[Rezension] Cecelia Ahern - "Die Liebe deines Lebens"

Cecelia Ahern - Die Liebe deines Lebens
Liebesroman

Verlag: Argon Hörbuch
Umschlaggestaltung: nach der Buchvorlage durch Hafen Werbeagentur, Hamburg
ASIN: B00FDXGQMA
Dauer: ungekürztes Hörbuch, 640 min.
Erschienen: 8. Oktober 2013
Originaltitel: „How to Fall in Love“
Übersetzerin: Christine Strüh
Sprecherin: Luise Helm

Zum Inhalt 
„Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt ...“ (Quelle: Verlagsseite)

Meine Meinung
Wer die Bücher von Cecelia Ahern mag, dem wird sicherlich auch diese Geschichte gefallen, denn sie bietet alles, was das Herz sich wünscht: Romantik, Liebe, Humor und Gefühl. Auch mich hat die Geschichte gut unterhalten, insgesamt aber fand ich den Plot doch sehr konstruiert und das Ende war mir dann leider doch zu kitschig.

Die Idee hat mir grundsätzlich gut gefallen, auch wenn sie konstruiert und wenig glaubhaft ist – aber es hat Spaß gemacht, Christine bei ihren Versuchen, dem lebensmüden Adam zu zeigen, wie lebenswert das Leben ist, zu begleiten. Schön fand ich vor allem, dass dann doch nicht alles so einfach ist, wie Christine es sich gedacht hatte, und dass ihre Ratgeber á la „5 Tipps, wie man ….“ bei einem so schwierigen Thema dann doch versagen. Doch Christine gibt nicht so schnell auf, und das nicht nur, weil sie sich in den attraktiven Adam verliebt hat, sondern weil sie tatsächlich an ihre Ratgeber glaubt. 

Christine ist eine durchaus sympathische Protagonistin, auch wenn ich sie in ihren Handlungen meist nicht verstehen konnte. Aber sie punktet durch ihre beherzte und unnachgiebige Art, auch wenn sie dabei keinen Fettnapf auslässt und oft etwas tollpatschig wirkt. Adam wirkt dagegen leider etwas blasser, zwar nicht unsympathisch, aber er war für mich einfach nicht so präsent wie Christine, obwohl sich die ganze Geschichte ja um ihn dreht.

Die Geschichte ist einfach schön erzählt und zu keinem Zeitpunkt habe ich mich beim Zuhören gelangweilt. Ich habe Christine und Adam gerne begleitet, wie sie nicht nur sich gegenseitig kennen- und schätzen lernen, sondern nach und nach auch erkennen, was für eine Bandbreite an Abenteuern und Gefühlen das Leben zu bieten hat. In der zweiten Hälfte des Hörbuches wird es dann zunehmend romantischer, hier hat mich nur manchmal Christines Zerrissenheit, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen soll, etwas genervt. Es ist natürlich klar, wie die Geschichte enden wird, und hier enttäuscht die Autorin den Hörer auch nicht – nur mir persönlich war das Ende dann doch zu kitschig und dick aufgetragen.

Die Sprecherin Luise Helm kannte ich schon durch andere Hörbücher – ihre warme und sehr prägnante Stimme hat wunderbar zur Geschichte gepasst, sie hat die verschiedenen Stimmungen gut einfangen können und die Charaktere zum Leben erweckt.

Das Hörbuch hat mich wirklich gut unterhalten - empfehlen würde ich das Buch allen, die Cecelia Ahern mit ihren Liebesgeschichten voller Gefühl und Emotion, aber auch Humor und ernsten Themen, mögen, aber auch denen, die einfach eine schöne (schnulzige) Liebesgeschichte suchen. Ich gebe dem Buch 3,5/5 Sternen.

Mein Fazit
Wer Cecelia Ahern mag, dem wird auch dieses Buch gefallen – es ist voller Gefühl und Emotion, bietet Romantik und Humor trotz des ernsten Themas. Die Charaktere sind durchaus liebenswert, wenn auch nicht immer glaubhaft in dem, was sie tun. Auch die Geschichte selber ist sehr konstruiert und im wahren Leben kaum vorstellbar, aber das habe ich auch nicht erwartet. Wer eine berührende Liebesgeschichte sucht, dem wird diese bestimmt befallen – mir persönlich wurde es nur in der zweiten Hälfte dann doch zu viel der Gefühlsduseleien, das (schnulzige) Ende hat das Ganze dann zu einem runden Abschluss gebracht. Von meiner Seite gibt es 3,5/5 Sternen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare: