücher zum Ein- und Abtauchen und Geschichten zum Dahinschmelzen, spannende Abenteuer oder romantisches Idyll, historische Schmöker oder fesselndes Geschehen - egal ob im Hier und Jetzt, in der Zukunft, Vergangenheit oder der Phantasie.
Vor allem aber wünsche ich dir Zeit - zum Schmökern, Feiern und Besinnen.  

                                                                                                     Herzliche Grüße

[Leseeindruck] Patrick Süskind - "Drei Geschichten und eine Betrachtung"

Patrick Süskind - Drei Geschichten und eine Betrachtung
Kurzgeschichten 

Umschlagzeichnung: Sempé
ISBN 13: 978-3-257-23468-8
Seiten: 84 Seiten
Erschienen: 22. März 2005

Zum Inhalt 
„Hüte dich vor dem Kritiker, so lautet die warnende Botschaft der Geschichte „Der Zwang zur Tiefe“, in der sich eine talentiert junge Malerin ihre Rezensionen allzu sehr zu Herzen nimmt. In „Ein Kampf“ wird von einem Schachduell im Jardin du Luxembourg erzählt, bei dem es um weit mehr geht als um Schach. In „Das Vermächtnis des Maitre Mussard“ entwickelt ein Mann eine Lebenseinstellung, die ihn recht bald und geradezu wörtlich versteinern lässt. Und in „Amnesie in litteris“ schildert Patrick Süskind den Moment, in dem man merkt, dass man sich nur noch vage an die einst gelesenen Bücher erinnern kann.“

[Rezension] Martin Suter - "Ein perfekter Freund"

Martin Suter - Ein perfekter Freund
Gegenwartsroman

Verlag: Diogenes
Umschlagfoto: Philipp Keel
ISBN 13: 978-3-257-23378-0
Seiten: 339 Seiten
Erschienen: 31. Oktober 2003

Zum Inhalt 
„Durch eine rätselhafte Kopfverletzung hat der Journalist Fabio Rossi eine Amnesie von fünfzig Tagen. Als er seine Vergangenheit zu rekonstruieren beginnt, stößt er dabei auf ein Bild von sich, das ihn zutiefst befremdet. Er scheint merkwürdige Dinge getan, ein seltsames Verhalten an den Tag gelegt zu haben in jener Zeit. Aber offenbar gibt es Leute, denen es lieber wäre, jener Fabio bliebe ausgelöscht.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Julia Rieger - "Everyday at 9pm"

Julia Rieger - Everyday at 9pm
Roman

Verlag: Book Rix
ISBN 13: 978-3-739-64998-6
Seiten: 92 Seiten
Erschienen: 22.4.2016

Zum Inhalt 
„Jeden Tag um 21 Uhr betritt sie meinen Laden. Jeden Tag um 21 Uhr bestellt sie einen Coffee-to-go und einen Vanille-Cupcake mit Kirsche. Jeden Tag um 21 Uhr will ich sie fragen, wieso das so ist. Jeden Tag um 21 Uhr ... traue ich mich nicht.“ (Quelle: amazon.de)

[Rezension] Mary Morris - "Die Musik der verlorenen Kinder"

Mary Morris - Die Musik der verlorenen Kinder
Historischer Roman

Verlag: Aufbau-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de unter Verwendung von Motiven von © AKG images /TT NewsAgency und © getty images /Photolibrary
ISBN 13: 978-3-746-63272-8
Seiten: 380 Seiten
Erschienen: 5. Dezember 2016
Originaltitel: „The Jazz Palace“

Buchrückentext
„Amerika, um 1920: Fasziniert von der neuen Musik, die ganz Chicago erobert, widersetzt sich Benny Lehrman dem Willen seines Vaters und kämpft darum, Pianist werden zu dürfen. Im Nachtclub der Familie der jungen Pearl findet er Zuflucht, Freundschaft – und erlebt seine erste Liebe. Doch schon bald steht er vor der Wahl zwischen der Musik und denen, die ihm nahestehen.“

[Rezension] Marita Spang - "Die Frauenburg"

Marita Spang - Die Frauenburg
Historischer Roman

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: Bridgeman Art Library
Umschlagabbildung: www.bridgemanimages.com, www.brigdemanart.com
ISBN 13: 978-3-426-44120-6
Seiten: 719 Seiten
Erschienen: 2. Dezember 2016

Zum Inhalt 
„Das Römisch-Deutsche Reich im Jahr 1324. Die junge Gräfin Loretta von Starkenburg-Sponheim übernimmt nach dem frühen Tod ihres Gatten die Regentschaft für ihren unmündigen Sohn. In dem Kurfürsten Balduin von Trier findet sie einen mächtigen Verbündeten gegen ihre zahlreichen Feinde und nach einer unglücklichen Ehe Erfüllung in ihrer geheimen Liebe. Auf dem Höhepunkt ihres Glücks entschließt sich Loretta, eine Burg zu erbauen, unerhört für eine Frau ihrer Zeit. Ihr Plan verändert alles…“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Maeve Binchy - "Herzenskind"

Maeve Binchy - Herzenskind
Roman

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © masterfile /IIC
ISBN 13: 978-3-436-50994-4
Seiten: 473 Seiten
Erschienen: 1. September 2014
Originaltitel: „Minding Frankie“
Übersetzer: Gabriela Schönberger

Buchrückentext
„Die Eltern der kleinen Frankie sind nicht wie die Eltern anderer Kinder: Zwar ist Noel ihr leiblicher Vater, der nach dem Tod ihrer Mutter für die Tochter sorgt, die junge Lisa aber teilt sich mit ihm nur die Wohnung. Doch alle beide lieben das Kind von ganzem Herzen – bis Moira auftaucht, eine übereifrige Sozialarbeiterin, die nicht glauben kann, dass die zwei Frankie ein echtes Heim bieten können. Als Noel erfährt, dass sie sogar schon Adoptiveltern für die Kleine gesucht hat, droht er zu verzweifeln, doch dann stellt das Leben die Weichen noch einmal ganz neu.“

[Höreindruck] Daniel Glattauer - "Alle sieben Wellen"

Daniel Glattauer - Alle sieben Wellen (Emmi & Leo #2)
Email-Roman

Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN 13: 978-3-869-09093-1
Dauer: 4 CDs, 269 Minuten
Erschienen: 15.7.2011
Sprecher: Andrea Sawatzki, Christian Berkel

Hörbuchrückentext
„Auch die halbjährliche Sendepause hat nichts daran geändert: Sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine pariert Leos Ausweichmanövern so schlagfertig wie Emmi. Eine perfekte Beziehung. Wenn sie nicht einen Makel hätte: Die beiden haben schriftlich Millionen von Wörtern gewechselt – zärtlich, werbend, barsch, schwärmend, hochfliegend, traurig. Aber sie haben sich noch nie gesehen. Bleibt es für Emmi und Leo wirklich nur bei der elektronischen Liebe?“

[Höreindruck] Max Frisch - "Homo Faber"

Max Frisch - Homo Faber
Roman

Verlag: Der Hörverlag
ISBN 13: 978-3-844-50534-4
Dauer: 450 Minuten
Erschienen: 9.10.2008
Sprecher: Felix von Manteuffel

Zum Inhalt 
„Das geregelte Leben des Schweizer Ingenieurs Walter Faber gerät nach und nach aus den Fugen: Auf einer Schiffsreise verliebt er sich in die junge Sabeth. Zu seiner Verblüffung erfährt er, dass sie die Tochter seiner Jugendliebe Hanna ist, die er - von ihm schwanger -, verlassen hatte. Was er nicht weiß: Hanna hat das gemeinsame Kind nicht wie vereinbart abgetrieben...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Kurt Palka - "Das Geheimnis der Pianistin"

Kurt Palka - Das Geheimnis der Pianistin
Historischer Roman

Verlag: Bastei Lübbe
ISBN 13: 978-3-404-17458-4
Seiten: 272 Seiten
Erschienen: 11. November 2016
Originaltitel: „The Piano Maker“
Übersetzer: Stefanie Karg

Zum Inhalt 
„Kanada in den Dreißigerjahren: Hélène Giroux ist Französin, eine begnadete Musikerin und stammt aus einer Familie von Klavierbauern. Mehr wissen die Bewohner des Örtchens Saint Homais nicht über die neue Pianistin und Chorleiterin ihrer Gemeinde. Bis die Polizei auftaucht und Hélène wegen Mordverdachts unter Hausarrest stellt. Bald kursieren die wildesten Gerüchte über sie. Doch die abenteuerliche Lebensgeschichte, die schließlich ans Licht kommt, übertrifft jegliche Vorstellung …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] Welchen Stellenwert nimmt das Lesen bei deiner Freizeitgestaltung ein?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Welchen Stellenwert nimmt das Lesen bei deiner Freizeitgestaltung ein?


Lesen ist für mich ein tolles Hobby, keine Frage, aber es eben auch nicht alles.

[Rezension] Antonia Hodgson - "Der Galgenvogel"

Antonia Hodgson - Der Galgenvogel (Tom Hawkins #2)
Historischer Roman

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: FinePic®, München /Trevillion
ISBN 13: 978-3-426-65346-3
Seiten: 460 Seiten
Erschienen: 2. November 2016
Originaltitel: „The Last Confession of Thomas Hawkins“
Übersetzer: Katharina Volk, Sonja Rebernik-Heidegger

Buchrückentext
„Ein junger, gut gekleideter Mann wird durch schmutzige Straßen zum Galgen nach Tyburn geschleppt. Die Menge am Straßenrand feixt und verflucht ihn, nennt ihn einen Mörder. Er versucht, ruhig zu bleiben. Sein Name ist Tom Hawkins, und er ist unschuldig. Irgendwie muss er es schaffen, das zu beweisen, bevor der Strick um seinen Hals sich zuzieht.“

[Show it Friday] Zeige ein Buch, welches du nur gelesen hast bzw. lesen willst, weil dir die Verfilmung gefällt

Diese Aktion findet abwechselnd auf den Blogs "Sunny's Magic Books" und "Seductive Books" statt. Worum geht es? Jeden Freitag gibt es eine Aufgabe, in der ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal gezeigt werden soll. Hierbei ist es egal, ob das Buch bereits gelesen ist, ob es auf dem SuB liegt oder auf der Wunschliste steht. Dabei sind die Fragen zu dem Buch immer gleich. 😊 Diesmal geht es um folgendes:

Zeige ein Buch, welches du nur gelesen hast bzw. lesen willst, weil dir die Verfilmung gefällt 


Da ist mir ganz spontan ein Buch eingefallen, das ich erst kürzlich gelesen habe: "Der seltsame Fall des Benjamin Button" von F. Scott Fitzgerald. Ich habe den Film vor Jahren gesehen, und er hat mir sehr gut gefallen, Ich war sehr neugierig auf die Vorlage zum Film, insbesondere, weil es eine nur sehr kurze Novelle ist.

[Leserunde] Mary Morris - "Die Musik der verlorenen Kinder"


Leserunde zu "Die Musik der verlorenen Kinder" von Mary Morris

Ganz spontan ist diese kleine Leserunde zustande gekommen, weil uns einfach beide das Buch interessiert - vielleicht gibt es ja noch jemand Kurzentschlossenen, der mitlesen möchte? Gerne - einfach bei uns melden, wir freuen uns!

[Rezension] Mechtild Borrmann - "Trümmerkind"

Mechtild Borrmann - Trümmerkind
2 Zeitebenen, Gegenwartsliteratur

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Getty Images /Ernst Haas
ISBN 13: 978-3-426-28137-6
Seiten: 301 Seiten
Erschienen: 2. November 2016

Zum Inhalt 
„Der kleinen Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel - das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur, das auf fatale Weise mit seiner Familie verknüpft ist …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Angela Marsons - "Evil Games"

Angela Marsons - Evil Games (Kim Stone #2)
Kriminalroman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: Neil Holden /Arcangel; Soul of Autumn | Vladimir Konovalov /Shutterstock; Mihai Simonia /Shutterstock
ISBN 13: 978-3-482-06039-4
Seiten: 475 Seiten
Erschienen: 1. September 2016
Originaltitel: „Evil Games“
Übersetzerin: Elvira Willems

Buchrückentext
„Mehrere mysteriöse Todesfälle bereiten Detective Inspector Kim Stone Kopfzerbrechen. Doch als sie bei ihren Ermittlungen immer wieder auf die kühle, schöne Psychiaterin Dr. Alexandra Thorne stößt, beschleicht Stone schon bald das Gefühl, dass diese Ärztin hinter den Morden stecken muss. Nur wie kann sie deren Schuld beweisen?“

[Montagsfrage] Leseverhalten nach Jahreszeit?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Beeinflusst die Jahreszeit aktuell dein Leseverhalten/die Bücher, zu denen du greifst?


Dieses Jahr ist irgendwie alles anders, aber ja, die letzten Jahre habe ich mich schon vor der Jahreszeit beeinflussen lassen.

[Rezension] Audrey Niffenegger - "Die Frau des Zeitreisenden"

Audrey Niffenegger - Die Frau des Zeitreisenden
Zeitreiseroman, Liebesgeschichte

Verlag: Fischer-Verlage
Umschlaggestaltung: Gundula Hißmann und Andreas Heilmann, Hamburg
Umschlagabbildung: Frank Darius © VG Bild-Kunst, Bonn 2004
ISBN 13: 978-3-596-16390-8
Seiten: 544 Seiten
Erschienen: 1. November 2005
Originaltitel: „The Time Traveler’s Wife“
Übersetzer: Brigitte Jakobeit

Zum Inhalt 
„Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender. Plötzlich und unerwartet stürzt er los in eine andere Zeit, aber immer wieder landet er bei Clare, Clare als Kind, als Geliebte und Mutter der gemeinsamen Tochter Alba, Clare als alte Frau, aber da ist er schon lange tot. Seine Zeitreisen sind das Geheimnis, das die Liebenden mit jeder Trennung noch inniger vereint. Audrey Niffenegger ist es gelungen, über die Schönheit der Dauer und das Staunen der Sehnsucht zu schreiben, von der Liebe wie zum ersten Mal zu erzählen. Ein Roman zum Verlieben.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Show it Friday] Zeige ein signiertes Buch

Diese Aktion findet abwechselnd auf den Blogs "Sunny's Magic Books" und "Seductive Books" statt. Worum geht es? Jeden Freitag gibt es eine Aufgabe, in der ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal gezeigt werden soll. Hierbei ist es egal, ob das Buch bereits gelesen ist, ob es auf dem SuB liegt oder auf der Wunschliste steht. Dabei sind die Fragen zu dem Buch immer gleich. 😊 Diesmal geht es um folgendes:

Zeige ein signiertes Buch 


Mittlerweile habe ich einige signierte Bücher, leider waren es dann oft Bücher, die mir leider beim Lesen nicht so gut gefallen haben, obwohl ich andere Bücher der Autoren sehr mochte. Deshalb muss ich jetzt mal schauen, welches ich für heute auswähle - entschieden habe ich mich für ein eher unbekannteres Buch, dass aber einstimmt auf eine wunderbare Krimi-Reihe, die in Cornwall spielt:

[Monatsrückblick] November 2016

November 2016

Der November hatte es echt in sich – nicht lesetechnisch, sondern beruflich, denn ich war jedes Wochenende auf Fortbildung, so dass mir schlichtweg die Zeit fehlte zu lesen. Auf der einen Seite finde ich das schade, auf der anderen Seite ist es halt manchmal so, dass einem das Leben dazwischenspielt. :-) Trotzdem ist einiges zusammengekommen und auch wenn es kein Lesehighlight gab, bin ich doch recht zufrieden mit meiner Bücherauswahl.

[Höreindruck] Richard Dübell - "Die Teufelsbibel (#1)"

Richard Dübell - Die Teufelsbibel (#1)
Historischer Roman

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-838-76041-4
Dauer: 6 CDs, gekürzt, 460 Minuten
Erschienen: 11.9.2007
Sprecher: Klaus-Dieter Klebsch

Zum Inhalt 
„Böhmen 1572. In einem halb zerstörten Kloster wird der achtjährige Andrej Zeuge eines schrecklichen Blutbads: Zehn Menschen, darunter Andrejs Eltern, werden brutal ermordet. Eine der Frauen bringt sterbend ein Kind zur Welt. Der Prior befiehlt, auch den Säugling zu töten. Andrej kann fliehen und nimmt eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Kirche mit sich, das die verschworene Mönchsgesellschaft um jeden Preis schützen will: In dem Kloster wird ein Dokument versteckt, das drei Päpsten das Leben kosten soll und angeblich die Macht hat, das Ende der Welt einzuläuten – der Codex Gigas, die Teufelsbibel. Sieben schwarze Mönche behüten die große Handschrift und töten jeden, der zuviel darüber weiß. Doch das Wissen um das Buch des Teufels ist das einzige Erbe, das Andrej von seinem Vater mit auf den Weg bekommen hat ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leserunde] Kurt Palka - "Das Geheimnis der Pianistin"


Leserunde zu "Das Geheimnis der Pianistin" von Kurt Palka

Mich hat der Klappentext zu diesem Buch sofort angesprochen - und nicht nur mich. Deshalb freue ich mich nun, dass ich gemeinsam mit anderen lieben Bloggerinnen dieses Buch lesen werde. :-) 

[Rezension} Oliver Plaschka - "Marco Polo - Bis ans Ende der Welt"

Oliver Plaschka - Marco Polo - Bis ans Ende der Welt
Historischer Roman, Romanbiographie

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: NETWORK! Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Gettyimages /NoDerog und Tetra Images /Corbis
ISBN 13: 978-3-426-28138-3
Seiten: 857 Seiten
Erschienen: 2. November 2016

Buchrückentext
„Heldenhafter Abenteurer? Geistreicher Berater der Mächtigen? Oder doch nur einfacher Betrüger? Diese Fragen gehen Rustichello durch den Kopf, als er 1298 im Gefängnis in Genua der Erzählung seines Zellennachbarn Marco Polo lauscht. Hat dieser Marco es wirklich bis an den Hof des Kublai Khan geschafft?  Doch diese Fragen verblassen mehr und mehr, je stärker der geschickte Erzähler Marco den Zuhörer mit seinen Schilderungen gefangen nimmt. Und so reist Rustichello mit Marco in die Vergangenheit, bestaunt mit ihm die Wunder Asiens, hört von der Kunstfertigkeit, mit dem der Venezianer alle kulturellen Gräben überwinden und zu einem der wichtigsten Männer im Reich Kublai Khan aufsteigen konnte ...“

[Leserunde] Maeve Binchy - "Herzenskind"


Leserunde zu Maeve Binchy's "Herzenskind"

Ich habe schon einige Bücher von Maeve Binchy gelesen und immer mochte ich ihre wirklich herzerwärmenden Geschichten. Umso mehr freue ich mich nun, ab dem 1.12.17 ein Buch dieser wunderbaren Autorin gemeinsam mit zwei anderen Bloggerinnen zu lesen. :-) 

[Rezension] Paul Glaser - "Die Tänzerin von Auschwitz"

Paul Glaser - Die Tänzerin von Auschwitz
Biographie, Erfahrungsbericht

Verlag: atb
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de, München unter Verwendung des Originalcovers von hißmann, heilmann, Hamburg; Foto aus dem Privatarchiv des Autors
ISBN 13: 978-3-746-63248-3
Seiten: 286 Seiten
Erschienen: 14. November 2016
Originaltitel: „Tante Roosje. Het oorlogsgeheim van mijn familie“
Übersetzerin: Eva Schweikart

Zum Inhalt 
„Während eines Besuchs im Vernichtungslager Auschwitz entdeckt Paul Glaser einen Koffer – beschriftet mit seinem Familiennamen. Es beginnt die zaghafte Entdeckung der verdrängten jüdischen Wurzeln seiner Familie und der unglaublichen Überlebensgeschichte seiner Tante Rosie, einer temperamentvollen und emanzipierten Tanzlehrerin aus Amsterdam, die ihren Lebensmut gegen den nationalsozialistischen Terror verteidigt. Aus Rosies Tagebüchern und Briefen setzt Glaser ihre Biographie zusammen – ein authentischer und emotionaler Überlebensbericht, der zugleich vom Kampf zwischen Erinnern und Vergessen in einer Familie erzählt.“

[Rezension] Thomas Vaucher - "Tell - Mann. Held. Legende."

Thomas Vaucher - Tell - Mann. Held. Legende.
Historischer Roman

Verlag: Stämpfli-Verlag
Umschlaggestaltung: Nils Hertig, clicdesign ag, Bern
ISBN 13: 978-3-727-27900-3
Seiten: 324 Seiten
Erschienen: 19. Oktober 2016

Zum Inhalt 
„Nach dem Mord an seinem Vater wächst Wilhelm als Müllergehilfe bei seinem tyrannischen Onkel in Burgelon (heutiges Bürglen UR) auf. Als die hübsche Anna eines Tages bei ihm Korn zum Mahlen in Auftrag gibt, ist es um Wilhelm geschehen. Doch als er sie am Johannisfest zum Tanz ausführt, kommt es zu einer folgenschweren Schlägerei mit dem reichen Hermann von Spiringen. Wilhelm sieht sich dazu gezwungen, seine Heimat zu verlassen und sich als Söldner zu verdingen. Er erlernt in einer Söldnerkompanie das Armbrustschiessen, verschafft sich unter den rauen Burschen rasch Respekt und steigt in der Hierarchie bis zum dritten Stellvertreter des Hauptmanns auf. Doch dann begegnet er eines Tages dem Mörder seines Vaters...
Dieser packende Roman erzählt einerseits die bisher unbekannte Geschichte der Jugend Wilhelm Tells und andererseits die bekannte Legende vom sagenhaften Rütlischwur und vom Apfelschuss – aber in neuem Licht.“ (Quelle: Verlagsseite) 

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die ich in der Weihnachtszeit lesen möchte


Organisiert wird das ganze von der lieben Steffi vom Blog "Bücher-Bloggeria" - es gilt, 10 Bücher zu einem bestimmten Thema rauszusuchen, die im besten Fall selbst schon gelesen sind und für gut befunden wurden. 10 Bücher zu finden klappt zwar nicht immer - macht aber Spaß und man lernt viele neue Blogs und die Menschen dahinter kennen. :-) 

Und der Spaß steht ja schließlich im Vordergrund. In diesem Sinne -

                                                                         Liebe Grüße


Und diese Woche gibt es folgendes Motto:

10 Bücher, die du gerne in der Weihnachtszeit lesen möchtest
In den letzten Wochen hatte ich leider nur sehr wenig Zeit zum Lesen, weil privat und beruflich viel anstand - in dieser Zeit haben sich leider ein paar Rezensionsexemplare angesammelt, die ich nun endlich lesen möchte. Daher werde ich diesen Dezember keine Weihnachtsbücher lesen (was auch nicht schlimm ist, da ich überhaupt kein Weihnachtsmensch bin...), sondern versuchen, meine "Rückstände" aufzuholen. Außerdem gibt es noch zwei Leserundenbücher (die beiden letzten)  - vielleicht hat ja noch jemand Lust, sich uns anzuschließen?

[Leseeindruck] F. Scott Fitzgerald - "Der seltsame Fall des Benjamin Button"

F. Scott Fitzgerald - Der seltsame Fall des Benjamin Button
Novelle

Verlag: Anaconda-Verlag
Umschlaggestaltung: www.katjaholst.de
Umschlagmotiv: Egon Schiele (1890-1918), „Rainerbub“ (1910), Österreichische Galerie Belvedere, Wien /Bridgeman Images
ISBN 13: 978-3-730-60344-4
Seiten: 72 Seiten
Erschienen: 1. Februar 2016
Originaltitel: „The Cuirous Case of Benjamin Button“
Übersetzer: Kim Landgraf

Buchrückentext
„Benjamin Button ist kein Kind wie alle anderen: Er ist groß, hat einen Bart, und statt im Kindergarten herumzutollen, döst er schon mal ein. Irgendwann begreift seine Familie, dass er rückwärts altert – oder wie immer man das befremdliche Phänomen nennen soll, das Benjamin ständig mit der Welt kollidieren lässt. Keine gute Aussicht für die Liebe, wie seine Frau Hildegarde bald zu spüren bekommt.“ 

[Montagsfrage] Welches Aspekt gefiel im letzten Buch besonders gut?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Welcher/s Aspekt/Element deines zuletzt gelesenen Buches gefiel dir besonders gut?


Ich habe zuletzte "Drei Geschichten und eine Betrachtung" von Patrick Süskind gelesen und auch wenn mich nicht alle Geschichten überzeugen konnten, gefiel mir eine Sache doch bei allen gleich gut.

[Rezension] Gina Mayer - "Die Protestantin"

Gina Mayer - Die Protestantin
Historischer Roman

Verlag: Edition Oberkassel
Umschlaggestaltung: unter Verwendung eines Gemäldes von Ambrosius Benson (@ bpk | RMN – Grand Palais  Gérard Blot)
Umschlagabbildung:
ISBN 13: 978-3-943-12149-0
Seiten: 493 Seiten
Erschienen: 3. Juni 2014

Buchrückentext 
„Kaiserswerth im Jahre 1822. Johanne hat nur einen großen Wunsch: Sie möchte der Armut entkommen und ihr trostloses Elternhaus verlassen. Doch der protestantische Pfarrer Theodor Fliedner erkennt ihre Klugheit und Reife. Er ermutigt sie, ihm in seiner Gemeinde zu helfen. Dabei ist schnell offensichtlich, dass Johanne die ideale Gattin für den ehrgeizigen Pastor wäre. Sie aber lehnt eine Ehe ab und wählt die Freiheit. Fliedner und Johanne bleiben enge Vertraute, verbunden durch ihren Glauben und die Vorbereitungen zur Gründung des ersten Diakonissenhauses in Kaiserswerth.
Johannes Hoffnung, ihre jüngere Schwester Catharine, die zu ihr zieht, würde sich ebenso stark in der Kirche wiederfinden wie sie selbst, wird enttäuscht. Catharine geht ihren eigenen Weg. Mit ihrem Geliebten stürzt sie sich 1848 in die Revolution. Zwischen den Schwestern entbrennt ein heftiger Kampf um die persönlichen Überzeugungen. Erst ihre gemeinsame Pflegetochter Magdalena scheint erfolgreich darin zu sein, Glaube, Liebe und politische Überzeugung in Einklang zu bringen.“

[Show it Friday] Buch aus untypischem Genre, welches ich geliebt habe

Diese Aktion findet abwechselnd auf den Blogs "Sunny's Magic Books" und "Seductive Books" statt. Worum geht es? Jeden Freitag gibt es eine Aufgabe, in der ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal gezeigt werden soll. Hierbei ist es egal, ob das Buch bereits gelesen ist, ob es auf dem SuB liegt oder auf der Wunschliste steht. Dabei sind die Fragen zu dem Buch immer gleich. 😊 Diesmal geht es um folgendes:

Zeige ein Buch, aus einem für dich untypischen Genre, das du aber geliebt hast 


Da muss ich erstmal schauen, da ich mich tatsächlich selten in "ungeliebteren Gefilden" bewege... Aber ich bin fündig geworden.

[Leseeindruck] Elena Santiago - "Inseln im Wind"

Elena Santiago - Inseln im Wind
Historischer Liebesroman

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: bürosüd°, München
Umschlagabbildung: plainpicture /Pierre Baelen, Trevillion Images /Susan Fox
ISBN-13: 978-3-442-37888-3
Seiten: 560 Seiten
Erschienen: 20. Mai 2013

Zum Inhalt 
„Als Elizabeth Raleigh nach langer, gefahrvoller Reise endlich ihre neue Heimat Barbados erblickt, erliegt sie unwiderruflich dem betörenden Zauber der grünen Insel im Wind und vergisst fast, warum sie ihre englische Heimat verlassen musste. Fern sind die Vernunftehe, die Kriegswirren und politischen Unruhen, die ihre Familie bedrohen. Doch bald überschatten dunkle Geheimnisse ihr Leben, und als auf Barbados ein tödlicher Freiheitskampf entbrennt, gerät Elizabeth in einen Strudel aus Intrigen, Zwietracht und verbotener Leidenschaft …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Gillian Flynn - "Gone Girl"

Gillian Flynn - Gone Girl
Roman

Verlag: Argon Hörbuch
ISBN 13: 978-3-839-89237-4
Dauer: 1056 Minuten
Erschienen: 25. September 2014
Originaltitel: „Gone Girl“
Übersetzer: Christine Strüh
Sprecher: Christiane Paul, Matthias Koeberlin

Zum Inhalt 
„»›Was denkst du gerade, Amy?‹ Das habe ich sie oft gefragt. Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?«
Genau das fragt sich Nick Dunne an diesem sonnigen Morgen seines fünften Hochzeitstages, als seine Frau spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sofort Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. In seinem Computer entdeckt die Polizei merkwürdige Mails. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] 3 Favoriten dieses Jahres

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten?


Wie viele Bücher ich dieses Jahr bisher gelesen habe, werde ich direkt mal nachzählen - 3 Favoriten zu benennen finde ich dagegen seeehr schwierig, aber ich werde mich bemühen.😊

[Rezension] Antoine Laurain - "Das Bild aus meinem Traum"

Antoine Laurain - Das Bild aus meinem Traum
Gegenwartsliteratur

Verlag: Atlantik-Verlag
Umschlaggestaltung: Sarah M. Hensmann, © Hoffmann & Campe
ISBN 13: 978-3-455-65045-7
Seiten: 191 Seiten
Erschienen: 14. Oktober 2016
Originaltitel: „Ailleurs si j’y suis“
Übersetzer: Sina de Malafosse

Buchrückentext
„Monsieur Chaumonts größte Leidenschaft gilt dem Sammeln alter Dinge, denn sie bewahren die Seele ihrer Besitzer. In einem Pariser Auktionshaus entdeckt er ein Porträt aus dem 18. Jahrhundert und ist überzeugt: Das Gemälde zeigt ihn selbst. Es führt den Anwalt, der bislang weder im Beruf noch in seiner Ehe sein Glück gefunden hat, zu einem Weingut und zu einer jungen Gräfin, die seit Jahren auf ihren verschwundenen Gatten wartet … Wie viel sind wir bereit aufzugeben, um die große Liebe zu gewinnen?“

[Leseeindruck] Gernot Gricksch - "Die Bank der kleinen Wunder"

Gernot Gricksch - Die Bank der kleinen Wunder
Roman

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Gettyimages /Bernard Jaubert, Britta Frank, Hamburg
ISBN 13: 978-3-426-50329-4
Seiten: 236 Seiten
Erschienen: 2. Mai 2014

Buchrückentext
„Ein Mann, der partout nicht aufhören will zu arbeiten. Ein Model, das furchtbaren Hunger hat. Ein Mädchen und ein Junge, die nicht zueinander passen und deshalb zusammengehören. Ein alter Mann, dessen Liebe seit Jahrzehnten ein Geheimnis ist. Und ein Hundehasser, der beim Gassigehen einen ganz neuen Weg einschlägt. Sie alle erleben, wie eine gewöhnliche Parkbank ihr Leben auf den Kopf stellt.“

[Leseeindruck] John Boyne - "Der freundliche Mr. Crippen"

John Boyne - Der freundliche Mr. Crippen
Historischer Roman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: Cornelia Niere, München, nach einem Entwurf von ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Getty Images /Hulton Archive /Bert Hardy; INTERFOTO /SuperStock
ISBN 13: 978-3-492-3056-3
Seiten: 523 Seiten
Erschienen: 11. Mai 2015
Originaltitel: „Crippen: A Novel of Murder“
Übersetzer: Werner Löcher-Lawrence

Buchrückentext
„Im Sommer 1910 steht Scotland Yard vor einem unlösbaren Fall: Im Haus des allseits beliebten Mr Hawley Crippen wird die grausam zerstückelte Leiche seiner Frau gefunden. Von Crippen selbst fehlt jede Spur ... John Boyne erzählt meisterlich die spannende Jagd nach einem mutmaßlichen Mörder, die sich 1910 in London und auf einem kanadischen Passagierschiff so wirklich zugetragen hat.“

[Rezension] Pieter Webeling - "Die Stunde des Schmetterlings"

Pieter Webeling - Die Stunde des Schmetterlings
Historischer Roman

Verlag: Blessing-Verlag
Umschlaggestaltung: Bauer + Möhring, Berlin
Umschlagfoto: © plainpicture, Mischa Keijser
ISBN 13: 978-3-896-67568-2
Seiten: 304 Seiten
Erschienen: 26. September 2016
Originaltitel: „Het uur van de vlander“
Übersetzer: Christiane Burkhardt

Buchrückentext
„Vier Freunde, die arglos in einem sächsischen Dorf aufwachsen, geraten in den Mahlstrom der Geschichte. Ein großer Roman über Freundschaft, Liebe und Verrat. Und über den Trost, den die Schönheit der Schöpfung gewähren kann.“

[Wochenrückblick] KM 44/2016


...auf die Woche vom 30.10. - 5.11.2016

Heute bin ich mal sehr früh mit meinem Wochenrückblick - diese Woche habe ich eine bunte Mischung an Büchern gelesen - von durchwachsen bis richtig gut. :-) Ansonsten war es bei mir eine kurze Woche - Dienstag war hier Feiertag, Montag hatte ich frei und habe das wunderschöne Herbstwetter genossen. Jetzt aber hat auch uns das Novemberwetter mit Regen und Wind erreicht - aber nicht schlimm, dann kann man sich mit gutem Gewissen mit einem Buch auf der Couch zurückziehen.

[Höreindruck] Shilpi Somaya Gowda – "Geheime Tochter"

Shilpi Somaya Gowda – Geheime Tochter
Gegenwartsliteratur

Verlag: Lübbe Audio
ISBN 13: 978-3-8387-7066-6
Dauer: ungekürzt, 692 Minuten
Erschienen: 15. Januar 2015
Originaltitel: „Secret Daughter“
Übersetzer: Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Sprecher: Anne Moll, Brit Gülland

Zum Inhalt
„Somers Leben ist genauso, wie sie es sich immer vorgestellt hat. Frisch verheiratet, mit einem neuen Job als Ärztin in San Francisco. Doch dann stellt sie fest, dass sie keine Kinder bekommen kann. Zur gleichen Zeit wird in einem abgelegenen indischen Dorf ein Mädchen geboren. Kavita, die Mutter, erkennt, dass sie das Leben ihrer Tochter nur retten kann, wenn sie sie weggibt. Als Somer und ihr Ehemann ein Foto des Mädchens in einem Waisenhaus in Mumbai sehen, entscheiden sie sich für eine Adoption. Somer ahnt, dass dieser Weg nicht leicht wird. Aber sie hofft, dass Liebe alle Probleme lösen kann.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Leseeindruck] Patrick Süskind - "Die Taube"

Patrick Süskind - Die Taube
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes-Verlag
Umschlagillustration: nach einer kolorierten Lithographie von Joseph Brodtmann aus: H. R. Schinz, „Naturgeschichte und Abbildungen der Vögel“, 1830
ISBN: 3-257-21846-X
Seiten: 100 Seiten
Erschienen: 24. April 1990

Buchrückentext
„In fünf Monaten wird der Wachmann einer Pariser Bank das Eigentum an seiner Mansarde endgültig erworben haben, wird ein weiterer Markstein seines Lebensplanes gesetzt sein. Doch dieser fatalistische Ablauf wird an einem heißen Freitagmorgen im August 1984 jäh vom Erscheinen einer Taube in Frage gestellt."

[Monatsrückblick] Oktober 2016

Oktober 2016

Dafür, dass ich nebenbei meine Nase auch noch in ein dickes Sachbuch gesteckt habe, bin ich mehr als zufrieden und es ist doch einiges an Seiten zusammengekommen. Und viele der Bücher haben mich auch fesseln und packen können - das Einzige, was mich ein wenig gestört hat, dass ich eigentlich gedacht habe, in Thrillerlaune zu sein und mehr aus diesem Genre zu lesen. Aber das habe ich Anfang des Monats versucht und bin irgendwie gescheitert - nun ja, nicht weiter tragisch, schließlich habe ich genug anderes auf dem SuB liegen, was mich dann ja auch viel mehr angesprochen hat!

[Rezension] Petra Durst-Benning - "Das Weihnachtsdorf"

Petra Durst-Benning - Das Weihnachtsdorf (Maierhofen #2)
Roman, Weihnachten

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: © Johannes Wiebel | punchdesign unter Verwendung von Motiven von Shutterstock.com
ISBN 13: 978-3764505981
Seiten: 205 Seiten
Erschienen: 26. September 2016

Buchrückentext
„Es ist Anfang Dezember im malerischen Allgäu. Maierhofen liegt friedlich im Schnee, Kerzenlicht funkelt in den Häusern. Der Trubel des Sommers ist längst vorbei, das große Kräuter-der-Provinz-Festival nur noch eine schöne Erinnerung. Langweilig wird es im Genießerdorf jedoch lange nicht, denn der erste Weihnachtsmarkt steht bevor. Wenn es nach Werbefrau Greta geht, haben dort Plastik-Nikoläuse und billiger Glühwein nichts verloren. Wird es aber den Maierhofenern gelingen, das Wahre und Gute in den Winter hinüberzuretten? Therese freut sich auf Feiertage in trauter Zweisamkeit, doch jemand will ihre Pläne durchkreuzen. Und während es Christine vor ihrem ersten Fest alleine graut, werden Roswitha und Edy auf die Probe gestellt. Junges Liebesglück, neue Sehnsüchte und zerschlagene Hoffnungen brauen sich zusammen wie Winterstürme. Wie viele kleine Wunder braucht es für das große Glück?“

[Wochenrückblick] KW 43/2016


...auf die Woche vom 23.10. - 29.10.2016

Der Herbst zeigt sich hier am Wochenende von seiner schönsten Seite, deshalb kommt mein Wochenrückblick auch erst jetzt online. Und ich will auch jetzt gleich noch die vielleicht letzten Sonnenstrahlen des Jahres nutzen, um ein wenig rauszugehen. Aber zuvor erzähle ich noch, was ich diese Woche gelesen habe.